Hessischer Bildungsserver / Unterricht

Community-Rundschreiben

Schulportal Hessen 9/2022

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

für das neue Schuljahr haben wir wieder ein umfangreiches Paket zu allen Themenfeldern unseres Medienbildungsangebotes geschnürt. Außerdem können sich Admins des Schulportal Hessen über die Einrichtung der App Räume und Medien informieren.

Der Hessische Rundfunk hat neue Audio-Angebote für die jüngeren Jahrgangsstufen im Programm. Erinnert sei auch nochmals an das Fachforum Französisch und das LUCAS-Filmfestival. Außerdem verweisen wir jetzt schon auf das dokfest Kassel im November. Schließlich sucht der Landkreis Waldeck-Frankenberg eine  Leitung des Medienzentrums.

Auch in unseren Lernarchiven finden Sie wieder eine Reihe neuer Materialien:

  • Politik und Wirtschaft: „Ist die britische Monarchie anachronistisch?“
  • Informatik: „Programmierung mit Python“, „Datenbanken“, „Appcamps“ und vieles mehr.
  • Geschichte: „IdeenSet: Alltag im Mittelalter“ und „Anfangsunterricht Geschichte“
  • Biologie: Lernbarkurse „Experimente“ und „Signaltransduktion und Nachbilder“
  • Mathematik: Neuer Lernpfad "Die Quadratur des Rechtecks"
  • Französisch: Filmfestival Cinéfête

Auch in diesem Schuljahr möchten wir Sie bei der Gestaltung einer zukunftsfähigen Lernkultur in Ihren Lerngruppen unterstützen und laden Sie herzlich ein, unser breites Fortbildungsangebot im Oktober kennenzulernen:

Nutzen Sie die Geräte aus der Ausstattungsinitiative und gestalten Sie mit den Onboard-Mitteln des iPads interaktive und nachhaltige Lernsettings. Fördern Sie die Team- und Organisationsfähigkeit Ihrer Schüler durch agile Lernmethoden und holen Sie sich dazu Ideen in unserem Angebot "Agiles und kollaboratives Lernen in der Schule"! 

Unser Team "Kreatives Arbeiten und Medienproduktion" hat für Sie verschiedene Angebote zu Werkzeugen, Programmen und Apps zusammengestellt, mittels derer Sie ansprechende Lernanlässe gestalten und mit denen auch ihre Lernenden selbst kreative Lernprodukte erstellen können. 

Lehrkräfte, deren Schulen das Schulportal Hessen nutzen, können sich in den PaedOrg-Snacks kurz und effizient in die Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Module einführen lassen. Außerdem haben wir anlässlich der hessenweiten Einführung des datenschutzkonformen Videokonferenzsystems die Fortbildungen zu BigBlueButton wieder in das Programm aufgenommen.

Lassen Sie sich von unserem Angebot inspirieren!                     

Im Rahmen der Try It-Reihe finden diese Fortbildungen im Baukasten-Prinzip wiederkehrend und in einem monatlichen Rhythmus statt.

In unserer Reihe “SchulMoodle-Snacks“ stellen wir Ihnen in jeweils 30-45 Minuten eine SchulMoodle-Aktivität genauer vor: Wir zeigen Ihnen sowohl die Einrichtung und Funktion der Aktivität als auch konkrete Praxisbeispiele zum Einsatz in Ihren Lernsetting. 

Veranstaltungen aus dieser Reihe finden mit wechselnden Themen einmal pro Woche statt.

Den Anfang macht am 6. Oktober 2022 von 17:00 bis 17:30 Uhr unser „SchulMoodle-Snack: Das Forum“.

PaedOrg: Räume und Medien (am 06.10.2022  von 14:00 - 15:00 Uhr)

Mit der App „Räume und Medien“ verwalten Sie Computerräume, Bibliotheken oder Fachräume nicht länger analog, sondern digital und online. Auch vielfältige Medien wie beispielsweise Beamer, Laptopwagen, GPS-Geräte, Kameras, etc. können Sie in das System einpflegen. Die vielen Vorteile des Systems vermitteln wir Ihnen in unserer Online-Veranstaltung.

"How To: Fabel(-hafter) Unterricht mit Hilfe des neuen Audio- und Materialienpaketes Fabeln" in der "hr-Bildungsbox" am 17.Oktober ab 15 Uhr

Rudyard Kiplings „Just so stories" und die Geschichte „König sein" von Mario Ramos lassen sich alle als Fabeln bestimmen, wenn sie auch nicht immer alle typischen Merkmale einer klassischen Äsop-Fabel besitzen.  

Als Lesungen lassen sie sich gut im Unterricht ab der 4. Jahrgangstufe einsetzen, sind aber auch für die Stufen 5 und 6 geeignet. Das dazugehörige Materialienpaket ermöglicht es Schüler:innen, sich auf sehr vielfältige Weise mit der Fabel auseinanderzusetzen und zwar weit über das reine Erschließen der Fabel als Textgattung hinaus. Die Lernenden erleben sich als selbstwirksam, werden in ihrer Literacy-Entwicklung und in ihrer Medienkompetenz gestärkt. Zudem erfordert und fördert der kreative Umgang mit den Hörmedien ihr Konzentrationsvermögen, ihre Zuhörfertigkeiten sowie, beim Produzieren eigener kleiner Hörspiele in Gruppen, ihre Teamfähigkeit.  

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.

Wunderwigwam: Frieden ist toll! Warum gibt es dann Krieg?

Am 21. September war der Internationale Tag des Friedens, in diesen Zeiten wichtiger denn je. Anlässlich der aktuellen Lage in Europa nimmt sich der Wunderwigwam-Kinderpodcast dieses Themas an. Warum gehen Menschen mit Waffen aufeinander los? Wieso kämpfen ganze Länder gegeneinander? Und welche Wege und Möglichkeiten gibt es, Konflikte zu lösen und die Welt dauerhaft friedlicher zu machen? Dr. Caroline Fehl, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, versucht gemeinsam mit Polly Plapperschlange, Fox Schlaufuchs, einer derzeit recht frustrierten Friedenstaube und vielen Kindern Antworten auf diese Fragen zu finden - in der Wunderwigwam-Folge "Frieden ist toll! Warum gibt es dann Krieg?" 

Den Podcast mit vielen weiteren Zusatzinformationen finden Sie hier.

Earsinnig hören! – Schüler:innen machen Radio

Ein Medienkompetenzprojekt für die Klassen der 3. bis 6. Jahrgangsstufe, das Einblicke in die Arbeit von Radioprofis gibt und spielerisch die Zuhörkompetenz stärkt (mit hr-Coachs)  

Schüler:innen werden mit den Grundregeln des Zuhörens spielerisch vertraut gemacht und erhalten Einblicke in die Arbeit von Radioprofisindem sie kurze Audiobeiträge wie Umfragen, Interviews, Reportagen, Kurz-Hörspiele oder Klangcollagen selbst gestalten. Ihre Beiträge präsentieren sie live vor Publikum in einer Radio-Bühnenshow und online auf der Homepage des Projekts.   

Bewerbungsschluss: 10. Oktober 2022 

Bewerbungsformular und weitere Informationen unter: www.earsinnig-hoeren.de 

 

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg sucht für den Fachdienst Schulen und Bildung zum 01. Februar 2023 eine

Leitung des Medienzentrums (m/w/d)

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg als Schulträger sucht für die Leitung des Medienzentrums zum 01.02.2023 eine Lehrkraft, die im Hessischen Schuldienst eine Planstelle innehat. Für die Tätigkeit als Leitung des Medienzentrums gewährt das Land 16 Anrechnungsstunden wöchentlich auf das Unterrichtsdeputat. Dienstort ist Korbach.

Aufgabengebiete:
  • Leitung des Sachgebietes Medienzentrum des Schulträgers Waldeck-Frankenberg
  • Haushaltsüberwachungs-, Organisations- und Planungsaufgaben im Sachgebiet Medienzentrum
  • Verantwortlichkeit für die Medien und pädagogische Software in gegenseitiger Abstimmung mit den anderen hessischen Medienzentren und der Hessischen Lehrkräfteakademie (Bestandsaufbau, -pflege, Analyse, Bewertung)
  • Entwicklung, Organisation und Durchführung von Fortbildungen und medienpädagogischen Projekten, Beratungen, Anleitung und Unterstützung im medienpädagogischen Bereich
  • enge Zusammenarbeit mit der Hessischen Lehrkräfteakademie, dem Staatlichen Schulamt sowie dem Schulträger
  • Mitarbeit in themenspezifischen Arbeitsgruppen
  • Beratung von Schulen bei der Erstellung und Fortschreibung von Medienbildungskonzepten
Wir erwarten von Ihnen:
  • verbeamtete oder angestellte Lehrkraft des Landes Hessen
  • mehrjährige Berufserfahrung als Lehrkraft an einer Schule
  • Praxiserfahrung im Einsatz digitaler audiovisueller Medien und Hilfsmittel im Unterricht
  • fundierte EDV-Kenntnisse
  • Kommunikations-, Teamfähigkeit, Selbstständigkeit
  • Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft, den Privat-PKW für dienstliche Fahrten einzusetzen
Wir wünschen uns von Ihnen:
  • Praxiserfahrung im Umgang mit Lernplattformen und Anwendungen der pädagogischen IT
  • Erfahrungen in der Gremienarbeit und der Mitarbeit in schulischen Steuerungsgruppen
  • Erfahrungen in der Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen sowie in der Entwicklung von Medienbildungskonzepten
  • Grundkenntnisse im Urheber- und Lizenzrecht
  • Kenntnisse im schulischen Datenschutz sowie in der schulischen Datenverarbeitung
  • Erfahrung bei der Erarbeitung schulischer Medienbildungskonzepte
  • Bereitschaft zur Aus- und Fortbildung in einem dem digitalen Wandel unterliegenden Berufsfeld

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 15.10.2022 per Email an Frau claudia.knublauch@lkwafkb.de, die auch für fachliche Auskünfte unter der Rufnummer 05631/954-343 zur Verfügung steht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Sinne von § 151 SGB IX bitten wir zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.

Mit Abgabe Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie Ihr Einverständnis, dass der Landkreis Waldeck-Frankenberg Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens speichern und verarbeiten darf. Sie können die Einwilligung jederzeit telefonisch unter den o. g. Telefonnummern oder per Mail an personal@lkwafkb.de oder durch schriftliche Erklärung an den Landkreis Waldeck-Frankenberg, widerrufen.

 

Das neue Lernarchiv „Ist die britische Monarchie anachronistisch?unterstützt ein oder zwei aktuelle Stunden zur britischen Monarchie, am besten bilingual: Supporters believe that monarchy creates a sense of national identity, while republicans consider the royal family to be an insult to British democracy. How would you weigh these competing arguments?

Im Lernarchiv gibt es im Abschnitt Programmierung neue Inhalte zur Programmierung mit Python: Tutorials, Software und Interaktives zum Einstieg in die Programmierung bis hin zur Objektorientierung.

Im Bereich Datenbanken ist ein neuer Link zum dem SQL-Escape-Spiel SQL Island zu finden sowie eine Musterlösung für die Lehrenden. Darüber hinaus sind Online-Übungsdatenbanken verlinkt, mit denen die Lernenden SQL-Abfragen ausprobieren können. Außerdem gibt es dort ein Webquest zur Einführung in das ERM. Learning-Snacks zu SQL und ERM sind ebenfalls dort verlinkt.

Sehr interessant, auch für Nicht-Informatiker, sind die Angebote von Appcamps und Fobizz. Dort findet man Materialien und Unterrichtsprojekte zu diversen Themen im Umfeld der Digitalsierung zur freien Verwendung. Die Materialien finden sich u. a. im Bereich Digitale Welt.

Informationen zum Biber-Informatik-Wettbewerb, der vom 07. - 18. November stattfindet, finden sie hier.

Im Lernarchiv Geschichte findet sich ein neuer Verweis zum "IdeenSet: Alltag im Mittelalter" der Pädagogischen Hochschule Bern. Im Zentrum des IdeenSets "Alltag im Mittelalter" steht eine multimediale Lernumgebung, mit der Schüler:innen der Sekundarstufe I fünf ausgewählte Alltagssituationen aus dem Mittelalter selbstständig erkunden können: In Burg, Kloster, Bauernhaus, Dorf und Stadt werden typische Szenen multimedial erlebbar. Die Inhalte basieren auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Zum Beginn des neuen Schuljahres sei auch erneut auf das Lernarchiv "Anfangsunterricht Geschichte" verwiesen. Die Inhalte wurden aktualisiert und angepasst. Neu ist ein dazu passendes Select-Archiv, unserer Selbstlernplattform für Schüler:innen "Zum Anfang des Geschichtsunterrichts".

In unserem Lernarchiv „Zuordnung nach Lehrplänen (SEK II Hessen)“ finden Sie eine Auswahl von für die Sekundarstufe II geeigneten Verweisen entsprechend den jeweiligen Schwerpunkten der Kurshalbjahre des Kerncurriculums.

Der neue Experimente - Lernbarkurs  enthält weit über 50 Experimente und Experimentieranleitungen diverser Themenbereiche mit Animationen und Filmen, die die Autorin, die Zoologin Barbara Mayer, zum Teil selbst produziert hat. Nicht nur zum Online- Unterricht, sondern auch zur Vor- und Nachbereitung des Unterrichts sind die Materialien sehr gut geeignet oder wenn in der Sammlung mal wieder irgendetwas fehlt oder kaputt ist.

Der Lernbarkurs "Signaltransduktion und Nachbilder" ist ein auch für Grundkurse gedachter Exkurs zum ausführlicheren Kurs "Weiß ist nicht gleich weiß", der vor allen für Leistungskurse gedacht ist.

Neuer Lernpfad "Die Quadratur des Rechtecks"

Zum Pflichtprogramm im Mathematikunterricht gehört die Satzgruppe des Pythagoras mit dem Satz des Pythagoras, dem Höhensatz und dem Kathetensatz des Euklid. In der Regel wird der jeweilige Satz im Unterricht bewiesen und anschließend werden viele Anwendungsaufgaben gerechnet. In diesem neuen Lernpfad liegt der Schwerpunkt auf Konstruktionen und auf der für viele Schüler:innen spannenden Frage, ob die Quadratur des Rechtecks möglich ist. Diese Frage kann mit ja beantwortet werden dank des Höhen- und des Kathetensatzes. Auch der Satz des Pythagoras wird in diesem Lernpfad behandelt, er dient allerdings als Beweisgrundlage für die "Konstruktionssätze". Mit diesem alternativen Zugang zur Satzgruppe des Pythagoras sollen besonders die Schüler:innen "abgeholt" werden, die mehr Spaß am Konstruieren und Zeichnen als am "sturen" Rechnen haben.

Ab September 2022 startet das französische Filmfestival Cinéfête in eine neue Runde.

"Die 22. Cinéfête ist so umfangreich und vielfältig wie nie. Mit zwei Kurz- und sieben Langfilmen bieten wir Französischklassen in dieser Saison acht unterschiedliche Kinoerlebnisse, die amüsant, aufregend, spannend und natürlich lehrreich sind." (Quelle: cinéfête.de)
Das komplette Programm finden Sie hier.

Emotionales Lernen in digitalen Zeiten am 8.10.2022

Für Kurzentschlossene nochmals ein Hinweis auf das Fachforum Französisch. Der Schwerpunkt des diesjährigen Fachforums liegt auf der affektiv-emotionale Dimension des Lehrens und Lernens, die eine wesentliche Komponente eines lernwirksamen und zukunftsfähigen Unterrichts darstellt.
Für die Veranstaltung konnten namhafte Kolleg:innen und Fachdidaktiker:innen gewonnen werden, die Ihnen in den Ateliers vielfältige didaktische und methodische Impulse anbieten. Einzelne Elemente der vorgestellten Unterrichtsszenarien werden Sie selbst erproben und reflektieren und wie immer soll besonders dem kollegialen Austausch ein breiter Raum gegeben werden. Die Veranstaltung findet statt an der Ricarda-Huch-Schule, Dammstraße 26, 35390 Gießen am Samstag, den 08.10.2022 von 8.00 bis 15.00 Uhr. Anmeldung und Programmübersicht hier.

Vom 6. bis 13. Oktober zeigt LUCAS – Deutschlands ältestes Filmfestival für junges Publikum – mehr als
60 Lang- und Kurzfilme aus aller Welt für alle von vier Jahren bis 18plus in Kinos in Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden. Exklusiv für Schulklassen und Kinder-/Jugendgruppen gibt es die Möglichkeit, Kurzfilme aus den Wettbewerben online im Klassenzimmer oder vergleichbaren Räumen zu streamen. Auf der Webseite lucas-filmfestival.de finden Sie das Programm.

Auf einige Besonderheiten sei hier verwiesen:

  • LUCAS-Streaming: Aus den Wettbewerben werden Kurzfilme für verschiedene Altersgruppen online ab Kinopremiere bis Weihnachten zur Verfügung stehen. Auswählen können Sie Kurzfilme aus den Wettbewerben 8+ und 13+. (LUCAS-Streaming ist kostenfrei für Gruppen der jeweiligen Kinovorstellung, sonst zwischen € 10 und € 20 pro Gruppe)
  • Online-Fortbildungen für Lehrkräfte: Lehrkräfte aller Schulformen können sich online und kostenlos rund um Filmbildung und Filmfestival weiterbilden. Mit dabei: Kurzfilme im Unterricht. Ermöglicht wird das Angebot durch eine Kooperation von LUCAS und der Hessischen Lehrkräfteakademie.
  • Zur Vor- und Nachbereitung des Festivalbesuchs stellt LUCAS für die Filme der Wettbewerbe 8+ und 13+ pädagogisches Begleitmaterial zur Verfügung.
  • Wettbewerbswunschfilm im Kino: Sie suchen einen Langfilm Ihrer Wahl aus den Wettbewerben aus, wir stellen Ihnen den Kinosaal zur Verfügung. Auswählen können Sie Filme aus den Wettbewerben 8+ und 13+ (je nach Verfügbarkeit). Buchbar ist das neue Angebot exklusiv zu bestimmten Terminen für Gruppen von 30 bis 60 Personen. Sprechen Sie uns an!

Die Anmeldung für Filme ist online auf lucas-filmfestival.de, per E-Mail (lucas-info@dff.film) oder per Telefon unter 069 961 220 678 möglich.

Das junge dokfest – Bilderwelten denken, Kinoraum erleben, das Dokumentarfilmfest für Jugendliche ab der 8.Klasse, findet vom 16. bis 18. November 2022 im Rahmen des Kasseler Dokfestes in den BALi-Kinos Kassel statt.

Angeboten wird auch eine Fortbildung zur Filmbildung. Das dokfest lab ist offiziell bei der hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert und findet am 4.11. von 14 bis 18 Uhr im kleinen BALi Kino im KulturBahnhof Kassel statt. Dort erhalten Sie eine grundlegende Einführung in die Bedeutung, Möglichkeiten und Methoden der Filmbildung. Die Fortbildung wird durchgeführt von Dr. Manuel Zahn, Professor für ästhetische Bildung an der Universität Köln. Gearbeitet wird hier als Vorbereitung auf den Festivalbesuch mit Ausschnitten aus dem diesjährigen Programm.

Mehr Infos zu Programm und Praxisangebot gibt es in Kürze auch online auf der Webseite des dokfest Kassel.

 

Rundschreiben spezial - Fachforen, hr und DFF

Maker, MINT und Medien - Fachforen im Oktober - jetzt anmelden!

Impulse, Aktionen, Praxiseinblicke: Seien Sie dabei an den zwei Veranstaltungstagen im Oktober, am 4.10.22 online und am 5.10.22 in Präsenz an vielen Orten in Hessen. Unter dem Motto "Maker, MINT und Medien" möchten wir Ihnen mit vielen Expert:innen in Online-Workshops am 4.10. Anregungen zu Themen der Makereducation und dem Einsatz von Medien in den MINT-Fächern geben, am 5.10. können Sie sich  mit Kolleg:innen austauschen, vernetzen und die am Vortag gewonnen Impulse direkt in der Praxis umsetzen: In Medienzentren, Universitäten und weiteren Institutionen. Wir freuen uns, wenn Sie an beiden Veranstaltungen teilnehmen, das ist aber kein Muss, Sie können sich auch nur an einem der beiden Tage beteiligen.

Hier noch einmal zusammengefasst:

4. Oktober 2022:
Maker, MINT und Medien - Online Fachforum - 13.30-18.00 Uhr
Weitere Informationen und zur Anmeldung hier.
 
5. Oktober 2022:
Aktionstag Medienbildung und Digitalisierung - in Präsenz an verschiedenen Orten in Hessen - ab 13.30 Uhr
Weitere Informationen und zur Anmeldung hier.

Die zentrale Präsenz-Veranstaltung findet am 5. Oktober 2022 an der Goethe-Universität Frankfurt statt. Dazu können Sie sich direkt hier anmelden.

ARD Jugendmedientag am 15. November 2022 - Die Anmeldung beginnt am 19.September

Der ARD Jugendmedientag geht in die nächste Runde. Auch 2022 gibt es wieder Talks und Workshops im Netz – alles dreht sich um Medienkompetenz. ARD-Mediencoaches, YouTuber:innen und Influencer:innen freuen sich auf den Austausch mit den Schüler:innen. Wie begegnen wir Hate Speech? Wie gelingt eine erfolgreiche Insta-Story? Wie entlarven wir Fake News? Wie werden Nachrichten gemacht? Jede Klasse kann sich einen individuellen Stundenplan aus den Angeboten zusammenstellen. Die Vergabe der Workshop-Plätze erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Diesmal bietet der Hessische Rundfunk im Rahmen des ARD Jugendmedientages am 15. November auch ein Präsenzangebot im Funkhaus in Frankfurt am Main an, und zwar zum Thema "Politik auf allen Kanälen: So arbeiten Landtagskorrespondent:innen im hr" .

Anmeldung und weitere Informationen hier.

 

hr-Schultour zum ARD-Jugendmedientag

Im Rahmen des ARD-Jugendmedientags wird auch in diesem Jahr für hessische Schulen vom 1. bis zum 14. November die hr-Schultour stattfinden. Hier haben hessische Schüler:innen ab der 8. Klasse die Chance, mit Expert:innen und Redakteur:innen des Hessischen Rundfunks in ihrer Schule ins Gespräch zu kommen und Medien hautnah zu erleben. Auf die Klassen wartet eine thematische Vielfalt – von „Fake Bilder erkennen" über „Wie arbeiten Landtagskorrespondent:innen z.B. auf Social Media?" oder „hr-iNFO und der Krieg - ARD Korrespondent Marc Dugge berichtet über seine Arbeit als Kriegsberichterstatter in der Ukraine" bis zu „Wie führe ich ein gutes Interview?". Die Bewerbung ist bis zum 30. September möglich!

Bewerbung und weitere Infos hier.  

Bildungsbroschüre 1. Schulhalbjahr 2022/2023

In der neuen Bildungsbroschüre finden Sie eine Übersicht über alle Bildungsprojekte des Hessischen Rundfunks für das 1. Schulhalbjahr 2022/23. Von neuen Clips zum Thema Faktencheck, über Begleitmaterial zu Audios, die für den Einsatz in hessischen Schulen lizensiert wurden, bis hin zu zahlreichen Fortbildungsmöglichkeiten - für jede:n ist etwas dabei! Hier finden Sie den Link zum Download der Broschüre.

"How To: TikTok verstehen" im "Wochenplan Fortbildung" am 26. September ab 15 Uhr

TikTok zählt schon längst weltweit zur beliebtesten Social Media Plattform. Und das nicht nur bei Jugendlichen. Auch immer mehr Firmen und Medienanstalten nutzen TikTok, um auf sich aufmerksam zu machen, ihre Produkte zu vermarkten und mit ihren Zielgruppen zu interagieren. Allein in Deutschland nutzten 2021 rund 14,8 Millionen Menschen die App.

Doch was ist eigentlich TikTok? Welche Funktionen bietet die App? Was haben Challenges, Trends, Duett oder Stitch damit zu tun? Und welche Risiken birgt TikTok besonders für Schüler:innen.

In dieser Fortbildung möchten wir Ihnen einen Einblick in die Grundkenntnisse der erfolgreichen Plattform bieten, gemeinsam die App erkunden, Risiken näher beleuchten und damit die Lebenswelt vieler Schüler:innen kennenlernen.

Anmeldung und weitere Informationen hier.

 

Audiopakete für den Unterricht - neu: Fabeln und Heldensagen

Audios im Unterricht einsetzen: Das ermöglichen Begleitmaterialien, in denen Inhalte der Audios aufgegriffen und Arbeitsaufträge formuliert sind. Die Arbeitsblätter werden durch eine Lehrkräfteinformation und Lösungsblätter ergänzt. Das Unterrichtsmaterial eignet sich für den Einsatz in verschiedenen Fächern und fördert Kompetenzen wie das Hörverstehen, die Recherche oder die Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Themen. Alle Audios werden für hessische Lehrkräfte über den EduPool Hessen zum Download zur Verfügung gestellt.

Hier geht es zum Materialpaket "Fabeln".

Hier geht es zum Materialpaket "Heldensagen".

Ästhetik und Politik der Filmmontage

Unter dem Titel „Ästhetik und Politik der Filmmontage" richtet das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum vom 22. bis 24. September zum dritten Mal eine dreitägige Autumn School für hessische Lehrkräfte aus. Das Fortbildungsangebot führt Filmanalyse und -praxis zusammen, stellt Methoden für den Unterricht vor und bietet eine vertiefende Auseinandersetzung mit den Formen filmischer Montage. Die Fortbildung wurde von den Filmvermittlerinnen Bettina Henzler und Stefanie Schlüter konzipiert und wird gemeinsam mit der Filmemacherin Maria Mohr umgesetzt. Das Angebot ist überregional, schul- und fächerübergreifend. Es richtet sich primär an Lehrerkräfte der Sekundarstufen I und II. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen finden sie hier.  

Rassismus- und antisemitismuskritische Filmvermittlung für die 1. bis 6. Klasse

Das bundesweite Filmbildungsprojekt "Film Macht Mut" rückt Perspektivenvielfalt und die Kritik von Rassismus und Antisemitismus in den Fokus der Filmvermittlung. Das Projekt bietet altersgerechte Workshops für die erste bis sechste Klasse und Fortbildungen für Lehrkräfte an. In Hessen realisiert "Film Macht Mut" das SchulKinoWochen- und FILMmobil-Team des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum.

Film Macht Mut ist ein Projekt von VISION KINO in Kooperation mit dem DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum und wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. 

Weitere Informationen zum Projekt auf www.filmmachtmut.de

Auftakt der Fortbildungen im Oktober

Vom Stummfilm zu Jim Knopf – Mit Filmen Rassismus sehen lernen
Präsenz-Fortbildung am Mittwoch, 12. Oktober 2022, 9:30-16:30 Uhr
Ort: Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA), Frankfurt
Referentin: Aida Ben Achour (Outreach Managerin, DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum)

Was hat JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER mit Schwarzen Kompars:innen in Stummfilmen der frühen Filmgeschichte zu tun? In der Fortbildung lernen die Teilnehmenden Zusammenhänge sowie Daten und Fakten zu Migrationsgesellschaft und Rassismus kennen.

Eine Kooperation von VISION KINO und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Weitere Infos zu aktuellen Fortbildungen auf www.filmmachtmut.de/fortbildungen

Rundschreiben spezial – Kompakttage

Starten Sie ins neue Schuljahr mit den Kompakttagen Medienbildung

Lernen im digitalen Zeitalter neu denken, mit mobilen Endgeräten lernen, Lernen nachhaltig gestalten und begleiten, Lernen kreativ, kollaborativ und selbstgesteuert organisieren.

Das Dezernat Medien der Hessischen Lehrkräfteakademie bietet Ihnen an zwei Tagen ein abwechslungsreiches, kompaktes Angebot mit zahlreichen Impulsen für die eigene Unterrichtspraxis. Lassen Sie sich durch das vielfältige Fortbildungsangebot für eigene Unterrichtsvorhaben inspirieren und kommen Sie mit den Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch!


Wir laden Sie herzlich ein unter dem Motto: „Sehen, was geht – Lernen, wie´s gemacht wird!"

Wählen Sie den für Sie passenden Praxiseinblick am Vormittag aus und vertiefen Sie Ideen und Impulse zur Gestaltung Ihrer analogen und digitalen Lernsettings in passenden Fortbildungen am Nachmittag.

Praxiseinblicke am Vormittag: stöbern & entdecken

Die Praxiseinblicke ab 9.45 Uhr am Vormittag zeigen Ihnen konkrete Umsetzungsbeispiele einer zeitgemäßen Lernkultur mit digitalen Medien und bieten Raum für Fragen und Diskussion. Sie können in drei Slots à 30 Minuten aus verschiedenen Angeboten wählen und diese ohne Buchung direkt über den jeweiligen Link besuchen

Wandern Sie gern von Angebot zu Angebot und sammeln Sie so viele Ideen wie möglich. Am Nachmittag geht es dann weiter mit den dazugehörigen Fortbildungen, in denen Sie lernen, wie Sie die vorgestellten Praxisbeispiele selbst umsetzen können.

Fortbildungen am Nachmittag: verstehen & vertiefen

Ab 13.00 Uhr beginnen unsere Fortbildungen. Sie lernen hier die Hintergründe, Methoden, Medien, Anwendungen und Tools kennen, die in den Praxiseinblicken am Vormittag verwendet wurden. So können Sie die Impulse des Vormittags in eigene Projekte für Ihre Unterrichtspraxis umwandeln. Für die Teilnahme an den Nachmittags-Fortbildungen bitten wir um individuelle Anmeldung über den jeweiligen Veranstaltungslink.


Alle Angebote unseres Online-Programms finden Sie auf unserer Webseite. Dort können Sie die für Sie interessanten Veranstaltungen direkt und einzeln buchen.

 

 

Bei Fragen oder Interesse, mit den Referent:innen ins Gespräch zu kommen, sind Sie herzlich eingeladen, in der gemeinsamen Mittagspause von 12.00 – 13.00 Uhr oder ab 16.00 Uhr in der Feierabendlounge vorbeizuschauen. Unser Austauschraum ist aber auch durchgängig für Sie geöffnet und besetzt, so dass Sie zwischen den einzelnen Veranstaltungen mit Ihren Fragen zu uns kommen können. Wir helfen gern weiter mit Informationen zu unseren Themenfeldern, zum Fortbildungsangebot oder zu den genutzten digitalen Plattformen und Medien. Selbstverständlich können hier auch Themen, die sich in den einzelnen Fortbildungen ergeben, diskutiert werden.

Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter fortbildung@bildung.hessen.de

Wir freuen uns auf Sie!

 

Rundschreiben spezial

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

bevor Sie in die mehr als verdienten Sommerferien starten, jetzt Termine für das neue Schuljahr vormerken!

Wir freuen uns, Ihnen schon heute zwei spannende Veranstaltungen der Medienbildung und Digitalisierung mit dem gemeinsamen Schwerpunkt "Maker education, MINT und Medien" im Oktober ankündigen zu können.

Am 4. Oktober 2022: 

Fachforum "Maker, MINT und Medien" - Online  - 13.30-18.00 Uhr

Am 5. Oktober 2022:

Aktionstag Medienbildung und Digitalisierung - in Präsenz an verschiedenen Orten in Hessen - ab 13.00 Uhr

Darüber hinaus findet am 1. November 2022, 9.00 - 17.00 Uhr auf dem Westend-Campus der Goethe-Universität Frankfurt der "Landesfachtag Medienbildung und Digitalisierung" mit dem Fokus auf Angeboten für Grund- und Förderschulen statt.

 

 

Wir freuen uns schon jetzt, Sie bei einer oder gleich mehreren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Schöne Ferien wünscht das

Veranstaltungsteam des Dezernats Medien

 

Schulportal Hessen 7/2022

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in diesem Rundschreiben möchten wir Sie auf unsere Kompakttage Medienbildung hinweisen, die am Ende der Sommerferien stattfinden. Jetzt im Juli finden Sie zudem ein kompaktes Fortbildungsangebot für Admins des Schulportal, ebenso das Finanzformat „Your Money“ des Hessischen Rundfunks, das sich an Schüler:innen richtet. Darüber hinaus haben der Hessische Rundfunk und die Stiftung Zuhören neben dauerhaften Online-Angeboten wie dem Faktencheck auch schon einiges für das kommende Schuljahr vorbereitet, so etwas den ARD Jugendmedientag oder das Projekt "Earsinnig hören!-Schüler:innen machen Radio". Das Thema Hören spielt auch im neuen Lernarchiv „Podcasts für den Kunstunterricht“ eine zentrale Rolle.

SAVE THE DATE: Im Oktober starten außerdem die 45. Ausgabe von LUCAS-Internationales Festival für junge Filmfans, das Fachforum Französisch in Gießen und unser nächstes Online-Fachforum unter dem Titel „Maker MINT und Medien“ am 4.10.2022.

Bildquelle: Pixabay

Unter dem Motto: „Sehen, was geht – Lernen, wie´s gemacht wird!" laden wir Sie wieder herzlich ein zu unseren Kompakttagen zur Medienbildung!

Wählen Sie den für Sie passenden Praxiseinblick am Vormittag aus und vertiefen Sie Ideen und Impulse zur Gestaltung Ihrer analogen und digitalen Lernsettings in passenden Fortbildungen am Nachmittag.

Praxiseinblicke am Vormittag: stöbern & entdecken

Die Praxiseinblicke ab 9.45 Uhr am Vormittag zeigen Ihnen konkrete Umsetzungsbeispiele einer zeitgemäßen Lernkultur mit digitalen Medien und bieten Raum für Fragen und Diskussion. Sie können in drei Slots à 30 Minuten aus verschiedenen Angeboten wählen und diese ohne Buchung direkt über den jeweiligen Link besuchen

Wandern Sie gern von Angebot zu Angebot und sammeln Sie so viele Ideen wie möglich. Am Nachmittag geht es dann weiter mit den dazugehörigen Fortbildungen, in denen Sie lernen, wie Sie die vorgestellten Praxisbeispiele selbst umsetzen können.

Fortbildungen am Nachmittag: verstehen & vertiefen

Ab 13.00 Uhr beginnen unsere Fortbildungen. Sie lernen hier die Hintergründe, Methoden, Medien, Anwendungen und Tools kennen, die in den Praxiseinblicken am Vormittag verwendet wurden. So können Sie die Impulse des Vormittags in eigene Projekte für Ihre Unterrichtspraxis umwandeln. Für die Teilnahme an den Nachmittags-Fortbildungen bitten wir um individuelle Anmeldung über den jeweiligen Veranstaltungslink.

Alle Angebote unseres Online-Programms finden Sie auf unserer Webseite. Dort können Sie die für Sie interessanten Veranstaltungen direkt und einzeln buchen.

Bei Fragen oder Interesse mit den Referent:innen ins Gespräch zu kommen, dazu sind Sie herzlich eingeladen, in der gemeinsamen Mittagspause von 12.00 – 13.00 Uhr oder schauen Sie ab 16.00 Uhr in der Feierabendlounge vorbei. Unser Austauschraum ist aber auch durchgängig für Sie geöffnet und besetzt, so dass Sie zwischen den einzelnen Veranstaltungen mit Ihren Fragen zu uns kommen können. Wir helfen gern weiter mit Informationen zu unseren Themenfeldern, zum Fortbildungsangebot oder zu den genutzten digitalen Plattformen und Medien. Selbstverständlich können hier auch Themen, die sich in den einzelnen Fortbildungen ergeben, diskutiert werden.

Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter fortbildung@bildung.hessen.de

Wir freuen uns auf Sie!

Kurz vor den Sommerferien bieten wir für Admins des Schulportal Hessen Fortbildungen zu den Kernbausteinen der Pädagogischen Organisation (PaedOrg) und zu unseren Lernsystemen (LernSys). An unseren Kompakttagen Medienbildung werden Sie am 29. und 30. August in unserem Wochenplan Fortbildung weitere Angebote für Admins finden.

 

 

LernSys: Ersteinrichtung SchulMoodle (Am 06.07. von 14:00 – 18:00)

Dieses Online-Unterstützungsangebot soll Sie bei der Ersteinrichtung Ihres SchulMoodle unterstützen. Das Ziel ist es, während des Seminars die Einrichtung Ihres SchulMoodle praktisch vorzunehmen, so dass Sie und Ihre Kolleg:innen damit umgehend weiterarbeiten können.

Arbeiten und Klausuren digital planen und veröffentlichen (Am 14.07. von 15:30 bis 16:30)

In dieser Fortbildung lernen Sie, wie Sie als Tooladmin das Tool „Klausurenplaner“ im pädagogisch-organisatorischen Schullalltag einsetzen und verwalten können, d.h. Arbeiten und Klausuren digital planen und veröffentlichen können.

Dateispeicher und Dateiverteilung  (Am 14.07. von 14:00 - 15:00)

In dieser Veranstaltung stellen wir Ihnen zwei Möglichkeiten einer datenschutzkonformen Dateiverwaltung vor, den Dateispeicher und die Dateiverteilung des Schulportals.

Im Dateispeicher können Schulen eine eigene Ordnerstruktur aufbauen, jeder Datei Zielgruppen zuweisen und auch Freigabelinks zu Dateien erstellen, die entweder direkt oder erst nach Login im Schulportal die entsprechende Datei ausliefern.

Ein anderes Feld ist die Dateiverteilung über das Schulportal, die das Ausdrucken und Verteilen mehrerer hundert Blätter überflüssig machen kann.

Schulportal Hessen kennenlernen - ein Überblick (Am 18.07. von 14:00 - 15:00 Uhr)

Diese kompakte Online-Veranstaltung gibt Ihnen einen Überblick über die vier Säulen des Schulportals Hessen.

Erste Schritte im Schulportal (Am 18.07. von 15:00 – 16:30)

Sie haben sich als „Schulportal Hessen“ – Schule registriert und Ihre Zugangsdaten von uns bekommen? Super! – Aber wie geht es jetzt weiter? Diese Online-Schulung gibt Ihnen Tipps für die ersten Schritte im Bereich Pädagogische Organisation des Schulportal Hessen.

  • Übersicht über das Schulportal und die Schulportalverwaltung
  • Benutzerimporte (aus der LUSD) und Lerngruppenimport
  • Tooladministratoren
Lerngruppenmodul (Am 19.07. von 14:00-15:00)

In dieser Veranstaltung bieten wir einen kurzen Einblick in das SPH-PaedOrg-Lerngruppenmodul und die verschiedenen Möglichkeiten für Lehrkräfte und Schulleitung aufzeigen. Wie werden Lerngruppen ins SPH importiert und lernen, worauf hierbei zu achten ist. Die Frage, wofür die Lerngruppen im SPH importiert werden müssen, wird geklärt.

"Mein Unterricht" zur Unterrichtsdokumentierung, Anwesenheits- sowie Leistungserfassung (Am 19.07. von 15:00 – 16:00)

Die App „mein Unterricht“ ermöglicht es, den eigenen Unterricht zu dokumentieren. Zu den implementierten Features gehören neben der eigentlichen Unterrichtsdokumentierung auch eine Anwesenheits- und Leistungserfassung.

In dieser Veranstaltung zeigen wir Ihnen die nötigen Einstellungen, um die Funktionen nutzen zu können. Zusätzlich erläutern wir Ihnen die unterschiedlichen Rechteverteilungen innerhalb dieses Tools.

hr-Bildungsbox" am 11.07.: „Your Money" – ein Finanzformat auf TikTok für Schüler:innen

Wir zeigen einer sehr jungen Zielgruppe zwischen 16 und 22 Jahren, dass Geld und Finanzen Spaß machen können und es clever ist, sich damit auszukennen. Denn man kann schon mit wenig Geld viel erreichen. Doch wie? Sparen ohne zu verzichten und auch wenig Geld schlau anlegen. Steuern, Versicherungen und alles rund ums Thema Geld verdienen – wir erklären das, was man in der Schule nicht lernt. Wir wollen durch alltagsnahe und gut recherchierte Info-Clips dazu anregen, den Weg zur finanziellen Unabhängig leichter zu machen – besonders für junge Frauen. Weitere Informationen und Anmeldung zur Vorstellung des Angebotes hier.

How To Faktencheck im Netz - Ein Clip mit Profi-Tricks und Tipps

Verdrehte, falsche, unvollständige Nachrichten und Bilder fluten Instagram, Facebook: Wir bekommen sie per WhatsApp von wohlmeinenden Tanten und über Telegram von raunenden Kollegen. Netzjournalist:innen sind darauf trainiert, Falschinformationen auf die Schliche zu kommen - wir schildern in diesem Clip sieben einfache Techniken, die sich jede:r aneignen kann. Das Video richtet sich an Schüler:innen und Lehrende. Hier geht er zum Tutorial.

 

Save the Date - ARD Jugendmedientag am 15. November 

Wir laden Sie ein, mit Ihren Klassen an dem ARD Jugendmedientag, am Dienstag, 15. November 2022, von 8.00 bis 12.30 Uhr dabei zu sein. Merken Sie sich schon jetzt den Termin vor!

Im Rahmen des ARD Jugendmedientages bieten alle Landesrundfunkanstalten der ARD den Schüler:innen aller Schularten ab der achten Jahrgangsstufe live und digital Interessantes und Spannendes zum Thema Medienbildung: als interaktive Workshops zum Mitmachen und Mitreden - zum Beispiel in unseren Talks auf YouTube. Radio, Fernsehen oder Online-Journalismus selbst gestalten und Medienphänomene kritisch zu hinterfragen, das steht am ARD Jugendmedientag im Vordergrund. Unsere Medienprofis leiten an und beantworten Fragen.

Die Anmeldung zu den Web-Workshops ist vom 19. September bis zum 21. Oktober 2022 möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Earsinnig hören! – Schüler:innen machen Radio 

Was: Ein Medienkompetenzprojekt, das Einblicke in die Arbeit von Radioprofis gibt und spielerisch die Zuhörkompetenz stärkt (mit hr-Coachs)  

Wann & wo: Projekttage voraussichtlich von Januar bis Juli 2023 an den Schulen & Einführungsveranstaltung für Lehrkräfte am 9.12.2022 im hr-Funkhaus 

Für wen: Klassen der 3. bis 6. Jahrgangsstufe von Grund- Förder- und weiterführenden Schulen. 

Schüler:innen werden mit den Grundregeln des Zuhörens spielerisch vertraut gemacht und erhalten Einblicke in die Arbeit von Radioprofis, indem sie kurze Audiobeiträge wie Umfragen, Interviews, Reportagen, Kurz-Hörspiele oder Klangcollagen selbst gestalten. Ihre Beiträge präsentieren sie live vor Publikum in einer Radio-Bühnenshow und online auf der Homepage des Projekts.   

Bewerbungsschluss: 10. Oktober 2022 - Bewerbungsformular unter: www.earsinnig-hoeren.de

Hörclub-Fortbildung „eigenes Hörspiel produzieren"

Vom Wissen über Formate und Formen, der kreativen Entwicklung von Inhalten und Texten, über Sprach- und Sprechübungen, der Suche nach passenden Geräuschen bis hin zu Schnitt- und Aufnahmetechnik entsteht Schritt für Schritt ein eigenes Hörspiel. Mit den in der Fortbildung gezeigten Methoden lässt sich die Hörspielproduktion altersgerecht mit den Kindern umsetzen.   

Hörmedien selber zu machen unterstützt die Medienkompetenzentwicklung, die Kreativität, die Selbstwirksamkeit und das Selbstbewusstsein aller Kinder – und es macht viel Spaß!  

Anmeldung zur Fortbildung hier.

Bild © Julian Schulz

 

Webinar für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte
 „Zuhörbildung in Zeiten von Krieg und Flucht – denn zuhören verbindet"

Was brauchen Kinder, die eine Flucht hinter sich haben und in ständiger Ungewissheit über ihre Zukunft leben? Wie lässt sich das Miteinander neu gestalten?   

Die vielfältigen Methoden aus der Zuhörbildung eignen sich in dieser Situation ganz besonders: Mit Spielen werden die neuen Kinder willkommen geheißen und Zuhör-Übungen vermitteln erste Wörter und Sätze der neuen Umgebungssprache Deutsch.  

Das 90minütige Webinar der Stiftung Zuhören vermittelt ausgewählte Methoden aus dem Programm Hörclubs, die sofort einsetzbar sind. Davon profitieren alle, denn Zuhören verbindet! Information, Termine und Anmeldung hier.

 

Tipps und Hinweise zu „Krieg und Flucht" für pädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte und Eltern

Mit Kindern zu den Themen Krieg und Flucht ins Gespräch zu kommen – das wollen viele Eltern, Lehrer:innen und Erzieher:innen. Die Stiftung Zuhören bietet dazu pädagogische Tipps und wichtige Hinweise, um mit den Kindern darüber behutsam in Kontakt zu kommen.  

Hör.Forscher! – auf akustischer Abenteuersuche

Hör.Forscher! richtet sich an Schülerinnen und Schülern der 5.-10. Jahrgangsstufe aller Schulformen in ganz Deutschland, die sich für kreative Mediengestaltung zum Thema „Abenteuer" interessieren. Beim seit Jahren erfolgreichen Programm zur (Zu-) Hörbildung in Kooperation mit dem Netzwerk Junge Ohren und der PwC-Stiftung machen Schüler:innen eine spannende Reise in die Welt des Akustischen, lernen Geräusche und Wahrnehmung ganz neu kennen und entwickeln kreative Hörstücke.  

Für das Schuljahr 2022/23 haben Sie jetzt die Chance, sich mit Ihrer Klasse zu bewerben und dabei zu sein! Informationen, Einblicke in das Projekt und Anmeldung finden Sie hier.

Bildquelle © Juliane Piper

 

Podcasts können authentisch, spannend und aktuell sein. Besonders im Kunstunterricht ermöglichen Podcasts eine Vertiefung von Inhalten und dienen als alternative Informationsquelle. Auch können sie als Zusatzaufgabe und für das selbstgesteuerte Lernen genutzt werden: Höraufträge, weiterführende Diskussionen usw. Das Lernarchiv "Podcasts für den Kunstunterricht" veweist auf aktuelle und kreative Podcasts, die Kunst auf eine neue Art und Weise erfahrbar machen.

Film ab bei LUCAS! Vom 6. bis 13. Oktober zeigt Deutschlands ältestes Filmfestival für junges Publikum mehr als 60 Lang- und Kurzfilme aus aller Welt für alle von vier Jahren bis 18plus in Kinos in Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden. Exklusiv für Schulklassen und Kinder-/Jugendgruppen gibt es die Möglichkeit, Kurzfilme aus den Wettbewerben online im Klassenzimmer oder anderen geeigneten Gruppenräumen zu streamen.

Herzstück von LUCAS sind die Wettbewerbe 8+, 13+ und 16+ | Youngsters. Ergänzend zum Wettbewerbsprogramm zeigt das Festival Filmklassiker, Kurzfilmprogramme für die Allerjüngsten und weitere, teils von Kindern und Jugendlichen gestaltete Reihen. Im Fokus stehen der Austausch der Filmschaffenden mit dem Nachwuchs und die partizipativen Projekte unter dem Label »Mitmischen!«, die Kinder und Jugendliche einladen, das Festivalgeschehen mitzugestalten. Weitere Informationen dazu auf der LUCAS-Homepage im Bereich »Mitmischen!«.

Das Programm von LUCAS #45 finden Sie ab 1. September 2022 auf der Webseite lucas-filmfestival.de. Dort können Sie auch Filmvorstellungen buchen.

Highlights der 45. LUCAS-Ausgabe

  • Wettbewerbswunschfilm im Kino: Sie suchen einen Langfilm Ihrer Wahl aus den Wettbewerben aus, wir stellen Ihnen den Kinosaal zur Verfügung. Auswählen können Sie Filme aus den Wettbewerben 8+, 13+ und 16+ | Youngsters (je nach Verfügbarkeit). Buchbar ist das neue Angebot exklusiv zu bestimmten Terminen für Gruppen von 30 bis 60 Personen. Sprechen Sie uns an!
  • Kurzfilme online: Aus den Wettbewerben werden Kurzfilme für verschiedene Altersgruppen online ab 6. Oktober bis Weihnachten zur Verfügung stehen. Auswählen können Sie Kurzfilme aus den Wettbewerben 8+ und 13+. Mehr Informationen ab 1. September auf lucas-filmfestival.de
  • Online-Fortbildungen für Lehrkräfte: Lehrkräfte aller Schulformen und Klassenstufen können sich online und kostenlos rund um Filmbildung und Filmfestival weiterbilden. Mit dabei: Kurzfilme im Unterricht. Ermöglicht wird das Angebot durch eine Kooperation von LUCAS und der Hessischen Lehrkräfteakademie. Mehr Informationen finden Sie hier.

Anmeldungen für Kino und Video-on-Demand sind bis zum 30. September möglich. Für Gruppen ab 10 jungen Filmfans Frühbucher:innenrabatt 3,50 € pro Schüler:in für Kinovorstellungen | 2,00 € pro Schüler:in für Video-on-Demand Screenings. Zwei Begleitpersonen sind kostenfrei.

Weitere Infos: www.lucas-filmfestival.de

Beratung/Anmeldung: Tel. 069 961 220 672 | lucas-info@dff.film

LUCAS-Spielstätten:

Frankfurt: Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum/Cinéma - Offenbach: Kino im Hafen - Wiesbaden: Caligari FilmBühne

Emotionales Lernen in digitalen Zeiten am 8.10.2022

Nach einer dreijährigen Pause findet das Fachforum Französisch wieder statt. Die letzten beiden Jahre stellten das Fach Französisch vor große Herausforderungen: Austauschfahrten konnten nicht stattfinden, die Digitalisierung an den Schulen verlief äußerst ungleichmäßig, bewährte Unterrichtskonzepte waren im Distanzunterricht schwer umsetzbar und insbesondere die mündliche Kommunikation litt. Im Onlineunterrichts wurde vor allen Dingen bewusst, wie sehr das zwischenmenschliche Miteinander fehlte, was die Lernintensität und den Lernfortschritt enorm beeinflusste. Auf Grundlage dieser Beobachtungen liegt der Schwerpunkt des diesjährigen Fachforums auf der affektiv-emotionale Dimension des Lehrens und Lernens, die eine wesentliche Komponente eines lernwirksamen und zukunftsfähigen Unterrichts darstellt.


Für die Veranstaltung konnten namhafte Kolleg:innen und Fachdidaktiker:innen gewonnen werden, die Ihnen in den Ateliers vielfältige didaktische und methodische Impulse anbieten. Einzelne Elemente der vorgestellten Unterrichtsszenarien werden Sie selbst erproben und reflektieren und wie immer soll besonders dem kollegialen Austausch ein breiter Raum gegeben werden. Eine besondere Freude ist es, dass erstmals Michel Boiron, der Leiter des CAVILAM (Centre d’Approche Vivante des Langues et des Médias) in Vichy, gewonnen werden konnte.

Die Veranstaltung findet statt an der Ricarda-Huch-Schule, Dammstraße 26, 35390 Gießen am Samstag, den 08.10.2022 von 8.00 bis 15.00 Uhr. Anmeldung und Programmübersicht hier.

Am 4. Oktober 2022 veranstaltet die Hessische Lehrkräfteakademie das Online-Fachforum “Maker, MINT & Medien“.

An diesem Tag können Sie sich in verschiedenen Angeboten von Raufahrtprojekten, über Programmieren und Coding bis hin zum Design Thinking inspirieren lassen und anschließend mit anderen Lehrkräften in den Austausch über gelingende Praxisbeispiele an Schulen treten. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung sind Sie herzlich dazu eingeladen Teilgebende zu werden und eigene Themen und Fragen einzubringen.

Für den Impulsvortrag konnte Klaus Trimborn (ZDI, Landeskoordinator bei Ministerium für Schule und Bildung NRW für zdi.NRW) gewonnen werden, die geplanten Angebote werden u.a. von der ESA, RobertaLab, I'm a scientiest, Cybermentor, der Lehrkräfteakademie u.v.m. durchgeführt.

Das Fachforum „Maker, MINT & Medien“ beginnt am 4. Oktober um 13.30 Uhr.

Die Anmeldung und weitere Informationen stehen ab dem 1. September 2022 über den Wochenplan zur Verfügung.

 

Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie Mitglied der Community des Hessischen Bildungsservers sind.

Ihr Benutzerprofil auf dem Bildungsserver können Sie selbst ändern.

Wenn Sie unsere Nachrichten nicht mehr empfangen möchten, müssen Sie Ihre Mitgliedschaft beenden. Geben Sie dazu auf dieser Seite Ihre E-Mail-Adresse an, die in Ihrem Profil hinterlegt ist.

Ihr Schulportal Hessen-Team

 

 

Schulportal Hessen 6/2022

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und wir möchten Sie mit unseren Angeboten beim Endspurt unterstützen. Wir haben ein umfangreiches Paket zu allen Themenfeldern unseres Medienbildungsangebotes geschnürt. Ganz neu im Programm sind auch die Fortbildungsangebote unseres Kooperationspartners der (Hessischen) Landesanstalt für Privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen). Passend zum Schuljahresende gibt es auch wieder Fortbildungen für Schulportal Admins zu den Funktionen Kopfnotenabstimmmung und Zeugniskonferenzen. Das Deutsche Filminstitut Filmmuseum bietet erstmals wieder Präsenzfortbildungen an und auch die Fachtagung zur documenta 15 des Büros Kulturelle Bildung findet vor Ort in Kassel statt. Der Hessische Rundfunk hat 16 Geschichten in ukrainischer Sprache als Podcasts für Kinder produziert.

Wir möchten Sie außerdem auf freie Abordnungsstellen für unsere Lernarchive Geografie und Musik hinweisen und natürlich finden Sie auch in den Lernarchiven wieder eine Reihe neuer Angebote:

  • Französisch: Materialien zur Frage „Fakt oder Fake“ und zur vergangenen Präsidentschaftswahl in Frankreich.
  • Physik: Lernpfad über Fernrohre und Spiegelteleskope
  • Mathematik: neues Lernarchiv zum Thema "Mathematik im Alltag" 
  • Informatik: neue Materialien zur Künstlichen Intelligenz zum Download
  • Politik und Wirtschaft: aktuelle Materialien zur Inflation und Deflation
  • Globales Lernen: „Textilindustrie global“ 
  • Geschichte: Link zur „Topografia Hassiae“ ermöglicht einen Blick auf Orte in Hessen im 17. Jahrhundert

Bild: Pixabay

Nach der langen Abitur- und Prüfungsphase ist es wieder Zeit für Inspirationen zur Weiterarbeit:

Wir laden Sie ein zum Start unserer neuen Reihe mit Impulsen zum agilen Arbeiten in der Schule, zeigen Ihnen weitere Möglichkeiten, Ihr iPad kreativ für die Arbeit zu nutzen und bieten neue fachbezogene Fortbildungen unseres Kooperationspartners der Philipps-Universität Marburg an. In unseren offenen Sprechstunden stehen für Sie Expert:innen zu den Themen Kinder- und Jugendmedienschutz, Lernräume in SchulMoodle gestaltenLernprozesse mit SchulMahara begleiten bereit. Außerdem sollten Sie sich jetzt schon den 14. Juli 2022 vormerken für ein Netzwerktreffen unter Kolleg:innen, die gute SchulMoodle-Kurse teilen und sie gemeinsam verbessern wollen (15.00 – 17.00 Uhr).

Bild: Pixabay

Das iPad eröffnet ganz neue, motivierende Wege zu lernen und zu lehren. In diesen Workshops geht es sowohl um den eigenen Workflow für Sie als Lehrkraft als auch darum, konkrete Unterrichtsideen zu erhalten und gemeinsam zu erproben:

NEU

"Einfach effektiv"

...und für alle weiteren Fragen zu SchulMahara: unsere Sprechstunde (am 21.06. von 20.30 bis 21.00 Uhr)

Nutzen Sie ab sofort alle drei Wochen die Offene Sprechstunde zum Thema Kinder- und Jugendmedienschutz. Ergänzend zum Fortbildungsangebot aus diesem Themenfeld können Sie hier aktuelle Phänomene, Trends und Entwicklungen, aber auch die Implementierung des Kinder- und Jugendmedienschutzes im Unterricht oder im Medienbildungscurriculum mit unseren Fortbildner:innen sowie mit Mitgliedern des Referentenpools des Projektes Jugendmedienschutz des Hessischen Kultusministeriums diskutieren.

Die nächsten Termine:

Außerdem

Schon jetzt möchten wir Sie auf das Netzwerktreffen unserer Reihe „Fachräume mit SchulMoodle gestalten“ hinweisen. Es findet am 14. Juli von 15.00 bis 17.00 Uhr statt. Die Veranstaltung wird Ihnen den Raum geben, sich über ihre entstehenden oder bereits entstandenen Fachräume auszutauschen und sich mit anderen Interessierten für die weitere pädagogische Arbeit mit SchulMoodle zu vernetzen.

Sollten Sie an den vorbereitenden Veranstaltungen „Kursräume gestalten mit SchulMoodle“ nicht teilgenommen haben, dann nutzen Sie gerne unseren Fortbildungskurs Kursraumgestaltung mit SchulMoodle.

Außerdem möchten wir Sie auf unsere halbstündigen SchulMoodle-Snacks hinweisen, in denen wir jeweils eine SchulMoodle-Aktivität vorstellen und Einsatzmöglichkeiten im Unterricht zeigen:

 

Brandneu: Unser Kooperationspartner die (Hessische) Landesanstalt für Privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) bietet in Zusammenarbeit mit "medienblau" folgende Fortbildungen in unserem Wochenplan an:

PaedOrg: Unterstützung bei der Kopfnotenabstimmung sowie den Zeugniskonferenzen im Schulportal

Am 07.06.2022 von 14:00 bis 15:00 Uhr 

Am 23.06.2022 von 14:00 bis 15:00 Uhr

In dieser Online-Veranstaltung wollen wir Ihnen Einblicke in das SPH-PaedOrg-Kopfnotenmodul und das SPH-PaedOrg-Zeugniskonferenzmodul bieten und die verschiedenen Möglichkeiten aufzeigen.

 

In Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum Wiesbaden führt das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum im Juni mehrere Präsenz-Fortbildungen durch:

Zudem wird bereits am 2. Juni ab 15 Uhr eine Online-Fortbildung zum Thema "Filmen und Schneiden mit iPads" über den Wochenplan Fortbildung angeboten.

documenta fifteen

Am 30. Juni und 1. Juli veranstaltet das Büro Kulturelle Bildung auf der documenta fifteen die Fachtagung How to lumbung - Lernen in Kollektiven - von Kollektiven lernen. Die documenta ist dieses Mal anders ... Die Tagung bietet Gelegenheit, das kuratorische Konzept der documenta fifteen mittels der partizipativen Angebote vor Ort unmittelbar in den Führungen kennenzulernen und gemeinsam im Kontext Schule zu reflektieren. Die Anmeldung erfolgt online.

Es gibt die Möglichkeit, kostenfrei in der Reinhardswaldschule zu übernachten. Das Büro Kulturelle Bildung freut sich auf Ihre Teilnahme.
 

Bild:documenta fifteen: windows of ruruHaus, KW 36 – Kasseler Woche der Museen 2020, Foto: Nicolas Wefers

 

 
Wie kann man den durch den plötzlichen Krieg in Europa entwurzelten Kindern die Hand reichen? Wie ihnen kurze Fluchten von ihrer Flucht ermöglichen? Sie vom Erlebten ablenken und ein bisschen Geborgenheit bieten? Durch Geschichten, mit denen sie sich zumindest temporär in andere, heile oder bekannte Welten begeben können.  

Deshalb hat der Hessische Rundfunk 16 Lesungen für Kinder ab 4 Jahren aufwendig produziert, alle auf Ukrainisch und einige davon zusätzlich auf Deutsch, um im zweiten Schritt das Lernen der neuen Sprache zu vereinfachen.  

Die Lesungen finden Sie in der ARD Audiothek oder in den hr2 Podcasts.
 

sphWir suchen zum 01.08.2022 Lehrkräfte, die uns bei der Pflege und Weiterentwicklung der Lernarchive Geografie und Musik des Schulportal Hessen unterstützen.

Dienstort ist Frankfurt – wir arbeiten aber weitgehend digital, so dass die Anwesenheit vor Ort nicht erforderlich ist. Der Abordnungsumfang beträgt 3 Wochenstunden für jedes Lernarchiv.

Aufgaben

Die Online-Redakteur:innen recherchieren wichtige Materialien für ihr Fach und stellen die Ressourcen nach Prüfung der Qualität mit einer kurzen Beschreibung an passender Stelle ein. Die Online-Redakteur:innen achten auf die Aktualität der Archive und können auch selbst Unterrichtsmaterialien wie Lernpfade, Moodle-Kurse oder Webquests erstellen.
Die Online-Redakteur:innen stellen Materialien, die das selbstständige Lernen unterstützen, mit altersgerechten Beschreibungen in die Selbstlern-Plattform „Select“ ein.

Unsere Anforderungen

Die folgenden beruflichen Qualifikationen/Erfahrungen werden zwingend vorausgesetzt:

  • Lehrkraft an einer weiterführenden Schule mit unbefristeter Anstellung im Schuldienst des Landes Hessen

Die folgenden beruflichen Qualifikationen/Erfahrungen sind wünschenswert:

  • Erfahrungen im unterrichtspraktischen Einsatz von digitalen Tools
  • Erfahrungen in der Nutzung der Lernarchive und des Schulportals

Darüber hinaus werden von den Bewerber:innen erwartet:

  • Kommunikations- und Teamfähigkeit auch unter Verwendung digitaler Tools
  • Textsicherheit und Gender-Kompetenz
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit

Senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit der Angabe der Personalnummer und der Angabe der Dienststelle per E-Mail bis zum 10.06.2022 an: gabriele.stueber@schulportal.hessen.de

Hintergrundbild FranzösischFakt oder Fake (chasseurs de fake)

Die Seite lumni.fr bietet unter anderem Videos im Bereich Medienbildung an. In diesem aktuellen Video untersucht der Journalist Julien Pain mit einer Klasse, ob es möglich ist, eine Wahl zu manipulieren.  

Präsidentschaftswahl 2022

Dem Thema Präsidentschaftswahl und ihrem Ausgang widmet sich unter anderem der Kultursender arte. Die Seite 1jour1actu befasst sich ebenfalls mit der Präsidentschaftswahl und erklärt anschaulich die Aufgaben des Präsidenten. Darüber hinaus stellt diese Seite weitere Kurzvideos zur Verfügung, die Themen aus den Bereichen Politik, Kultur und Gesellschaft in leicht zu verstehender Sprache erklären.

Hintergrundbild PhysikSchüler:innen kennen Feldstecher, Fernrohre und Spiegelteleskope aus ihrem Alltag und vom Fernsehen und haben sicherlich den Wunsch, deren Funktionsweise zu verstehen. Darauf soll dieser Lernpfad über Fernrohre und Spiegelteleskope in unserem Selbstlernbereich Select eine Antwort geben. Außerdem enthält der Lernpfad auch viele historische Bezüge zur spannenden Entwicklung der Fernrohre. Viele Zeichnungen und Übungen dienen der Veranschaulichung, Festigung und Vertiefung der Unterrichtsinhalte.

Im neuen Lernarchiv „Mathematik im Alltag“ finden Sie digitale Escape-Rooms, aus denen sich die Lernenden durch die Lösung mathematischer Aufgaben befreien können. So festigen die Lernenden spielerisch ihre mathematischen Kompetenzen. Die Lernressourcen bieten außerdem spannende Arbeitsblätter und überraschende Aufgaben zum Download.

Hintergrundbild InformatikIm Lernarchiv Informatik finden Sie neues Download-Material zu Künstlicher Intelligenz von IT2School. Das Modul "Schlag den Roboter" führt mit einem Brettspiel an die Grundideen maschinellen Lernens heran und kann somit ohne Einstiegshürden genutzt werden. Neben dieser Unplugged-Aktivität finden sich dort auch Module wie "Die Bananenjagd", bei denen die Konzepte Künstlicher Intelligenz mit Hilfe der visuellen Programmiersprache Snap! realisiert werden können.

Hintergrundbild PolitikWegen des Ukrainekriegs und extrem steigender Energiepreise verliert das Geld rapide an Wert. Grund genug, das Thema Inflation gründlich zu behandeln. Dabei hilft unser Lernarchiv "Inflation und Deflation", das gerade aktualisiert wurde.

 

 

Das Lernarchiv „Textilindustrie global“ wirft einen kritischen Blick hinter die Kulissen der Textilindustrie. Beleuchtet werden die oftmals katastrophalen Arbeitsbedingungen der Beschäftigten. In Texten und Filmen wird erklärt, wie sich unser Konsumverhalten auf die Umwelt auswirkt. Es wird aufgezeigt, welche Umweltprobleme durch die sogenannte Fast Fashion entstehen und dabei auch ein kritischer Blick auf Öko-Labels für Bekleidung geworfen.

Die Topographia Hassiae ist online. Sie finden hier über 200 Ansichten in Form von Kupferstichen von Städten und Orten in Hessen um 1650. Ergänzt werden die Ansichten durch historische Kurzbeschreibungen. Die Topographia Hassiae ist einer der 16 Bände der Topographia Germaniae des Matthäus Merian. Das Werk gilt bis heute als eines der bedeutendsten Werke der geografischen Illustration.

Die Materialien können im Unterricht Verwendung finden zu Themen der Siedlungsgeschichte, Stadtentwicklung, Lokalgeschichte und Mediengeschichte.

Auf dem Bildungsserver finden Sie die Verweise aus die Topographia Hassiae im Lernarchiv Geschichte und im Hessenatlas.

Außerdem noch ein Lektüretipp: „Landesgeschichte an der Schule, Stand und Perspektiven“ von Oliver Auge und Martin Göllnitz (Hgg.) befasst sich damit, welche Rolle die Landes- und Regionalgeschichte im Geschichtsunterricht an der Schule spielen kann. Ein Auszug des Werkes liegt auf dem Bildungsserver vor.

Schulportal Hessen 5/2022

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in unserem Mai-Rundschreiben finden Sie in eigener Sache eine Reihe von Stellenangeboten zu einzelnen Bereichen des Schulportal Hessen. Unser Fortbildungsteam lädt Sie zu einigen neuen Fortbildungsangeboten zu allen Themenfeldern unseres Medienbildungsangebotes ein. Das DFF bietet im Wochenplan eine Fortbildung zur Filmanalyse von Werner Herzogs „Woyzeck“ an. Admins des Schulportals können sich über die verschiedenen Funktionen des Schulportals in maßgeschneiderten Fortbildungen informieren. Die Lernarchive haben Verstärkung bekommen, so dass Sie besonders in Kunst, Informatik und Sport neue Angebote finden, neu ist auch das Lernarchiv zur Steinzeit. Der Hessische Rundfunk hat ein Päckchen für den Frieden geschnürt und kommt mit dem hrSchoolLab und der hr2-Wunderwigwam-Schultour an die Schulen in Hessen.

Zum 01.08.2022 sind mehrere inhaltlich spezifizierte Abordnungen für das Schulportal Hessen ausgeschrieben.

Alle Stellen sind teilbar. Daher geben Sie bitte in der Bewerbung direkt die Anzahl der gewünschten und schulisch realisierbaren Abordnungsstunden mit an:

Weitere Informationen zu der Ausschreibung, die Möglichkeit für Rückfragen und auch die Angabe für den Bewerbungsweg finden Sie über den jeweiligen Link.

Wir freuen uns über die Verbreitung dieser Ausschreibungen und möglichst vielfältige Bewerbungen.

 

Alles neu macht der Mai? Nicht nur der Mai - auch wir haben neue Angebote für Sie entwickelt, die Ihnen die vielen Möglichkeiten einer zeitgemäßen Lernkultur vorstellen. In praktischen Fortbildungen erleben Sie, wie Sie ganz selbstverständlich die Potentiale der digitalen Medien gemeinsam mit Ihren Lernenden nutzen können: Schauen Sie sich z. B. in der mehrteiligen Reihe „Kursräume gestalten mit SchulMoodle“ konkrete Fachräume an (Deutsch, Mathematik, Englisch), erkunden Sie diese aus Schüler:innenperspektive und lernen Sie die wichtigsten Kriterien kennen, um eigene Fachräume zu entwickeln. Neue #molehAPPchen zu Pages, Keynote oder iMovie zeigen Ihnen leicht umsetzbare Ideen für die Nutzung Ihres neuen iPads – zur eigenen Arbeitsorganisation oder für den Unterricht. Erweitert haben wir außerdem unser Angebot an fachbezogenen Fortbildungen, z. B. zum digitalen kollaborativen Schreiben im Deutschunterricht oder zur Entwicklung von „English Speaking Skills“ im Rahmen von Videokonferenzen.

Viel Spaß beim Stöbern & Entdecken unseres Mai-Angebots in diesem Rundschreiben - oder bei der gezielten Fortbildungssuche über die Suchfunktionen auf unserer Angebotsseite: Hier können Sie Themenfeld und Schulform auswählen und sich dann alle Angebote anzeigen lassen.

In der mehrteiligen Fortbildung „Kursräume gestalten mit SchulMoodle“ zeigen wir Ihnen anhand von Beispielen aus der Unterrichtspraxis, wie ein digitaler Lernraum in Form eines SchulMoodle-Kurses aussehen kann. Wir möchten mit Ihnen darüber ins Gespräch kommen, wie Lerner:innen digitale Lernräume erleben. Anschließend zeigen wir Ihnen Kriterien für gelungene Lernräume und stellen diese zur Diskussion.

Sie finden im Wochenplan Fortbildungen im Mai Veranstaltungen, in denen Fachräume zu den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch vorgestellt werden. Die Kriterien und Ideen zur Gestaltung von Kursräumen können auch auf andere Fächer übertragen werden.

Am Ende des Schulhalbjahres wird ein Netzwerktreffen stattfinden, in dem einzelne Ihrer entstandenen SchulMoodle-Kurse vorgestellt werden. Dieses Netzwerktreffen schließt die mehrteilige Fortbildungsreihe ab.

Immer mehr Lehrer:innen werden im Zuge der Ausschüttung des Digitalpaktes mit iPads ausgestattet. Auch iPad-Koffer für digitales Arbeiten mit den Schüler:innen stehen vermehrt zur Verfügung.

Nun geht es für Sie darum, sich mit dem neuen Gerät vertraut zu machen. Das iPad eröffnet ganz neue, motivierende Wege zu lernen und zu lehren. In diesen Workshops geht es sowohl um den eigenen Workflow für Sie als Lehrer:in als auch darum, konkrete Unterrichtsideen zu erhalten und gemeinsam zu erproben:

  • iPad – Workflow – Zeitspartipps und Tricks für den richtigen Workflow #molehAPPchen (am 05.05.2022 und am 14.06.2022 von 16 bis 17.00 Uhr)
  • Pages – mehr als nur ein Schreibprogramm: Interaktive Materialien erstellen #molehAPPchen (am 10.05.2022 und am 10.06.2022 von 16 bis 17.30 Uhr)
  • Keynote – Interaktive Präsentationen erstellen #molehAPPchen (am 17.05.2022 und am 23.06.2022 von 16 bis 17.30 Uhr)
  • iMovie – Von der Buchvorstellung bis zum Trailer #molehAPPchen (am 04.07.2022 von 16-17.30 Uhr)
  • Türen öffnen für zukunftsfähige Lernräume – Inspirationen für den Unterricht (am 12.05. von 14.30 bis 16.00 Uhr)

Es gibt so viele großartige Ideen an selbstgesteuerten Lerneinheiten, die auf Umsetzung warten. Doch wie kann dies zeitgemäß von uns Lehrenden begleitet werden? Natürlich mit einem e-Portfolio SchulMahara!

Erwerben oder erweitern Sie Ihre fachspezifischen und überfachlichen Fähigkeiten zur Arbeit mit dem e-Portfolio in unseren Fortbildungen:

Für Neugierige zum Kennenlernen:

E-Portfolio Mahara. Einfach effektiv. (am 05.05. von 17.00 bis 18.00 Uhr)

Jetzt Mahara! Ein Einführungsworkshop rund um SchulMahara (am 12.05. bis 15.30 von 17.00 Uhr)

 Workshops aus dem SchulMahara-Alltag:

Mahoodlen: Mahara als Lernraum für Schüler:innen und Moodle als Lehrraum für Lehrernde geschickt kombinieren für selbstorganisierte Lerneinheiten (am 12.05. von 17.00 bis 18.30 Uhr)

Das Portfolio Medienbildungskompetenz für Lehrende: Eine Einführung (am 11.05. von 16.00 bis 17.00 Uhr)

...und für alle weiteren Fragen zu SchulMahara: unsere Sprechstunde (am 24.05. von 20.30 bis 21.00 Uhr)

Für Lehrkräfte

Online-Fortbildung des DFF

Am 24.5. um 16:00 gibt das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum im Rahmen einer Online-Fortbildung eine Einführung in die Filmanalyse anhand von Werner Herzogs Verfilmung von Georg Büchners "Woyzeck". Die Teilnehmenden lernen die ersten Schritte, um die Sprache eines Films zu analysieren und ihn als eigenständiges Medium im Unterricht zu thematisieren.
 

Bereich Pädagogische Organisation

Schulkalender (am 04.05.2022 – 14:00 bis 15:00 Uhr)

Der Schulkalender bietet die Möglichkeit an einem zentralen Ort die Termine der gesamten Schulgemeinde zu pflegen: Von Terminen für einzelne Lehrkräfte über Termine für bestimmte Stufen und Klassen, nur für die Öffentlichkeit oder auch für alle.

Die Anzeige der Termine erfolgt dabei individuell zugeschnitten. Neben der klassischen Ansicht stehen auch eine Jahresansicht sowie der Export als ical-Termin und PDF zur Verfügung.

Die Veranstaltung erläutert die verschiedenen Funktionen und Darstellungen des Kalenders sowie die einfache Bedienung und Administration.

Dateispeicher und Dateiverteilung - Dateien im Schulportal organisieren (am 05.05.2022 – 14:00 bis 15:00 Uhr)

In dieser Veranstaltung stellen wir Ihnen zwei Möglichkeiten einer datenschutzkonformen Dateiverwaltung vor, den Dateispeicher und die Dateiverteilung des Schulportals.

PaedOrg: EasyFAQ & SmartphoneView (am 11.05.2022 – 14:00 bis 15:00 Uhr)

Die Online-Schulung gibt einen Einblick in die Administration der Module EasyFAQ und Smartphone View. Wie können zielgruppengerechte FAQ verfasst und diese zur besseren Übersicht kategorisiert werden.?

Inhalte in Stichworten: Kurze Übersicht über das Schulportal Hessen, die Idee hinter EasyFAQ, Einrichtung und Administration von EasyFAQ, Nutzungsmöglichkeiten und Administratoreinstellungen für SmartphoneView.

"Mein Unterricht" zur Unterrichtsdokumentierung, Anwesenheits- sowie Leistungserfassung (am 15.05.2022 – 14:00 bis 15:30 Uhr)

Die App „mein Unterricht“ ermöglicht es, den eigenen Unterricht zu dokumentieren. Zu den Features gehören neben der eigentlichen Unterrichtsdokumentierung auch eine Anwesenheits- und Leistungserfassung.

In dieser Veranstaltung zeigen wir Ihnen die nötigen Einstellungen, um die Funktionen nutzen zu können. Zusätzlich erläutern wir Ihnen die unterschiedlichen Rechteverteilungen innerhalb dieses Tools.

PaedOrg: „ENC“ – der LUSD-Notenclient im Schulportal (am 30.05.2022 – 14:00 bis 15:00 Uhr)

Notenerfassung von zu Hause (zumindest für PCs mit Windows als Betriebssystem)? Dieses Online-Fortbildung gibt einen Überblick über das PaedOrg-Modul für den externen Notenclient der LUSD: Was muss eingestellt werden? Wie ist der genaue Ablauf? Was ist zu beachten?

Wir konnten neue Redakteure für unsere Lernarchive gewinnen, sodass Sie jetzt in vielen Bereichen aktualisierte und interessante Anregungen für Ihren Unterricht finden. Das Lernarchiv Kunst kommt in einem frischen Look daher und bietet zahlreiche aktuelle Materialien etwa zum Thema „Kunst digital“. Das Lernarchiv Informatik wurde besonders im Bereich Programmierung um eigene Materialien ergänzt. Jüngere Lernende führt Machine Learning For Kids  spielerisch an die Ideen maschinellen Lernens heran. Mit eule27 steht Ihnen ein "digitales Aufgabenheft" mit zahlreichen Themen zur Verfügung, darunter Materialien zum Calliope mini. Außerdem finden Sie jetzt in unseren Lernarchiven aktuelle Unterrichtsmaterialien für den Sportunterricht.
Wenn Sie mehr erfahren möchten, besuchen Sie doch unsere Online-Fortbildung "Die Lernarchive und die Selbstlernplattform Select kennenlernen" am 11.05.2022 von 15:00 - 15:45 Uhr. In dieser Online-Fortbildung erhalten Sie einen Überblick über den Aufbau der Lernarchive und die Selbstlernplattform Select am Beispiel ausgewählter Materialien.

Das neue Lernarchiv "Steinzeit" wurde als eigenständiges Archiv angelegt und die Inhalte aus dem vorher übergreifenden Archiv: "Vor- und Frühgeschichte" rausgelöst. Da das Thema andere Bereiche des Unterrichts streift, finden sich unter dem Reiter mit dem Pfeil auch Links zu Lernarchiven mit verwandten Themen: Evolution des Menschen (Biologie), Steinzeit (Sachunterricht Grundschule) oder zur Archäologie (Hessen-Atlas)

Die Inhalte der Lernarchivs „Vorgeschichte, Frühgeschichte“ wurden aktualisiert und die "Lernorte" um entsprechende Angebote hessischer Museen erweitert.

 

 
Literatur und Frieden - Audios und Material für den Einsatz im Unterricht

Dieses „Päckchen für den Frieden" ist ein Hörangebot für alle, die nach Worten suchen, nach guten Geschichten und nach einem Anlass, miteinander ins Gespräch zu kommen. Um den Einsatz im Unterricht zu erleichtern, sind Arbeitsblätter, Lehrkräfte-Informationen und Lösungsblätter entstanden, die die in den Hörspielen behandelten Themen aufgreifen und zur Auseinandersetzung damit anregen.

Das Material und die Audio- Dateien finden Sie hier.  


hrSchoolLab - Regionales Nachrichtenformat von Jugendlichen für Jugendliche

Mit dem "hrSchoolLab" möchte der hr Jugendliche für regionale Nachrichten begeistern: Schüler:innen der Oberstufe haben im Schuljahr 2019/20 ein eigenes Nachrichtenformat für Instagram entwickelt und nun haben bis zu fünf Schulen die Möglichkeit, ab Herbst 2022 Inhalte über einen längeren Zeitraum einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Bewerben Sie sich mit Ihrer Arbeitsgruppe bis zum 06. Mai 2022!

Weitere Informationen zum Projekt und zur Anmeldung finden Sie hier.

 
 
hr2-Wunderwigwam-Schultour

Hessische Grundschulen aufgepasst! In diesem Schulhalbjahr gibt es erstmals die Möglichkeit, an der Wunderwigwam-Schultour teilzunehmen. Ab Juni kommt der hr2-Wunderwigwam mit der Folge „Sonne, Wind und Regen – Wie sagen wir das Wetter voraus?"  an ausgewählte hessische Schulen. Jetzt bis zum 08. Mai bewerben!

Weitere Informationen zum Projekt und zur Anmeldung finden Sie hier.


Schulportal Hessen 4/2022

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir laden Sie herzlich ein, an unseren Kompakttagen Medienbildung in der letzten Woche der Osterferien teilzunehmen. Auch außerhalb der Kompakttage bieten wir wieder Fortbildungen für Admins des Schulportal Hessen an. Neu im Wochenplan Fortbildung sind die Angebote unseres Kooperationspartner der Philipps Universität Marburg zu Themen wie Medienbildung und Kompetenzen im Fach Deutsch. Für den Umgang mit dem Ukraine-Konflikt im Schulalltag werden wir Sie regelmäßig auf geeignete Materialien hinweisen. Neu im Lernarchiv Deutsch ist die ZuhörBox und das Lernarchiv Politik und Wirtschaft befasst sich mit dem aktuellen Thema der Legalisierung von Cannabis.

Hinweisen möchten wir Sie auf die Ausschreibung von 300 Workshop-Touren rund um die documenta fifteen, die das Kultusministerium Hessen anbietet. Außerdem rückt der hr-Medientag immer näher und das LUCAS-Filmfestival hat weiterhin Bedarf an jungen Jurymitgliedern.

An den letzten beiden Tagen der hessischen Schulferien laden wir wieder herzlich ein zu unseren „Kompakttagen zur Medienbildung“ – dieses Mal unter dem Motto:

„Sehen, was geht – Lernen, wie´s gemacht wird!"

Wählen Sie den für Sie passenden Praxiseinblick am Vormittag aus und vertiefen Sie Ideen und Impulse zur Gestaltung Ihrer analogen und digitalen Lernsettings in passenden Fortbildungen am Nachmittag.

Praxiseinblicke am Vormittag: stöbern & entdecken

Die Praxiseinblicke ab 9.45 Uhr am Vormittag zeigen Ihnen konkrete Umsetzungsbeispiele einer zeitgemäßen Lernkultur mit digitalen Medien und bieten Raum für Fragen und Diskussion. Sie können in drei Slots à 30 Minuten aus verschiedenen Angeboten wählen und diese ohne Buchung direkt über den jeweiligen Link besuchen

Wandern Sie gern von Angebot zu Angebot und sammeln Sie so viele Ideen wie möglich. Am Nachmittag geht es dann weiter mit den dazugehörigen Fortbildungen, in denen Sie lernen, wie Sie die vorgestellten Praxisbeispiele selbst umsetzen können.

Fortbildungen am Nachmittag: verstehen & vertiefen

Ab 13.30 Uhr beginnen unsere Fortbildungen. Sie lernen hier die Hintergründe, Methoden, Medien, Anwendungen und Tools kennen, die in den Praxiseinblicken am Vormittag verwendet wurden. So können Sie die Impulse des Vormittags in eigene Projekte für Ihre Unterrichtspraxis umwandeln. Für die Teilnahme an den Nachmittags-Fortbildungen bitten wir um individuelle Anmeldung über den jeweiligen Veranstaltungslink.

Alle Angebote unseres Online-Programms finden Sie auf unserer Webseite. Dort können Sie für Sie interessanten Veranstaltungen direkt und einzeln buchen.

Bei Fragen oder Interesse, mit den Referent:innen ins Gespräch zu kommen, sind Sie herzlich eingeladen, in der gemeinsamen Mittagspause von 12.00 – 13.30 Uhr oder ab 16.00 Uhr in der Feierabendlounge vorbeizuschauen. Unser Austauschraum ist aber auch durchgängig für Sie geöffnet und besetzt, so dass Sie zwischen den einzelnen Veranstaltungen mit Ihren Fragen zu uns kommen können. Wir helfen gern weiter mit Informationen zu unseren Themenfeldern, zum Fortbildungsangebot oder zu den genutzten digitalen Plattformen und Medien. Selbstverständlich können hier auch Themen, die sich in den einzelnen Fortbildungen ergeben, diskutiert werden.

Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter fortbildung@bildung.hessen.de

Wir freuen uns auf Sie!

PaedOrg: Stundenplan (am 26.04.2022 – 14:00 bis 15:00 Uhr)

Mit Hilfe des Schulportals haben wir eine einfache Möglichkeit geschaffen, wie die Stundenpläne, Raumpläne und Klassenpläne gemäß den hessischen Datenschutzvorgaben den Lehrenden, aber auch den Lernenden angezeigt werden können.

Schulportal Hessen – Adminworkshop für Grund- und Förderschulen (am 05.04.2022  von 14:30 - 16:30 Uhr)

In der angebotenen Fortbildung begleiten wir die Teilnehmer:innen bei der initialen Einrichtung des schuleigenen SPH im Rahmen eines Workshops. Der Workshop richtet sich ausschließlich an Mitglieder des Schulleitungsteams und IT-Beauftragte von Grund- und Förderschulen mit Admin-Zugangsrechten.

Unser neuer Kooperationspartner, die Philipps-Universität Marburg, bietet nun auch in unserem Wochenplan ein vielfältiges Programm an. Schauen Sie doch mal rein und lassen sich von aktuellen Lehransätzen und neuen wissenschaftlichen Forschungen für Ihren Unterricht inspirieren:

Medienbildung

Welche Gefahren und Chancen bieten die modernen Medien? Ob im Journalismus oder den sozialen Netzwerken, immer bedarf es einer kritischen Haltung, die wir unseren Schülerinnen und Schülern vermitteln wollen. Hier finden Sie Anregungen:

"Fake News": Umgang mit Desinformation in sozialen Medien (am 26.04.2022 von 16:00 – 18:00 Uhr)

"Cyberbullying": Information und Prävention (am 14.09.2022 von 16:00 – 17:00)

Kompetenztest Deutsch

Hier werden Sie angeleitet, wie Sie sich selbst in drei verschiedenen Tests zunächst selbst als Lehrkraft in Ihrem Grammatikwissen überprüfen können. Dabei werden neue Fachbegriffe eingeführt und aktuelle didaktische Vorgehensweisen erläutert. Anschließend sind Sie sicher wieder vollkommen up to date!

Viele weitere Angebote der Philipps-Universität Marburg, z.B. zum Thema interaktives und kollaboratives Arbeiten, Escape-Rooms, Filmschnitt oder Einsatz von Smartboards finden Sie in unserer Fortbildungssuche unter dem Stichwort „Marburg“.  


An dieser Stelle bieten wir Ihnen bis zu den Sommerferien in jedem Rundschreiben nützliche Angebote unserer Kooperationspartner, die Sie und Ihre Klassen dabei unterstützen können, Fragen zum Thema Ukraine-Krieg, Krieg und Flucht und Integration zu beantworten.

Jugendmedienschutz Frankfurt- guter Umgang mit Meldungen und Falschmeldungen aus dem Kriegsgebiet

Klicksafe - Infoblatt für Eltern

ZDF logo! Kindernachrichten - Spezial zum Krieg in der Ukraine mit vielen guten Erklärvideos.

 

Diese und weitere Informationen zum Thema finden Sie auch in unserem neuen Online-Lernarchiv "Ukraine Konflikt - Materialien zur Unterstützung".

In unserem Lernarchiv Deutsch finden Sie im Bereich Zuhören unter anderem die ZuhörBox- das neue digitale Material der Stiftung Zuhören. Unter www.zuhoerbox.de gibt es jede Menge Informationen, Erklärvideos, Materialien zur Projektarbeit sowie ein Spiel zur Zuhörbildung - kompakt in einer digitalen Box für pädagogische Fach- und Lehrkräfte, Eltern und Kinder.

Einen besonderen Schwerpunkt bildet das Thema "Krieg und Flucht" – Hilfe für Lehrkräfte, Erzieher:innen sowie Eltern. Nützliche Tipps, Hilfsmittel, pädagogische Materialien und Hintergrundinformationen, helfen Ihnen dabei, sich mit dem Thema zu beschäftigen und es im Unterricht aufzugreifen.

Das neue Lernarchiv zum Thema „Legalisierung von Cannabis“ eignet sich gut für die Durchführung einer Fallstudie. Hintergrund ist der Koalitionsvertrag der Ampel-Regierung von 2021, der auch beinhaltet, dass die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften eingeführt werden soll. Der Cannabis-Konsum soll also entkriminalisiert werden. Was spricht dafür, was dagegen? Für eine Fallstudie bieten sich mehrere Möglichkeiten an: Lernende simulieren den Weg der Gesetzgebung mit einem Planspiel zur Novellierung des Betäubungsmittelgesetzes, sie führen eine Pro- und Kontra-Debatte durch oder wählen das Thema für eine Präsentationsprüfung oder eine besondere Lernleistung im Abitur.

Ausschreibung von 300 Workshop-Touren für bis zu 4.500 hessische Schüler:innen und aller Schulformen und Jahrgangsstufen

Im Rahmen des Programmes „Löwenstark – der BildungsKICK“ ermöglicht das Hessische Kultusministerium in Kooperation mit der documenta fifteen insgesamt 300 Lerngruppen begleitete Workshop-Touren. Das Angebot kann für den Zeitraum vom 20.06 – 22.07.2022 und 5.09. – 23.09.2022 ab April bei der documenta fifteen gebucht werden.

Lehrkräfte haben die Möglichkeit, sich bei einer Online-Info-Veranstaltung über die Workshoptouren zu informieren.

Termin ist der 26. April 2022  um 15.30 Uhr.

Anmeldung und alle weiteren Informationen finden Sie auf der Webseite des Büros Kulturelle Bildung.

Durch das kuratorische Konzept des indonesischen Künstlerkollektivs ruangrupa sind die Angebote nicht nur für Kunstlehrkräfte interessant, sondern auch für fächerverbindende Projekte. Gesellschaftspolitische Themen wie Gemeinschaft, Partizipation, Nachhaltigkeit sowie Fürsorge und Teilhabe werden in den Angeboten künstlerisch verarbeitet.

Welche Rolle spielen Themen wie Pressefreiheit und Hate Speech für den Unterricht? Warum wird in den Medien gegendert? Und was kann man bei TikTok, Telegram und Instagram finden - und vor allem: was davon kann man glauben?
Diese und viele weitere Fragen werden am 17. Mai besprochen. Der alljährliche Workshoptag für hessische Lehrkräfte mit Diskussionen zu wichtigen aktuellen Fragen und Einblicken in die Sicht der Medienmacher:innen findet erneut als reine Onlineveranstaltung statt. An diesem Nachmittag präsentieren Expert:innen des Hessischen Rundfunks neue Formate, Unterrichtsmaterial und diskutieren mit Ihnen gemeinsam über aktuelle medienrelevante Themen.  
Zur Anmeldung geht es hier.

6. bis 13. Oktober 2022

LUCAS-Filmfestival - Junge Jurymitglieder gesucht - Save the Date

Das 45. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans findet vom 6. bis 13. Oktober 2022 statt. Filme aus aller Welt für junges Publikum von vier Jahren bis 18plus: LUCAS bringt herausragendes, aktuelles Filmschaffen auf die Kinoleinwände in Frankfurt, Wiesbaden und Offenbach.

Junge Jurymitglieder gesucht

Gesucht werden junge Jurymitglieder für die Jury 8+ (10-12 Jahre) und die Jury 13+ (13-18 Jahre), die in der Festivalwoche gemeinsam mit erwachsenen Branchenprofis über die besten Filme im LUCAS-Wettbewerb entscheiden.

Dazu den Bewerbungsbogen von der LUCAS-Homepage ausfüllen und zusammen mit einer Filmkritik bei LUCAS einsenden. Bewerber:innen für die Jury 13+ sollten auch Englisch sprechen. Bewerbungsschluss ist der 17. April 2022.

Weitere Infos:

www.lucas-filmfestival.de | lucas-info@dff.film | Tel: 069 961 220 673

Rundschreiben spezial: Angebote des Hessischen Rundfunks

die Angebote des Hessischen Rundfunks bieten wichtige Impulse zu aktuellen Themen, wie der Meinungsfreiheit und dem Umgang mit Hate Speech und Fake News. Formate wie School.fm oder hrSchoolLab regen Ihre Schüler:innen dazu an, selbst medial aktiv zu werden. Für Grundschulkinder greift der Wunderwigwam-Kinderpodcast Wissensthemen wie den Umweltschutz oder Vukane auf. Sie selbst können sich beim hr-Medientag direkt über die Angebote des hr informieren.


In der neuen Bildungsbroschüre finden Sie eine Übersicht über alle Bildungsprojekte des Hessischen Rundfunks für das zweite Schulhalbjahr 2021/22. Vom "Medientag 2022" bis zur Ausschreibung der neuen Staffel "school.fm" - für jede:n ist etwas dabei! Sie können die Broschüre unter diesem Link als PDF herunterladen.


Im hr2-Wunderwigwam-Kinderpodcast stürzen sich der weitgereiste und belesene Fox Schlaufuchs und seine junge und technikaffine Mitbewohnerin Polly Plapperschlange in fremde Welten und finden verblüffende Antworten auf spannende Fragen aus allen Wissensbereichen, egal ob Umwelt und Klima, Tier oder Mensch, Technik und Gesellschaft. Spaß und Leichtigkeit stehen hier im Vordergrund, Wow-Effekte erhöhen die Wissensaufnahme und das Behalten der Inhalte. Im zweiten Schulhalbjahr 2021/22 sind folgende neue Themen geplant: Elektrizität, Blindsein, Schlaf, Sport, Kunst, Auge, Herz, Umweltschutz, Vulkane, Dinos, erneuerbare Energien, Olympische Spiele. Für Grundschulkinder und alle, die Spaß am Mehr-Wissen haben. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Am 17. Mai findet der alljährliche Workshoptag für hessische Lehrkräfte mit Diskussionen zu wichtigen aktuellen Fragen und Einblicken in die Sicht der Medienmacher:innen erneut als reine Onlineveranstaltung statt. An diesem Nachmittag präsentieren Expert:innen des Hessischen Rundfunks neue Formate, Unterrichtsmaterial und diskutieren mit Ihnen gemeinsam über aktuelle medienrelevante Themen. Weitere Informationen finden Sie hier.


Warum ist Meinungsfreiheit wichtig? Wie erkennt man gefälschte Informationen? All das und viel mehr Fragen stehen im Mittelpunkt am 2. hessischen Schülermedientag zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai 2022. Ab sofort können sich alle hessischen Schüler:innen ab der 8. Klasse bis zum 28. März 2022 bewerben. Anmeldung und weitere Informationen hier.


school.fm geht in die siebte Runde! Hier unterstützen wir in Kooperation mit der Hessischen Lehrkräfteakademie Schulen beim Aufbau eines eigenen Schulradios. Dabei erhalten Lehrkräfte Einblicke in innovative Radiotechniken, die in Form einer AG oder eines Wahlpflichtkurses an die Schülerinnen und Schüler weitergegeben werden.

Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Jahrgangsstufe aller Schulformen. Anmeldung und weitere Informationen hier.

hr- Bildungsbox im "Wochenplan Fortbildung" am 21. März

Aber was tun? Eine Antwort: Die Diskussionskultur stärken als Basis für demokratisches Denken und soziales Handeln! Unsere Angebote geben erste Impulse für die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern: WhatsWeb: Videoclips zum präventiven Jugendmedienschutz. „MixTalk", ein neues Format im SWR. Werkstattberichte und Austausch mit Ihnen. Immer im Focus: Die Nutzbarkeit im Unterricht. Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

Mit dem hrSchoolLab möchte der hr Jugendliche für regionale Nachrichten begeistern: In einem von Schüler:innen mit hr-Expert:innen entwickelten Instagram-Nachrichtenformat werden ab Herbst 2022 Jugendliche aus Projektschulen selbst aktiv. Schülerredaktionen aus bis zu fünf Schulen haben die Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum ihre regionalen Nachrichten einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Informationen und Anmeldung hier.

Schulportal Hessen 3/2022

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Fortbildungsteam unterstützt Sie im März mit einer Reihe von neuen Formaten und bewährten Angeboten. Das Fachforum #sprachegoesdigital rückt immer näher und bietet ein hochaktuelles Programm zum Themenkomplex "Sprache und Medien". Admins des Schulportal Hessen finden ein umfassendes Fortbildungsangebot zu den einzelnen Funktionen des Schulportal.

In unseren Lernarchiven gibt es wieder interessante Angebote zu aktuellen Themenfeldern, allen voran das Lernarchiv zum Ukraine-Konflikt. Das Lernarchiv Anfangsunterricht Geschichte haben wir runderneuert. Ein neues Lernarchiv im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) informiert zum Thema „Wasser“. In dem Zusammenhang sei auch der Fachtag „Look up-Think Global“ erwähnt, der speziell für die Bildungsarbeit an Grundschulen entwickelt wurde.

Im Rahmen der 16. SchulKinoWochen hat das Deutsches Filminstitut & Filmmuseum einige interessante (Online)-Fortbildungen für Sie vorbereitet. Schließlich sucht das LUCAS-Filmfestival Kinder und Jugendliche als Jurymitglieder.

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

nach den heftigen Februar-Stürmen kündigt sich der Frühling an und wir freuen uns, Ihnen dazu passend im März frische, neue Fortbildungen vorstellen und Sie für Ihre unterrichtliche Arbeit inspirieren zu können. Vielleicht möchten Sie gleich selbst kreativ werden und lernen, wie Sie mit Powerpoint kindgerechte Grafiken erstellen (auch zur ansprechenden Gestaltung von Moodlekursen für die Grundschule) oder Sie möchten praktisch tätig werden und erleben, wie Sie mittels eigener Visualisierungen Denken und Kommunikation in Lernprozessen unterstützen können? Unsere Expertinnen für ePortfolio-Arbeit nehmen Sie mit in die vielen Möglichkeiten, Lektüren mit SchulMahara zu begleiten und dabei individuelle Wege ebenso zu ermöglichen wie Austausch und Reflexion. Außerdem können Sie am 07.04.22 zwei Stunden bei unserem ersten SchulMahara-Barcamp mitmachen und dort Ideen und Tipps für die Arbeit mit dem ePortfolio für Ihren Unterricht sammeln - oder Sie nutzen ab sofort einmal wöchentlich die neue SchulMahara!-Sprechstunde am Feierabend, um Inspirationen zu sammeln, Fragen zu klären und zum Netzwerken, um mit- und voneinander zu lernen.

Stellen Sie sich Ihren Frühlings-Lern-Strauß aus unserem Angebot zusammen und erkunden Sie gemeinsam mit Ihren Schüler:innen und Kolleg:innen, wie Sie davon profitieren können!

Sie kennen das ePortfolio Mahara noch nicht? Sie haben eine vage Idee davon? Sie arbeiten bereits damit und möchten mehr Expertise? Sie sind schon Profi und möchten andere an Ihren Ideen und Erfahrungen teilhaben lassen?

Willkommen zum Barcamp „SchulMahara & More“!

Ein Barcamp organisiert viele verschiedene Workshops in einem offenen und flexiblen Format, sodass jede:r sich die passenden Angebote ganz nach individuellem Interesse wählen kann. Es richtet sich an alle, die neugierig sind und mehr erfahren wollen, sowie auch an Begeisterte, die zeigen möchten, was alles mit Mahara an Können und Lernergebnissen sichtbar gemacht werden kann.

Denn genau das macht Mahara möglich: Lernende präsentieren zeitgemäß Produkte und Lernprozesse, sie tauschen sich über ihre Fortschritte aus, arbeiten kollaborativ, geben und bekommen Feedback, sind kreativ, flexibel und vieles mehr.

Weitere Angebote zum Themenfeld SchulMahara 

Das Angebot „SchulMoodle im Lernfeldunterricht an beruflichen Schulen“ ist speziell auf die Didaktik der unterschiedlichen beruflichen Fachrichtungen ausgerichtet. Die immer dienstags von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr stattfindende Fortbildungsreihe setzt 14-tägig einen thematischen Schwerpunkt. Lehrkräfte an beruflichen Schulen erhalten unter dem Motto „Didaktik vor Technik“ viele Tipps und Hinweise, wie sie SchulMoodle gewinnbringend einsetzen können.

Am 31.03.2022 laden wir Sie zu unserem Online-Fachforum "#sprachegoesdigital" ein. 

Programm

  • 13:30 Uhr Impulsvortrag von Prof. Dr. Constanze Spieß (Philipps-Universität, Marburg): "WhatsApp, Instagram, TikTok & Co - Sprachliche Kommunikationsformen und -strategien in den Social Media als Chance oder Gefahr?"
  • 14.15 Uhr Start des Barcamps: Vorbereitung und Themenwahl
  • 15.00 Uhr Start der Angebote (Länge: 45 Minuten, Wechsel zur vollen Stunde)

Ende der Veranstaltung voraussichtlich 18.00 Uhr. 

Eine Teilnahme ist sowohl am gesamten Fachforum als auch an einzelnen Teilen (Impulsvortrag und/oder einzelnen Angeboten) möglich.

Was ist ein Barcamp überhaupt?

Ein Barcamp ist eine offene Konferenz, bei der alle Teilnehmenden über die Themen zu Beginn abstimmen oder auch eigene Ideen für Angebote (Sessions) einbringen können und so selbst zu Dozent:innen oder Moderator:innen, zu Teilgebenden werden.

​​​​​​​​​​​Bisher geplante Angebote finden sie auf unserem Miro-Board. Die Angebote werden zulaufend auf die Veranstaltung erweitert.

Gerne können Sie auch selbst eine Session (Workshop, Input, Diskussionsrunde,...) anbieten, in der auf Erfahrungen geschaut, kreativ gearbeitet oder mit kurzen Impulsen zur Weiterarbeit angeregt werden soll. Oder Sie setzen mit einer Frage einen Impuls auf den sich Teilnemer:innen zusammenfinden und ihren Impuls diskutieren.

Themen könnten hier unter anderem sein:

  • Sprachzuwachs durch weltweite Vernetzung, fremdsprachige Filme, e-Twinning, Lern-Apps, digitale Übersetzer und internationale Websites.
  • Sprache in den sozialen Medien, Jugendsprache, Hassrede, Fake News, Cyberbullying.
  • Außerdem: Bildsprache, naturwissenschaftliche Fachsprache, Feedbackkultur, Deutsch als Vermittlungssprache, Filmsprache, Kommunikation und Körpersprache und vieles andere mehr.

Sprechen Sie uns gerne unter veranstaltungen@bildung.hessen.de an.

Zum Barcamp können Sie sich anmelden über den Wochenplan.

Weitere Informationen erhalten Sie im Nachgang per Mail. Die Veranstaltung findet online in den BBB-Onlineräumen der Lehrkräfteakademie statt. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Team Veranstaltungen Dezernat Medien

Ersteinrichtung SchulMoodle (am 02.03.2022 – 14:00 bis 18:00 Uhr)

Dieses Online-Unterstützungsangebot soll Sie bei der Ersteinrichtung Ihres SchulMoodle unterstützen. Themen der Fortbildung sind unter anderem: Administrationsrechte und deren Vergabe, Datenschutz und Rechtliches, Benutzerverwaltung, Layout, Anlegen und Verwalten von Kursbereichen und Unterkursbereichen. Das Ziel ist es, während des Seminars die Einrichtung Ihres SchulMoodle praktisch vorzunehmen, so dass Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen damit umgehend weiterarbeiten können.

PaedOrg: Abiturhelfer (am 02.03.2022 – 14:00 bis 15:00 Uhr)

In diesem Online-Fortbildung wird der Abiturhelfer vom Schulportal Hessen vorgestellt: Mit der Übernahme der Abiturient:innen in das Modul ergeben sich viele nützliche Organisationshilfen. Von der Anzeige der lehrkraftspezifischen Prüflingsanzeige über die Auswertung der Fächer-/Lehrendenstatistik bis hin zu verschiedenen Protokollvorlagen (Auswahl- und Raumgruppenprotokoll) unterstützt das Modul die Planung und Durchführung des schriftlichen und mündlichen Abiturs.

PaedOrg: Erste Schritte im Schulportal

Sie haben sich als „Schulportal Hessen“ – Schule registriert und Ihre Zugangsdaten von uns bekommen? Super! – aber wie geht es jetzt weiter?

Nach einem Überblick über die verschiedenen Bereiche des Schulportals Hessen werden Ihnen die Möglichkeiten des Bereichs der Pädagogischen Organisation vorgestellt, sodass Sie einen Überblick über die verschiedenen Online-Module erhalten: vom Abbilden von individualisierten Lernszenarien über Unterrichtsmaterialien bis hin zur Unterstützung des Unterrichtes in Computerräumen und der Administration des Pädagogischen Netzwerkes. Die Fortbildung beinhaltet zudem den Bereich der Pädagogischen Organisation, der die eigene Schulorganisation und -kommunikation vereinfachen kann.

 

PaedOrg: "Mein Unterricht" zur Unterrichtsdokumentierung, Anwesenheits- sowie Leistungserfassung (am 10.03.2022 – 14:00 bis 15:30 Uhr)

Die App „mein Unterricht“ ermöglicht es, den eigenen Unterricht zu dokumentieren. Zu den implementierten Features gehören neben der eigentlichen Unterrichtsdokumentierung auch eine Anwesenheits- und Leistungserfassung.

In dieser Veranstaltung zeigen wir Ihnen die nötigen Einstellungen, um die Funktionen nutzen zu können. Zusätzlich erläutern wir Ihnen die unterschiedlichen Rechteverteilungen innerhalb dieses Tools.

PaedOrg: Nachrichtensystem bzw. Messenger bzw. Chat bzw. … (am 15.03.2022 – 14:00 bis 15:00 Uhr)

Das Nachrichten-Tool dient zur einfachen und schnellen Kommunikation mit einzelnen Lernenden, ganzen Lerngruppen, ggf. deren Eltern sowie unter den Lehrenden. Es stellt eine Kombination aus Mail, Chat und Messenger dar. Dadurch, dass die einzelnen Zielgruppen schon über die Benutzerdaten bzw. die Lerngruppen definiert werden, können diese direkt angeschrieben werden – ohne erst noch Gruppen bilden zu müssen oder weitere Zugänge rauszugeben.

PaedOrg: Oberstufenkurswahltool (am 16.03.2022 – 14:00 bis 15:00 Uhr)

Welche Möglichkeiten bietet das digitale Tool zur Oberstufenkurswahl,

  • um bereits an der eigenen Schule vorhandene Lernende, aber auch (noch) externe Lernende ihre Kurswünsche eintragen zu lassen,
  • wie ist dabei das Handling der externen Lernenden,
  • wie kann man das Oberstufen-Wahltool an die Grund- und Leistungskursstruktur der eigenen Schule anpassen,
  • wie kann man Kursalternativen eintragen,
  • welche Optionen stehen für das Unterschriftenformular zur Verfügung.

Die Fortbildung möchte diese und noch viele weitere Fragen dazu beantworten, so dass eine direkte Nutzung des Tools zur Oberstufenkurswahl möglich ist.

PaedOrg: Räume und Medien (am 24.03.2022 – 14:00 bis 15:00 Uhr)

Mit der App „Räume und Medien“ verwalten Sie Computerräume, Bibliotheken oder Werk- bzw. Fachräume nicht länger analog, sondern digital und online. Auch vielfältige Medien wie beispielsweise Beamer, Laptopwagen, GPS-Geräte, Kameras, etc. können Sie in das System einpflegen. Die vielen Vorteile erfahren Sie in unserer Online-Veranstaltung.

Basiswissen zur Gestaltung einer Schulhomepage mit dem System des Bildungsservers Hessen (Bestandsschulen) (am 30.3.2022 - 15:00 - 16:00 Uhr)

Das Angebot richtet sich an Kolleg:innen, die noch nicht oder wenig vertraut sind mit dem System des Bildungsservers. Sie bekommen eine Einführung in die grundlegenden Funktionen für Schulhomepages und können direkt an der schuleigenen Homepage arbeiten.

Das Lernarchiv "Anfangsunterricht Geschichte" wurde überarbeitet und aktualisiert. Ergänzt wurden Verweise zu Lernorten mit interessanten museumspädagogischen Angeboten. Neu ist der Verweis auf "Ansichten und Bilder" zum Angebot des Landesgeschichtlichen Informationssystems (LAGIS). Hier finden sich historische Ortsansichten und Bilddokumente aus Hessen. Sie eignen sich gut für die Frage "Wie sah es hier früher aus?", die häufig einen Einstieg in den Geschichtsunterricht darstellt.

 

Bereits seit dem Frühjahr 2021 massieren sich russische Truppen an der Grenze zur Ukraine. Was sind die Hintergründe, Strukturen und Risiken dieses Konflikts? Zuverlässige Informationsquellen für den Unterricht in Politik und Wirtschaft stellt unser Lernarchiv zum Ukraine-Konflikt bereit.

 

 

Wir haben ein neues umfangreiches Lernarchiv zum Thema „Wasser“ für Sie zusammengestellt. Sie finden hier unter anderem Materialien zum Thema Wasser als lebenswichtige Ressource, die gerecht verteilt werden sollte. Das Lernarchiv lädt Sie auch dazu ein, sich mit Ihren Lerngruppen an Projekten zu beteiligen und beispielsweise zu erkunden, woher eigentlich das Wasser am eigenen Wohnort kommt. Natürlich sind auch interaktive Materialien dabei, die sich gut zum eigenständigen Lernen eignen.

 

Globale Perspektiven in die Grundschule!

Der Online-Fachtag soll die besonderen Erfordernisse in der Bildungsarbeit mit Grundschulkindern in den Blick nehmen und gelungene Modell- und Praxisprojekte vorstellen. Denn Kinder kommen mit globalen Fragen und den Herausforderungen unserer Zeit in Berührung. Empirische Erkenntnisse zeigen, dass sie vielfältige Vorstellungen und Fragen haben. Das oft bruchstückhafte Vorwissen braucht Orientierung. Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung sind wichtige Ansätze, die darauf zielen, dass Kinder die Zukunft aktiv mitgestalten können.

Der Fachtag ist Teil der Länderinitiative „Globale Perspektiven in die Grundschule!“ zur Umsetzung des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung.

Der Fachtag findet statt am Samstag, 19. März 2022 von 09:30 – 17:30 Uhr. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem neuen Lernarchiv BNE-Länderinitiativen.

Sie wollen Filmkompetenzen erwerben und sich das Medium ganz bewusst erschließen? Die kostenfreien (Online-)Fortbildungen  des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum bieten Ihnen die Möglichkeit dazu. Diese finden begleitend zu den 16. SchulKinoWochen Hessen statt und sind von der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert.  

 

Mit Kolleg:innen aus ganz Hessen erkunden Sie praxisnah Geschichte, Ästhetik und Wirkung des Films, um ihn über seinen Unterhaltungswert hinaus als Kunstform kennenzulernen. Auch die Analyse medialer Gestaltungs- und Kommunikationsmittel sowie der kritische Blick auf den jeweiligen gesellschaftlichen Kontext sind wesentliche Bestandteile der Angebote.   

Im März findet die Fortbildung ZEICHENTRICKANIMATION MIT IPAD online über Zoom in Kooperation mit dem Medienzentrum Darmstadt-Dieburg statt.

In der Zeichentrickanimation (von lat. animatus – beseelt, belebt) entsteht durch die Aneinanderreihung statischer Einzelbilder die Illusion von Bewegung: Die gezeichneten Figuren oder Objekte werden ‚lebendig‘. Hier kommt das iPad oder ein anderes Tablet ins Spiel: In der Fortbildung erschaffen die Teilnehmer:innen nach einer Einführung eigene kreative Animationsfilme am Tablet. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Zwischen April und Juni sind die Fortbildungen als Präsenzveranstaltungen geplant, doch in Abhängigkeit von der Pandemielage werden sie online durchgeführt. Zur Auswahl stehen COMIC – FILM – LITERATUR, FILMVERMITTLUNG FÜR KLASSE 1 BIS 6, ZEICHENTRICKANIMATION MIT IPAD und FILME DREHEN MIT DER KLASSE.

Bis zum 3. April sind junge Filmfans aufgerufen, sich als Jurymitglied zu bewerben. LUCAS sucht Kinder und Jugendliche für die Jury 8+ zwischen 10 und 13 Jahren, Jugendliche von 13 bis 18 Jahre für die Jury 13+ und cinephile junge Erwachsene zwischen 16 und 20 für die Youngsters.

Teil der Bewerbung ist eine kurze Filmkritik – wie im vergangenen Jahr bietet LUCAS dafür einen Online-Workshop an: Kinder und Jugendliche können sich für einen Online-Workshop zum Filmkritikschreiben anmelden, der am Samstag, 26.3.2022 von 11-12 Uhr stattfindet. Um Anmeldung wird gebeten (via 069/961 220 672 oder lucas-info@dff.film).

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des LUCAS-Filmfestivals.

Rundschreiben spezial: SchulKinoWochen Hessen

In ihrer 16. Ausgabe laden die SchulKinoWochen Hessen vom 21. März bis 1. April 2022 zum Unterricht in Hessens Kinosäle ein. Lehrkräfte und Pädagog:innen können sich jetzt mit ihren Schulklassen zu mehr als 100 Kinofilme für alle Altersgruppen und Schulformen anmelden.

Beratung & Anmeldung:
Filme & Workshops: hessen@schulkinowochen.de // 069 961 220 681
Fortbildungen: pietsch@dff.film// 069 961 220 683
Informationen: www.schulkinowochen-hessen.de
Eintritt: 4,00€ pro Schüler:in, das pädagogische Begleitprogramm ist kostenfrei

Bei der Wahl des passenden Films berät das Team der SchulKinoWochen gerne. Und wer sich nicht entscheiden möchte, bucht einfach zwei Filme im Vergleich mit filmpädagogischer Begleitung – entweder beide im Kino oder einen davon zur Vorbereitung in der Schule. Denn es ist gerade das vergleichende Sehen, das einen schärferen Blick auf Filmkunst und filmische Mittel eröffnet. Nicht nur durch Doppelvorstellungen, auch in unseren verschiedenen Workshops wird diese Methode eingeübt.

Stöbern Sie in unserem Angebot und freuen Sie sich auf filmreife Schultage vor den Osterferien. Bis dahin – bleiben Sie gesund!

Ihr Team der SchulKinoWochen Hessen

Die Schüler:innen haben die Möglichkeit, selten gezeigte deutsche Kinderfilmklassiker der Bundesrepublik und der DDR auf großer Leinwand zu erleben: DAS DOPPELTE LOTTCHEN läuft im FOKUS Erzählstimme und eröffnet als Auftaktfilm die SchulKinoWochen Hessen. Philipp erlebt im gleichnamigen Film PHILIPP, DER KLEINE 1976 allerhand Abenteuer mit einer Zauberflöte. Zu allen Filmen ist ein Filmparcours-Workshop buchbar, der einen spielerischen Einstieg in die Filmanalyse -bietet. Neben beliebten Literaturverfilmungen wie LATTE IGEL UND DER MAGISCHE WASSERSTEIN, YAKARI, LAURAS STERN und MEINE FREUNDIN CONNI-GEHEIMNIS UM KATER MAU, -präsentieren originelle Drehbücher moderne Kindergeschichten DER FALL MÄUSERICH und die Neuauflage von Märchen DIE SAGENHAFTEN VIER. Aktuelle Umweltthemen machen auch vor der Grundschule nicht halt: Die Wichtigkeit des Wassers stellt CHECKER TOBI in seinem Film heraus. Der 13-jährigen José Adolfo zeigt in MORGEN GEHÖRT UNS eine Entschlossenheit und Durchsetzungskraft, über die Erwachsene nur staunen können.

Die Welt aus der Sicht von Kindern erleben und in Fantasien eintauchen, das können Zuschauer:innen in MEINE WUNDERKAMMERN. In den Filmen BORI,  DIE ADERN DER WELT, ROMYS SALON und WARUM ICH HIER BIN bekommen wir hingegen Einblicke in Alltagsgeschichten von Familien. Wer schon immer einmal die Perspektive eines Hundes einnehmen wollte, sollte die DIE FABELHAFTE REISE DER MARONA schauen.

Bei Interesse an Filmgeschichte bietet DIE URSPRÜNGE DES KINOS einen tollen Einblick in die Anfänge des Films, das Kurzfilmprogramm NUN SEHEN SIE FOLGENDES steckt voller Ideen und filmischer Tricks und wer gerne ein Abenteuer erleben möchte, sollte sich SOMMER-REBELLEN, MEINE WUNDERBAR SELTSAME WOCHE MIT TESS oder MADISON - UNGEBREMSTE GIRLPOWER anschauen.

Geschichtslehrkräfte aufgepasst: Zu den Themen Zweiter Weltkrieg und 60 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei sind neben CHICHINETTE - WIE ICH ZUFÄLLIG SPIONIN WURDE, SPUREN-DIE OPFER DES NSU, MEIN VATER, DER GASTARBEITER und viele weitere Filme zu diesen Themenbereichen zu sehen.

Interesse an einer Literaturverfilmung? FONTANE – EFFI BRIEST, FABIAN ODER DER GANG VOR DIE HUNDE, BEKENNTNISSE DES HOCHSPAPLERS FELIX KRULL, SCHACHNOVELLE, WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO oder LITTLE WOMEN sind nur ein paar unserer Filme, die eine Buchvorlage haben.

Für Berufsschulen besonders gut geeignet sind die Filme HERR BACHMANN UND SEINE KLASSE, MITGEFÜHL, KLASSENLEBEN und KINDER DER UTOPIE finden sich in der Rubrik INKLUSION IN SCHULE, AUSBILUNG UND BERUFSLEBEN. Wer sich für hessische Produktionen interessiert, dem legen wir als Filmtipps TOUBAB und TRÜBE WOLKEN ans Herz.

Film im Unterricht? Das steht bereits auf dem Lehrplan: Vorstellungen von WOYZECK und TO KILL A MOCKINGBIRD sind auf Anfrage ebenfalls möglich.

Für den Fremdsprachenunterricht können ausgewählte Filme in Originalsprache gebucht werden, unter anderem: SOYLENT GREEN, DO THE RIGHT THING und THE HATE U GIVE (Englisch). 
EL ESPIRITU DE LA COLMENA und LOS LOBOS. EINE TOTAL NORMALE FAMILIE (Dänisch).Das Kasseler Dokfest präsentiert sich in dieser Ausgabe mit dem Film WIE ICH PARTISANIN WURDE (Slowakisch) und die Southern Lights-Filmreihe vom DFF lädt die Zuschauer:innen zu einer aufregenden Coming of Age-Geschichte in das Kino des Südens mit HEUTE GEHE ICH ALLEIN NACH HAUSE (Portugiesisch) ein. DIE FABELHAFTE WELT DER AMÉLIE, LÜGEN HABEN KURZE BEINE und DER JUNGE UND DIE WILDGÄNSE (Französisch).


Weitere Filme in Originalfassung für verschiedene Altersgruppen finden Sie auf unserer Website. Wenn Sie Interesse an Audiodeskription haben, sprechen Sie uns gerne an. 24 Filme können auf Anfrage als Kinovorstellung mit offener Audiodeskription gebucht werden.

Sich im Kinosaal austauschen, über Filme sprechen  und das Gesehene direkt verarbeiten: Diese Möglichkeit bieten die Gespräche mit Filmpädagog:innen und Expert:innen im Anschluss an die Filmvorstellung. Planen Sie für Filmgespräche ca. 30 – 45 Minuten zusätzlich ein.

Außerdem besteht die Möglichkeit, filmbegleitende Vor- und Nachbereitungen  zu einem während der SchulKinoWochen im Kino gesehenen Film zu buchen sowie  ganztägige filmübergeifende Workshops zu festgelegten filmtheoretischen oder ‑praktischen Themen. Mit den spielerischen und kreativen Übungen des Filmparcours können auch Grundschulen das Angebot nutzen.
Filmgespräche und Workshops können Sie hier buchen.

Filmästhetik praxisnah vermitteln und für Ihre Schüler:innen erlebbar machen? Besuchen Sie hierfür unsere Fortbildungsseminare, die Ihnen einen analytischen und reflexiven Blick auf Unterricht mit und über Film ermöglichen. Das kostenfreie Angebot ist von der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert und findet gemeinsam mit unseren Kooperationspartner:innen landesweit von Februar bis Juni 2022 zu folgenden Themen  statt: Filmvermittlung für Klasse 1 bis 6, Comic – Film – Literatur, Zeichentrickanimation mit iPad, Filme drehen mit der Klasse sowie Migration und kulturelle Identität im Film. Hier geht es zu den Fortbildungsangeboten.

 

Schulportal Hessen 1/2022

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch im zweiten Schulhalbjahr möchten wir Sie mit unseren Angeboten bei Ihrer Arbeit unterstützen und Sie gleich auf unser Fachforum „Sprache goes digital“ Ende März hinweisen. Unser Fortbildungsteam bietet im Februar wieder zahlreiche praxisorientierte Fortbildungen an. Angebote zur Filmbildung des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum finden Sie einmal im Wochenplanfortbildung und spezielle Angebote zu den SchulKinoWochen Hessen direkt auf der Homepage des DFF.

In unseren Lernarchiven gibt es wieder interessante Angebote zu aktuellen Themenfeldern. So können Sie sich und Ihre Lernenden kritisch mit der Social Media-Plattform TikTok befassen, aktuelle politische Themen im Lernarchiv Politik und Wirtschaft vertiefen, am neuen Geschichtswettbewerb von EUSTORY zu Deutsch-Französischen Lebenswegen teilnehmen oder die Anbieter rund um das Schultheater in Hessen im Lernarchiv Darstellendes Spiel kennenlernen. Außerdem bietet unser Themenspezial Materialien zum 80. Jahrestag der Wannsee-Konferenz.

Schließlich stellen Ihnen die Medienzentren Hessen die neue Videoreihe „Was Lehrer:innen hilft (und Schülern auch)“ vor.

Bild: Pixabay

 

2. Fachforum der Hessischen Lehrkräfteakademie, Dezernat Medien

#sprachegoesdigital

Sprechen Sie binomisch? Alles rund um Sprache, Fachsprache und Sprachwandel in der digitalen Welt in unserem Barcamp mit Impulsvortrag.

Anmeldung über QR-Code freigeschaltet ab 15.02.2022

 

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

vermutlich sind die Erinnerungen an die Weihnachtsferien schon verblasst im bleibenden „Corona-Alltag“, in der Zeugnisvorbereitung und in allen Herausforderungen des Alltags? Wir möchten dennoch anknüpfen an unser Ferienangebot im Rahmen der „Kompakttage Medienbildung“ und laden Sie herzlich ein, unsere praxisorientierten Fortbildungsangebote im Februar kennenzulernen und für Ihren Unterricht zu nutzen.

NEU sind unsere #molehAPPchen, die wir zur Ausstattungsinitiative des Landes entwickelt haben und die Ihnen in kurzweiligen Fortbildungshäppchen die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten Ihres neuen Tablets bzw. IPads aufzeigen. Wege zur praktischen Arbeit mit Ihren Schüler:innen, die ihnen das nötige Know How für neue Ausdrucksformen für Ihre Kreativität und Gestaltungsfreude vermitteln, finden Sie in unseren Angeboten zur kreativen Medienproduktion in der Schule. Für alle Moodle-Nutzer:innen oder Neugierige gibt es neue Moodle-Snacks, die zeigen, wie Sie Ihre Lerngruppen in einen Kurs holen bzw. es so einstellen, dass sich die Schüler:innen selbst in einen Kurs einschreiben können, außerdem zeigen wir, wie Sie mit der Gruppenfunktion ganz einfach mehrere Lerngruppen in einem Kurs verwalten können.

Gern unterstützen wir Sie auch im Februar bei der Erstellung eines schulischen Medienbildungskonzepts mit der jahrelangen Expertise unserer Referent:innen und stellen Ihnen Möglichkeiten vor, in planbaren Schritten die Komplexität des Themas mit seinen Chancen und Herausforderungen zu sichten und systematische Umsetzungsstrategien zu entwickeln.

Außerdem finden Sie neue Termine unserer erprobten und beliebten Fortbildungen zum Lerncoaching (auch) im digitalen Raum und zu unseren fach- bzw. schulformbezogenen Angeboten.

Wir freuen uns auf Sie!

Diesen Monat möchten wir Ihnen aus unserer beliebten SchulMoodle-Snack-Reihe zwei neue Leckerbissen vorstellen:

In dem „SchulMoodleSnack: die Gruppenfunktion – Lerngruppen in einem Kurs verwalten“ (am 10.02.22 14.00-14.30 Uhr) zeigen wir Ihnen, wie Sie die Kurseinstellungen so anpassen, dass Sie einen Kurs für mehrere Lerngruppen (zum Beispiel Parallelklassen) nutzen können. 

In unserem zweiten neuen Angebot „SchulMoodleSnack: die Einschreibemethoden - So kommen die Teilnehmer:innen in den Kurs“ (am 15.02. von 15.30 bis 16.00 Uhr) erfahren Sie, wie Sie Ihre Lerngruppen in einen Kurs holen bzw. wie Sie einstellen, dass sich die Schüler:innen selbst in einen Kurs einschreiben. 

Das schulische Medienbildungskonzept (am 10.02. von 14:30 bis 15.30 Uhr)

In diesem Kompaktangebot von 60 Minuten bearbeiten wir diese Aspekte:

  • Braucht unsere Schule ein Medienbildungskonzept (MBK)?
  • KMK-Strategie Kompetenzen in der digitalen Welt
  • Beispiel eines schulischen Medienbildungskonzepts
  • Unterstützungsangebote für die Erstellung eines MBK

Das Medienbildungskonzept - medienkompetent mit System (am 24.02. von 14:30 bis 16:30 Uhr)

In dieser 90minütigen Veranstaltung thematisieren wir die folgenden Aspekte:

  • 3 gute Gründe für die Erstellung eines schulischen Medienbildungskonzeptes
  • Die KMK-Strategie Kompetenzen in der digitalen Welt
  • Schritte zum Medienbildungskonzept
  • Beispiele für Medienbildungskonzepte
  • Unterstützungsangebote für die Erstellung eines schulischen MBK

In beiden Veranstaltungen gibt es ausreichend Raum für die Klärung Ihrer Fragen und für den kollegialen Erfahrungsaustausch.

Auch im neuen Jahr bietet das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum regelmäßig Donnerstags kostenfreie Fortbildungen zu filmbezogenen Themen im Wochenplan Fortbildung an. Für den Februar ist neben einer Einführung in die Filmkritik (am 10.02. von 11:00 bis 12:00) eine dreistündige Fortbildung zur Zeichentrickanimation mit iPads (am 17.02. von 15:00 - 18:00) geplant. 

 

Filmkompetenzen erwerben und sich das Medium ganz bewusst erschließen – diese Gelegenheit bieten Ihnen die kostenfreien Online-Fortbildungen des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum. Die Fortbildungen finden im Rahmen der 16. SchulKinoWochen Hessen statt und sind von der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert.  

Erkunden Sie in den praxisnahen Online-Fortbildungen Geschichte, Ästhetik und Wirkung des Films mit Kolleg:innen aus ganz Hessen. Dazu gehört, dass Sie Film über seinen Unterhaltungswert hinaus als Kunstform kennenlernen, mediale Gestaltungs- und Kommunikationsmittel analysieren und einen kritischen Blick auf den jeweiligen gesellschaftlichen Kontext werfen.

Im Februar finden die Fortbildungen über Zoom in Kooperation mit dem Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main und dem DFF statt.

 

FILMVERMITTLUNG FÜR KLASSE 1 BIS 6: EINSTIEG - 14.2.22, 14:00 – 18:00 Uhr

Lehrkräften mit wenigen/keinen Vorkenntnissen zum Einsatz von Film im Unterricht werden Methoden an die Hand zu geben, um Filmsichtungen praktisch und spielerisch zu begleiten. Neben einer Einführung in filmische Gestaltungsmittel gibt es einen Exkurs in die Vor- und Frühgeschichte des Films, Anregungen für Praxisprojekte mit der Klasse sowie Filmtipps. // Referentin: Ulrike Melsbach

Anmeldung über die SchulKinoWochen-Website.

MIGRATION UND KULTURELLE IDENTITÄT IM FILM - 23.2.22, 14:00 – 18:00 Uhr

Wie kann eine diskriminierungskritische, interkulturelle Haltung im Unterricht bei der Vermittlung von Filmen im Kontext von Migration, kultureller Identität und Rassismus aussehen? Welche Herausforderungen und Chancen sind damit verbunden? Diesen Fragen geht die Fortbildung in Diskussionen und anhand praktischer Übungen zum bpb-Sonderprogramm „60 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei: Von Gastarbeiter:innen zu Mitbürger:innen im deutschen Film“ nach. // Referentin: Canan Turan

Anmeldung über die SchulKinoWochen-Website.

Tipp: Melden Sie sich schon jetzt über die SchulKinoWochen-Website für Fortbildungen zwischen März und Juni an. Zur Auswahl stehen COMIC – FILM – LITERATUR, ZEICHENTRICKANIMATION MIT IPAD und FILME DREHEN MIT DER KLASSE.

Neue Unterrichtseinheit von „so geht MEDIEN“

Zu wenig Datenschutz, Zensurvorwürfe und ein Algorithmus, der Nutzer:innen immer wieder ähnliche Inhalte anzeigen lässt - die Kritik an der Social Media-Plattform TikTok ist groß. Trotzdem, für viele Jugendliche gehört die Nutzung von TikTok zu ihrem Alltag. Die neue Unterrichtseinheit von „so geht MEDIEN“ erklärt, wie Jugendliche weg von einer reinen Konsumhaltung, hin zu einer analytisch, kritischen Betrachtung von TikTok finden können, in dem sie aktiv die Wirkungsweise eines Algorithmus begreifen.

Auf www.so-geht-medien.de , der Medienkompetenz-Plattform von ARD, ZDF und Deutschlandradio, finden Lehrkräfte mehr als 20 Unterrichtseinheiten. Neben Themen wie „Fake News im Netz erkennen“ oder „Was ist Meinung? Was eine Nachricht?“ zeigen Tutorials Tipps und Tricks, um zum Beispiel mit dem Smartphone professionelle Videos zu drehen. Das „so geht MEDIEN“-Lexikon erklärt in kurzen Video-Clips die wichtigsten Medienbegriffe. Ein zentrales Anliegen der einzelnen Unterrichtseinheiten ist es, das kritische Bewusstsein von Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren im Umgang mit Medien zu fördern.

Bild-Collage: BR 

Im Politik und Wirtschaft-Unterricht muss das Thema "Wie Gesetze entstehen" nicht trocken sein. Die Ampel-Regierung möchte laut Koalitionsvertrag „Cannabis legalisieren“. Was spricht dafür, was dagegen? Wie würde ein neues Betäubungsmittelgesetz aussehen?

Die Wahl des Bundespräsidenten am 13. Februar ist Anlass, über das höchste Staatsamt zu sprechen. Unser Lernarchiv zur Wahl unterstützt Sie dabei.


Der bilinguale Unterricht kann die aufgeheizte Diskussion über eine Impfpflicht durch Einbeziehung der amerikanischen Perspektive bereichern und man kann über die Frage debattieren: Vaccine Mandates: Yea or Nay?

Das neue Thema des Eustory-Geschichtswettbewerbs, zu dem lokale Spurensuche betrieben werden kann, lautet in dieser Runde „Über Grenzen hinweg: Deutsch-Französische Lebenswege“ und kann bis zum 25. April 2022 bearbeitet werden.

Teilnehmen können Schüler:innen in Deutschland und Frankreich aus allen Schulformen ab der Jahrgangsstufe acht bis zum Abitur. Von deutsch-französischen Tandems gemeinsam erstellte Beiträge sind besonders erwünscht. Lehrkräfte aus allen Fachrichtungen können den Schüler:innen als Tutor:innen zur Seite stehen. Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb sind unter www.eustory.fr zu finden oder in unserem Lernarchiv „Wettbewerbe und Projekte“.

Im neuen Lernarchiv zum Thema „Schultheater in Hessen“ finden Sie Informationen zu allen wichtigen Anbietern, die das Schultheater in Hessen unterstützen. Von FLUX, dem Netzwerk, das Theater in Ihre Schule bringt, über den Landesverband Schultheater in Hessen bis hin zum Schultheaterzentrum in Nordhessen.

 

 

Vor 80 Jahren, am 20. Januar 1942 besprechen und protokollieren 15 hochrangige NS-Funktionäre die geplante Ermordung aller Juden in Europa. In unserem Lernarchiv zu aktuellen Jahrestagen finden Sie dazu das neue Dossier: Vor 80 Jahren - Wannsee-Konferenz am 20. Januar 1942

 

 

Medien des Monats

Die „Medien des Monats“ sowie viele weitere tolle Unterrichtsmedien stehen allen hessischen Schulen und angeschlossenen Institutionen über den Edupool der Medienzentren kostenlos zur Verfügung.

Masterclass – Digitales Bildungsjournal

Videoreihe zum Thema „Was Lehrer:innen hilft (und Schülern auch)"

In der Reihe "Masterclass" bereitet der Bildungsforscher Prof. Dr. Klaus Zierer sowohl theoretische Grundlagen als auch empirische Forschungsergebnisse zu Schule und Unterricht auf. In der ersten Folge beantwortet er die Frage, was erfolgreiche Lehrpersonen ausmacht, und gibt Hinweise und Empfehlungen, wie Lehrkräfte die Erkenntnisse für den eigenen Unterricht umsetzen können.
In der zweiten Reihe der "Masterclass" zeigt der Sozialwissenschaftler und -pädagoge Prof. Dr. Maaz Wege auf, wie Lehrkräfte mit der Heterogenität in der Schule umgehen können. Dabei bringt er den Zuschauern wissenschaftliche Befunde näher und kombiniert sie mit praktischen Umsetzungsbeispielen. Ziel ist es Bildungsungleichheiten zu erkennen, sich im Team zu vernetzen und die Heterogenität im Klassenzimmer als Chance zu begreifen, damit jedes Kind sein volles Potential entfalten kann.
In der ersten Folge des digitalen Bildungsjournals bereitet der Bildungsforscher Prof. Dr. Zierer sowohl theoretische Grundlagen als auch empirische Forschungsergebnisse zur individuellen Förderung auf. Er geht dabei auf intelligente Diagnose als Fundament individueller Förderung ein und beschreibt notwendige Schritte und Planungen, um individuelle Förderung wirksam zu implementieren.

Fortbildungsangangebote der Medienzentren

Im Rahmen des hessischen Portfolios Medienbildungskompetenz übernehmen die Medienzentren einen zentralen Baustein in der Fort- und Weiterbildung. Fortbildungen finden im Medienzentrum oder auch vor Ort an ihrer Schule statt. Auch virtuelle Veranstaltungen oder Mischformen sind möglich. Sprechen sie gerne ihr zuständiges Medienzentrum an. Eine Auswahl an Fortbildungen finden hier.

Der Medienkatalog EduPool der Hessischen Medienzentren

Der Medienkatalog EduPool der Medienzentren bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten. Sie können Bildungsmedien ausleihen, streamen, herunterladen, bearbeiten und Ihren Lernenden freigeben. Einen kostenlosen Zugang zu allen Materialien von EduPool Hessen erhalten Sie nach der Registrierung bei Ihrem regionalen Medienzentrum. Fortbildungen zu Edupool finden Sie hier.  

 

E-Learning Plattform Matheretter

Die Hessischen Medienzentren bieten die E-Learning Plattform Matheretter für hessische Schulen an. Auf der Plattform finden Sie mehr als 300 Videos und Lernprogramme, 250 Lernchecks und 300 Arbeitsblätter für die Sekundarstufe I. Mathematische Inhalte werden in Kombination mit Lernvideos und neuartigen Lernprogrammen so einfach wie möglich erklärt.

Für Sie gibt es zwei Wege zum Matheretter: Über die Apps im Schulportal Hessen kann Ihr Schulportal-Administrator ganz einfach die Kachel Matheretter freigeben. Wenn Sie nicht im Schulportal Hessen angemeldet sind, erhalten Sie Zugang über den Master-Account. In Ihrem Medienzentrum sind für diesen Account Zugangsdaten hinterlegt, die Sie dort nur erfragen müssen. 

Rundschreiben spezial: Kompakttage Medienbildung

Wie am Ende jeder Ferien laden wir Sie auch im Januar an den letzten beiden Tagen der Weihnachtsferien herzlich ein, an unseren Kompakttagen zur Medienbildung teilzunehmen. Zwei Tage lang können Sie zwischen 9.00 und 16.00 viele Veranstaltungen besuchen, die wir zum Thema Gemeinsam Lernräume gestalten - Lernprozesse analog und digital unterstützen und begleiten" zusammengestellt haben. Wählen Sie das für Sie passende Angebote aus und sammeln oder vertiefen Sie Ideen und Impulse zur Gestaltung Ihrer analogen und digitalen Lernsettings.

Wenn Sie unser Angebot noch etwas genauer kennen lernen möchten, haben Sie dazu am Beginn der beiden Tagen Gelegenheit: jeweils um 9.00 Uhr stellen wir unser Gesamtangebot zur Medienbildung vor und erläutern den Wochenplan Fortbildung mit seinen 10 Themenfeldern, die Angebote unserer Kooperationspartner und unsere Formate für Pädagogische Tage.

Ab 10.00 Uhr beginnen die Fortbildungen.

Alle Angebote unseres Online-Programms finden Sie auf unserer Webseite schulportal.hessen.de  Dort kann jede Veranstaltungen - je nach individuellem Fortbildungswunsch - einzeln gebucht werden. Klicken Sie hier für die Programmübersicht und zur Buchung:  https://schulportal.hessen.de/kompakttage/

Bei Fragen oder bei Interesse, mit den Referent:innen ins Gespräch zu kommen, sind Sie herzlich eingeladen, in der gemeinsamen Mittagspause von 12.00 – 13.00 Uhr oder ab 15.00 Uhr in der Feierabendlounge vorbeizuschauen. Unser Austauschraum ist aber auch durchgängig für Sie geöffnet und besetzt, so dass Sie auch zwischen den einzelnen Veranstaltungen mit Ihren Fragen zu uns kommen können. Wir helfen gern weiter bei Fragen zu unseren Themenfeldern, zum Fortbildungsangebot oder zu den genutzten digitalen Plattformen und selbstverständlich können hier auch Themen, die sich aus den einzelnen Fortbildungen ergeben, diskutiert werden.
Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter fortbildung@bildung.hessen.de

Programmübersicht

Update Medienbildung

Donnerstag, 06.01.2022 von 9.00 bis 9.45 Uhr Vorstellung des Gesamtangebots zur Medienbildung des Dezernats Medien der Hessischen Lehrkräfteakademie

Freitag, 07.01.2022 von 9.00 bis 9.45 Uhr Update Medienbildung - Vorstellung des Gesamtangebots zur Medienbildung des Dezernats Medien der Hessischen Lehrkräfteakademie

 

Kreative Medienproduktion in der Schule

Donnerstag, 06.01.2022

10.00 – 11.00 Uhr Clever lernen mit Podcasts – Unterrichtsprojekte an Schulen

10.00 – 11.00 Uhr Audacity - Audioaufnahmen im Unterricht 1

11.00 – 12.00 Uhr Schulhomepage - Sprechstunde für Einsteiger:innen (Bestandsschulen)

14.00 – 15.00 Uhr Der schulische Imagefilm: Kreative Werbung – mit Schülern frisch umgesetzt

 

Freitag, 07.01.2022

10.00 – 11.00 Uhr Erklärvideos im schulischen Einsatz

10.00 – 11.30 Uhr Musik digital - Klangexperimente mit Web-Tools

13.00 – 14.30 Uhr Arbeitsblätter erstellen & interaktiv gestalten mit Tutory

13.00 – 14.30 Uhr Lernergebnisse digital sichern: Digitale Poster und Flyer im Unterricht erstellen

 

Making-Aktivitäten mit Schüler:innen

Donnerstag, 06.01.2022

10.00 – 11.30 Uhr Objekte für Unterricht und Schule selbst herstellen: 3D Modelle finden, modifizieren und für den Druck vorbereiten

10.00 – 12.00 Uhr Coding im Fachunterricht produkt- & handlungsorientiert erleben - Physical Computing Projekte

13.00 – 15.00 Uhr Den (Sprachen)unterricht mithilfe einfacher Programmierungen vielfältig gestalten

13.00 – 15.00 Uhr Exkursionen in der erweiterten Realität planen und durchführen

 

Freitag, 07.01.2022

10.00 – 12.00 Uhr Lernprodukte und -material als Augmented Reality-Inhalt erstellen - Einführung

13.00 – 15.00 Uhr 3D-Druck im Fachunterricht - Neue Wege für die Visualisierung von Unterrichtsmaterialien und Lernergebnissen

 

Lernräume gestalten und Lernprozesse begleiten mit SchulMoodle & SchulMahara

Donnerstag, 06.01.2022

10.00 – 10.30 Uhr SchulMoodle-Snack: SchulMoodle – kommen Sie auf den Geschmack!

11.00 – 12.00 Uhr Online-Sprechstunde "SchulMoodle im Unterricht" für Einsteiger

13.00 – 14.00 Uhr E-Portfolio mit Schulmahara: Einfach effektiv. Ein Überblick.

15.00 – 16.00 Uhr Sprechstunde für Fragen und Austausch zu SchulMahara & Co

 

Freitag, 07.01.2022

10.00 – 11.30 Uhr Jetzt Mahara: Eine Einführung in die Arbeit mit dem ePortfolio SchulMahara

10.00 – 13.00 Uhr Erste Schritte mit SchulMoodle - Lernprozesse im (Distanz-)Unterricht organisieren

13.00 – 14.00 Uhr Mit H5P im SchulMoodle mehr Interaktion ermöglichen

15.00 – 16.00 Uhr Sprechstunde für Fragen und Austausch zu SchulMahara & Co

 

Schulportal Hessen – Pädagogische Organisation

Donnerstag, 06.01.2022

10.00 – 11.00 Uhr PaedOrg Überblick: Funktionen des Schulportals (für Lehrende)

11.00 – 12.00 Uhr PaedOrg 1: "Mein Unterricht" als Kursmappe nutzen (für Lehrende)

13.00 – 14.00 Uhr PaedOrg 2: „Mein Unterricht“ als Klassenleitung

14.00 – 15.00 Uhr PaedOrg 3: „Mein Unterricht“ zur Leistungserfassung (Lehrkräfte)

 

Freitag, 07.01.2022

10.00 – 11.00 Uhr PaedOrg Überblick: Funktionen des Schulportals (für Lehrende)

10.00 – 11.00 Uhr PaedOrg 1: "Mein Unterricht" als Kursmappe nutzen (für Lehrende)

11.00 – 12.00 Uhr PaedOrg 4: Überblick über die Module Lerngruppen, Kalender, Klausurenplaner

13.00 – 14.00 Uhr PaedOrg 6: Überblick über die Module Arbeitsplaner, Mein Tag, Kalender, Pläne

 

Schulische Medienbildungskonzepte, hybride Lernarchitekturen & Lernbegleitung durch Lerncoaching

Donnerstag, 06.01.2022

10.00 – 11.00 Uhr Wegweiser selbstgesteuertes Lernen: Erste Schritte

11.00 – 12.30 Uhr Mit dem Lernraumkonzept zukunftsfähige Lernräume gestalten

11.00 – 12.00 Uhr Das schulische Medienbildungskonzept

 

Freitag, 07.01.2022

10.00 – 11.30 Uhr Projektorientierten Distanzunterricht mithilfe digitaler Tafeln organisieren

10.00 – 11.00 Uhr Einführung ins Lerncoaching – Lernbegleitung in analogen und digitalen Lernsettings

11.30 – 12.00 Uhr Online-Sprechstunde zum projektorientierten Unterricht

 

Schulportal Hessen 12/2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

für die Vorweihnachtszeit haben wir zahlreiche Angebote für Sie, die sich, weil kurz und kompakt, auch in einem schon recht vollen Terminkalender unterbringen lassen. Zum Halbjahresende bietet das Schulportal Hessen Fortbildungen für Admins zur Noteneingabe an und zeigt Lehrkräften die zahlreichen Möglichkeiten des Tools „Mein Unterricht“ auf. Im Adventskalender des Fortbildungsteams finden Sie 30-minütige Kurzfortbildungen. Außerdem bietet der Wochenplan Fortbildung noch viele weitere Angebote zur Gestaltung von Kommunikation, Entwicklung von Medienbildungskonzepten und zur Medienproduktion sowie eine Reihe von fachbezogenen Fortbildungen. Die Digitalen Helden befassen sich unter anderem mit der Künstlichen Intelligenz, aber auch mit kritischen Themen wie Sexting, sexuelle Gewalt und Cybermobbing. Neben dem Podcast "Francais facile" wird auch im Lernarchiv Französisch das Thema Cybermobbing aufgegriffen. Die beliebte Challenge „Mathe im Advent“ wartet mit 24 spannenden Matheaufgaben auf die Schüler:innen. Neu ist unser Lernarchiv „Klimawandel, Klimakrise und Klimaschutz“, das alle Ressourcen aus den einzelnen Lernarchiven bündelt. Neu ist auch die Rubrik „Medienzentren Hessen“, die regelmäßig über die verschiedenen Angebote der Medienzentren informiert. Der Hessische Rundfunk stellt das "Junge Literaturland Hessen" vor, blickt auf den ARD-Jugendmedientag zurück und verweist auf die 14. Auflage des hr-Filmwettbewerbs „Meine Ausbildung“ 2022. Schließlich bietet das Angebot DemokratieKulturBildung interessante Impulse für alle, die in der Lehrerausbildung tätig sind.

Bildquelle: Pixabay

Zum Halbjahresende bieten wir Admin-Fortbildungen rund um die Noteneingabe im Schulportal Hessen an: „ENC“ – der LUSD-Notenclient im Schulportal (am 13.12. von 14:00 bis 15:00) zeigt wie die Notenerfassung von zu Hause aus funktioniert - zumindest für PCs mit Windows als Betriebssystem. Die Online-Fortbildung gibt einen Überblick über das PaedOrg-Modul für den Externen Notenclient der LUSD: Was muss eingestellt werden? Wie ist der genaue Ablauf? Was ist zu beachten?

In der Fortbildung Unterstützung bei der Kopfnotenabstimmung sowie den Zeugniskonferenzen im Schulportal (am 13.01. von 14:00 bis 15:00) wollen wir Admins Einblicke in das SPH-PaedOrg-Kopfnotenmodul und das SPH-PaedOrg-Zeugniskonferenzmodul bieten.

Lehrkräfte lernen in der Fortbildung „Mein Unterricht“ als Klassenleitung (am 3.12. von 14:00 bis 15:00) wesentliche Aspekte des Tools kennen, z.B. wie man eine Kursmappe pflegt, Anwesenheiten erfasst oder Dateien hinzufügt. In der Onlinefortbildung „Mein Unterricht“ als Kursmappe nutzen (am 6.12. von 15:00 bis 16:00), erfahren Lehrende, wie sie mit „Mein Unterricht“ ihren Unterricht planen, dokumentieren und wie sie Materialien mit ihren Schüler:innen austauschen.

Im Dezember begleitet Sie in Ihrer täglichen Arbeit der Adventskalender unseres Fortbildungsteams, der Ihnen jeweils einen kleinen Impuls, eine Methode, eine Idee oder ein digitales Tool für Ihren Unterricht vorstellt (Anmeldung weiter möglich, s.u.). Um in den oft hektischen Tagen vor Weihnachten kleine Inseln der Begegnung zu fördern, können Sie unsere 30minütigen Kurzfortbildungen zu zentralen Feldern der ressourcenorientierten Lernbegleitung nutzen – sie sind zum Kennenlernen dieser pädagogischen Arbeit ebenso geeignet wie zum Auffrischen oder Vertiefen. Außerdem starten wir mit neuen Angeboten im Themenfeld Schulische Medienbildungskonzepte und geben Ihnen und Ihren Schüler:innen Anregungen zur kreativen Medienproduktion in der Schule.

Adventskalender Medienbildung des Dezernats Medien

Mit unserem digitalen Adventskalender inspirieren wir Sie in der Weihnachtszeit mit einem täglichen Impuls, der Sie einlädt, die Vielfältigkeit unseres Angebots zu entdecken. Jeden Tag wartet ein Türchen auf Sie, hinter dem sich eine Unterrichtsidee, eine Methode oder ein Tool für den eigenen Unterricht oder auch eine 30-minütige Fortbildung verbirgt. Im Fokus stehen Begriffe aus der Weihnachtszeit, die Ihnen in einem kurzen Moment der Ruhe und Besinnlichkeit kleine, neue Perspektiven für Schule, Unterricht und Lernen mitgeben möchten.

Die Anmeldung zum Adventskalender ist hier möglich.

Themenfeld Lernen begleiten - Kommunikation gestalten

Passend zum Adventskalender bieten wir im Dezember 30-minütige Fortbildungen an, die Ihnen im kleinen Format zentrale Gedanken der ressourcenorientierte Lernbegleitung näherbringen:

 

Themenfeld Schulische Medienbildungskonzepte

Waren es bislang häufig einzelne, engagierte und medien-affine Kolleg:innen, die die Digitalität in den Schulen vorangebracht haben, machen sich seit den Erfahrungen der Corona-Pandemie und mit Blick auf die Mittel des Digitalpakts viele Schulen auf den Weg, dieses Thema gemeinsam zu entwickeln. Die Erstellung eines schulischen Medienbildungskonzepts ist eine Möglichkeit, sich der Komplexität des Themas und seinen Chancen und Herausforderungen zu stellen sowie systematische Umsetzungsstrategien zu entwickeln.

Gern unterstützen wir Sie bei dieser wichtigen Aufgabe mit unserer jahrelangen Expertise und entwickeln in den nächsten Monaten ein vielseitiges Angebot im Themenfeld Medienbildungskonzepte. Alle Angebote können individuell im Rahmen des Wochenplan Fortbildung, als Abrufangebot für ein Team Ihrer Schule oder für Pädagogische Tage gebucht werden. Zum Start bieten wir Ihnen die beiden folgenden Veranstaltungen an.

Das Medienbildungskonzept - medienkompetent mit System (12.2021 von 15.00 – 16.30 Uhr)

In dieser 90minütigen Veranstaltung thematisieren wir die folgenden Aspekte:

  • 3 gute Gründe für die Erstellung eines schulischen Medienbildungskonzeptes
  • Die KMK-Strategie Kompetenzen in der digitalen Welt
  • Schritte zum Medienbildungskonzept
  • Beispiele für Medienbildungskonzepte
  • Unterstützungsangebote für die Erstellung eines schulischen MBK

Das schulische Medienbildungskonzept (am 06.01.22 von 11:00 bis 12 Uhr)

In diesem Kompaktangebot von 60 Minuten bearbeiten wir diese Aspekte:

  • Braucht unsere Schule ein Medienbildungskonzept (MBK)?
  • KMK-Strategie Kompetenzen in der digitalen Welt
  • Beispiel eines schulischen Medienbildungskonzepts
  • Unterstützungsangebote für die Erstellung eines MBK

In beiden Veranstaltungen gibt es außerdem ausreichend Raum für die Klärung von Fragen und für den kollegialen Erfahrungsaustausch.

Angebote zur Medienproduktion in der Schule

Haben Sie Lust, mit Ihren Schüler:innen praktisch zu arbeiten und mit Kreativität und Know How gestalterisch tätig zu werden oder bei Präsentationsprüfungen neue Wege zu gehen? Dann empfehlen wir Ihnen die folgenden Angebote:

 

Fachbezogene Fortbildungen

Unsere fachbezogenen Fortbildungen zeigen neue Wege für den Einsatz digitaler Medien in den Naturwissenschaften und der Arbeitslehre auf. Sie erfahren außerdem, wie Sie mit einfachen Mitteln den Unterricht in den Sprachen und den musischen Fächern zu einem multimedialen Erlebnis machen können.

 

 

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Doch bevor es in die wohlverdienten Weihnachtsferien geht, haben die Digitalen Helden nochmal eine breite Palette an Themen mit Fortbildungen für Lehrkräfte im Angebot.

Ist eine der Fortbildungen für Sie interessant? Dann melden Sie sich kostenfrei an. Klicken Sie dafür einfach auf den jeweiligen Link. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Die Seite Podcast français facile bietet umfangreiches Material, um Französisch zu lernen bzw. zu wiederholen. Das Material ist thematisch und nach Niveaustufen sortiert. Man kann eine Vorauswahl treffen, ob man ausgehend von Dialogen das entsprechende Vokabular und die Grammatik wiederholen möchte oder Grammatik, Vokabular und Aussprache gesondert lernen möchte.

Auch zum Thema Noël findet man dort ansprechendes Material, wie zum Beispiel ein Weihnachtsquizz, nach dem man sicherlich schlauer ist als vorher. Wer weiß schon, welche Postleitzahl der Weihnachtsmann hat?

Interessant ist auch der Blog von Maria José. Dort findet man unter anderem zum Thema Cybermobbing in der Schule/Cyberharcèlement à l`école eine Unterrichtseinheit, die für das Thema sensibilisiert.

 

Die beliebte Advents-Challenge für Kinder, Jugendliche und Schulklassen

„Mathe im Advent“ stellt Mathe-Aufgaben, die wirklich Spaß machen, wie man schon an den Beispielaufgaben erkennen kann. Den Adventskalender gibt es für zwei Altersstufen: Einmal für die Jahrgangsstufen 4-6 und die Jahrgangsstufen 7-9. Für alle geht vom ersten bis zum 24. Dezember jeden Tag ein neues Türchen mit spannenden Matheaufgaben auf. Mitmachen können ganze Klassen oder auch Einzelspieler in zwei unterschiedlichen Challenges mit spannenden Preisen.

Das neue umfangreiche Lernarchiv Klimawandel, Klimakrise und Klimaschutz versammelt alle relevanten Angebote des Bildungsservers zum Thema Klimawandel. Sie finden hier sowohl Angebote der einzelnen Fächer wie Biologie und PoWi als auch Angebote aus dem Bereich der Bildung für Nachhaltigen Entwicklung (BNE). Das Lernarchiv liefert unter anderem Informationen zum Treibhauseffekt und der Bedeutung des Klimawandels für unsere Ernährung und bietet vielfältige Zugänge für den Unterricht.

Medien des Monats

Die „Medien des Monats“ sowie viele weitere tolle Unterrichtsmedien stehen allen hessischen Schulen und angeschlossenen Institutionen über den Edupool der Medienzentren kostenlos zur Verfügung.

Spielfilm Soziales Lernen 13 - Im Netz 5 Sexualität im Internet (55501999)

Im Lehrfilm "Spielfilm Soziales Lernen 13 - Im Netz 5- Sexualität im Internet" geht es darum, dass Jugendliche und Kinder kinderpornografisches Material erstellen und dieses über soziale Netzwerke oder Klassenchatgruppen ziemlich unbedarft und sorglos mit anderen teilen.

Der Film zeigt auf, was schon längst Wirklichkeit ist. Immer mehr Kinder und Jugendliche geraten wegen Erstellung und Verbreitung von Kinderpornografie ins Visier der Ermittler. Die Zahl der Tatverdächtigen unter 21 Jahren stieg von 2019 auf 2020 um rund 125 Prozent auf 7584. Oft bekommen und teilen Schüler solche Bilder in Chats, manchmal sind es Fotos des gleichaltrigen Freundes oder der Freundin. Dass das strafbar ist, dessen sind sich die jungen User oft nicht bewusst. Denn der Deutsche Bundestag hat am 25. März 2021 den Gesetzesentwurf zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder beschlossen. Auch die Verbreitung, der Besitz und die Besitzverschaffung werden nun als Verbrechen eingestuft.

Entscheidungen in der Demokratie verstehen (55503140)

In demokratischen Systemen können sich die Bürger:innen an Entscheidungsprozessen beteiligen. Neben Wahlen können sie mit Volksentscheidungen, Protesten oder Demonstrationen Regierungsentscheidungen beeinflussen. In seinem Film zeigt Willi Weitzel am Beispiel des Ausbaus der A49 durch den Dannenröder Forst, wie mit diesen Mitteln um einen Kompromiss gerungen wird, der möglichst allen Beteiligten gerecht wird. Den Trailer zum Film finden Sie hier.

 

 

Fortbildungen

Im Rahmen des hessischen Portfolios Medienbildungskompetenz übernehmen die Medienzentren einen zentralen Baustein in der Fort- und Weiterbildung. Die Themen der Veranstaltungen lassen sich den fünf Kategorien des hessischen Portfolios Medienbildungskompetenz zuordnen.
Fortbildungen finden im Medienzentrum oder auch vor Ort an ihrer Schule statt. Auch virtuelle Veranstaltungen als E-Learning-Einheiten bzw. in virtuellen Seminarräumen sind möglich sowie Mischformen (Blended Learning). Sprechen sie gerne ihr zuständiges Medienzentrum an. Eine Auswahl an Fortbildungen finden hier.

 

Der Medienkatalog EduPool der Hessischen Medienzentren

Der Medienkatalog EduPool der Medienzentren bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten. Sie können Bildungsmedien ausleihen, streamen, herunterladen, bearbeiten und Ihren Lernenden freigeben. Sie können Medien in interaktive Lernvideos mittels H5P Overlay umbauen, unsere Medien in Ihre Moodle-Plattform einbinden und interaktive Arbeitsblätter gestalten. Aber neben all diesen Funktionen ist der Medienkatalog der Medienzentren Hessen vor allem eines: Eine unglaubliche Fundgrube an Material für Ihren Unterricht. Einen kostenlosen Zugang zu allen Materialien von EduPool Hessen erhalten Sie nach der Registrierung bei Ihrem regionalen Medienzentrum.

Diese Tutorials bieten Ihnen erste Einblicke in die Funktionen von EduPool Hessen:

Was kann der EduPool?  / Wie erstelle ich einen eigenen Account?

Grundsätzliche Funktionen / Wie gebe ich meinen Lernenden Medien frei?

Fortbildungen zu Edupool finden Sie hier.  

 

E-Learning Plattform Matheretter

Die Hessischen Medienzentren bieten die E-Learning-Plattform Matheretter für hessische Schulen an. Auf der Plattform finden Sie mehr als 300 Videos und Lernprogramme, 250 Lernchecks und 300 Arbeitsblätter für die Sekundarstufe I. Mathematische Inhalte werden in Kombination mit Lernvideos und neuartigen Lernprogrammen so einfach wie möglich erklärt.

Für Sie gibt es zwei Wege zum Matheretter:

Über das Schulportal Hessen

Über die Apps kann Ihr Schulportaladministrator die Kachel Matheretter freigeben. Mit dem Klick auf die Matheretter-Kachel gelangen Sie auf den Schulportal-Hessen-Login des Matheretters. Sie müssen dann nur noch Ihr Schulportal-Hessen-Passwort eingeben. Sobald sich Ihre Lernenden zum ersten Mal über die Matheretter-Kachel einloggen, werden diese Ihrer Schule zugeordnet und können den entsprechenden Lehrkräften zugewiesen werden.

Über den Master-Account, wenn Sie nicht im Schulportal Hessen angemeldet sind
Die Schulen haben eine Mail mit den entsprechenden Zugangsdaten erhalten oder können diese bei dem zuständigen Medienzentrum erfragen. Es handelt sich um sogenannte Master-Accounts, mit dem Lehrer- und Schüler-Accounts angelegt werden können. Der Login erfolgt über den Standard-Login des Matheretters. Wichtig ist, dass jeder Nutzer nach dem Erstlogin das Passwort ändert sowie eine Email-Adresse hinterlegt, am besten nutzen Sie dazu Ihre Funktions-Email-Adresse.

Tutorials zum Matheretter

Lernen mit dem Matheretter / Verwendung von Master-Accounts / Verwendung des Kompetenzrasters / Verwendung der Lernmaps

Fortbildungen zum Matheretter finden Sie hier.

Junges Literaturland Hessen 

Schüler:innen machen ein Schulhalbjahr lang intensive literarische Erfahrungen: Sie besuchen ein Museum oder einen anderen spannenden Ort zum Lernen und entdecken und erarbeiten mit Unterstützung von Schriftstellern, Dichterinnen und Slam-Poeten eigene Texte, Gedichte und Recherchen. Gemeinsam mit professionellen Mediencoaches setzen sie ihre Texte in Hörstücke oder Soundcollagen um. Einsendeschluss ist der 30. Dezember 2021. Weitere Informationen finden Sie hier.

ARD Jugendmedientag 2021

Beim ARD Jugendmedientag am 18. November gab es Talks und Workshops im Netz – zu den 150 Live-Veranstaltungen waren rund 17.000 Schüler:innen angemeldet. Alle Interessierten können auch jetzt noch die "Let's Talk" und "Behind the scenes" nachschauen. Von "Liebe, Zukunft, Identität" bis hin zu "Wahrheit, Gerechtigkeit, Freiheit" - den Schüler:innen wird eine thematische Vielfalt geboten. Alle Clips finden Sie hier.

hr-Filmwettbewerb 2022 "Meine Ausbildung. Du führst Regie!"

Zum 14. Mal führt der Hessische Rundfunk den hr-Filmwettbewerb "Meine Ausbildung. Du führst Regie!" durch. Aufgerufen sind Schüler:innen aller hessischen allgemeinbildenden und beruflichen Schulen von der Jahrgangsstufe 8 an. Ausgerüstet mit Kamera, Smartphone- oder Tabletkamera und Mikrofon können die Jugendlichen einen maximal siebenminütigen Film oder ein 1-minütiges Reel drehen, die ihre Perspektive in den Vordergrund stellen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Querschnittsaufgabe(n) der Lehrkräftebildung 24.02 und 25.02.2022

Die bundesweite Expert:innentagung Lehrkräfteausbildung feiert ihr 20. Jubiläum. In diesem Jahr stellt die Expert:innentagung den Zusammenhang von Demokratie, Kultur und Bildung ins Zentrum. Im Rahmen vielfältiger Formate soll gemeinsam erarbeitet werden, wie die drei Begriffe in Schule zusammengedacht werden können und was die Lehrkräfteausbildung dazu beitragen kann.
Die Veranstaltung findet am 24.02 und 25.02.2022 statt. Sie wird in diesem Jahr von der Hessischen Lehrkräfteakademie und dem Zentrum für Lehrerbildung Marburg unterstützt sowie von den Marburger Studienseminaren mit ausgerichtet. Die Tagung bietet für alle in der Ausbildung Mitwirkenden in Schulen, Universitäten, Bildungsverwaltung und Studienseminaren die Gelegenheit zum Austausch über zentrale Aufgaben der Lehrkräfteausbildung. Vernetzung und Kooperation stehen dabei im Fokus und bilden eine Basis für die gezielte Entwicklung in der zweiten Phase der Ausbildung von Lehrkräften im Referendariat bzw. Vorbereitungsdienst.

Sie finden das Tagungsprogramm und die Anmeldung ab dem 1. Dezember 2021 unter diesem Link.

Sondernewsletter: Fachforen zur Medienbildung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit möchten wir Sie über unser neues Format „Fachforum Medienbildung“ informieren und zu unserer ersten Veranstaltung mit dem Schwerpunkt „Film und Unterricht“ einladen.

Mit unseren Fachforen zur Medienbildung wollen wir Lehrende vernetzen und zum Austausch von Erfahrungen untereinander und mit Akteuren unseres Kompetenznetzwerks anregen.
Jede Veranstaltung steht unter einem Schwerpunkthema und wird hybrid – online und in Präsenz – durchgeführt.

Am 24. und 25. November 2021 findet das erste Fachforum Medienbildung zum Schwerpunkt „Film und Unterricht“ statt. Unter dem Titel MOVIE-E (Film und Education) werden wir zum einen in einer Online-Veranstaltung im Stile eines Barcamps gemeinsam auf Erfahrungen schauen, Impulse sammeln und gelingende Praxis austauschen, zum anderen an verschiedenen Orten in Präsenz kreativ Themen erarbeiten und gemeinsam Konzepte und Ideen zur Weiterarbeit im Unterricht zusammenstellen.

Starten Sie mit uns am 24.11. ab 16.30 Uhr mit einem Impulsvortrag von Alia Pagin (Medienpädagogin) mit dem Titel "Warum Filmbildung mit Filmanalyse und Bild-Dekonstruktion in Zeiten von Netflix, Instagram und Co. nicht obsolet ist?!" und diskutieren Sie anschließend mit uns über die Ideen, Anregungen und vorgestellten Konzepte.

Besuchen Sie am 25.11. ab 13.00 Uhr das DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, ein Medienzentrum in Ihrer Nähe, oder nehmen Sie an unserem parallel stattfindenden Online-Barcamp teil.
Bei unserem Barcamp laden wir Sie ganz herzlich dazu ein, sich mit Anregungen, Konzepten und eigenen Erfahrungen aus der Praxis zu beteiligen.

Die Anmeldung zum MOVIE-E Film Fachforum erfolgt über: https://schulportal.hessen.de/veranstaltungen/film-fachforum-movie-e/

Mittwoch, 24.11.2021

16:30 Uhr Begrüßung

Impulsvortrag – Alia Pagin: "Warum Filmbildung mit Filmanalyse und Bild-Dekonstruktion in Zeiten von Netflix, Instagram und Co. nicht obsolet ist?!"

Im Anschluss gemeinsame Diskussionsrunde zu den Impulsen

18:00 Uhr Vorbereitung und Themenwahl Online-Barcamp

Donnerstag, 25.11.2021

Präsenzangebote

DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Frankfurt am Main

  • 13:00 - 14:30 Uhr: Kurzfilme im Fremdsprachenunterricht / Englisch & Französisch
  • 14:00 - 15:30 Uhr: Die Kultur der Animes – ein Angebot für den Kunst-, Geschichts- und Deutschunterricht
  • 15:00 - 16:30 Uhr: Film im Englischunterricht: Der "American Dream" im Film
  • 15:00 - 18:00 Uhr: Workshop Filmpraxis: Filmen & Schneiden mit iPads
  • 16:00 - 17:00 Uhr: Filmanalyse mit Filmanfängen

Medienzentren Hessen

  • Medienzentrum Main-Taunus-Kreis: Filmen mit der Drohne für Einsteiger (14:30 - 17:00 Uhr)
  • Medienzentrum Darmstadt-Dieburg: Filmen und Schneiden mit dem iPad
  • Medienzentrum Rheingau-Taunus: Lichtblick – Filmanalyse leicht gemacht! (14:30 - 17:30 Uhr)

Medienprojektzentrum Offener Kanal Offenbach

  • Gedichtverfilmung, Praxisworkshop (13:30 - 18:00 Uhr)

Onlineangebot

13:30 Uhr Begrüßung im Plenum

14:00 Uhr Start der Sessions

Zu jeder vollen Stunde starten die Sessions (Dauer 45 min.)

Ende der Online-Veranstaltung voraussichtlich 17.00 Uhr.

Bisher wurden folgende Themen angemeldet:

  • Filmmusik
  • Filme produzieren, Schnitttechniken (Zauberfilme)
  • Erklärvideos
  • Herstellen eines Imagefilms für die Schule
  • Angebote des Kooperationspartners LUCAS Filmfestival
  • Angebote des Kooperationspartners Hessische SchulKinoWochen
  • und Ihre eigenen Angebote

Ein Barcamp, auch "Unkonferenz" genannt, lebt von seinen Teilnehmer:innen. Jede und jeder kann ein Thema anbieten. Dabei kann es sich zum Beispiel um gelingende Praxis im Schulalltag, eine offene Frage, eine Vision oder ein Projekt handeln – alles ist möglich.

Die Ideen können entweder per Mail (veranstaltungen@bildung.hessen.de) oder direkt am 24.11. nach der nach dem Impulsvortrag um 18.00 Uhr eingereicht werden.

Zusammen werden dann die einzelnen Kurzangebote für den 25.11.2021 geplant, so dass ein Programm ganz nach den Wünschen der Teilnehmer:innen entsteht. Diese können parallel laufen oder auch mehrfach angeboten werden - je nach Nachfrage.

Sie als Teilnehmer:in können frei entscheiden, ob Sie ein Angebot beisteuern und bei welchen Sessions Sie mitmachen möchten.

Zum Format der Online-Angebote:

  • Die Session sollte etwa 45 Minuten gehen
  • Das Thema sollte zum Motto "Film & Education" passen
  • Auch unausgereifte Ideen, Konzepte und Einfälle können eine Diskussion wert sein

Für eine Teilnahme an Veranstaltungen des MOVIE-E Film Fachforums melden Sie sich hier an: https://schulportal.hessen.de/veranstaltungen/film-fachforum-movie-e/

Fragen oder Anregungen richten Sie an: veranstaltungen@bildung.hessen.de

Schulportal Hessen 11/2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im November haben wir nicht nur zahlreiche interessante Angebote für Sie, sondern wir suchen auch Unterstützung beim Ausbau des Schulportal Hessen. Admins des Schulportals können sich über die vielfältigen Funktionen im Bereich der Pädagogischen Organisation in themenzentrierten Fortbildungen informieren. In unserem Wochenplan Fortbildung gibt es eine Reihe neuer und interessanter Angebote. Wir haben diese einmal nach Fächern und zum anderen nach Themenfeldern gegliedert. Interessant sind sicher auch die Fortbildungen des DFF zur Filmanalyse und zur Filmpraxis. Die „Digitalen Helden“ sind wiederum mit Angeboten zum Jugendmedienschutz dabei. Im Veranstaltungskatalog der Hessischen Lehrkräfteakademie können Sie eine ganze Reihe von Fortbildungen zur Finanz-und Verbraucherbildung buchen. Unter dem Titel Nachhaltigkeit braucht Ziele! - Wir bringen die SDGs gemeinsam in die Schule! finden Sie ein umfassen Fortbildungsangebot zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Das 3. Marburger Forum für Unterrichts- und Schulentwicklung lädt zum Austausch über Schulen in der Digitaltät ein. Interessante Impulse bietet das neue Lernarchiv zum aktuellen Thema „Künstliche Intelligenz“. Der Hessische Rundfunk lädt ein zum Jugendmedientag und zum hr-Filmwettbewerb „Meine Ausbildung“. Zum Programm „Löwenstark“ des Kultusministeriums Hessen bietet die Unternehmensberatung Accenture passgenaue Fortbildungen an. 

Bild: Pixabay

Zum 01.02.2022 wird eine inhaltlich spezifizierte Abordnungsstelle für das Schulportal Hessen ausgeschrieben:

Betrieb und Weiterentwicklung des Schulportal Hessen mit Schwerpunkt im Bereich LernSys, vor allem SchulMoodle und SchulMahara, oder dem Bereich der Pädagogischen Organisation
Die Stelle ist teilbar. Daher bitte in der Bewerbung direkt die Anzahl der gewünschten und schulisch realisierbaren Abordnungsstunden mit angeben.

Darüber hinaus freuen wir uns auch über Initiativbewerbungen zur Unterstützung anderer Bereiche beziehungsweise Aufgaben im Schulportal Hessen.

Ihre Initiativbewerbung senden Sie bitte mit Lebenslauf, Zeugnissen und Qualifikationsnachweisen sowie die Anzahl der gewünschten und schulisch realisierbaren Abordnungsstunden bis zum 19. November 2021 per E-Mail- bitte alles in einer PDF-Datei - an Christian.Mehler@kultus.hessen.de

Weitere Informationen zu der Ausschreibung, die Möglichkeit für Rückfragen und auch die Angabe für den Bewerbungsweg finden Sie über den Link oben.

Wir freuen uns über die Verbreitung dieser Ausschreibung und möglichst vielfältige Bewerbungen.

PaedOrg: EasyFAQ & SmartphoneView (am 08.11. von 14:00 bis 15:00)

Die Online-Schulung gibt einen Einblick in die Administration der Module EasyFAQ und Smartphone View. Wie können zielgruppengerechte FAQ verfasst und diese zur besseren Übersicht kategorisiert werden.

Sie erhalten eine kurze Übersicht über das Schulportal Hessen, wir stellen Ihnen die Idee hinter EasyFAQ vor und zeigen Ihnen die Einrichtung und Administration von EasyFAQ, Nutzungsmöglichkeiten für SmartphoneView sowie Administratoreinstellungen für SmartphoneView

PaedOrg: Einen Kalender für die ganze Schule führen – der Schulkalender (am 10.11. von 14:00 bis 15:00)

Der SPH-PaedOrg-Schulkalender bietet die Möglichkeit an einem zentralen Ort die Veranstaltungen und Termine der gesamten Schulgemeinde zu pflegen: Von Terminen für einzelne Lehrkräfte über Termine für bestimmte Stufen und Klassen, nur für die Öffentlichkeit oder auch für alle.

Die Anzeige der Termine erfolgt dabei individuell zugeschnitten, so dass jeder nur die Termine sieht, die für ihn eingetragen sind. Neben der klassischen Ansicht stehen auch eine Jahresansicht sowie der Export als iCal-Termin und PDF zur Verfügung.

Die Veranstaltung erläutert die verschiedenen Funktionen und Darstellungen des Kalenders sowie die einfache Bedienung und Administration.

PaedOrg: Dateispeicher und Dateiverteilung (für Admins) (am 11.11. von 14:00 bis 15:00)

In dieser Veranstaltung stellen wir Ihnen zwei Möglichkeiten einer datenschutzkonformen Dateiverwaltung vor, den Dateispeicher und die Dateiverteilung des Schulportals aus Sicht der Administratoren.

PaedOrg: Vertretungsplan online und auf Anzeigen darstellen (am 18.11. von 14:00 bis 15:00)

In dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Einblick in das Vertretungsplan-Modul sowie dessen Administration und die Installation des Dienstes auf einem Rechner mit Zugriff auf die entsprechenden Dateien.

PaedOrg: „ENC“ – der LUSD-Notenclient im Schulportal (am 29.11. von 14:00 bis 15:00)

Notenerfassung von zu Hause (zumindest für PCs mit Windows als Betriebssystem)? Dieses Online-Fortbildung gibt einen Überblick über das PaedOrg-Modul für den Externen Notenclient der LUSD - was muss eingestellt werden? Wie ist der genaue Ablauf? Was ist zu beachten?

Die Tage werden kürzer, das Wetter ungemütlicher… ein guter Grund, unsere Online-Fortbildungen mit den vielen Anregungen für Ihre schulische Arbeit bequem von zuhause aus zu besuchen. Sie können in unseren fachlichen Angeboten stöbern oder neue Angebote aus unseren verschiedenen Themenfeldern entdecken. Außerdem laden wir Sie jetzt schon ein, sich für unseren Adventskalender anzumelden, der Sie täglich mit innovativen Impulsen für Ihre unterrichtliche Arbeit versorgt. Auf ein neues Angebot möchten wir Sie besonders hinweisen.

  • Für die Planung Ihres Pädagogischen Tages zur Medienbildung steht Ihnen das neue Team "Pädagogische Tage" beratend zur Seite, ganz neu auch mit einer Online-Sprechstunde, um sich zu den thematischen Angebot persönlich beraten zu lassen und das Passende für Ihre Schule zu finden.

Fachbezogene Fortbildungen

Deutsch

Sprachen

Kunst

Musik

Projektprüfungen

Arbeitslehre

Themenfeld Maker Spaces, produktive Werkstätten

Themenfeld Lernkultur Lernen begleiten - Kommunikation gestalten

Themenfeld Lernräume gestalten mit SchulMoodle

Themenfeld Lernprozesse begleiten mit SchulMahara

Themenfeld Lernkultur Hybride Architekturen

Themenfeld Lernkultur Kollaboratives und kreatives Arbeiten

 

Pädagogische Tage zur Medienbildung

Zur Durchführung Pädagogischer Tage, die Angebote aus unserem Wochenplan und den zehn  Themenfeldern zur Medienbildung beinhalten sollen, können Schulen ab sofort ein neues Beratungsangebot nutzen: Unser Team Pädagogische Tage berät Sie zu allen inhaltlichen Feldern mit den jeweiligen Angeboten sowie zu den Fortbildungen unserer Kooperationspartner, vermittelt die passenden Referent:innen für Ihre Anliegen, unterstützt Sie bei der Organisation ihres Pädagogischen Tages und begleitet Sie auf Wunsch auch bei Durchführung und Evaluation. Die Tage können hybrid gestaltet sein, so dass in der Kombination von Präsenz- und Online-Angeboten gearbeitet wird. Zum Einstieg in die Pädagogischen Tage können Sie zudem Impulsvorträge anfragen, die in die Herausforderungen und Perspektiven einer zukunftsfähigen Lernkultur im Kontext der Digitalität einführen; die Vorträge werden auf die jeweiligen schulischen Anliegen individuell abgestimmt.

Für ihren Pädagogischen Tag können Sie aus zwei Veranstaltungsformaten wählen:

  • Variante A: 1 Tages-Veranstaltung in Präsenz mit Einführungsvortrag, Praxisphase mit Onlineangeboten aus dem Wochenplan und Planung des Transfers in den Alltag.
  • Variante B: Der Pädagogische Tag ist auf zwei Halbtage mit einer darin eingebetteten mehrwöchigen Lernphase aufgeteilt; 1. Halbtag: Vortrag, Diskussion, Vorstellung und Verabredung zur Lernphase - mehrwöchige Lernphase mit Nutzung von Angeboten des Wochenplans und direkter Praxiserprobung – 2. Halbtag mit Präsentation, Auswertung und Verabredungen zur Weiterarbeit.

Gern können Sie uns Ihre Anfrage per Mail zusenden – wir verabreden dann ein Gespräch zu Auftragsklärung: pt@bildung.hessen.de

Neu ist unsere Sprechstunde zum Pädagogischen Tag: Hier beraten wir Sie gern zu allen Fragen rund um unser Angebot, mögliche Zeiten und eventuelle technische oder inhaltliche Voraussetzungen zu Ihren Themenwünschen:

Ihr Team Pädagogische Tage

Alla Sandler und Corinna Weber

 

Adventskalender Medienbildung des Dezernats Medien

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.“ Laozi

Wie kann ich verhindern, dass ich zurücktreibe? Erfahrene Wassersportler:innen fahren ins Kehrwasser und sammeln hier Kraft und erreichen neue Ufer. Damit Sie den Spagat zwischen Hektik und Ruhebedürfnis in der Vorweihnachtszeit vielleicht außerhalb der Strömung verbringen, laden wir Sie ein, in vielen kleinen Kehrwassern unserer Themenfelder „anzuufern“.

Mit unserem digitalen Adventskalender inspirieren wir Sie in der Weihnachtszeit mit einem täglichen Impuls, der Sie einlädt, die Vielfältigkeit unseres Angebots zu entdecken. Jeden Tag wartet ein Türchen auf Sie, hinter dem sich eine Unterrichtsidee, Methode oder Tool für den eigenen Unterricht oder auch eine 30 – minütige Fortbildung verbirgt. Im Fokus stehen Begriffe aus der Weihnachtszeit, die Ihnen in einem kurzen Moment der Ruhe und Besinnlichkeit kleine, neue Perspektiven für Schule, Unterricht und Lernen mitgeben möchten.

Anmeldung zum Adventskalender hier.

Deutsches Filminstitut & Filmmuseum im Wochenplan Fortbildung.

Regelmäßig bietet das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum kostenfreie Fortbildungen zu filmbezogenen Themen im Wochenplan Fortbildung an. Im November startet eine Reihe zur Einführung in die Filmanalyse (am 18.11. von 17:00 bis 18:00 Uhr), die in den folgenden Wochen mit verschiedenen Schwerpunkten fortgesetzt wird. Zudem werden dreistündige Intensivangebote zu Filmen & Schneiden mit iPads (am 18.11. von 15:00 – 18:00) und zum Literaturklassiker TO KILL A MOCKINGBIRD und seiner Verfilmung (am 17.11. von 15:00 – 18:00 Uhr) stattfinden.

Welche Relevanz haben Datenschutz, Recht am eigenen Bild und Urheberrecht für den Unterricht? Welche Rolle spielen stereotypische Rollenklischees in digitalen Spielen? Und wie kann uns die Mimik dabei helfen, Mobbing und Ausgrenzung frühzeitig zu erkennen? Lösungsansätze und Antworten auf all diese Fragen gibt es in den Fortbildungen der Digitalen Helden im November. Merken Sie sich die folgenden Termine schon mal vor: 

 

Ist eine Fortbildung für Sie interessant? Dann melden Sie sich kostenfrei an. Klicken Sie dafür einfach auf den jeweiligen Link. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Die Hessische Lehrkräfteakademie bietet im Schuljahr 2021/22 interessante Fortbildungen zur ökonomischen Bildung und zur Verbraucherbildung für Lehrkräfte in ganz Hessen an. In diesem Schuljahr gibt es darunter zahlreiche Online-Fortbildungen. Die Fortbildungen richten sich insbesondere an Lehrkräfte sowie Referendar:innen mit den Fächern Politik und Wirtschaft, Gesellschaftslehre und Arbeitslehre an Schulen mit Sekundarstufe I und II sowie an Lehrkräfte an beruflichen Schulen. Aufgrund des fachübergreifenden Ansatzes der ökonomischen Bildung sind sie auch für andere Unterrichtsfächer geeignet.

Die Anmeldung erfolgt online über den Veranstaltungskatalog der Hessischen Lehrkräfteakademie.

Alle Angebote sind kostenfrei.

Durch Eingabe des Begriffs ,,ökonomische Bildung" in der Freitextsuche werden alle Veranstaltungen zur ökonomischen Bildung gelistet. Durch Eingabe der Angebotsnummer in der Freitextsuche wird die jeweilige Veranstaltung angezeigt.

Die Fortbildungen beruhen auf einer Kooperation mit der Deutschen Bundesbank, der Verbraucherzentrale Hessen e.V., der Initiative für wirtschaftliche Jugendbildung e. V., der Bundesnetzagentur, dem Bundeskartellamt und der Landeskartellbehörde.

Ein Online-Fortbildungsangebot zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen für Lehrkräfte und pädagogisch Tätige

 

Unsere Weltgemeinschaft befindet sich auf einer einmaligen Suche: der Suche nach einem guten und sicheren Leben für alle Menschen dieser und zukünftiger Generation. Die Vereinten Nationen haben sich in dieser Suche, die auch „gesellschaftliche Transformation“ genannt wird, auf 17 verbindliche Ziele verständigt: Die sogenannten „Sustainable Development Goals“ (SDGs) wurden 2017 von der UN-Vollversammlung verabschiedet mit dem Auftrag an alle Nationen dieser Erde, eigene Strategien zum Erreichen dieser Ziele zu entwickeln.

„Hochwertige Bildung“ ist nicht nur eines der 17 Nachhaltigkeitsziele, sondern besitzt eine Schlüsselbedeutung: Sie ist die Triebkraft des Wandels zu einer nachhaltigen Gesellschaft. Die Auseinandersetzung mit den SDGs in der schulischen Bildung ist ein Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung. Schüler:innen haben die Chance zu erkennen, dass Ökologie, Soziales, Ökonomie und Politik miteinander vernetzt sind.

Unsere Fortbildungsreihe möchte die SDGs in die Schule bringen. In den einzelnen Fortbildungseinheiten führen die Referent:innen mit einem kurzen Input in das jeweilige SDG ein. Beispiele gelingender Praxis und Vorstellung von Unterrichtsmaterialien und -ideen verdeutlichen anschließend die Umsetzung im Alltag und regen an zur gemeinsamen Diskussion und einem Austausch der eigenen Erfahrungen.

Die Reihe richtet sich an Lehrkräfte aller Fächer und aller Schulformen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmeldung:  Eine Anmeldung ist bis zwei Tage vor dem jeweiligen Termin über diesen Link möglich.

Schulen in der Digitalität – Innovative Wege in der Region 2021

Wie haben wir angefangen? Wo wollen wir hin?
Vier Schulen aus der Region präsentieren und diskutieren

Die Digitalisierung stellt das deutsche Schulsystem nicht erst seit der Corona-Pandemie vor große Herausforderungen. Die Frage lautet, wie Unterrichten und Lernen in der digitalisierten Gesellscha­ft und falls erforderlich ohne Präsenz oder mit wenig Präsenz zielführend und motivierend gestaltet werden können. Die Lehrkräfte stehen vor der Herausforderung, die Entwicklung eines zeitgemäßen und anregenden Unterrichtsgeschehens und neue Formen des Lernens aktiv mitzugestalten.

Dieser Frage will das 3. Marburger Forum in einer Abendveranstaltung nachgehen. Ziel ist es Schulen der Region, die diesen Prozess anstoßen wollen, gerade durchlaufen oder bereits durchlaufen haben, zu porträtieren und deren aktuellen Entwicklungsstand mit Hilfe eines Werkstattberichts zu skizzieren. Beim 3. Marburger Forum stellen Vertreter:innen von vier Schulen der Region innerhalb von 15 Minuten Ihre Schule und ihren bisherigen Weg in der Digitalität vor. In einer
anschließenden einstündigen Podiumsdiskussion werden die Schulvertreter:innen im Gespräch Herausforderungen und Gelingensfaktoren diskutieren und Fragen beantworten.

Hybride Veranstaltung mit Podiumsdiskussion am 16.11.2021 von 19:00 bis ca. 21:30 Uhr. Anmelden können Sie sich hier.

Das neue Online-Lernarchiv "Künstliche Intelligenz" eignet sich für den Einsatz in den Fächern Ethik und Religion sowie Politik und Wirtschaft ab der Jahrgangsstufe 10. Sie finden im Lernarchiv umfassende Materialien zur Gestaltung einer Unterrichtseinheit. Abgerundet wird das ganze durch Artikel, die sich mit Fragen der Maschinenethik befassen.

 

 

Bildquelle: Pixabay


Behind the scenes und Let's Talks am 18. November

Was passiert hinter den Kulissen von Tagesschau, Weltspiegel und Co? Wie stehen Prominente zu Themen, wie Identität, Glück oder Zukunft? Nehmen Sie am 18. November mit Ihrer Klasse an den YouTube Live Angeboten des ARD Jugendmedientages teil – ganz ohne Anmeldung. In zwei Kanälen haben die Jugendlichen den ganzen Vormittag über die Möglichkeit an Talks mit bekannten Gästen teilzunehmen, sich einzubringen und mitzudiskutieren. Ein dritter Kanal blickt in den Arbeitsalltag verschiedener ARD-Redaktionen. Mehr dazu erfahren Sie hier.


 

hr-Filmwettbewerb 2022 "Meine Ausbildung. Du führst Regie!"

Zum 14. Mal führt der Hessische Rundfunk den hr-Filmwettbewerb "Meine Ausbildung. Du führst Regie!" durch. Aufgerufen sind Schüler:innen aller hessischen allgemeinbildenden und beruflichen Schulen von der Jahrgangsstufe 8 an. Den besten Jungfilmer:innen winken Geldpreise im Wert von über 14.000 Euro und natürlich die TV-Ausstrahlung ihrer Filme im hr-fernsehen.

NEU: Hinzu kommt mit „Best of 9 zu 16" eine neue Kategorie, die es den Jugendlichen ermöglicht, auch Clips einzusenden, die sich an Social-Media-Formaten anlehnen.

Ausführliche Infos zum Wettbewerb und zur Anmeldung finden Sie demnächst hier.
Für interessierte Lehrkräfte, die in den Wettbewerb einsteigen wollen, wird am 30. November 2021 (ab 14 Uhr) und am 18. Januar 2022 (ab 14 Uhr) eine Orientierungsveranstaltung angeboten.

Im Rahmen des Programms "Löwenstark" des Kultusministeriums Hessen bietet die Unternehmensberatung Accenture ein Online-Fortbildungsprogramm für Lehrkräfte an. Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte, die nur wenig oder keine Erfahrung im Einsatz digitaler Werkzeuge im Unterricht haben. Hier können Sie sich anmelden.

Weitere Informationen zum Förderprogramm „Löwenstark – der BildungsKICK“ finden Sie auf den Seiten des Kultusministeriums Hessen.

Schulportal Hessen 10/2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

für den Herbst haben wir wieder ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für Sie aufgelegt, hier sei besonders auf unsere Kompakttage Medienbildung in der zweiten Woche der Herbstferien verwiesen. Unbedingt vormerken sollten Sie sich auch den Termin zu unserem Fachforum Film und Education am 24. und 25.11. Admins des Schulportal Hessen finden eine Reihe von Fortbildungen zu einzelnen Tools der Pädagogischen Organisation. Neu ist unsere Rubrik „Fachbezogene Fortbildungen“. Weiterhin finden Sie im Rundschreiben Angebote unserer externen Kooperationspartner Digitale Helden und Goethe Lehrkräfteakademie.

Der Hessische Rundfunk bietet mit seinem Format #zeitfürfragen Impulse zur politischen Partizipation, außerdem finden Sie zahlreiche Materialpakete des hr jetzt auch im Edupool Hessen. Neue Folgen des Wunderwigwams befassen sich mit den Themen „Mitbestimmung“ und „Nase“.

Die AktionSchulstunde stellt in der ARD-Themenwoche die Frage: „Stadt.Land.Wandel – Wo ist die Zukunft zu Hause?“ Der länderübergreifende Seitenstark Medientag stellt digitale Angebote für Lernende der Jahrgangsstufen 5-7 vor.

Im Lernarchiv Physik lädt der Lernpfad „Der Mars ist eine harte Nuss“ Lernende zu einer Expedition zum Mars ein. Im Lernarchiv Geschichte wurden neue Materialien zur Erkundung der Industrialisierung vor Ort eingestellt. In der Philosophie gibt es neues Lernarchiv zur Stoa und im Bereich BNE neue Materialien rund um den Weltklimabericht.

 

Kompakttage Medienbildung vom 21. – 22. Oktober 2021

Die Herbstferien stehen vor der Tür und bieten – neben hoffentlich wunderbar erholsamen Urlaubstagen für Sie – auch Raum zur Reflexion der ersten Schul-Etappe und Zeit für die Planung der kommenden Wochen.

Unser Fortbildungsteam lädt Sie in der letzten Schulferienwoche wieder herzlich ein zu unseren Kompakttagen Medienbildung: Unter dem Motto „Anregende Lernräume gestalten - Lernprozesse analog und digital unterstützen und begleiten" können Sie zwei Tage lang zwischen 9.00 und 16.00 Uhr Ideen und Impulse für Ihre schulische Arbeit sammeln. Jeder Tag startet mit einer Vorstellung unserer Themenfelder und einem Überblick über unsere aktuellen Angebote zur Medienbildung (Wochenplan, Pädagogische Tage, Fachforen). Im Anschluss ab 10.00 Uhr können Sie individuell wählen, welche praxisorientierte Fortbildungen Sie besuchen möchten.

Herzlich eingeladen sind Sie auch zu den gemeinsamen Pausenzeiten mit offenem Austausch untereinander und mit unseren Referent:innen, täglich von 12.00 – 13.00 Uhr in der gemeinsamen Mittagspause sowie ab 15.00 Uhr in unserer Feierabend-Lounge. Unser Austauschraum ist durchgängig geöffnet und besetzt, so dass Sie auch zwischen den einzelnen Veranstaltungen mit Ihren Fragen zu uns kommen können. Hier können neben allgemeinen Fragen zu unseren Themenfeldern, Fortbildungsangeboten und genutzten Plattformen selbstverständlich auch Themen, die sich aus den einzelnen Fortbildungen ergeben, diskutiert werden.

Alle Angebote der Kompakttage Medienbildung können in der Programmübersicht eingesehen werden und sind wie immer im Wochenplan Fortbildung einzeln buchbar.

Programm der Kompakttage Medienbildung - 21. & 22.10.2021

Donnerstag, 21.10.21

9.00 – 9.45 Uhr Update Medienbildung - Vorstellung des Gesamtangebots zur Medienbildung des Dezernats Medien der Hessischen Lehrkräfteakademie

10.00 – 11.30 Uhr Aus der Praxis für die Praxis: Planung und Erstellung eines SchulMoodles für die Grund- und Förderschule

10.00 – 11.30 Uhr Produktive Videokonferenzen in der Grundschule - Schwerpunkt Klasse 1/2

10.00 – 13.00 Uhr Lernprozesse im (Distanz-)Unterricht mit SchulMoodle organisieren

10.00 – 10.30 Uhr SchulMoodle-Snack: die Datenbank

10.00 – 10.30 Uhr Online-Sprechstunde zum projektorientierten Unterricht

10.00 - 11.00 Uhr Das E-Portfolio als Lernbegleitung (z.B. mit SchulMahara)- Beispiele von Lernenden und Lehrenden

10.00 – 11.00 Uhr Wegweiser selbstgesteuertes Lernen: Erste Schritte

10.00 – 11.30 Uhr Musik kreativ - ästhetische Erfahrungen mit Notationssoftware erschließen

10.00 – 11.00 Uhr PaedOrg Überblick: Funktionen des Schulportals (für Lehrende)

11.00 – 12.00 Uhr PaedOrg 2: "Mein Unterricht" als Klassenleitung (Lehrkräfte)

11.00 – 12.30 Uhr Objekte für Unterricht und Schule selbst herstellen: 3D Modelle finden, modifizieren und für den Druck vorbereiten

13.00 – 14.30 Uhr VanGogh digital - Kunst ganz nah

13.00 – 14.00 Uhr Interaktive Tafeln: Workshop für Einsteiger

13.00 – 14.00 Uhr PaedOrg 5: Überblick über die Module Nachrichten, Dateien, Räume und Medien, Stundenplan, Vertretungsplan (für Lehrende)

13.00 – 15.00 Uhr Den (Sprachen)unterricht mithilfe einfacher Progammierungen vielfältig gestalten

13.00 – 15.00 Uhr Kreativer Einsatz computergesteuerter Schneidwerkzeuge - Plotten & Lasercutten im Arbeitslehre- & Kunstunterricht

14.00 – 15.00 Uhr Digitale Medien im Förderschwerpunkt soziale emotionale Entwicklung nutzen

14.00 – 14.30 Uhr SchulMoodle-Snack: SchulMoodle – kommen Sie auf den Geschmack!

14.00 – 15.00 Uhr SchulMoodle im Lernfeldunterricht an beruflichen Schulen – Hands-On 

14.00 – 15.00 Uhr PaedOrg 3: "Mein Unterricht" zur Leistungserfassung (Lehrkräfte)

14.00 - 15.00 Uhr Lernräume gestalten - einen virtuellen Klassen- oder Lernraum im SchulMoodle einrichten und nutzen

 

Freitag, 22.10.21

9.00 – 9.45 Uhr Update Medienbildung - Vorstellung des Gesamtangebots zur Medienbildung des Dezernats Medien der Hessischen Lehrkräfteakademie

10.00 – 10.30 Uhr SchulMoodle-Snack: das Feedback

10.00 – 11.00 Uhr PaedOrg 1: "Mein Unterricht" als Kursmappe nutzen (für Lehrende)

10.00 – 11.00 Uhr Clever lernen mit Podcasts - Unterrichtsprojekte an Schulen

10.00 – 11.00 Uhr Einführung ins Lerncoaching – Lernbegleitung in analogen und digitalen Lernsettings

10.00 – 11.30 Uhr Aus der Praxis für die Praxis:  Aufbauveranstaltung SchulMoodle für die Grund- und Förderschule

10.00 – 11.30 Uhr Kinder- und Jugendmedienschutz für Grund- und Förderschullehrkräfte

10.00 – 11.30 Uhr Musik digital - Klangexperimente mit Web-Tools

10.00 - 12.00 Uhr Alternative Leistungsmessung: Lernprodukte bewerten

11.00 – 11.30 Uhr SchulMoodle-Snack: die Abstimmung

11.00 – 12.00 Uhr Videos informativ gestalten

11.00 – 12.00 Uhr PaedOrg Überblick: Funktionen des Schulportals (für Lehrende)

11.00 – 12.00 Uhr Deutsch kreativ - Das Spiel mit der eigenen Biografie

11.00 – 12.30 Uhr Arbeit mit digitalen Pinnwänden im Unterricht am Beispiel von TaskCards

13.00 – 14.30 Uhr Arbeitsblätter erstellen & interaktiv gestalten mit Tutory

13.00 – 14.30 Uhr Interaktive Lern-App für Schüler:innen der Grundschule und Förderschule am Beispiel der „Anton-App“

13.00 – 14.30 Uhr Schulportal: Lernbegleitung mit den Tools „MEIN UNTERRICHT“ und „NACHRICHTEN“ in Grund- und Förderschulen

13.00 – 14.00 Uhr PaedOrg 4: Überblick über die Module Lerngruppen, Kalender, Klausurenplaner (für Lehrende)

13.00 – 14.00 Uhr Schüler:innencoaching im Unterricht und Coaching im Klassenraum

13.00 – 15.00 Uhr Programmieren trifft auf Kunst - Projekt "LED-Pixel-Bilder gestalten"

14.00 – 15.00 Uhr Mit H5P im SchulMoodle mehr Interaktion ermöglichen

 

Nach den Kompakttagen geht es weiter mit einem gut gefüllten Wochenplan – wir stellen Ihnen anschließend ausgewählte Fortbildungen vor, zu denen Sie sich bereits jetzt anmelden können:

 

 

Team Maker Spaces, produktive Werkstätten

 Bildbearbeitung

 

Team „Lernen begleiten, Kommunikation gestalten“

Das Team „Lernen begleiten, Kommunikation gestalten“ lädt Sie in seinen Fortbildungen immer ein zu einem kurzen theoretischen Einstieg, Einblicken in die praktische Arbeit und konkreten Übungen zum Mitmachen, die direkt im eigenen Schulbetrieb ausprobiert werden können.

Rund um das Thema Lerncoaching bieten wir folgende Veranstaltungen an:

Im Bereich Kommunikationsgestaltung können Sie folgende Fortbildungen zu agilen Unterrichtsszenarien buchen:

Außerdem laden wir alle herzlich ein zu unserem

  • Solutioncafé (am 16.11.2021 von 14:00 bis 15:00)) - ein ungezwungener Coaching-Treffpunkt zum Üben, bei dem Sie sich wie von selbst einen ressourcenorientierten Sprach- (Fragen-) Schatz aneignen.

 

Team „Lernräume gestalten mit SchulMoodle“

Das Angebot SchulMoodle im Lernfeldunterricht an Beruflichen Schulen ist speziell auf die Didaktik der unterschiedlichen beruflichen Fachrichtungen ausgerichtet. Die immer dienstags von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr stattfindende Fortbildungsreihe setzt wöchentlich einen thematischen Schwerpunkt. Lehrkräfte an beruflichen Schulen erhalten viele Tipps und Hinweise, wie sie SchulMoodle gewinnbringend einsetzen können.

Im Rahmen der Kompakttage Medienbildung findet am 21.10.2021 von 14:00 bis 15:00 Uhr eine Einführung in die Fortbildungsreihe statt, in der ein kurzer Überblick über die Grundlagen der Lernfelddidaktik und deren Umsetzung in SchulMoodle-Aktivitäten gegeben wird. Die in dieser Einführung vorgestellten Aktivitäten werden in den nachfolgenden Wochen vertieft.

Bild: Pixabay

Erklärfilme, HowTo - Videos, selbstgesteuertes Lernen mit Videos, all das hat durch die Pandemie einen großen Schub bekommen. Kurze Clips wurden zu Hause gedreht, in Flipped Classroom Szenarios eingebettet, Schüler:innen haben ihr Lernen mit Handy, Tablet und Co. dokumentiert und ihr eigenes Portfolio gestaltet.

Darüber hinaus hält der Film als ästhetisches Medium verstärkt Einzug in die Curricula und das nicht nur in den Sprachen. Das bewegte Bild fasziniert uns seit Generationen und schafft so spielend die emotionalen Zugänge, die wir uns für fast jeden Unterrichtsinhalt wünschen würden.

Am 24. und 25. November 2021 gestalten wir für Sie das 1. Hybride Fachforum „MOVIE-E“ (Film und Education). Sie sind herzlich eingeladen, Erfahrungen auszutauschen, kreativ an verschiedenen Orten in Hessen zu arbeiten oder sich durch kurze Impulse zur Weiterarbeit anregen zu lassen.

Programm MOVIE-E 

24.11. ab 16.30 Uhr

  • Impulsvortrag und eine gemeinsame Diskussionsrunde im Fachforum
  • Vorbereitung und Themenwahl für das Online-Barcamp am 25.11.

25.11. ab 13.00 Uhr

Online-Barcamp Film und Schule u. a. zu folgenden Themenbereichen:

  • Filmmusik
  • Filme produzieren, Schnitttechniken (Zauberfilme)
  • Erklärvideos
  • Kunstunterricht kreativ (VanGogh, der Film)
  • Angebote für den Deutschunterricht (Woyzeck)
  • Angebote des Kooperationspartners LUCAS Filmfestival
  • Angebote des Kooperationspartners Hessische SchulKinoWochen

Weitere Ideen werden aktuell und am 24.11. gesammelt.

Wenn Sie sich selbst am Online-Barcamp beteiligen möchten, können Sie am 24.11. nach dem Impulsvortrag Ihr Angebot anmelden und bei anderen um ihre Teilnahme werben. Sollten Sie Ihr Thema schon früher einreichen wollen oder möchten Sie Fragen zum Online-Barcamp im Rahmen unseres Fachforums klären, wenden Sie sich bitte an: veranstaltungen@bildung.hessen.de .

Geplante Präsenzangebote am 25.11. (weitere Angebote folgen)

Deutsches Filminstitut und Filmmuseum, Frankfurt am Main

  • Die Kultur der Animes – ein Angebot für den Kunst-, Geschichts- und Deutschunterricht
  • Film im Englischunterricht: Der American Dream im Film
  • Workshop Filmpraxis: Filmen & Schneiden mit iPads
  • Workshop Filmpraxis: Trickfilmarbeit
  • Kurzfilmen im Fremdsprachenunterricht (Englisch & Französisch)
  • Rhizom Filmgeschichte – ein Gang durch die Sonderausstellung im DFF

PaedOrg: Lerngruppenmodul 

(am 04.10. von 14:00 bis 15:00)

In dieser Veranstaltung wollen wir einen kurzen Einblick in das SPH-PaedOrg-Lerngruppenmodul bieten und die verschiedenen Möglichkeiten für Lehrkräfte und Schulleitung aufzeigen.

Wie werden Lerngruppen ins SPH importiert und worauf ist hierbei zu achten? Die Frage, wofür die Lerngruppen im SPH importiert werden müssen, wird geklärt.

 

PaedOrg: „Mein Unterricht“ - für Tooladmins

(am 07.10. von 14:00 bis 15:00 Uhr)

Die App „mein Unterricht“ ermöglicht es, den eigenen Unterricht zu dokumentieren. Zu den implementierten Features gehören neben der eigentlichen Unterrichtsdokumentation auch eine Anwesenheits- und Leistungserfassung.

Diese Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, die „mein Unterricht“ an ihrer Schule einführen und die Administration übernehmen wollen.

 

PaedOrg kennenlernen und erste Schritte 

(am 07.10. von 14:00 bis 15:00)

Sie haben sich als „Schulportal Hessen“ – Schule registriert und Ihre Zugangsdaten von uns bekommen? Super! – Aber wie geht es jetzt weiter?

Nach einem Überblick über die verschiedenen Bereiche des Schulportals Hessen werden Ihnen die Möglichkeiten des Bereichs der Pädagogischen Organisation vorgestellt, sodass Sie einen Überblick über die verschiedenen Online-Module erhalten.

 

PaedOrg: Stundenplan

(am 25.10. von 14:00 bis 15:00)

Mit Hilfe des Schulportals haben wir eine einfache Möglichkeit geschaffen, wie die Stundenpläne, Raumpläne und Klassenpläne gemäß den hessischen Datenschutzvorgaben den Lehrenden, aber auch den Lernenden angezeigt werden können.

 

PaedOrg: EasyFAQ & SmartphoneView 

(am 08.11. von 14:00 bis 15:00)

Die Online-Schulung gibt einen Einblick in die Administration der Module EasyFAQ und Smartphone View. Wie können zielgruppengerechte FAQ verfasst und diese zur besseren Übersicht kategorisiert werden?

Themenschwerpunkte sind: Kurze Übersicht über das Schulportal Hessen, Idee hinter EasyFAQ, Einrichtung und Administration von EasyFAQ, Nutzungsmöglichkeiten für SmartphoneView und Administratoreinstellungen für SmartphoneView.

 

PaedOrg: Einen Kalender für die ganze Schule führen – der Schulkalender 

(am 10.11. von 14:00 bis 15:00)

Der SPH-PaedOrg-Schulkalender bietet die Möglichkeit an einem zentralen Ort die Veranstaltungen und Termine der gesamten Schulgemeinde zu pflegen: Von Terminen für einzelne Lehrkräfte über Termine für bestimmte Stufen und Klassen, nur für die Öffentlichkeit oder auch für alle.

Die Anzeige der Termine erfolgt dabei individuell zugeschnitten, so dass jeder nur die Termine sieht, die für ihn eingetragen sind. Neben der klassischen Ansicht stehen auch eine Jahresansicht sowie der Export als ical-Termin und PDF zur Verfügung.

Die Veranstaltung erläutert die verschiedenen Funktionen und Darstellungen des Kalenders sowie die einfache Bedienung und Administration.

 

PaedOrg: Dateispeicher und Dateiverteilung

(am 11.11. von 14:00 bis 15:00)

In dieser Veranstaltung stellen wir Ihnen zwei Möglichkeiten einer datenschutzkonformen Dateiverwaltung vor, den Dateispeicher und die Dateiverteilung des Schulportals aus Sicht der Administratoren.

 

Van Gogh digital – Kunst ganz nah

In der Fortbildung lernen Sie beispielhaft verschiedene Apps zum haptischen, visuellen und analytischen Lernen für den Kunst-Unterricht kennen.
Die vorgestellten Apps zeigen grundsätzliche Möglichkeiten auf, Unterricht neu zu. Es sind Anregungen, über den Tellerrand hinauszublicken und den Schüler:innen – und vielleicht auch Ihnen – neuen Spaß am Lernen und Lehren zu vermitteln.

Termine:

Musik kreativ - ästhetische Erfahrungen mit Notationssoftware erschließen

Notenschrift ist im Musikunterricht Schlüsselkompetenz und - zumindest für Schüler:innen ohne Vorbildung - Hindernis zugleich. Notationssoftware ist unter Musiklehrkräften bereits ein gängiges Arbeitsmittel, etwa bei der Erstellung und Anpassung von Notenmaterial für Fachunterricht und AGs. Wie Notationssoftware im Sinne eines aufbauenden Musikunterrichts für kreative und aktivierende Schülerarbeiten eingesetzt werden kann, soll im Rahmen der Fortbildung an einigen Praxisbeispielen vorgestellt werden. Dabei werden Funktionen von Notationssoftware geübt und didaktische Einsatzmöglichkeiten entwickelt.

E-Phase Englisch: Lernen lassen und Lernen begleiten mit SchulMahara – am Beispiel "Growing up - Young people and the media"

Nur Ergebnisse von Lernenden zu sehen reicht zwar, um Leistungen zu messen und zu quantifizieren, wollen wir jedoch beim Lernen selbst helfen und individuell unterstützen, braucht es etwas mehr. Wir müssen wissen, wo die Lernenden gerade in ihrem Prozess stehen, um gezielt unterstützen zu können.

Dieser kleine Workshop zeigt Erprobtes und Ideen, wie Sie Ihre Lernenden auf dem Lernweg zeitnah, ortsunabhängig beim individuellen Lernen ganz konkret und praktisch begleiten können. Das Beispiel, mit dem "trockene Theorie" bunt und sichtbar wird, ist "Growing up - Young people and the media".

Kreativer Einsatz computergesteuerter Schneidwerkzeuge - Plotten & Lasercutten im Arbeitslehre- und Kunstunterricht

Wenn Sie über die Themen Industrie 4.0 und moderne Fertigungsverfahren mit Ihren Schüler:innen nicht nur reden möchten, dann sind computergesteuerte Schneidwerkzeuge wie Plotter und Lasercutter Möglichkeiten diese Themen, zum Beispiel im Fach Arbeitslehre mit seinem Inhaltsfeld "Technische Systeme und Prozesse", handlungsorientiert zu erkunden.

Dabei ergeben sich aus den neuen Möglichkeiten der Werkstoffbearbeitung in der Industrie und insbesondere auch im privaten Bereich, neben den Fragen zum kreativen Einsatz auch Fragestellungen zur "Organisation von Arbeit" und der "Zukunft der Arbeit", die im Rahmen der Berufsorientierung der Schüler:innen von zentraler Bedeutung sind.

 

Goethe Lehrkräfteakademie

Uni Meets School – Fachtag Englisch 2.0 - Kooperative Lehrkräftefortbildung zum Thema Digitale Medien im Englischunterricht

Sie interessieren sich dafür, wie Sie Ihren Englischunterricht zukünftig digitaler gestalten können? Sie suchen konkrete Unterrichtsideen für Ihren Englischunterricht unter Einsatz digitaler Technologien? Sie haben Lust auf eine knackige Fortbildung im Online Format? Sie können sich vorstellen, dass Studierende in Ihrer Klasse eine Unterrichtsstunde unter Einsatz digitaler Technologien erproben und Sie dazu Ihr Expert:innen-Feedback geben? Sie möchten kostenlos am Fachtag Englisch der Goethe-Lehrkräfteakademie am 18.11.21 teilnehmen?

Themengebiete:

  • Digitale Spiele
  • Kollaboratives Schreiben
  • praktische Tools für den Schulalltag
  • Digitales Storytelling
  • Film Literacy

Anmeldefrist: 11.10.2021
Programmdetails finden Sie hier: https://www.uni-frankfurt.de/41558057/Aktuelles

 

Digitale Helden

Wie lassen sich Desinformationen und Fake News im Internet erkennen? Und wie schütze ich meine Schüler:innen vor Straftaten auf Social-Media-Plattformen? Zwei verschiedene Fragestellungen zu zwei sehr aktuellen Themen. Die jeweiligen Antworten und Lösungsansätze gibt es in den Fortbildungen der Digitalen Helden im Oktober und November. Merken Sie sich die folgenden Termine schon einmal vor:

 

#zeitfürfragen - Politische Partizipation 

Wie kann politische Partizipation aussehen? Was ist überhaupt alles politisch? Und können auch Schüler:innen etwas bewegen? Jetzt ist #zeitfürfragen und zwar für Fragen rund um das Thema "Politische Partizipation"! In der neuen Staffel von #zeitfürfragen haben Schüler:innen die Möglichkeit, ihre eigene Geschichte kreativ mit Instagram umzusetzen. Angeleitet werden die Jugendlichen von How-To-Videos, die von hr-Redakteur:innen erstellt wurden. Weitere Informationen unter: hr.de/zeitfürfragen 

 


 

Materialpakete des Hessischen Rundfunks auf dem Edupool Hessen

Der Edupool Hessen ist ein Angebot der Hessischen Medienzentren für Lehrkräfte und Schüler:innen aller Schulformen. Die auf Edupool Hessen vorhandenen Bildungsmedien sind ausgewählte Lehr- und Lernmaterialien, die den Wissenserwerb gezielt unterstützen können. Neben didaktischen Tutorials und dazugehörigen Arbeitsmaterialien stehen den Lehrkräften und Schüler:innen aktuell auch knapp 150 Angebote des Hessischen Rundfunks direkt zum Einbinden in Lernarrangements zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem Audios, wie ausgewählte hr2-Kinderhörspiele mit begleitenden Unterrichtsanregungen, hr-iNFO Funkkolleg-Reihen und Video-Dossiers zu verschiedenen Themenbereichen. Weitere Informationen unter: hessen.edupool.de 


Wunderwigwam: zwei neue Folgen zum Thema "Mitbestimmung" und "Nase" 

Polly Plapperschlange und Fox Schlaufuchs erkunden mit ihrem magischen Wunderwigwam die Welt, entdecken ungewöhnliche Orte und gehen den unterschiedlichsten Themen auf den Grund. Der Wissens- und Spaß-Podcast für Grundschulkinder „Wunderwigwam" erscheint jeden zweiten Samstag auf hr2.de und in der ARD-Audiothek. Auf wunderwigwam.de werden neben den aktuellen Folgen außerdem Hintergrundinformationen und Zusatzmaterialien angeboten. Die neusten Folgen beschäftigen sich mit den Themen "Mitbestimmung" und "Nase".

Aktion Schulstunde „Stadt.Land.Wandel – Wo ist die Zukunft zu Hause?“Die Pandemie hat unser Leben nachhaltig verändert. Wir mussten Einschränkungen unseres täglichen Lebens hinnehmen, aber gleichzeitig eröffneten sich neue Perspektiven, Lebensmodelle wie Homeoffice und flexibles Arbeiten.  

In ihrer diesjährigen Themenwoche (7. bis 13. November) stellt die ARD deshalb die Frage: „Wo ist die Zukunft zu Hause?". Die Aktion Schulstunde des Rundfunk Berlin-Brandenburg widmet sich dem Thema unter den drei Kapitelüberschritten Stadt, Land und Wandel mit Filmen, Sachtexten, Projektideen und Mitmachaktionen.  

Die Protagonistin Celia regt Schülerinnen und Schüler zum gemeinsamen Nachdenken an und stellt sich den großen und kleinen Fragen des Themas. Wie leben Kinder in der Stadt? Wie leben sie auf dem Land? Wie haben sich Städte und ländliche Regionen in Deutschland im Laufe der Jahre verändert? Wie werden wir in der Zukunft wohnen und arbeiten? 

Die Kinder lernen unterschiedliche Bereiche kennen, die beim Leben in der Stadt und auf dem Land eine Rolle spielen, und bekommen dabei Tipps und Anregungen, um ihre Umgebung zu erkunden. Sie erfahren, welche Bundesländer und Landeshauptstädte es in Deutschland gibt und wie Straßenkunst entsteht. Sie treten mit der Generation ihrer Großeltern in einen Dialog, um herauszufinden, wie diese früher gelebt haben. In einem Modell können sie ihre eigene Siedlung auf dem Mars entwerfen. Und eine Reportage zeigt, wie schnelleres Internet zu den Kindern nach Hause kommt.  

Konzipiert sind sämtliche Unterrichtsmaterialien wieder schwerpunktmäßig für 3. bis 6. Klassen. Das Angebot ist ab dem 4. Oktober onlineUnterrichtsmaterialien, Audios, Filme und zahlreiche Projektideen sind abrufbar unter:  

www.rbb-online.de/schulstunde-stadt-land-wandel/  

Durch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade eignet sich das Material auch für den inklusiven Unterricht.      

Länderübergreifender Seitenstark Medientag am 27. Oktober 2021. Präsentiert wird der Online-Medienbildungstag als MedienkomP@ss-Spezial.

Rund 1.000 Lehr- und Ganztagskräfte aus allen Bundesländern lernen die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten positiver und qualitätsvoller digitaler Angebote für Kinder der Jahrgangsstufen 1- 7 in Unterricht und Ganztag kennen. In 37 spannenden Sessions erhalten sie Gelegenheit, neue Impulse und Ideen für ihre tägliche Arbeit zu gewinnen. Die Themenpalette reicht von MINT/ Sachkunde, Lese-, Schreib- und Sprachförderung, von musischer Bildung über Interkulturalität, Politik, Religion und Kinderrechten bis hin zu zahlreichen wichtigen Medienkompetenzthemen wie Datenschutz, Fake News, Cybermobbing und Medienproduktion (Film, Foto, Audio).

Die Teilnahme ist kostenfrei!

Beschreibungen zu allen Workshops finden auf der Seitenstark Übersichtsseite. Einen kurzen Film zur Veranstaltung finden Sie hier.

Die Workshop-Auswahl und Anmeldung erfolgt über das Pädagogische Landesinstitut Rheinland-Pfalz

Neben interessierten Fach- und Lehrkräften aus Berlin, Brandenburg und Rheinland-Pfalz steht auch Interessierten anderer Bundesländer die Teilnahme offen.

Kein Planet hat uns Menschen so fasziniert wie der Mars. Die neueste Marsmission Mars 2020 bestätigt dies. Die Schüler:innen sollen beim Durcharbeiten des Lernpfads "Der Mars ist eine harte Nuss" ein Stück weit diese Faszination spüren. Der Schwerpunkt und rote Faden ist dabei eine zukünftige bemannte Marsmission bzw. eine zukünftige Marskolonie. Der Titel des Lernpfads macht deutlich, wie herausfordernd diese Aufgabe für die gesamte Menschheit ist.

Der Lernpfad hat viele Bezüge zum Unterrichtsfach Physik, aber auch zur Geographie, zur Geschichte, zur Chemie, zur Biologie und sogar zum Unterrichtsfach Deutsch. Er kann gut in den Physikunterricht verankert werden, und er eignet sich auch für Projekte und Astronomie-AGs.

Foto: Pixabay

Im Lernarchiv Geschichte gibt es bei den Materialien für Projekte im Geschichtsunterricht ein neues Archiv: "Material für Projekt: Industrialisierung in meiner Stadt / meiner Region".

Hier finden Lehrerkräfte Recherche- und Arbeitsmaterialien sowie Lernorte und Karten zur Geschichte der Industrialisierung in verschiedenen hessischen Orten und Regionen. Industrielle Revolution und Industrialisierung als zentrales Thema des Geschichtsunterrichts kann so mit lokal- und regionalgeschichtlichen Beispielen vertieft und konkretisiert werden.

Das neues Lernarchiv für die Sekundarstufe II befasst sich mit der Stoa, der alten Philosophenschule, die gegenwärtig wieder hohe Wertschätzung erfährt.

 

 

Im neuen Lernarchiv zum Weltklimabericht 2021 des IPCC (The Intergovernmental Panel on Climate Change) finden Sie nicht nur den Bericht selbst, sondern umfangreiche Hintergrundinformationen.

 

Schulportal Hessen 9/2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,  

beim Start ins neue Schuljahr unterstützen wir Sie wieder mit unseren Fortbildungsformaten für Ihren Unterricht und bei der Arbeit mit dem Schulportal. Die neuen Angebote unserer Kooperationspartner Digitale Helden und Deutsches Filminstitut & Filmmuseum finden Sie ebenfalls im Fortbildungswochenplan im September. Die Fortbildungen sind unter anderem auch als Begleitveranstaltungen zum Lucas Filmfestival für Schulklassen gedacht. Außerdem suchen wir Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Lernarchive des Schulportals Hessen. Die Bildung für nachhaltige Entwicklung verweist jetzt schon auf ihren Virtuellen hessischen Zukunftskongress für Schüler:innen im Oktober. Das Präventionsprogramm „Besser leben! - Selbstfürsorge für Lehrkräfte“ unterstützt Sie, bei der Bewältigung Ihres Schulalltags. Der Hessische Rundfunk lädt zum ARD-Jugendmedientag ein, der von der hr-Schultour begleitet wird und stellt seine Bildungsbroschüre für das neue Schuljahr vor. Und natürlich gibt es auch wieder einen neuen Podcast im Wunderwigwam. Neu in unseren Lernarchiven sind unter CC-lizensierte Kurzvideos für den Unterricht des ZDF. Das Lernarchiv Politik und Wirtschaft bietet aktuelle Materialien zur Wahl und zum Thema Afghanistan. Im Lernarchiv Mathematik finden Sie eine neue Version des Rechentrainers und im Lernarchiv Physik gibt es neue Materialien zum Thema „Wärmearbeitsmaschinen“.

Bild: Pixabay

Mit dem Start in das neue Schuljahr wird es ein vielfältiges Angebot an Online-Fortbildungen für Admins des Schulportal Hessen geben. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Kernmodulen zur pädagogischen Organisation. Die Angebote werden laufend aktualisiert, es lohnt ein regelmäßiger Blick in unseren Fortbildungswochenplan.

 

 

So schwer die „Corona-Schulzeit“ für alle Beteiligten auch war und so groß die Freude nun über die gemeinsame Arbeit in Präsenz ist: es wurden viele wichtige und lehrreiche Erfahrungen in den ganz ungewohnten Lernumgebungen im digitalen Raum gewonnen, Schüler:innen präsentierten Lernerfolge in Form neuer, digitaler Lernprodukte und Schulen und Lehrkräfte etablierten neue Wege, um die Lernenden auf ganz eigenständigen Wegen gut begleiten zu können.

Unser Fortbildungsteam knüpft mit seinen Angeboten an diese Erfahrungen an und hilft Ihnen dabei, sie in den Schulalltag mitzunehmen und mit Hilfe digitaler Plattformen, Tools und Arbeitsformen die Schüler:innen in ihrer Selbststeuerung und Kreativität bestmöglich zu fördern. Unser Basisangebot bis zu den Herbstferien bietet Ihnen hier bereits gute Impulse, nach den Ferien und der Einarbeitung vieler motivierter neuer Kolleg:innen im Fortbildungsteam können Sie in allen Themenfeldern ein deutlich erweitertes Angebot nutzen. Dieses stellen wir im Oktober-Rundschreiben vor.

Hinweis: Sie können ab sofort den Wochenplan für jeweils eine Woche im A3 Format ausdrucken und aushängen. Sie finden den Button rechst unten unter jeder Wochenansicht. Ein QR-Code hilft Ihnen und Ihren Kolleg:innen, gleich auf die Angebotsseite zu gelangen und die Fortbildung zu buchen.

Team „Hybride Lernarchitekturen“

Sie möchten Ihren Lernenden mehr Eigenständigkeit beim Lernen ermöglichen, wissen aber noch nicht genau, wo Sie anfangen sollen? Dann sind Sie in unserer Fortbildung Wegweiser selbstgesteuertes Lernen: Erste Schritte (06.10. von 14:00 bis 15:00) genau richtig. Ausgehend vom Lernprozess erkunden wir mit Ihnen geeignete Anknüpfungspunkte, an denen kleine Veränderungen zu mehr Eigenständigkeit und Selbstwirksamkeit der Lernenden führen können.

Wir zeigen Ihnen nach einem einführenden Impuls den Verlauf erfolgreicher Lernprozesse und geben Ihnen Praxisbeispiele für die verschiedenen Lernphasen. Unser Fokus liegt hierbei auf dem Einsatz von Kompetenzrastern zur Orientierung und Selbsteinschätzung für Schüler:innen. Sie haben Gelegenheit zu einem Austausch über individuelle Umsetzungsideen und erhalten im Sinne des „Wegweisers“ anschließend Hinweise zu vertiefenden Fortbildungen aus dem Wochenplan.

Team „Lernräume gestalten mit SchulMoodle“

Für Einstieger:innen bietet das Team SchulMoodle die Veranstaltung Lernprozesse im (Distanz-) Unterricht mit SchulMoodle organisieren (16.9 von 15:00 bis 18:00 Uhr) an.

Sie lernen die Lernplattform SchulMoodle praxisnah kennen und erfahren, wie Sie für eine Lerngruppe einen virtuellen Klassenraum, einen sogenannten Kurs, auf SchulMoodle einrichten. Außerdem lernen Sie die wichtigsten Funktionen für die Kommunikation und Zusammenarbeit mit Ihren Schüler:innen kennen. Im Rahmen dieser Online-Fortbildung erstellen Sie kleine interaktive Lerneinheiten für eine von Ihnen gewählte Lerngruppe. Im kollegialen Austausch erfahren Sie mehr über grundsätzliche Bedingungen für das Gelingen virtueller Lernsettings, um die Lernprozesse Ihrer Schüler:innen bestmöglich zu unterstützen.

Team „Makerspaces/produktive Werkstätten“

Sie haben schon viel von Bildbearbeitung gehört, aber noch nie die vielfältigen Möglichkeiten erkundet? Dann sind Sie richtig in unserer Veranstaltung Bildbearbeitung für Einsteiger:innen (21.09.2021 von 14:00-15:30)! Hier erfahren Sie, wie man Grafiken und Bilder mit der Bildbearbeitungssoftware GIMP verändern kann. Sie lernen unter anderem, wie man retuschiert, Farben korrigiert, Bildformate ändert und Collagen erstellt.

Für Fortgeschrittene setzen wir die Reihe Bildbearbeitung – Projekte für Fortgeschrittene  fort mit dem Angebot „Bildbearbeitung – Projekte Modul 04: Tier-Mashups“. In diesem Modul lernen Sie, wie Sie aus mehreren Tierfotos ein fotorealistisches Hybridtier gestalten.

Termine: 14.09.2021 von 16:30-17:00 und 17.9. 2021 von 16:30-17:00

Einsteiger:innen und Neugierige auf die Potentiale des 3D Drucks sind herzlich eingeladen, in der Veranstaltung Gestalten mit 3D-Software - Modul 1 (14.09.2021 von 19:00 - 20:30) einen Einblick in die Gestaltung von 3D-Objekten am Beispiel der freien 3D-Software „Blender“ zu bekommen: Sie lernen die Programmoberfläche, Navigation, Bedienung sowie das Erzeugen und Modellieren von 3D-Objekten kennen.

In der Fortbildung Einstieg in den Videoschnitt/Zauberfilme (24.9.2021 von 14:30 - 16:00) erlernen Sie die Grundlagen für den Videoschnitt. Videoschnitt-Apps lassen sich vielfältig im Unterricht einsetzen, so können Sie kleine Spielszenen schneiden oder Dokumentationen und Video-Experimente durch den Schnitt anschaulich gestalten. Es existieren dafür zahlreiche kostenlose und kostenpflichtige Apps, doch die grundsätzlichen Funktionsweisen sind alle sehr ähnlich.

Ebenfalls vorgestellt wird hier das Projekt Zauberfilme. Dabei geht es um filmische Tricks, die durch unsichtbare Schnitte erzeugt werden. Diese eignen sich auch im Unterricht besonders gut für den Einstieg in Schnitt-Apps. In der letzten halben Stunde wird die Veranstaltung zu einem Workshop und es heißt „hands on“ für alle, die einen Zauberfilm selbst herstellen möchten.

 

Digitale Helden

Die Sommerferien sind vorüber — das Schuljahr 2021/ 2022 steht vor der Tür. Digitale Medienbildung ist und bleibt auch in diesem Jahr ein wichtiges Thema für die Schule. Die Digitalen Helden unterstützen Lehrkräfte mit Online-Fortbildungen dabei, sich zu digitalen Themen weiterzubilden. Merken Sie sich die folgenden Termine vor:

Ist ein passendes Thema für Sie dabei? Dann melden Sie sich kostenfrei an. Klicken Sie dafür einfach auf den jeweiligen Link.

Online-Fortbildungsangebote des DFF

Deutsches Filminstitut & Filmmuseum im Wochenplan Fortbildung.

Jeden Donnerstag bietet das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum kostenfreie Fortbildungen zu filmbezogenen Themen im Wochenplan Fortbildung an. Für den September sind neben einer Einführung in die Filmanalyse anhand der Literaturverfilmung Woyzeck (23.9. um 17:00 Uhr) auch Fortbildungen für den Filmeinsatz im Englischunterricht (16.9. um 16:00 Uhr) oder begleitende Fortbildung zu LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans (16.9. um 11:00 Uhr) geplant.

 

Ästhetik und Politik der Filmmontage

Autumn School School für Lehrer:innen im DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

Vom 16. bis 18. September 2021 findet unter dem Titel „Ästhetik und Politik der Filmmontage" die zweite Autumn School für Lehrer:innen am DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum statt. Das Fortbildungsangebot führt Filmanalyse und -praxis zusammen, stellt Methoden für den Unterricht vor und bietet eine vertiefende Auseinandersetzung mit den Formen filmischer Montage. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des DFF.

Im KINO in Frankfurt | Wiesbaden | Offenbach

ONLINE exklusiv für Schulklassen und Gruppen

Film ab bei LUCAS! Vom 30. September bis 7. Oktober zeigt Deutschlands ältestes Filmfestival für junges Publikum 67 Filme aus aller Welt für alle von vier Jahren bis 18plus in Kinos in Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden. Exklusiv für Schulklassen und Kinder-/Jugendgruppen gibt es die Möglichkeit, Wettbewerbsfilme per Video-on-Demand im Klassenzimmer oder anderen geeigneten Gruppenräumen zu streamen.

Herzstück von LUCAS sind die Wettbewerbe 8+, 13+ und 16+ | Youngsters. Ergänzend zum Wettbewerbsprogramm zeigt das Festival Filmklassiker, Kurzfilmprogramme für die Allerjüngsten und weitere, teils von Kindern und Jugendlichen gestaltete Reihen. Im Fokus stehen der Austausch der Filmschaffenden mit dem Nachwuchs und die partizipativen Projekte unter dem Label »Mitmischen!«, die Kinder und Jugendliche einladen, das Festivalgeschehen mitzugestalten. Weitere Informationen dazu auf der LUCAS-Homepage im Bereich »Mitmischen!«.

Weitere Infos: www.lucas-filmfestival.de

Beratung/Anmeldung für Filmvorstellungen: Tel. 069 961 220 678 | lucas-info@dff.film

LUCAS-Spielstätten:

Frankfurt:        Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum und im Cinéma

Offenbach:       Kino im Hafen 2

Wiesbaden:     Caligari FilmBühne

Wir suchen zum 01.02.2022 Lehrer:innen, die uns bei der Pflege und Weiterentwicklung der Lernarchive des Schulportals Hessen unterstützen. Gesucht werden Online-Redakteure für die Fächer

  • Chemie
  • Informatik
  • Sport
  • Kunst

Dienstort ist Frankfurt -  wir arbeiten aber weitgehend digital, so dass die Anwesenheit vor Ort nicht erforderlich ist. Der Abordnungsumfang beträgt 3 Wochenstunden für die einzelnen Fächer.

Aufgaben

  • Die Online-Redakteur:innen recherchieren wichtige Materialien für ihr Fach und stellen die Ressourcen nach Prüfung der Qualität an passender Stelle ein. Eine kurze Beschreibung sorgt dafür, dass das Material schnell für andere nutzbar wird.
  • Die Online-Redakteur:innen achten auf die Aktualität der Archive und können auch selbst Unterrichtsmaterialien wie Lernpfade, Moodle-Kurse oder Webquests erstellen.
  • Viele der Inhalte der Online-Lernarchive sind für das selbstständige Lernen Die Online-Redaktion versieht solche Materialien mit altersgerechten, kurzen Beschreibungen, um sie dann in die Selbstlern-Plattform „Select“ einzustellen. 

Unsere Anforderungen

Die folgenden beruflichen Qualifikationen/Erfahrungen werden zwingend vorausgesetzt:

  • Lehrkraft an einer weiterführenden Schule mit unbefristeter Anstellung im Schuldienst des Landes Hessen

Die folgenden beruflichen Qualifikationen/Erfahrungen sind wünschenswert:

  • Erfahrungen im unterrichtspraktischen und organisatorischen Einsatz von digitalen Tools
  • Erfahrungen in der Nutzung der Lernarchive des Schulportals
  • Gute Kenntnisse der aktuell geltenden Verordnungen, Erlasse und Gesetze

Darüber hinaus werden von den Bewerber:innen erwartet:

  • Kommunikations- und Teamfähigkeit, insbesondere unter Verwendung digitaler Tools
  • Textsicherheit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Zuverlässigkeit
  • Gender-Kompetenz

Unsere Angebote

Wir bieten ein aktives Team, in dem die Zusammenarbeit Spaß macht, vielfältige, kreative Aufgaben und die Möglichkeit, eigene Bereiche innerhalb des Schulportal Hessen zu gestalten.

Senden Sie bitte Ihre Aussagekräftige Bewerbung mit der Angabe der Personalnummer und der Angabe der Dienststelle per E-Mail bis zum 01.11.2021 an gabriele.stueber@schulportal.hessen.de

Virtueller hessischer Zukunftskongress für Schüler:innen  

„Gerechtigkeit und Schule - Wie geht das in Hessen?“

Am 29. Oktober 2021 Uhr lädt das Kultusministerium Hessen von 8.45 bis 16.00 Uhr  Schüler:innen zu einem virtuellen Zukunftskongress mit zahlreichen Workshops ein, es geht vor allem um folgende Fragestellungen: Wie stellen wir uns eine „gerechte Schule der Zukunft“ vor? Was können wir für mehr Bildungsgerechtigkeit tun? Welchen Einfluss haben wir auf mehr Klimagerechtigkeit? Wie gelingt Gendergerechtigkeit an der Schule? Wie können wir unsere Schule nachhaltig mitgestalten?

Der Zukunftskongress für Schüler:innen ist eine Chance, neue Perspektiven kennenzulernen und sich untereinander auszutauschen, um gemeinsam neue Ideen für eine gerechte Schule für morgen zu entwickeln.

„Lernen für die Zukunft“ bedeutet, das eigene Sein und Handeln in der Welt zu hinterfragen: Wie kann ich Verantwortung für eine gerechte (Welt-)Gesellschaft übernehmen? Wie wirkt sich mein Lebensstil auf die Natur, auf andere Teile der Welt und zukünftige Generationen aus? Welchen Einfluss hat unsere Wirtschaft auf Mensch und Natur? Sich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen und informierte, verantwortliche Entscheidungen zu treffen, dazu befähigt „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. 

Der Kongress richtet sich an alle Schüler:innen der SEK I und II sowie Lehrkräfte und ist mehr als ein attraktives Angebot, um sich mit aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen in Schule und Welt auseinanderzusetzen. Viele Schüler:innen und die Landesschülervertretung haben sich schon im Vorfeld mit großer Motivation und ehrenamtlichem Engagement eingebracht, um den Kongress mitzugestalten.

Die Anmeldung ist bis zum 22.10.2021 möglich und erfolgt über diesen Link.

Das umfangreiche Programm finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Eure/Ihre Teilnahme, bei weiteren Rückfragen oder Anmeldungen für ganze Lerngruppen wenden Sie sich an: tina.schauer@kultus.hessen.de

 

Zu einer spielerischen Auseinandersetzung mit den Nachhaltigkeitszielen der UN laden folgende Tools ein, die Sie auf der BNE-Seite finden.

Der Wirkel – dein Tool, um was zu bewirken

Der Wirkel, nutzbar wie eine App, inspiriert jede und jeden, eine gute Zukunft aktiv mitzugestalten. Er liefert Ideen für den eigenen Alltag zu allen 17 Zielen nachhaltiger Entwicklung. Ob Ideen zum Klimaschutz, nachhaltiger Ernährung oder zu Gleichberechtigung, der bunte Strauß an Mitwirkungsmöglichkeiten ist groß.

Das SDG-Glücksrad – Den 17 Zielen auf der Spur!

Das SDG-Glücksrad als Webanwendung für Kleingruppenarbeiten liefert Diskussionsanlässe zu den 17 Zielen nachhaltiger Entwicklung. Es animiert zum Nachdenken, bringt die Teilnehmenden miteinander ins Gespräch und somit Schwung in den Austausch zu nachhaltiger Entwicklung. Beim Drehen des SDG-Glücksrads lernen die Teilnehmenden einzelne der 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung kennen. Das Tool eignet sich für Kleingruppen ab 15 Jahren und ist als Material für Bildungsveranstaltungen nutzbar.

Mingle and Mix – Das etwas andere SDG-Domino

Setzen Sie im digitalen SDG-Domino-Spiel die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung in Beziehung zueinander. Was hat “SDG1 „Keine Armut“ mit SDG 14 „Leben unter Wasser“ zu tun? Das ist nur eine der vielen Fragen, die dabei auftauchen werden. Bringen Sie möglichst alle 17 Hexagon-Spielsteine miteinander in Verbindung. Nebenbei wird das systemische Denken gefördert. Das Spiel eignet sich für Gruppen oder Einzelpersonen ab 15 Jahren.

Es ist #ZeitFürAction

Jede und jeder kann sich aktiv für eine nachhaltigere und gerechte Zukunft für alle einsetzen! Mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung haben die Vereinten Nationen eine globale Nachhaltigkeitsagenda entwickelt, doch: Die Fortschritte sind zum Teil noch zu gering, aber der Countdown läuft. Was also tun?

"Eine Welt für alle" möchte Lehrkräfte, Schüler:innen und und die breite Öffentlichkeit dazu motivieren, unter dem Hashtag #ZeitFürAction in den Sozialen Medien ihr Statement dazu zu posten, warum sie finden, dass es Zeit für Action ist.

Mit den UN-Nachhaltigkeitszielen können Sie sich aber auch in altersgerechten Workshops mit Ihren Lernenden befassen.

The World’s Largest Lesson: Interkulturelle Workshops zu den UN-Nachhaltigkeitszielen

Studierende der AIESEC bieten im Herbst interkulturelle Online- Workshops zu den UN-Nachhaltigkeitszielen an. Das Angebot richtet sich an Schulen aller Schularten (ab Klassenstufe 5) und fördert das Lernen zu und das Wissen über die UN-Nachhaltigkeitsziele (SDG).

Im Oktober 2021 startet der erste von zwei Blöcken des Online-Seminars „Besser Leben! Selbstfürsorge für Lehrkräfte“, dass an der Universität Koblenz-Landau entwickelt wurde. Im Mittelpunkt des Seminars steht die Stärkung der eigenen Selbstfürsorge. Das bedeutet, eine wertschätzende Haltung für sich und die eigenen Bedürfnisse zu entwickeln und zu lernen, wie man aktiv zum eigenen Wohlergehen beitragen kann.

Welche Themenbereiche werden im Seminar behandelt?

  • Einführung in die Selbstfürsorge
  • Achtsamkeit als Lebenshaltung
  • Stress und Stressbewältigung
  • Ressourcen im Alltag
  • Selbstfürsorge im (Arbeits-)Alltag

Wie ist das Seminar aufgebaut?

Das Seminar besteht aus vier Seminareinheiten, die jeweils im Abstand von einer Woche stattfinden. Die Seminareinheiten sind durch ihre Methodenvielfalt sehr abwechslungsreich gestaltet. Es gibt kurze theoretische Inputs, praktische Übungen, Austausch in kleinen Gruppen und Impulse zum Ausprobieren im (Arbeits-)Alltag. Im Anschluss an die vier Seminareinheiten folgt nach drei Wochen eine Praxiseinheit. Hier geht es insbesondere um den Erfahrungsaustausch der Teilnehmer:innen. Jede der fünf Einheiten umfasst vier Stunden. Eine kurze Einführungsveranstaltung eine Woche vor Seminarbeginn führt in die technische Umsetzung des Online-Seminars ein.

Es werden zwei Durchläufe des Seminars an folgenden Terminen durchgeführt:

Seminarblock 1:

  • 10.21, 17 Uhr (Einführungsveranstaltung)
  • 11.21, 12.11.21, 19.11.21, 26.11.21, jeweils 14 Uhr (Seminareinheit 1-4)
  • 12.21, 14 Uhr (Praxiseinheit)

Seminarblock 2:

  • 01.22, 17 Uhr (Einführungsveranstaltung)
  • 01.22, 04.02.22, 11.02.22, 18.02.22, jeweils 14 Uhr (Seminareinheit 1-4)
  • 03.22, 14 Uhr (Praxiseinheit)

Hinweis zur Organisation:

Das Seminar wird wissenschaftlich begleitet und Sie werden deshalb im Verlauf gebeten, mehrere Fragebogen auszufüllen. Dafür ist die Teilnahme am Seminar kostenfrei.

Interesse?  Unter diesem Link können Sie Ihr Interesse an der Teilnahme bis zum 3.10. bekunden Weitere Informationen bietet die Homepage des Anbieters. Die Veranstaltung finden Sie auch im Fortbildungskatalog der Hessischen Lehrkräfteakademie.

hr-Schultour zum ARD-Jugendmedientag

Hessische Schulen haben in diesem Jahr die Möglichkeit, sich an einer Schultour zum Auftakt des diesjährigen ARD- Jugendmedientag zu beteiligen. Bewerben können Sie sich vom 30. August bis zum 30. September. 

Ab Anfang November haben Schüler:innen die Chance, mit Expert:innen und Redakteur:innen des Hessischen Rundfunks in ihrer Schule ins Gespräch zu kommen, zu diskutieren, Fragen zu stellen und Medien hautnah zu erleben. Auf die Klassen wartet eine thematische Vielfalt – von „Fake News erkennen" über „Wie geht Themenplanung bei Tagesschau & Co?", „Jung Macht Politik – entwickle deinen eigenen Podcast" bis zu „Wie führe ich ein gutes Interview?". 

 

ARD-Jugendmedientag: Anmeldestart am 20. September

Der ARD-Jugendmedientag geht in die nächste Runde. Am 18. November gibt es wieder Talks und Workshops im Netz – alles dreht sich um Medienkompetenz. Die ARD-Mediencoaches, YouTuber:innen und Influencer:innen freuen sich auf den Austausch mit den Schüler:innen. Wie begegnen wir Hate Speech? Wie gelingt eine erfolgreiche Insta-Story? Wie entlarven wir Fake News? Wie werden Nachrichten gemacht? Jede Klasse kann sich einen individuellen Stundenplan aus den Angeboten zusammenstellen. Anmeldestart ist der 20. September, die Vergabe der Workshop-Plätze erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Bildungsbroschüre 1. Schulhalbjahr 2021/2022

In der neuen Bildungsbroschüre finden Sie eine Übersicht über alle Bildungsprojekte des Hessischen Rundfunks für das 1. Schulhalbjahr 2021/22. Von "How To Instagram" bis zur "Hessischen Schultour zum ARD-Jugendmedientag" - für jede*n ist etwas dabei!

 

Wunderwigwam: Alles zu trocken - Wenn Bäume Durst haben

Welchen Einfluss hat das Wetter auf einen gesunden Wald? Fest steht: Es wird immer heißer und trockener. Fehlendes Wasser trocknet viele Waldbäume aus. Das freut Schädlinge wie den Borkenkäfer. Er fühlt sich in trockenen Rinden am wohlsten. Wie der kleine Kerl es schafft, dass große Bäume sterben und was der Klimawandel mit dem Zustand unserer Wälder zu tun hat, erzählt Borkenkäfer Horst vom Forst gemeinsam mit ARD-Wetterexperte Sven Plöger und Rainer Berg vom StadtWaldHaus in Frankfurt im Wunderwigwam Kinderpodcast.

Videos für den Unterricht - Angebote des ZDF

Das ZDF hat ein breites Angebot an Videos für den Unterricht veröffentlicht. Interessant sind dabei die kurzen Sequenzen, die einen guten Einstieg zu verschiedensten Themen des Unterrichts bieten können.

Terra X plus Schule bietet Videos zu verschiedenen Schulfächern. Dabei stehen Terra X - Creative Commons zur Nutzung bereit. Die unter CC lizensierten Clips ( „CC BY“ bzw. „CC BY-SA“) können von Lehrerkräften im Unterricht gezeigt, von Schüler:innen in Referate eingebaut oder von anderen weiter bearbeitet, gespeichert und öffentlich präsentiert werden. Voraussetzung dafür ist, dass die unter den Clips genannten Bedingungen eingehalten werden.

Momente der Geschichte bietet unter anderem "Mini-Dokus" von wenigen Minuten zu verschiedensten historischen Themen. Die Zeitspanne reicht dabei von der neuesten Zeitgeschichte bis hin zu Mittelalter und Antike. Eine ständig erweiterte Auswahl dieser Videos ist auch in den entsprechenden Epochen-Archiven des Lernarchivs Geschichte des Bildungsservers Hessen verlinkt.

Zum aktuellen Thema "Afghanistan" bietet das überarbeitete PoWi-Lernarchiv Anregungen für den Politikunterricht. Sie finden hier aktuelle Hintergrundinformationen zum Land und zum Einsatz der Nato in Afghanistan. Das Lernarchiv wird ständig ergänzt.

Und natürlich finden Sie auch wieder zahlreiche aktuelle Materialien zur Bundestagswahl im September in unserem Lernarchiv Wahlen. Dazu ein paar Zahlen: Hessen bestimmt 22 Direktkandidaten, außerdem mindestens so viele über die Liste. Und es gibt 220.000 Erstwähler.

In der neuen Version des Rechentrainers finden Sie jetzt Aufgaben, die auch für den Grund-und Förderschulbereich geeignet sind. Lernende mit eher schwachen Leistungen in der Mathematik können mit speziellen Aufgaben ihre Kompetenzen im Fach ausbauen. Außerdem eignet sich der Rechentrainer sehr gut dafür, Versäumtes in allen Bereichen der Mathematik nachzuholen und zu vertiefen.

Im Lernarchiv Physik finden Sie zum Themenbereich "Wärmearbeitsmaschinen" gut verständliche Texte, Animationen, Videos und Aufgaben zur Funktionsweise der Wärmearbeitsmaschinen, so zum Beispiel zur Dampfmaschine oder zum Ottomotor.

Weitere Ordner

Aus-/Einfalten