Hessischer Bildungsserver / Unterricht

Rundschreiben

Schulportal Hessen 4/2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

kurz vor den Osterferien möchten wir Sie auf eine Auswahl unserer neuen Fortbildungsangebote hinweisen, die Sie online besuchen können. Wir stellen hier auch unseren neuen Kooperationspartner "Digitale Helden" und dessen Angebote zum Thema "Sicherheit im Netz" vor. Begleitend zu den SchulKinoWochen Hessen können Sie sich jetzt schon zu Fortbildungen des DFF-Deutsches Filminstitut & Filmmuseum anmelden. Der Hessische Rundfunk hat für die kommenden Wochen einige interessante Veranstaltungen für Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler vorbereitet. Das Online-Fortbildungsangebot „Nachhaltigkeit is(s)t…“ zeigt Ihnen auf, wie Sie das Thema nachhaltige Ernährung in den Schulalltag integrieren können. Außerdem erfahren Sie, welche neuen Funktionen das SchulMoodle nach dem Update auf die Version 3.9 bietet.

In unseren Lernarchiven haben wir zahlreiche neue Lernressourcen eingestellt. Bei der Bildung für nachhaltige Entwicklung gibt es ein neues Archiv zum Thema „Mobilität und Verkehr“, im Bereich Politik und Wirtschaft finden Sie neue Materialien zu den Themen „Lobbyismus und Interessengruppen“, „Abgeordnete“ und „Geldpolitik“. Für die Fächer Philosophie und Ethik stellen wir Ihnen Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt vor. Die Geschichte hat ihr Lernarchiv zum Denkmalschutz erweitert und in der Biologie hat das Thema „Resistenzen gegen Antibiotika“ jetzt ein eigenes Lernarchiv bekommen.

Bild: FreePhotos, Pixabay

In diesem Rundschreiben stellen wir Ihnen Fortbildungsangebote zu einzelnen Funktionen im Bereich Pädagogische Organisation (PädOrg) des Schulportals Hessen vor. Das Team Schulmoodle hat für die Osterferien ein Moodle-Einsteiger-Programm vorbereitet und das Team MakerSpaces-produktive Werkstätten hat seine Angebote rund um die digitalen Tools deutlich erweitert. Alle weiteren Online-Veranstaltungen finden Sie in unserem Wochenplan Fortbildung.

 

 

Tipps zur Fortbildungssuche

Vielleicht fragen Sie sich, warum wir in unserem Rundschreiben meist keine direkten Links zu den angebotenen Fortbildungen setzen. Dies liegt daran, dass die Fortbildungen häufig zu mehreren Terminen angeboten werden. Zur Fortbildungssuche haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Im Wochenplan finden Sie die Fortbildungen der kommenden vier Wochen und können dort nach Terminen schauen, die für Sie passen.
  • Sie können aber auch in unserem Gesamtkatalog die Filterfunktion nutzen und z. B. nach Themenfeldern oder Schulform filtern.

Wir gliedern in unserem Rundschreiben die Angebote nach den einzelnen Fortbildungsteams, die je ein Themenfeld verantworten. Wenn Sie sich also für das Angebot eines Teams interessieren, wählen Sie aus den Themenfeldern das entsprechende Feld aus, zum Beispiel „Lernräume gestalten mit SchulMoodle“ oder „Maker Spaces und produktive Werkstätten“. Sie erhalten dann alle Angebote dieser Teams angezeigt – auch Veranstaltungen, die über die vier Wochen-Übersicht des Wochenplans hinausreichen.

Angebote des Teams Schulportal Hessen - PaedOrg

Das Team des Schulportals Hessen bietet wieder eine Reihe von Fortbildungen für Administrator*innen an. In „Mein Unterricht" - "Zur Unterrichtsdokumentierung, Anwesenheits- sowie Leistungserfassung“ erfahren Sie, wie man mit „Mein Unterricht“ den eigenen Unterricht dokumentiert und mit weiteren Features auch Anwesenheit und Leistungen erfassen kann.

In der Online-Schulung „EasyFAQ & SmartphoneView“ erhalten Sie einen Einblick in die Administration dieser Module. Sie erfahren, welche Idee hinter EasyFAQ steckt und welche Nutzungsmöglichkeiten der SmartphoneView bietet.

Die Fortbildung „Vertretungsplan online und auf Anzeigen darstellen“ vermittelt Ihnen einen Einblick in das Vertretungsplan-Modul, dessen Administration und die Installation des Dienstes auf einem Rechner mit Zugriff auf die entsprechenden Dateien.

Angebote des Teams SchulMoodle

Das Team SchulMoodle hat ein Osterkörbchen für Sie vorbereitet und bietet in den Osterferien mehrere Einsteigerveranstaltungen zu SchulMoodle an. In der Veranstaltung erfahren Sie, wie man "Lernprozesse (nicht nur im Distanzunterricht) mit SchulMoodle organisieren" kann.
Sie lernen die Lernplattform SchulMoodle praxisnah kennen und erfahren, wie Sie für eine Lerngruppe einen virtuellen Klassenraum, einen sogenannten Kurs, auf SchulMoodle einrichten. Außerdem lernen Sie die wichtigsten Funktionen für die Kommunikation und Zusammenarbeit mit Ihren Schüler*innen kennen. Im Rahmen dieser Online-Fortbildung erstellen Sie kleine interaktive Lerneinheiten für eine von Ihnen gewählte Lerngruppe. Im kollegialen Austausch erfahren Sie mehr über grundsätzliche Bedingungen für das Gelingen virtueller Lernsettings, um die Lernprozesse Ihrer Schüler*innen bestmöglich zu unterstützen.

Angebote des Teams „MakerSpaces-produktive Werkstätten“

Die Fortbildung "Fremdsprachenunterricht digital gestalten und begleiten" befasst sich mit Lernprodukten, die von Schüler*innen im Rahmen eines Projektes, einer Unterrichtseinheit oder einer Lernaufgabe erarbeitet werden können. Bei solchen Settings wird die Chance des nachhaltigen Lernens erhöht, da die Lernenden selbst etwas produzieren und sich mit den Themen im Rahmen ihrer Interessen auseinandersetzen. Digitalen Medien erlauben dabei eine Vielzahl neuer Wege, die individuellen Interessen und Kompetenzen der Lernenden zu berücksichtigen.

Als Lehrkraft ist es wichtig, diese neuen Wege zu kennen, Anregungen zu neuen Lernprodukten zu geben und zu verstehen, was die Lernenden jeweils leisten. Die Fortbildung erläutert zunächst den Begriff des Lernproduktes, gibt Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie die Projekte begleiten können, zeigt konkrete Beispiele aus dem Spanischunterricht des Beruflichen Gymnasiums und reflektiert mit Ihnen Wege der Bewertung.


In einer Schnupperstunde stellen wir Ihnen fünf „Nützliche digitale Tools für Lernen und Lernbegleitung“ vor: Sie lernen Tools zum Design von Lerninhalten kennen, zur Erstellung von Audios sowie zum kollaborativen und demokratischen Arbeiten mit Schüler*innen. Ganz konkret arbeiten wir mit den folgenden Tools: Online-Recorder, Canva, Miro, Cryptpad und Mentimeter.

In der kleinen Fortbildungs-Reihe „Bildbearbeitung mit Gimp – Projekte“ zeigen wir Ihnen, welche Möglichkeiten diese Freeware zur Bildbearbeitung bietet und welche Möglichkeiten sie Ihnen für den Unterricht und die Gestaltung von Unterrichtsmaterialien eröffnet. Das Angebot richtet sich an Fortgeschrittene und findet mit wechselnden Themen wöchentlich jeden Dienstag um 16:30 und jeden Freitag um 11:00 im 30-minütigen "Kaffeepausen"-Format statt.

In der Reihe "Lernprodukte und Lernmaterial als Augmented Reality" finden Sie zwei neue Angebote:

In der Fortbildung „Inhalt erstellen – Modul: Lernhilfen augmentieren“ erlernen Sie an einem Beispiel, wie die Erstellung von interaktiven Lernhilfen und Unterrichtsmaterialien mit Hilfe von Augmented Reality funktioniert. Im Unterricht kann dies beispielsweise dazu genutzt werden, um Versuchsanleitung durch 3D-Modelle, Audios und Videos zu ergänzen oder einen themenspezifischen Wortschatz in einem entsprechenden Kontext zu visualisieren. 

Erweitert wird dieses Angebot durch die Fortbildung „Inhalt gestalten“, in der wir das Thema „Erstellung von interaktiven Lernhilfen und Unterrichtsmaterialien mit Hilfe von Augmented Reality“ vertiefen und konkrete Unterrichtsideen aufzeigen. Hilfreich ist es, wenn Sie die Veranstaltung „Inhalt erstellen“ besucht haben, es ist aber keine Voraussetzung.

In der Reihe „Lernprodukte und Lernmaterial als AR- & VR-Inhalt“ erstellen, zeigen wir in dem Modul Storytelling an einem Beispiel, wie die Erstellung von interaktiven 3D-Welten mit der Anwendung CoSpaces funktioniert. Im Unterricht kann dies beispielsweise dazu genutzt werden, Szenen aus einem literarischen Werk visuell umzusetzen oder historische Ereignisse darzustellen. 

Das Aufbaumodul „Vokabeln spielend lernen“ vermittelt Ihnen an einem Beispiel, wie die Erstellung von interaktiven Augmented- und Virtual Reality – Inhalten mit der Anwendung CoSpaces funktioniert.  Im Unterricht kann dies beispielsweise dazu genutzt werden, um einen themenspezifischen Wortschatz in einem entsprechenden Kontext zu visualisieren. 

Hinweis: Diese Fortbildung ist als Aufbaumodul für alle Lehrkräfte gedacht, die an den Veranstaltungen „Lernprodukte und -material als Augmented Reality-Inhalt erstellen“ oder „Exkursionen in der erweiterten Realität planen und durchführen“ oder „AR- und VR-Inhalte mit der Anwendung CoSpaces erstellen“ teilgenommen haben.

Wir freuen uns über die Digitalen Helden als neuen Kooperationspartner im hessischen Kompetenznetzwerk Medienbildung. Die Digitalen Helden bereichern in unserem Wochenplan Fortbildung das Themenfeld "Sicher im Netz" mit ihren Online-Angeboten:

Neben ihrem ganzjährigen Mentorenprogramm bieten sie hier medienpädagogische Angebote für Lehrkräfte und Eltern an. In kostenfreien Webinaren informieren die Referent*innen regelmäßig über die altersgerechte Nutzung von Apps und den Umgang mit Smartphones und dem Internet im Allgemeinen. Anstehende Webinare der Digitalen Helden finden Sie hier in der Übersicht.

In Online-Fortbildungen Filmkompetenzen erlangen und sich das Medium ganz bewusst erschließen – das ermöglichen die kostenfreien Angebote des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum begleitend zu den 15. SchulKinoWochen Hessen.

In den praxisnahen Online-Fortbildungen erkunden Sie mit Kolleg*innen aus ganz Hessen Geschichte, Ästhetik und Wirkung des Films. Ziel ist es, Film über seinen Unterhaltungswert hinaus als Kunstform kennenzulernen. Auch die Analyse medialer Gestaltungs- und Kommunikationsmittel sowie der kritische Blick auf den jeweiligen gesellschaftlichen Kontext sind wesentliche Bestandteile der angebotenen Formate.   

Im April finden die von der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditierten Fortbildungen über Zoom in Kooperation mit den Medienzentren Limburg/Weilburg und Kirchhain statt:

FILMVERMITTLUNG IN DER GRUNDSCHULE - 26. April, 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Bereits in jungem Alter werden Filme aufmerksam wahrgenommen. Sie können Ihre Schüler*innen darin unterstützen, ihre Erfahrungen in Worte zu fassen und sich darüber auszutauschen. Die Referentin gibt Ihnen Methoden und Materialien an die Hand, um Filmsichtungen mit der Klasse praktisch und spielerisch zu begleiten. Nach einem „Mini-Crashkurs Filmanalyse“ werden Übungen vorgestellt und ausprobiert. Abschließend werden Anregungen zur Einbindung von Film in die eigene Unterrichtspraxis diskutiert.

Anmeldung über die SchulKinoWochen-Website.

ZEICHENTRICKANIMATION MIT IPAD - 27. April, 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

In der Zeichentrickanimation entsteht durch die Aneinanderreihung statischer Einzelbilder die Illusion von Bewegung: Die gezeichneten Figuren oder Objekte werden "lebendig". Hier kommt das Tablet ins Spiel: Unter Anleitung des Referenten erschaffen Sie in der Fortbildung eigene kreative Animationsfilme. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Für die Fortbildung wird die App FlipaClip benötigt. Sollten Sie kein Tablet zur Verfügung haben und Lehrkraft im Landkreis Marburg-Biedenkopf sein, können Sie im Medienzentrum Kichhain ein Tablet ausleihen.

Anmeldung über die SchulKinoWochen-Website.

hrNewsLab - Ein regionales Nachrichtenformat für Jugendliche

Mit dem hrNewsLab möchte der hr Jugendliche für regionale Nachrichten begeistern: Schüler*innen der Oberstufe haben ein eigenes Nachrichtenformat für Instagram entwickelt und nun haben bis zu fünf Schulen die Möglichkeit, ab Herbst 2021 Inhalte über einen längeren Zeitraum einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Bewerben Sie sich mit Ihrer Arbeitsgruppe bis zum 30. April! Mehr Information zum Projekt und zur Bewerbung finden Sie in der Bildungsbox.

 

Online- Medientag des Hessischen Rundfunks

Am 11. Mai findet der alljährliche Workshoptag für hessische Lehrkräfte mit Diskussionen zu wichtigen aktuellen Fragen und Einblicken in die Sicht der Medienmacher*innen erneut als reine Onlineveranstaltung statt. Ein Schwerpunkt in diesem Wahljahr 2021 liegt auf der Rolle der Medien in einer demokratischen Gesellschaft. Interaktive Elemente regen auch online zum selbst Ausprobieren und Mitdiskutieren an. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier.

 

Schülermedientag in Hessen zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai 2021

Warum ist Meinungsfreiheit wichtig? Wie erkennt man gefälschte Informationen? Wann spricht man von Hass im Netz? Und wie wird man Moderator*in? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt am ersten hessischen Schülermedientag zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai 2021. Sie können sich ab sofort hier anmelden.

 

hr2-Kinderpodcast – Wunderwigwam: Eine Zeitreise von der Steinzeit zu heutigen Nomadenvölkern

Warum die beweglichen Häuser jahrhundertelang sehr beliebt waren, weshalb sie nach der Eiszeit aus der Mode kamen und warum Ziegenhaare für eine wasserdichte Zeltplane perfekt sind: Liane Giemsch und Natascha Bagherpour Kashaniso vom Archäologischen Museum Frankfurt lüften in der neuen Folge des hr2-Kinderpodcasts ab dem 27. März so manches Zelt-Geheimnis. Auf wunderwigwam.de finden Sie außerdem Zusatzmaterialien sowie Folgen zu den Themen Spinnen, Detektive, Masken und Zähne.

 

Ein Online-Fortbildungsangebot zur Ernährungsbildung für Lehrkräfte und pädagogisch Tätige

Wer heute die globale Bedeutung einer nachhaltigeren Ernährung erkennen lernt, kann morgen bewusste und reflektierte Ernährung- und Konsumentscheidungen treffen. Ernährungsbildung und eine Schulverpflegung, die eine zukunftsfähige Ernährungsweise vorlebt, sind wichtige Säulen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Diese befähigt die Lernenden, im eigenen Handeln verantwortlich und zukunftsfähig zu entscheiden.

Das Online-Fortbildungsangebot „Nachhaltigkeit is(s)t...“ richtet sich an Lehrkräfte und pädagogisch Tätige, die Themen der Ernährungsbildung und der Schulverpflegung im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung in den Schulalltag und die Schulentwicklung integrieren und von einem kollegialen Erfahrungs- und Informationsaustausch profitieren möchten.

Im Rahmen der einzelnen Fortbildungseinheiten führen die Referent*innen jeweils mit spannenden Inputs und Fachinformationen in das jeweilige Schwerpunktthema ein. Beispiele gelingender Praxis verdeutlichen anschließend die Umsetzung im Alltag und regen an zur gemeinsamen Diskussion und einem Austausch der eigenen Erfahrungen.

In den Osterferien, voraussichtlich am 12. April, erhalten die SchulMoodle ein Update auf die Version Moodle 3.9. Wegen der Updates werden die einzelnen SchoolMoodle in dieser Zeit nicht immer zur Verfügung stehen. Wir werden im Zusammenhang mit dem Update die Moodles auch stärker an das Layout des Schulportals Hessen anpassen. Außerdem gibt es einige interessante neue Funktionen, die wir Ihnen hier kurz vorstellen möchten.

In der neuen Version sind die interaktiven H5P-Inhalte als Standard-Moodle-Aktivität verfügbar, erkennbar am neuen blauen H5P Icon. Sie können mit dem neuen, speziell für H5P-Inhalte bereitgestellten Inhaltsspeicher H5P-Inhalte erstellen oder dort hochladen und speichern, um sie kursübergreifend zu nutzen.

Auch das Duplizieren von Kursen wird einfacher. Mit der neuen Funktion zum Kopieren von Kursen können Sie Kurse in wenigen einfachen, intuitiven Schritten innerhalb der Moodle-Plattform duplizieren.

Ebenfalls überarbeitet wurde das Layout der Aktivitäten-Auswahl. Sie können jetzt Aktivitäten und Materialien via Klick auf das Stern-Symbol dauerhaft als Favoriten markieren. Dadurch erhalten Sie einen gleichnamigen Tab, der die entsprechend markierten Aktivitäten und Arbeitsmaterialien enthält und den Sie in Ihren Kursen nutzen können.

Weiterhin wurde die Suche nach Teilnehmern durch neue Filtermöglichkeiten vereinfacht.

Dies ist nur eine Auswahl der neuen Möglichkeiten, die die Version 3.9 bietet. Probieren Sie es doch einfach nach dem Update selbst aus. Interessierte können sich auch jetzt schon über die Moodle-Plattform oder in Kurzvideos von Moodle über die neuen Funktionen informieren.

In dem neuen Lernarchiv "Mobilität - Verkehr" geht es vor allen Dingen um die Frage, wie die Mobilität der Zukunft aussehen soll. Die Menschen möchten natürlich mobil sein und bleiben, aber wie ist das mit der Umwelt zu vereinbaren? Welche Verkehrsmittel können uns dabei helfen, umweltfreundlich unterwegs zu sein? Mit diesen Fragen zur Mobilität und vielen weiteren Aspekten des Themas befasst sich das neue Lernarchiv.

 

Vor dem Hintergrund des sogenannten Masken-Skandals bietet es sich an, im Politikunterricht auch einmal einen Blick auf die Rollen von Bundestagsabgeordneten und Lobbyisten zu werfen. Deshalb haben wir die Lernarchive "Lobbyismus und Interessengruppen" und "Abgeordnete" umfassend erweitert und aktualisiert.

 

Mit Online-Vorträgen und -Workshops zur Geldpolitik unterstützt die Deutsche Bundesbank die ökonomische Bildung in der gymnasialen Oberstufe hessischer Schulen. Die Angebote orientieren sich mit folgenden Themen am Kerncurriculum und am Abiturerlass: „Geldpolitik des Eurosystems“, „Die Rolle der Bundesbank im Eurosystem“ und „Die Niedrigzinspolitik des Eurosystems: Von der Finanzkrise bis zum Negativzins“. Einzelheiten zu diesem Programm und finden Sie in unserem Lernarchiv Geldpolitik.

Im Lernarchiv Bücher für den Philosophie- und Ethikunterricht stellen wir Ihnen eine Reihe von Neuerscheinungen vor. So finden Sie hier zum Beispiel eine neue Nietzsche-Biografie, die zu einem Stadtrundgang durch Weimar einlädt, wo Nietzsche seine letzten Lebensjahre verbrachte. „Die Liebe der Philosophen“ wirft einen Blick auf über 2000 Jahre Philosophie Geschichte, indem sie das Liebesleben bedeutender Philosophen in den Mittelpunkt stellt. Außerdem widmen sich die hier vorgestellten Werke aktuellen Themen wie der Klimakrise, dem Zusammenhang zwischen Vorurteil und Gewalt, Resilienz und Meditation oder der sogenannten Ökomoral. Schnuppern Sie doch mal rein.

Die Webseite "Denkmal Europa" möchte dazu anregen, Europas Geschichte in Plätzen, Parks und Gebäuden zu entdecken. Denn un­ser ge­bau­tes Er­be er­zählt da­von, wer wir wa­ren, wer wir sind und viel­leicht schon ein we­nig, wer wir wer­den könn­ten. Denkmal Europa ist ein Me­tho­den- und In­spi­ra­ti­ons­schatz mit Wis­sens­bau­stei­nen und Im­pul­sen für Kin­der im Vor­schul­al­ter bis hin zu Ju­gend­li­chen in der Mit­tel­stu­fe.

Mit Denkmal Europa las­sen sich of­fe­ne Un­ter­richts­si­tua­tio­nen, Ein­zel­übun­gen, Un­ter­richts­ein­stie­ge, Spie­le, Wo­chen­pla­n­ar­beit so­wie Sta­tio­nen­ar­beit er­stel­len. Sie finden hier ganze Unterrichtsreihen für die Fächer Geschichte, Kunst oder Sach- und Erkunde.

Im Lernarchiv „Denkmalschutz“ finden Sie noch eine Reihe weiterer Angebote zum Thema. Segu- Selbstgesteuert entwickelnder Geschichtsunterricht- bietet Anregungen und Anleitungen dazu, Denkmäler vor der eigenen Haustür zu entdecken, sowohl virtuell als auch vor Ort. Außerdem finden Sie hier Verweise auf die zentralen Portale zur Denkmalpflege und zum Denkmalschutz in Hessen und bundesweit.

Das Thema „Resistenzen gegen Antibiotika“ hat jetzt ein eigenes Lernarchiv bekommen und wurde durch zahlreiche Erklärvideos ergänzt.

Das Lernarchiv lädt auch dazu ein, sich kritisch mit einzelnen Positionen auseinanderzusetzen. So geht es um die Fragen „Warum es Antibiotika-Resistenzen gibt?“ oder „Wie gehen wir mit Antibiotika Resistenzen in der Tierhaltung um?“. Die angebotenen Lernressourcen eignen sich zur tiefergehenden Diskussion dieser Themen in der Oberstufe, können aber zum Beispiel auch in der Jahrgangsstufe neun im Zusammenhang mit dem Oberthema „Genetik“ eingesetzt werden.

Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie Mitglied der Community des Hessischen Bildungsservers sind.

Wenn Sie unsere Nachrichten nicht mehr empfangen möchten, müssen Sie Ihre Mitgliedschaft beenden. Senden Sie uns in diesem Fall eine E-Mail-Nachricht mit entsprechendem Inhalt an abmeldung@bildung.hessen.de. Die Mail muss von der Adresse kommen, mit der Sie bei uns registriert sind, damit wir sicher gehen können, dass Sie es sind und niemand sonst, der sich abmeldet. Die Löschung erfolgt automatisch ohne weitere Rückfrage.

Mit Ihrer Mitgliedschaft wird auch Ihr Zugang für den Bildungsserver mit allen Zugriffsberechtigungen für angeschlossene Dienste (Moodle, Mahara etc.) gelöscht.

Ihr Benutzerprofil auf dem Bildungsserver können Sie selbst ändern.

Ihr Schulportal Hessen-Team

 

 

Schulportal Hessen 3/2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das SchulMahara wird frisch aufgestellt und bekommt einige neue Features! Grund genug, dem Ganzen ein Rundschreiben zu widmen.

Sie finden hier die wichtigsten Neuerungen, die nun für alle mit dem Update am 19. März zur Verfügung stehen. Wir möchten Sie zudem herzlich einladen, sich in unseren Fortbildungen mit den – neuen- Möglichkeiten des ePortfolio Systems Mahara vertraut zu machen. Eine Übersicht über die Angebote finden Sie hier.

Sie kennen Mahara noch nicht? Dann wird es Zeit! Das ePortfoliosystem eignet sich ideal zum Begleiten von Lernprozessen, denn hier können ihre Lernenden Lernprodukte einstellen und teilen- Mahara macht das Lernen sichtbar.

Damit ist Mahara unter anderem eine optimale Ergänzung zur Lernplattform Moodle. Moodle wird primär von den Unterrichtenden organisiert, die Lernenden wiederum gestalten mit dem ePortfolio –System Mahara ihren persönlichen Lern- und Arbeitsbereich und ihre Arbeitsgruppen. Die Verknüpfung beider Werkzeuge bietet beste Möglichkeiten für eine zeitgemäße Lernprozessbegleitung.

Wir möchten die Gelegenheit auch nutzen für einen Verweis auf school.fm - Wir machen Radio. Ein Angebot des hr, auf das Sie sich noch bis zum 2. April mit Ihren Lerngruppen bewerben können.

Am Freitag, 19. März 2021, werden wir unser SchulMahara auf die Version 20.10 updaten. An diesem Tag steht Mahara für Sie nicht zur Verfügung. Das Ganze lohnt sich, denn nicht nur das SchulMahara-Team freut sich über viele neue Features, die die Arbeit mit Mahara deutlich vereinfachen.

Was ist neu in Mahara 20.10?

Wir zeigen hier nur die ganz großen Neuerungen, die manchen Usern aus der Version 20.4. bereits bekannt sein dürften, für die Nutzerinnen der älteren Version jedoch eine große Veränderung bedeuten:

Ansichten frei gestalten

Wenn Sie eine Ansicht bearbeiten, haben Sie nun die Freiheit über Größe und Platzierung der Blöcke vollkommen frei zu entscheiden, ganz ohne ein vorgegebenes „Raster“. Außerdem ist aus den drei „Reitern“ (Einstellungen, Bearbeiten, Teilen) und der „Werkzeugleiste“ eine einzige handliche Leiste am rechten Rand geworden. Wir haben dazu auch ein Video erstellt, in dem wir Ihnen diese Neuerungen im Detail erklären.

Einfache Zusammenarbeit

Mit dem Update können Sie Bilder und Notizen mit einem Klick auf den Block direkt kommentieren. Damit lassen sich Gruppenansichten in kollaborative Bilder- und Notizsammlungen verwandeln.

Ansichten und Pläne

Sie können als Gruppenadministrator*in innerhalb einer Gruppe „Gruppenpläne“ mit Aufgaben oder Lernjobs anlegen, die Ihre Lernenden bearbeiten sollen. Jede Aufgabe kann dabei mit einer Aufgaben-Ansicht und einer Vorlagen-Ansicht versehen werden. Beim Bearbeiten dieser Pläne können die Lernenden selbst entscheiden, welche Aufgaben sie bearbeiten möchten. Diese werden automatisch in einen eigenen Plan kopiert.

Moodlekurse

In unseren Moodlekursen finden Sie in kompakter Form Erklärvideos und viele Tipps zur Arbeit mit Mahara. Dazu müssen Sie sich einfach nur über den Bildungsserver Hessen anmelden.

Workshops

Unsere Workshops befassen sich damit, wie Ihre Lernenden mit Mahara selbstgesteuert Verantwortung für ihren Lernprozess übernehmen und Ergebnisse teilen und kommentieren können. Die Einbettung von weiteren Tools oder Bildern ermöglicht ein vielfältiges und kreatives Arbeiten. SchulMahara eignet sich für alle Schulformen und Jahrgangsstufen, bedingt auch für die Grundschule und die Förderschule. Die Workshops finden Sie in unserem Wochenplan Fortbildung oder im Gesamtkatalog ganz einfach über die Themenfeld-Suche: Lernprozesse begleiten mit SchulMahara.

In den Osterferien  können sie in der zweiten Woche an drei Tagen unsere Sprechstunde nutzen.

Aktuell und in der ersten Woche der Osterferien bieten wir den Workshop Kreative Tools und Schulmahara an sowie “Distanzlernen mit praktischen Lernsettings gestalten” (Mahoodeln), hier sehen Sie, wie effektiv und nachhaltig Mahara und Moodle zusammen funktionieren können. Die Fortbildungen Kreative Tools und Mahoodeln werden auch nach den Ferien weiter angeboten.

Für Anfänger geeignet ist die Fortbildung „Jetzt Mahara“, die Ihnen Einblicke in Beispiele von Lernenden bietet und in der Sie eine erste eigene Ansicht in Mahara erstellen. 

Wenn Sie bereits den Anfang gewagt haben, können Sie nach den Ferien „Mahara-zweite Schritte“ als Sprechstunde nutzen.

 „Nah am Lernen“ bietet einfache und komplexere kopierbare Settings nach dem interdependenten Lernzyklus (PDCA), um mit hilfreichem Feedback ganz nah beim Lernen der Schüler*innen zu sein.

In unserer Fortbildung „Weniger Unterricht - mehr lernen“ (WUML) stellen wir Ihnen ein funktionierendes Konzept vor, mit dem Sie kompetenzorientierte Lernaufträge auch in den unteren Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I einsetzen können.

In unserem Angebot „Das Portfolio Medienbildungskompetenz” zeigen wir Ihnen, wie Sie als Lehrende Ihr persönliches ePortfolio anlegen.


Das Schulradioprojekt school.fm geht in die sechste Staffel! Im Schuljahr 2021/22 haben hessische Schulen wieder die Möglichkeit, vom Hessischen Rundfunk beim Aufbau eines Schulradios unterstützt zu werden. Teilnehmende AGs oder Wahlpflichtkurse der achten bis zehnten Jahrgangsstufe erhalten ein mobiles Radiostudio in Form eines Schulradiokoffers, professionelles Coaching und nehmen am Ende des Projekts, im Juni 2022, am school.fm-Schulradiowettbewerb teil. Mehr zum Projekt und zur Bewerbung finden Sie auf der Webseite des hr.

 

Schulportal Hessen 2/2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie immer stellen wir Ihnen ausgewählte Angebote unserer Fortbildungsteams vor. Außerdem finden Sie in den Lernarchiven Geschichte und Geografie neue Quiz- und Spielformate. Das Medienkompetenz Projekt des hr „Ganz Ohr für deinen Ort - Heimatkunde für junge Ohren 2021“ geht in die dritte Runde. Aktuell zum Superwahljahr 2021 bietet das Lernarchiv Politik und Wirtschaft zum Thema Wahlen zahlreiche neue Materialien. Im Lernarchiv Biologie finden Sie zu vielen Themenbereichen Materialien, die sich für Experimente zuhause und das Lernen in Distanz eignen. Schließlich stellt die Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) neue Unterrichtsmaterialien zum Thema „Corona und BNE“ vor.

 

Noch befinden wir uns in der dritten Welle der Pandemie mit Homeschooling und Distanzlernen und unterstützen Sie hier weiterhin mit unserer Angebotspalette „Distanzunterricht kreativ“, die Ihnen ganz konkrete praktische Impulse für die eigene Praxis und die Arbeit mit Ihren Schülerinnen und Schülern gibt. Gleichzeitig werfen wir den Blick voraus und laden Sie in allen Fortbildungen ein, das Gute aus den letzten Monaten mitzunehmen, die Chancen des Lernens in virtuellen Räumen und mit neuen Wegen der Begleitung, Aufgaben und Lernprodukte für die “Zeit nach Corona“ mitzunehmen und so Unterricht und Schule fit zu machen für die Zukunft.

Im aktuellen Rundschreiben stellen wir Ihnen dazu besondere Fortbildungsangebote vor. Diese, wie auch alle anderen Angebote des Wochenplan Fortbildung, können Sie auch als geschlossene Veranstaltungen für Ihre Schule oder Ihr Team buchen.

 

Angebote des Teams „Hybride Lernarchitekturen“

Das Team „Hybride Lernarchitekturen“ hat seine Fortbildungsangebote auf die Fragestellung ausgerichtet, wie Lernen in Präsenz- und Distanzsituationen sinnvoll miteinander verknüpft werden kann, so dass Lernen erfolgreich ist. Im Mittelpunkt steht dabei der Kompetenzerwerb der Lernenden und die individualisierte Begleitung der Lernprozesse durch die Lehrenden. Dazu bietet das Team Fortbildungen zum aktuellen Schwerpunktthema "Alternative Leistungsmessung" an, die sowohl für das Lernen in Distanz und in Präsenz geeignet sind.

Die Fortbildung „Klassenarbeit adé? - Alternative Leistungsmessung mit intelligenten Lernprodukten“ trägt sowohl dem Aspekt Rechnung, dass sich die Durchführung von Klassenarbeiten in Zeiten des Distanzlernens als schwierig gestaltet, als auch der Tatsache, dass auch in Präsenz Klassenarbeiten häufig sowohl für Schüler*innen als auch für Lehrer*innen den Kompetenzerwerb nur unzureichend dokumentieren. In unserem Workshop möchten wir gemeinsam mit Ihnen beleuchten, welche alternativen Formen der Leistungsmessung denkbar sind und wie dabei sogar die Lernchancen der Schüler*innen vergrößert werden können.

Lernen im Sinne der Kompetenzorientierung wird besonders gut in Lernprodukten sichtbar. In unserem Angebot „Lernprodukte aus dem Distanz- und Präsenzunterricht bewerten“ zeigen wir auf, wie der Lernzuwachs anhand transparenter Kriterien in analogen und digitalen Lernergebnissen bewertet werden kann. Dazu zeigen wir Ihnen an Beispielen den Umgang mit Kompetenzrastern für die Selbst- und Fremdeinschätzung von Leistung.

Gerade in der Phase des Distanzunterrichts und bei der Nutzung hybrider Lernräume stellt sich die Frage, wie Alternativen zu einer herkömmlichen Klassenarbeit als Leistungsüberprüfung aussehen können. Eine sehr gute Möglichkeit hierzu bietet das Lernjournal. In der Fortbildung „Transparent, differenzierend und pragmatisch: Leistungsbewertungen mit SchulMahara“, die das Team „Hybride Lernarchitekturen“ in Kooperation mit dem Team „SchulMahara“ durchführt, werden von Schüler*innen erstellte Lernjournale vorgestellt, die Umsetzung eines Lernjournals in SchulMahara betrachtet sowie die Frage der Benotung des Lernjournals in den Blick genommen.

Weiterhin zeigt Ihnen das Angebot Online-Veranstaltungen mit BigBlueButton organisieren und interaktiv gestalten“ Wege auf, wie Sie aus einer Webkonferenz ein Online-Event machen.

Das Angebot „SchulMoodle im Distanzunterricht an beruflichen Schulen“ ist speziell auf den Lernfeldunterricht der unterschiedlichen beruflichen Fachrichtungen ausgerichtet. Die immer dienstags von 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr stattfindende Fortbildungsreihe setzt wöchentlich einen thematischen Schwerpunkt. Eine anschließende einstündige Sprechstunde bietet bei Bedarf Hilfestellung bei der Erstellung eigener Kurse und Lernsituationen. Lehrkräfte an beruflichen Schulen erhalten unter dem Motto „Didaktik vor Technik“ viele Tipps und Hinweise, wie sie SchulMoodle gerade auch in Zeiten des Distanzunterrichts gewinnbringend einsetzen können.

 

Angebote der Teams SchulMahara 

Lernen und Gelerntes sichtbar machen und begleiten

Bei Distanz- oder Wechselunterricht und schlechter Ausstattung ganz bei den Lernenden sein? Das geht nicht? Doch, das geht! Mit SchulMahara, einem ePortfolio-System, können Ihre Lernenden zeigen, was sie können und selbstgesteuert Verantwortung für ihren Lernprozess übernehmen. Ergebnisse können geteilt und kommentiert werden. Die Einbettung von weiteren Tools oder Bildern ermöglicht ein vielfältiges und kreatives Arbeiten. Unabhängig von Schulform, Alter oder medialen Vorkenntnissen kann die Arbeit mit SchulMahara von allen Lernenden und Lehrenden mit einem Zugang zum Bildungsserver beziehungsweise zum Schulportal Hessen genutzt werden. Unser Angebot “Distanzlernen mit praktischen Lernsettings gestalten” zeigt Ihnen, wie effektiv und nachhaltig Mahara und Moodle zusammen funktionieren.


In der Fortbildung „Jetzt Mahara“ erstellen Sie Ihre erste Ansicht und bekommen Einblicke in Beispiele von Lernenden. „Nah am Lernen“ bietet einfache und komplexere kopierbare Settings nach dem interdependenten Lernzyklus (PDCA), um mit hilfreichem Feedback ganz nah beim Lernen der Schüler*innen zu sein. In unserer Fortbildung „Weniger Unterricht - mehr lernen“ (WUML) stellen wir Ihnen ein funktionierendes Konzept vor, mit dem Sie kompetenzorientierte Lernaufträge auch in den unteren Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I einsetzen können. Wenn Sie dann noch zeigen möchten, was Sie als Lehrende bereits geleistet haben und wie Sie sich weiterentwickeln möchten, bietet sich auch für Sie ein ePortfolio an. Wie Sie das anlegen, vermitteln wir Ihnen in unserer Fortbildung „Das Portfolio Medienbildungskompetenz”.

 

Angebote des Teams „SchulMoodle“

Mit SchulMoodle können Sie Ihren Schüler*innen nicht nur Arbeitsmaterial und Aufgaben zur Verfügung stellen, sondern Lernräume gestalten, in denen sich die Schüler*innen auch autonom bewegen.

In unserer Reihe der Schulmoodle-Snacks können Sie schnelle Einblicke in die vielen Möglichkeiten von SchulMoodle gewinnen. Wir zeigen Ihnen in 30 Minuten, welche Aktivitäten SchulMoodle in unterschiedlichen Lernszenarien bietet und erklären das Anlegen einer Aktivität Schritt für Schritt:
Im Forum bietet SchulMoodle Raum für Klassengespräche. Die Aktivität Feedback ermöglicht Rückmeldung zum Unterricht oder kollaboratives Arbeiten an Lernergebnissen. Die Aktivitäten Glossar und Datenbank ermöglichen darüber hinaus auch Peer-Feedback - und das nicht nur im Distanzlernen, sondern auch im Präsenzunterricht! In unseren SchulMoodle-Snacks bringen wir Ihnen diese und andere Aktivitäten näher.

 

Angebote des Teams „Lernen begleiten - Kommunikation gestalten“

„Wie schaffe ich es, dass auch in Partnerarbeiten lösungsfokussierte Fragen eingesetzt werden und Schüler*innen ihren Lernprozess besser reflektieren können?“ Mit dieser Frage befasst sich das Angebot „Partnerarbeit auf Distanz – Schüler*innen-Coaching im Unterricht flexibel einsetzen“. Sie erhalten einen Überblick über selbstgesteuerte und individuelle Lernprozesse, die Lernende in ihrem Arbeiten besser unterstützen.

In hybriden Lernsettings spielt die Lernbegleitung eine wichtige Rolle, denn die Schüler*innen durchlaufen längere Phasen selbstständigen Arbeitens. Wie Sie hier die Lernprozesse Ihre Schüler*innen sinnvoll unterstützen, erfahren Sie in der Fortbildung „Lernen begleiten durch Schülergespräche mit Coachingfragen im hybriden Unterricht“.

Lernbegleitung ist nicht nur die Aufgabe der Lehrkraft. Auch die Schüler*innen können sich gegenseitig in ihren Lernprozessen unterstützen. Das Angebot „Lernen begleiten im (hybriden) Unterricht durch Gruppencoaching“ zeigt Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie Ihre Lerngruppen dazu aktivieren, ihren Lernweg in den Blick zu nehmen und weiterzuentwickeln.

Feedback ist ein wichtiges Kommunikationsmittel für die Verständigung in der Schule. Unser Angebot „Kommunikation gestalten durch Feedback im hybriden Unterricht“ zeigt auf, wie Feedback im Online-Kontext funktioniert und das Lernen fördert.

„Das Solutionscafé – ein Coachingtreffpunkt online“ ist für Lehrkräfte, LiV und Student*innen gedacht, die Coaching lernen, üben und entdecken wollen. In entspannter Atmosphäre stellen wir vorbereitete Fragen und suchen nach Lösungen. Wir stellen für die Übung alles, was Sie benötigen, zur Verfügung, sodass Sie keine Vorkenntnisse brauchen. Kommen Sie einfach vorbei und schauen Sie rein in unser „Solutionscafé“ – wir freuen uns!

 

Angebote zur "hr-Bildungsbox"

 

Im März bietet der Hessische Rundfunk zu einzelnen Formaten der neuen hr-Bildungsbox folgende Fortbildungen an:

 

Die Materialsammlung zum Lernen von zu Hause für das Fach Geschichte wurde erweitert um das Angebot „Quiz und Spiele (nicht nur) für Vertretungsstunden“. Auf segu Geschichte gibt es viele Spiele und Quiz-Formate. Sogenannte Multiplayer-Spiele zu einzelnen Epochen können mit mehreren Spielern oder gegen den Computer gespielt werden. Sie finden hier außerdem viele weitere Quiz-Formate mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden von der Antike bis heute.

Unter dem Titel „Ganz Ohr für deinen Ort - Heimatkunde für junge Ohren 2021“ geht das Medienkompetenzprojekt des hr für die Jahrgangsstufen 7–10 in die dritte Runde! Jugendliche setzen sich mit dem Ort, an dem sie leben, auseinander. Was würde ich einem Fremden in meinem Ort zuerst zeigen? Seit wann gibt es unseren Ort? Welche Geschichten ranken sich um ihn? Woher hat unsere Schule ihren Namen?

Aus ihren Recherchen entwickeln die Schüler*innen eigene journalistische Hörbeiträge, die sie mit medienpädagogischer Begleitung selbst produzieren. Ihre Ergebnisse präsentieren die Jugendlichen auf einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit und auf der Projekt-Homepage. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2021.

 

Eine neue Quiz-Sammlung findet sich auch im Lernarchiv Geographie. Unter dem Motto spielend die Welt kennenlernen, bietet Welt-Quiz Geografie spannende Lernspiele mit Karten für Kinder, Schüler und Erwachsene, mit denen man seine Geografie-Kenntnisse testen und erweitern kann. Die angebotenen Lernressourcen eignen sich für alle Schulformen und sind für das Lernen zuhause geeignet.

 

 

Eine Bundestagswahl, sechs Landtagswahlen und etliche Kommunalwahlen machen das Jahr 2021 zu einem Superwahljahr, dass zudem noch geprägt ist von der Pandemie, die die Parteien im Wahlkampf vor ganz neue Herausforderungen stellt. Viele wichtige Informationen zu den anstehenden Wahlen bietet das Lernarchiv „Wahlen“ mit Materialien für die Sekundarstufe I und für die Oberstufe.

 

 

Das „ViennaOpenLab“ bietet auch für jüngere Schüler*innen zahlreiche Experimente unter dem Titel „Vienna Home Lab“ an, die vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie speziell für das Lernen zuhause entwickelt wurden und mit Materialien durchführbar sind, die sich in jedem Haushalt finden.

Thema: Chromatografie

Das Experiment „Besteht ein grüner Stift aus mehr als einer Farbe?“ ist mit einfachen, in jedem Haushalt vorhandenen Mitteln durchführbar. Älteren Lernenden kann das relativ einfache Experiment als Vorbereitung zur später in der Schule durchgeführten „Chromatografie von Chlorophyll“ dienen. Zu diesem Themenbereich passt auch das Angebot der Siemens – Stiftung, das neben der Versuchsanleitung ein Versuchsvideo und passende Arbeitsaufträgen bereithält.

Thema: ph-Wert

Für die E-Phase eignet sich das  Experiment „pH - Wert - Unterschiede mit Weihnachtssternblättern zeigen“ von „Vienna Home Lab“. Es kann mit ein wenig Achtgeben beim Kochen auch von jüngeren Lernenden durchgeführt werden. Ziel des Experiments ist es, aufzuzeigen, wie die Farbstoffe der roten Blätter des Weihnachtssterns in Anhängigkeit vom pH-Wert ihre Farbe ändern und damit als Indikator für den ph-Wert dienen.

Thema: DNA

Das Experiment „DNA sichtbar machen“ eignet sich besonders für die E-Phase. Kann aber auch in der Jahrgangsstufe sieben ergänzend zum Mikroskopieren bei „Zellen und Gewebe“ durchgeführt werden oder in der Jahrgangsstufe neun im Zusammenhang mit dem Thema „Vererbung“. Für die Oberstufe bietet sich auch das Experiment „Wie man DNA aus Obst und Gemüse isoliert“ an. Das dort genannte Isopropanol kann durch in vielen Haushalten vorhandenes Desinfektionsmittel oder Brennspiritus ersetzt werden, Hauptsache die Flüssigkeiten sind eiskalt.

Thema: Botanik

Die Kurzfilme der Reihe „Draußen unterwegs“ eignen sich gut zum Einsatz in Videokonferenzen. Das Kurzvideo „Frühlingsblüher im Auwald“ kann sowohl in der Mittelstufe als auch in der Oberstufe eingesetzt werden. In den Oberstufenkursen sollten sich die Lernenden besonders auf die Nennung der im Video skizzierten abiotischen und biotischen Faktoren konzentrieren.

Thema: Amphibien

Im Kurzvideo „Amphibien“ wird für die Jahrgangsstufe sechs erklärt, wo Amphibien vorkommen und welchen Gefahren sie bei der Fortpflanzung ausgesetzt sind.

Thema Keimung

Zum Thema Keimung bieten sich gleich zwei Kurzvideos an. Das Video „Keimung von Kressesamen“ zeigt im Zeitraffer, wie schnell die Kresse keimt. In einem Experiment mit Gips können die Lernenden zudem erforschen, wie viel Druck im Zellinneren entsteht. Interessant ist auch das Video zu „Langzeitversuchen zur Bohnenkeimung“. Im Experiment wurde untersucht, welche Faktoren- wie zum Beispiel Licht, Wasser oder auch Liebe- wichtig sind, damit aus einem Bohnensamen eine Pflanze wird.

 

 

Die Corona-Pandemie ist nicht die einzige Krise, die es entschlossen zu bekämpfen gilt. Der anthropogene Klimawandel bedroht das menschliche Leben in der von uns gewohnten Form stärker, als es vielen von uns bewusst ist. Beide Krisen erfordern eine Anpassung an bislang unbekannte Herausforderungen. Das vorliegende Material für die Sekundarstufe I vermittelt Ihnen als Lehrkraft Hintergrundinformationen darüber, worin die Herausforderungen der jeweiligen Krisen bestehen und welche globalen Konsequenzen für die "Eine Welt" daraus resultieren. Das Unterrichtsmaterial thematisiert die Eingriffe des Anthropozäns in die Ökosysteme als Ursache der Pandemie und setzt diese in Bezug mit der Globalisierung und dem Klimawandel.

Die Materialien wurden im Auftrag der Fachberatung BNE am Hessischen Kultusministerum entwickelt. Jedes Thema gliedert sich in eine Basisinformation für Sie und ein Arbeitsblatt für den Einsatz im Unterricht. Die Basisinformation enthält in einem Info-Kasten Verweise und Anknüpfungspunkte der Thematiken zu den einzelnen Fachdidaktiken und der thematisierten Nachhaltigkeitsziele. Der Einsatz der Materialien ist für verschiedene Unterrichtsfächer denkbar.

Bildnachweis: jmexclusives, Pixabay

 

hr-Spezial 1/2021

Unter neuem Namen und Design vereint die neue Onlineplattform auch weiterhin alle Bildungsangebote des Hessischen Rundfunks. Hier werden Termine und Themen der Bildungssendungen in Radio und TV präsentiert. Sendungsbegleitend stehen Manuskripte, Audios und weitere Materialien zum Download bereit. Im Schulbereich findet sich außerdem ein Überblick über aktuelle Wettbewerbe, Tagungen, Fortbildungen und Projekte.

 


Rollenstereotype, Probleme im Schulalltag oder der Schönheitswahn auf Social Media – Jugendliche begegnen auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden vielen Herausforderungen. Für Fragen, die man sich nicht zu stellen traut, bietet "funk" ein YouTube- Orientierungsformat an: "BUBBLES". Wie man die Folgen als Einstieg für eine inhaltliche Diskussion in der Klasse einbinden kann, stellen wir in dem ergänzenden Unterrichtsmaterial vor.

 

 

Jeden Montagnachmittag werden, wie bereits in unserem letzten Rundschreiben vorgestellt, ab sofort im Format “hr-Bildungsbox” Fortbildungen im Wochenplan Fortbildung vom Hessischen Rundfunk angeboten. Dabei werden schwerpunktmäßig Bildungssendungen, Schulprojekte und das dazugehörige Unterrichtsmaterial präsentiert sowie Themen aus dem Medienalltag mit Redakteur*innen des Hessischen Rundfunks diskutiert. Schauen Sie vorbei, und erfahren Sie, wie man Lernvideos selbst produzieren kann, was ein Deepfake ist, wie man als Lehrkraft seine Stimme besonders gut schonen kann und vieles mehr!

 

 

 

YouTube, Instagram, TikTok – Schüler*innen verbringen immer mehr Zeit in der medialen Welt. Umso relevanter ist es, sie für die Flut an Bildern zu sensibilisieren und sie bei einer sicheren Orientierung innerhalb der Medienlandschaft zu unterstützen. Gleichzeitig kann der Einsatz von Lernvideos den Unterricht methodisch-didaktisch bereichern. Hinweise und Tipps zur erfolgreichen Videoarbeit und dem Erstellen von Lernvideos finden Sie in zwei neuen Readern.

 

 


Der Wer-Wie-Wo-Wunder-Wigwam ist ein magischer Ort, der umherzieht und an ungewöhnlichen Plätzen Halt macht. Bewohnt wird er von Fox Schlaufuchs und Polly Plapperschlange. Der Fuchs ist ein liebenswerter Sammler und weiß viel von der Welt. Die Schlange ist pfiffig, schlagfertig und surft gerne im Internet. Hier findet sie oft Erstaunliches. In jeder Podcast-Folge stürzen sich die beiden kopfüber in fremde Welten. Los geht's mit den Themen Spinnen, Detektive und Masken.

 

Was bedeutet Unendlichkeit? Welche Merkmale haben Kreise, Linien und Dreiecke? Was hat Mathematik mit Musik zu tun? In Kooperation mit dem Gießener Institut für Didaktik der Mathematik sind neue Unterrichtsmaterialien zu sechs Folgen des hr2-Kinderfunkkollegs Mathematik entstanden. Für die Jahrgangsstufen 3 und 4 werden die Themen Kopfgeometrie, Besondere Zahlen, Mandalas, Mathematik im Alltag, Mathematik und Musik sowie Zeit und Zeitspannen aufgegriffen.

 

Am 18. Februar 2021, 14.30 bis 17 Uhr, treffen sich hessische Grundschullehrkräfte zum digitalen Fachgruppentreffen. Die thematischen Schwerpunkte liegen auf der Vorstellung des neuen hr2-Kinderpodcasts Wunderwigwam und dem Feedback durch Teilnehmer*innen. Außerdem werden die hr2-Kinderpodcasts für die Schule vorgestellt und das Unterrichtsmaterial für die Hörspiele​​​​​​​ "Der Rächtschraipkönich", "Eineinhalb Wunder und ein Spatz" und "Eine Hand voller Sterne" gemeinsam diskutiert.

Hier geht es zur Anmeldung!

 

 

 

Schulportal Hessen 1/2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit allen guten Wünschen für Sie und Ihre Arbeit im neuen Jahr stellen wir Ihnen mit unserem ersten Rundschreiben 2021 spannende Angebote aus unserem Wochenplan Fortbildung vor, die Sie ganz praxisnah bei der unterrichtlichen Arbeit unterstützen. Hier sei besonders auf das neue Format "hr-Bildungsbox" verwiesen, das im Februar startet. Wir informieren Sie außerdem über den Stand der Dinge beim Schulportal Hessen. Unser neues Themen Spezial wirft einen kritischen Blick auf 20 Jahre Wikipedia und unser Lernarchiv zur Medienkompetenz wurde um einige aktuelle Beiträge erweitert.

Die Angebote aus unserem Wochenplan Fortbildung unterstützen Sie ganz praxisnah bei der unterrichtlichen Arbeit unter Pandemiebedingungen und zeigen Ihnen Wege in eine neue Lernkultur. Darunter sind natürlich viele „Klassiker“, wie unsere Fortbildungen zum Videokonferenz-System BigBlueButton und zur Arbeit mit SchulMoodle, aber auch viele neue Formate, die Sie z.B. in die Welt der „Augmented und Virtual Reality“ einführen.

Angebot des Teams „SchulMoodle

Ganz neu für Sie hat das Team SchulMoodle den Selbstlernkurs "Lernsettings in SchulMoodle nachbauen" entwickelt, der von einer Onlinesprechstunde „SchulMoodle im Unterricht“ begleitet wird – je nach Kenntnisstand für Einsteiger*innen oder für Fortgeschrittene. Sie finden im Selbstlernkurs kurze Erklärvideos, die Ihnen zeigen, wie Sie eigene Lernsettings in SchulMoodle erstellen können. Alle Schritte können Sie ganz in Ihrem persönlichen Lerntempo gehen und die Kursinhalte, wann immer Sie möchten, für sich nutzen. In der regelmäßig angebotenen Online-Sprechstunde können Sie dann Ihre Fragen stellen und Sie erhalten Unterstützung beim Erstellen Ihrer eigenen Lernsettings.


Angebot des Teams „MakerSpaces- produktive Werkstätten“

Neu sind auch unsere Fortbildungen zum Thema Augmented und Virtual Reality, die das Themenfeld für den Unterricht zugänglich machen.

In dem Kurs „Distanzunterricht kreativ - Lernprodukte und -material als Augmented Reality-Inhalt erstellen“ erfahren Sie, wie Sie Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) zur Gestaltung von Lernräumen und Lernprodukten nutzen können. Gearbeitet wird mit den Anwendungen Areeka Studio und CoSpaces. Vertiefen können Sie die Inhalte im Selbstlern-Moodle-Kurs "Lernräume mit Augmented Reality, - Virtuality & Virtual Reality gestalten".

Unter dem Titel „Distanzunterricht kreativ - Exkursionen in der erweiterten Realität planen und durchführen“ können Sie gemeinsam mit Ihren Schüler*innen interessante Orte in der erweiterten Realität erkunden. Es geht hier aber nicht nur um das Konsumieren von Augmented Reality-Inhalten, sondern darum, virtuelle Rundgänge selbst zu gestalten. Sie lernen verschiedene Möglichkeiten zur Erstellung von 360° – Fotos kennen und erproben mit den Anwendungen H5P, my360° und CoSpaces die Verknüpfung einzelner Szenen zu einem virtuellen Rundgang.

Das Angebot „Blender 3D“ führt Sie in die 3D-Software Blender ein. Sie erfahren hier, wie man mit dem Programm 3-D-Objekte erzeugen und modellieren kann.


In der Fortbildung "Film- und Podcast-Projekte im Deutsch-Unterricht der Oberstufe" werden drei praxiserprobte produktionsorientierte Projekte mit konkretem Bezug zu aktuellen Pflichtlektüren vorgestellt: Ein Video-Projekt zu „Aus dem Leben eines Taugenichts“, ein Theater- und Video-Projekt zu „Woyzeck“ und ein Podcast-Projekt zu „Corpus Delicti: Ein Prozess“

Angebot des Teams „Kollaboratives und kreatives Arbeiten“

Auch das Team „Kollaboratives und kreatives Arbeiten“ bietet unter dem Stichwort „Distanzunterricht kreativ“ interessante Fortbildungen für das Fach Deutsch an. In der Veranstaltung „Digitale und alternative Lernprodukte im (Deutsch-)Unterricht“ erfahren Sie, wie sich mit den digitalen Medien eine Vielzahl an neuartigen Lernprodukten erstellen lassen, die das individuelle und selbstgesteuerte Lernen der Schüler*innen fördern.

In der Fortbildung „Deutsch kreativ – Das Spiel mit der eigenen Biografie“ erzählen Sie zu einem Foto mit autobiografischem Inhalt eine kleine Geschichte und erleben dann in einem zweiten Schritt, wie diese von einer weiteren Person neu erzählt wird. Sie werden feststellen, wie viel dabei passiert. Die Fortbildung richtet sich an Deutschlehrer*innen, die mit Hilfe digitaler Zugänge zum kreativen Schreiben ermuntern wollen. Dieses Angebot gibt es unter dem Titel „Englisch kreativ – the story behind“ auch für den Englisch-Unterricht.

Gleich zwei Fortbildungen führen in die Arbeit mit dem Matheretter ein. In „Distanzunterricht kreativ – Arbeit mit dem Matheretter“ können Einsatzszenarien des Matheretters – sowohl im Präsenzunterricht als auch in hybriden Unterrichtsmodellen – gemeinsam entwickelt und diskutiert werden.

Das Online-Seminar „Mathe multimedial – Mathe retten mit dem Matheretter“ gibt Einblicke in die Mathe-E-Learning-Plattform „Matheretter“ und zeigt Möglichkeiten auf, wie mathematische Inhalte durch die Kombination von Lernvideos, Wikis und Lernprogrammen multimedial und leicht verständlich vermittelt werden.

Über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten des Moodle Plug-in H5P können Sie sich in zwei Fortbildungen informieren. „Distanzunterricht kreativ – einen virtuellen Lernraum/ interaktiven Kurs- und Klassenorganizer anlegen und nutzen“ zeigt Ihnen, wie Sie mit Hilfe des Tools H5P (ein Moodle-Plugin) einen virtuellen Klassen- oder Lernraum erstellen, in dem Ihre Schüler*innen alle Online-Aktivitäten ihrer Unterrichtsfächer oder einzelner Kurse gebündelt vorfinden.

Im Zentrum der Fortbildung „Mit H5P in Moodle mehr Interaktion ermöglichen“ steht der H5P-Inhaltstyp Course Presentation. Dieses Werkzeug erlaubt es Ihnen, mehrseitige Lerneinheiten zu erstellen, die neben Informationstexten, Bildern, eingebundenen Video- oder Audiodateien auch interaktive Übungsmaterialien und Tests unterschiedlicher Formate enthalten können.

Alle Fortbildungen werden in regelmäßigen Abständen angeboten. Eine Übersicht zu diesen und weiteren Angeboten erhalten Sie im Wochenplan Fortbildung.

 

Ab sofort startet das Fortbildungsformat „hr- Bildungsbox“ im “Wochenplan Fortbildung” mit wöchentlichen Angeboten zum Einsatz von digitalen Medien und zur Medienbildung.

Jeden Montag werden ab 15 Uhr zu den drei Bereichen „Bildungsangebote“, „How To“ und „Talk“ Schulprojekte und das dazugehörige Unterrichtsmaterial präsentiert, Workshops zur Arbeit mit digitalen Medien angeboten und Themen aus dem Medienalltag mit Redakteur*innen des Hessischen Rundfunks diskutiert.

Im Februar können Sie die „hr-Bildungsbox“ mit diesen Veranstaltungen kennenlernen:

01.02. (15:00-15:30 Uhr) - „Bildungsangebot“- Vorstellung der Angebote des Hessischen Rundfunks

Das Netzwerk "Rundfunk und Schule", eine gemeinsame Einrichtung des Hessischen Kultusministeriums und des Hessischen Rundfunks, veröffentlicht regelmäßig aktuelles Unterrichtsmaterial und neue Tutorials, die Lehrkräfte unter anderem bei der Vorbereitung und im onlinegestützten Lernen entlasten.

Wir stellen Ihnen in dieser Kaffeepause – immer mit Blick auf die in der KMK-Strategie formulierten Kompetenzbereiche „Bildung in der digitalen Welt“ – die zahlreichen Bildungsangebote des hr vor und geben Ihnen Tipps zur Suche nach weiterem Material.

08.02. (15:00-15:30 Uhr) - „How To“ Instagram und der Einsatz dieser Plattform bei Projekten mit Schüler*innen

Instagram ist als Unterhaltungsmedium aus dem Alltag von Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Diese Plattform bietet eine hervorragende Möglichkeit, um mit Schüler*innen gemeinsam eine Produktion zu entwickeln und zu produzieren. All die dabei erworbenen Fähigkeiten, wie unter anderem die Beachtung der Privatsphäre von Dritten in digitalen Umgebungen oder die inhaltliche Konzeption eines medialen Beitrags, lassen sich natürlich auch auf andere Plattformen übertragen. In dieser Kaffeepause wird der Einsatz von Instagram beispielhaft am Schüler*innen-Projekt „#zeitfürfragen“ aufgezeigt.

08.02. (16:00-16:30 Uhr) - „How To“ Tipps und Tricks zum eigenen Lernvideo!
Der Einsatz von Lernvideos bereichert den Unterricht methodisch-didaktisch und stellt in Zeiten von online-gestütztem Lernen eine alternative Präsentationsmöglichkeit dar. Doch ein passgenaues Lernvideo selbst produzieren – wie genau geht das? Welche Formate bieten sich an? Welche Technik kann dafür eingesetzt werden? Auf solche und viele weitere Fragen gibt es in dieser Kaffeepause erste Antworten und Hilfestellungen.

15.02. (15:00-15:30 Uhr) - „HOW TO“ Einsatzmöglichkeiten von „Lernvideos“

Ein Lernvideo selbst produzieren – das macht Arbeit, ist aber im Ergebnis vielleicht genau das, was ich für meinen Unterricht brauche. Oder doch nicht? Wofür brauche ich eigentlich ein Lernvideo? Welchen Zweck soll es erfüllen? Und welche Alternativen gibt es? Ein Gespräch über diese Fragen soll eine Orientierung geben.

15.02. (16:00-16:30 Uhr) - „Bildungsangebot“- „Meine Ausbildung“ - ein Videoprojekt zur Berufsorientierung
Der hr-Schülervideowettbewerb "Meine Ausbildung 2021“ verbindet das für Jugendliche existentielle Thema „Ausbildung“ mit dem Erwerb von Medienkompetenz. Hier sprechen wir über die Vorteile, Möglichkeiten und Perspektiven aktiver Medienarbeit in Coronazeiten. Informationen, Materialien sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

22.02. (15:00-15:30 Uhr) - „Bildungsangebot“ hr2-Kinderhörspiele im Unterricht einsetzen
Durch den Einsatz von Audios im Unterricht werden die Schüler*innen mit den Medien in der digitalen Welt konfrontiert und erlernen auf eine spielerische Art und Weise das Analysieren und Bewerten von medialen Beiträgen.

In dieser Kaffeepause stellen die Referentinnen die Einsatzmöglichkeiten der hr2-Kinderhörspiele „Der Rächtschraipkönich“, „Eineinhalb Wunder und ein Spatz“ und „Eine Hand voller Sterne“ vor, ebenso das Begleitmaterial, in dem Inhalte verschiedener Hörspiele aufgegriffen und Arbeitsaufträge formuliert werden.

Durch die partiellen Schulschließungen nach den Weihnachtsferien ist die Zahl der Zugriffe auf das Schulportal Hessen extrem angestiegen. Mittlerweile sind es zu Stoßzeiten weit über 100 000 Personen pro Stunde, die auf dem Portal arbeiten. Klar ist, dass ein solcher Traffic ein System belastet, das ursprünglich lediglich für die Unterstützung der Schulen im Normalbetrieb gedacht war und an das binnen kürzester Zeit mittlerweile fast alle weiterbildenden Schulen in Hessen angeschlossen wurden.

Damit das System den beschriebenen neuen Belastungen standhält, wurden bereits während des ersten Lockdowns die Serverkapazitäten immer wieder erweitert und in den Weihnachtsferien sogar noch einmal verdoppelt. Dennoch kam es mit dem Schulstart nach den Ferien bei den Anmeldungen mitunter zu Verzögerungen und einzelne Module des Schulportals standen nicht immer rund um die Uhr zur Verfügung. Aber, und das ist das Wichtige, im Großen und Ganzen lief und läuft das System. Laufen müssen vor allen Dingen die beiden Anwendungen SchulMoodle und meinUnterricht, die die meisten Zugriffe aufweisen und die für die Gestaltung des Lernens auf Distanz von zentraler Bedeutung sind.

Das Team des Schulportal Hessen arbeitet mit Hochdruck daran, sporadisch auftretende Engpässe zu beseitigen, denn die zum Schulportal abgeordneten Lehrkräfte wissen, wie sehr es gerade jetzt darauf ankommt, dass die Systeme zuverlässig funktionieren. Das Support-Team betont aber auch, dass es nur für die Systeme zuständig ist, die tatsächlich vom Schulportal Hessen angeboten werden und nicht auch noch für Videokonferenz-Systeme oder Lernplattformen von externen Anbietern.

Wenn die Adresse einer Seite nicht mit „schulportal.hessen.de“, „schule.hessen.de“ oder „bildung.hessen.de“ endet, handelt es sich nicht um eine Anwendung, die im Verantwortungsbereich des Schulportal Hessen liegt. Wichtige Informationen zum Schulportal und zum aktuellen Status erhalten Sie hier.

Unbestritten spielt die Wikipedia in der Schule eine große Rolle. Sie ist, weil Schüler*innen und Lehrer*innen die Enzyklopädie zum Nachschlagen von Informationen nutzen, aus dem Schulalltag kaum mehr wegzudenken. Dennoch tauchen immer wieder Fragen nach der Zuverlässigkeit der Wikipedia und nach ihrer sinnvollen Verwendung auf. Mit diesen Fragen befasst sich auch das Themenspezial zum 20jährigen Jubiläum der Online-Enzyklopädie.

 

Das Lernarchiv zur Medienkompetenz wurde neu strukturiert und erweitert. Das neue Angebot von „so geht Medien“ widmet sich der Frage „Ab wann bin ich abhängig von meinem Smartphone?“. Denn vor allem bei Jugendlichen ist das Smartphone immer in Reichweite. Doch ab wann gilt man als handysüchtig? "so geht MEDIEN" hat dazu eine Unterrichtseinheit entwickelt, die die Lernenden zur Reflexion im Umgang mit ihrem Handy anregen soll. Den Lehrkräften steht eine komplette Unterrichtseinheit zur Verfügung- mit Video, Arbeitsblättern, einem Vorschlag für einen Stundenablauf und ein Quiz. Alle Materialien gibt es kostenlos als Download.

Neu sind auch die Hinweise auf ausgewählte Suchmaschinen für Kinder mit einer Vielzahl an qualitätsvollen, multimedialen Internetangeboten, die das Unterrichten und Lernen auf Distanz unterstützen und auch interessante Anregungen für die Freizeitgestaltung bieten.

Auch finden Sie hier einen Link zu den "How to"-Tutorials des hr, die in der "hr-Bildungsbox" vorgestellt werden.

 

Schulportal Hessen 12/2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachdem wir Sie in unserem letzten Rundschreiben ausführlich über unsere neue Fortbildungsseite informiert haben, möchten wir Sie kurz vor den Feiertagen noch auf einige wichtige Neuerungen und interessante Angebote hinweisen. So ist die Pädagogische Organisation des Schulportals Hessen umgezogen. Das Lernarchiv Globales Lernen befasst sich mit der fortschreitenden Digitalisierung unter dem Aspekt der nachhaltigen Entwicklung. Im Lernarchiv Politik und Wirtschaft erfahren Sie und Ihre Lernenden wie die Studien-und Berufsorientierung auch in Zeiten der Pandemie realisiert werden kann. Im Lernarchiv Geschichte finden Sie gleich eine Reihe neuerer Materialien für Projekte im Geschichtsunterricht und zur Nachwendegeschichte. Unser Themen spezial befasst sich mit den Nürnberger Prozessen vor 75 Jahren. Die Lernbar zur Stressbewältigung soll Ihnen helfen, entspannter durch diese nicht gerade einfachen Zeiten zu kommen. Schließlich ruft der hr-Schülervideowettbewerb „Meine Ausbildung – Du führst Regie!" Ihre Lernenden dazu auf, sich filmisch dem Thema Ausbildung zu nähern.

Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage und bleiben Sie gesund!

Bildquelle: G_Lopez, Pixabay

Statusinformationen zum Schulportal

Anfang November ist der Bereich der Pädagogischen Organisation (PaedOrg) des Schulportals Hessen in ein neues Rechenzentrum umgezogen. Dabei hat sich die Domain von „portal.lanis-system.de“ in start.schulportal.hessen.de geändert. Auf diese Art wurde auch der Zusammenschluss der verschiedenen Systeme des Dezernats Medien der Hessischen Lehrkräfteakademie umgesetzt.

Durch den Umzug ist es möglich geworden, dass alle Schulen ohne Warteliste ins Schulportal Hessen aufgenommen werden können.

Leider wurden in den letzten Wochen immer neue Angriffe gegen einzelne Komponenten des Schulportal Hessen gefahren. Die Absicherungen und Zugriffspunkte wurden daher erneut verstärkt.

Wichtige Information: In den Ferien steht das gesamte Schulportal Hessen am 5. Januar 2021 aufgrund eines Umzugs des Login-Systems innerhalb des Rechenzentrums nicht zur Verfügung.

Aktuelle Statusinformationen zum Schulportal Hessen finden Sie hier.

Digitalisierung

Das Lernarchiv „Digitalisierung“ befasst sich unter den Aspekten Globales Lernen und Bildung für Nachhaltige Entwicklung mit den neuen Herausforderungen, die die fortschreitende Digitalisierung mit sich bringt. Fragen, die sich stellen, sind: Wie wollen wir heute und in Zukunft im digitalen Raum lernen? Welche Chancen bietet dieser Raum für eine qualitativ hochwertige, kooperative und frei zugängliche Bildung? Welches Wissen über Digitalisierungsprozesse brauchen wir, um diesen Prozess kritisch zu begleiten und zu formen?

Bild: Gerd Altmann

Studien- und Berufsorientierung digital

Das Lernarchiv zur Studien-und Berufsorientierung bietet zahlreiche Tipps, wie sich Lernende in Zeiten von Homeoffice und Online-Lehre an den Hochschulen über Studium und Beruf informieren können. Die IHK Darmstadt und die Bundesagentur für Arbeit machen praktikable Vorschläge zur Berufsorientierung, zeigen Alternativen zum Betriebspraktikum auf und bieten aktuelle Materialien an, die auch für den Distanzunterricht geeignet sind. So werden Online-Tests zur beruflichen Orientierung unter die Lupe genommen und kritisch bewertet. Weitere Themen des Lernarchivs sind unter anderem die Veränderungen in der Arbeitswelt, die Auseinandersetzung mit Klischees zu Frauen- und Männerberufen und natürlich viele Tipps zur erfolgreichen Bewerbung.

Projekte im Geschichtsunterricht

Im Lernarchiv Geschichte gibt es jetzt eine Materialsammlung für Projekte im Geschichtsunterricht. Mit dem Archiv „Kloster Lorsch und Lorscher Codex“ können die Lernenden viel über die klösterliche Lebenswelt erfahren, aber auch, dass ein Kloster wie das Kloster in Lorsch auch ein Macht- und Wirtschaftszentrum war.

Das Lernarchiv „Meine Stadt im Mittelalter“ regt dazu an, eine Vorstellung davon zu entwickeln, wie die eigene Stadt im Mittelalter ausgesehen hat. Dabei helfen zahlreiche interaktive Materialien, Lernvideos und historische Landkarten.

Das Lernarchiv „Reichsdeputationshauptschluss - Säkularisation und Mediatisierung“ erklärt auf anschauliche Art und Weise, was sich hinter diesen doch sehr abstrakten Begriffen verbirgt und wie dadurch das Ende des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation eingeläutet wurde. Die drei neuen Lernarchive eignen sich mit ihren interaktiven Materialien auch sehr gut für hybride Unterrichtsformen.

Neu im Lernarchiv Geschichte ist auch "Eure Geschichte - Das Schulprojekt zur DDR und Nachwendegeschichte". 1989 fiel die Mauer. Seit 1990 ist Deutschland ein geeintes Land, das sich nicht mehr in die westliche Bundesrepublik und die östliche Deutsche Demokratische Republik aufteilt. Was passierte in den letzten 30 Jahren? Welche Ereignisse sind maßgebend für die Geschichte des wiedervereinten Deutschland? Mit Filmmaterial, Leselisten und Arbeitsaufträgen für die Mittel- und Oberstufe nähert sich das Projekt diesen Fragen auf vielfältige Art und Weise. Das Projekt wird präsentiert vom mdr und dem Verband der Geschichtslehrer Deutschlands.

Vor 75 Jahren - Nürnberger Prozesse

Am 20. November 1945 begann das erste Verfahren des Internationalen Militärgerichtshof gegen die Hauptverantwortlichen der NS-Verbrechen. Es gilt als Meilenstein für das Völkerstrafrecht. Das Themen spezial Vor 75 Jahren - Nürnberger Prozesse bietet anschauliche Materialien für den Unterricht, darunter eine Reihe von Videos, die das Geschehen beleuchten.

Lernbar zur Stressbewältigung

Das Lernarchiv Biologie bietet Selbstlernkurse, wie z.B. „Das Auge“ an, die auf der Lernbar-Plattform der Goethe-Universität Frankfurt gehostet werden. Dort finden sich auch weitere Lernbarkurse, die nicht nur für Lehramtsstudierende interessant sind, sondern auch für Unterrichtende. Besonders in diesen stressigen Pandemie-Zeiten kann es wichtig sein, Strategien zur Stressbewältigung zu entwickeln. Dabei helfen kann die Lernbar "Cool down: Stressbewältigung im Lehralltag" des Instituts für Psychologie der Goethe Universität.

„Meine Ausbildung – Du führst Regie!"

Zum 13. Mal ruft der Hessische Rundfunk alle hessischen Schüler*innen ab der 8. Klasse zur Teilnahme am Filmwettbewerb auf. Trotz Corona, trotz Homeschooling, trotz Lüften: Videoarbeit ist auch jetzt möglich! Über Zoom, Jitsi und Co, in Kleingruppen oder in Einzelarbeit, wenn alle ihr Puzzleteil zu einem Film zusammenfügen – eigentlich wie bei einem Mitbringbuffet. Der Einsendeschluss ist am 3. Mai 2021, die Anmeldung ist sofort bis 29.01.2021 möglich.

Mit 14.000 Euro Preisgeld sind auch unsere Sponsoren wieder dabei. Und Youtube-Künstlerin Coldmirror, die in ihrem Videoclip in zwei Minuten alles Wichtige pointiert und witzig zusammenfasst. Den Clip sowie weitere Infos und die Anmeldemaske zum Wettbewerb finden Sie hier.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
mittlerweile haben Sie eine Dienstmail-Adresse des Landes Hessen erhalten, die viele von Ihnen nun auch bei uns in der Bildungsserver-Communtity hinterlegen möchten. Das können Sie ganz einfach selbst tun. Klicken Sie einfach auf diesen Link, wenn Sie bereits eingeloggt sind. Oder melden Sie sich auf dem Bildungsserver über den grünen Pfeilbutton an. Gehen Sie auf das Icon mit dem Häuschen, dann auf Profil, hier können Sie Ihre Community Daten ändern.

Schulportal Hessen 11/2020 - Fortbildung-Spezial

Unterstützung bei der Gestaltung einer zukunftsfähigen Lernkultur für alle Schulen Hessens

Im Rahmen des Programms „Digitale Schule Hessen“ bietet das Dezernat Medien der Hessischen Lehrkräfteakademie allen hessischen Lehrkräften und Schulen ein erweitertes Angebot praxisorientierter Fortbildungen an – unabhängig davon, ob Sie das Schulportal nutzen oder nicht. Das neue Programm orientiert sich an den unterschiedlichen Interessen, Vorkenntnissen und Voraussetzungen der einzelnen Lehrkräfte, Teams oder Schulen und bietet Einstiegskurse ebenso wie Vertiefungsangebote und Admin-Schulungen an. Ab sofort finden Sie im Fortbildungskatalog auch Angebote unserer Kooperationspartner in der Medienbildung.

Sie können die Angebote jeder Woche über den neuen Wochenplan Fortbildung direkt abrufen oder Angebote für ein spezielles Themenfeld in der erweiterten Fortbildungssuche suchen und buchen.

Der neue Wochenplan Fortbildung

Mit dem neuen Format Wochenplan gewinnen Sie einen schnellen Überblick über das jeweils aktuelle Fortbildungsangebot. Neben spezifischen Angeboten zum Schulportal Hessen (SPH) und allen integrierten Funktionen wie SchulMoodle und SchulMahara finden Sie Online-Fortbildungen für die kompetente Nutzung digitaler Medien und Tools als Teil einer zukunftsfähigen Lernkultur und für eine gelingende Lernbegleitung (auch) in hybriden Lernsettings.

 

Das Angebot ist in Form eines Wochenplans gestaltet: Montag bis Freitag können Sie am Vormittag, Mittag, Nachmittag oder Abend Online-Fortbildungen nutzen, die von 30minütigen “Online-Kaffeepausen” mit kurzen Vorstellungen von Tools, Apps über kompakte Lern-Angebote bis zu Langformaten bis 120/180 Minuten mit umfangreichem Praxisanteil reichen. Sprechstunden und Dialogformate ermöglichen Ihnen außerdem den direkten Kontakt zu unseren Expertinnen und Experten, die neben Ihrer Fortbildungstätigkeit in allen Schulformen als Lehrkräfte tätig sind.

Erweiterte Fortbildungssuche

Die neue Fortbildungsseite erleichtert Ihnen die Suche nach für Sie passenden Angeboten: Über die integrierten Suchfilter z. B. nach Schulform oder Themenfeld oder mittels eines individuellen Suchbegriffs finden Sie passende Fortbildungen für Ihre Interessen.

 

 

 

Ihre Wünsche für Onlinefortbildungen

Das Angebot des Dezernats Medien ist bedarfsorientiert gestaltet und wird durchgängig weiterentwickelt, um Lehrkräfte und Schulen bestmöglich zu unterstützen.

Sie können darum weiterhin individuelle Fortbildungswünsche äußern und uns Themen oder Formate nennen, die Sie in Ihrer schulischen Arbeit unterstützen. 

 

 

 

 

Impulse und Materialien

In der Rubrik „Impulse und Anregungen“ finden Lehrende aller Schulformen ausgewählte Unterrichtsmaterialien verschiedener Anbieter.

Lernende und ihre Eltern können auf den Selbstlernplattformen Mauswiesel und Select Anregungen zum eigenständigen Lernen finden. Lehrende können die Materialien der Selbstlernplattformen in ihre Unterrichtsgestaltung einbinden.

Mit einem Zugang zum Schulportal Hessen steht allen Hessischen Lehrkräften auch der Zugriff auf die Materialien im Edupool - der Materialplattform der Hessischen Medienzentren - zur Verfügung.

 

 

Das Interesse am Schulportal Hessen und den integrierten Systemen SchulMoodle und SchulMahara wächst stetig. Wir bieten Einsteiger*innen wie Fortgeschrittenen Fortbildungsangebote zur Gestaltung von Lernräumen mit SchulMoodle und zur Begleitung von Lernprozessen mit SchulMahara. Hier sei besonders auf die Veranstaltung „Gerne zeigbar mit SchulMahara“ verwiesen, in der es besonders um die Frage geht, wie es uns Lehrenden gelingt, komplexe hybride Lernumgebungen zu erstellen, die die Lernenden fordern, unterstützen und ihnen und uns Lehrenden ihre Kompetenzen zeigen.

Außerdem führen unsere Fortbildungen in die Funktionen des Schulportals zur pädagogischen Organisation ein. Für den Einstieg in die Arbeit mit dem Schulportal empfehlen wir unsere Fortbildung „Übersicht Schulportal Hessen“. Sie können hier die wichtigsten Funktionen des Schulportals kennenlernen und testen. Wie immer finden Sie eine Reihe von Fortbildungen zum Videokonferenzsystem BigBlueButton.

 

Aus dem erweiterten Angebot möchten wir Sie exemplarisch auf einige neue Formate hinweisen:

 

Das Team "Lernkultur-Lernen begleiten, Kommunikation gestalten" hat für Sie einen Adventskalender gestaltet: Darin erwartet Sie ab dem 1. Dezember jeden Tag ein Türchen mit einer Anregung, die auch in Phasen von Distanzlernen dabei hilft, ein nettes Miteinander zu gestalten und die Schokoladenseite Ihrer Lernenden neu zu entdecken. Der Kalender begleitet Sie mit kleinen theoretischen und praktischen Impulsen rund um das Thema „Lernen begleiten-Kommunikation gestalten“ durch die Adventszeit. Zusätzlich bieten wir Ihnen mit zwei Fortbildungen pro Woche als kleine 30-minütige Mittagsrunde zum Austausch von Praxisbeispielen und ausgewählten Inputs zum Thema "Lerncoaching analog und digital" an. Sie finden den Adventskalender hier.

 

„Edupool Hessen – den Medienkatalog der hessischen Medienzentren“ lernen Sie in dieser Fortbildung kennen. Edupool Hessen ist ein durch die Schulträger finanzierter Film-Pool, der speziell auf den Unterricht zugeschnitten ist. Kurze Laufzeiten, klare Sequenzierung, Zusatzmaterial wie Arbeitsblätter zeichnen das Angebot aus. Ausgewählte Filme können Sie mit wenigen Klicks zu Medienlisten zusammenstellen und für Ihre Lerngruppen freigeben. So können Filme nicht nur im Unterricht vorgeführt, sondern auch für selbständige Arbeitsphasen oder für die Arbeit der Schülerinnen und Schüler zu Hause genutzt werden.

In der Rubrik „Neue Lernkultur“ finden Sie unter anderem ein Angebot zur „Bildbearbeitung mit Gimp“ für Anfänger und Fortgeschrittene. Außerdem können Sie in der Fortbildung „Mikrocontroller und IoT im Fachunterricht – Bluetooth“ lernen, mit dem Arduino Uno per Bluetooth zu kommunizieren und Ihre Kenntnisse im Umgang mit der Entwicklungsumgebung Arduino IDE sowie zu grundlegenden Programmierkonzepten vertiefen. Das Angebot richtet sich an Lehrkräfte der Sek. I und II, die Mikrocontroller bzw. das Konzept des Physical Computing im Unterricht nutzen möchten.

Die Lernplattform - Mathe-Retter können Sie in einer kurzen Online-Veranstaltung kennenlernen. Diese Plattform erleichtert das individualisierte Lernen im Fach Mathematik. Sie verbindet lernfördernde Videos mit passenden Aufgaben, einem internen Wiki und Lernchecks. Alle Elemente sind außerdem an ein Kompetenzraster angeschlossen, in dem die Lernenden ähnlich einer Checkliste ihren Leistungsstand markieren können.

Dr. Joachim Meißner vom hr-fernsehen stellt das Angebot „What’s Web“ vor. In Kooperation mit der YouTuberin Coldmirror sind Kurzclips entstanden, die auf Chancen und Gefahren im Netz aufmerksam machen und einen verantwortungsvollen Umgang mit Medien fördern. Die Online-Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte und Schüler*innen ab der fünften Klasse. Anmeldung direkt über die Webseite des hr.

In der Corona-Krise fragen die Menschen täglich nach aktuellen Daten: Wie entwickeln sich die Infektionen? Welche Menschen und Regionen sind besonders betroffen? Der Online-Workshop „(Nicht nur) Corona in Zahlen – Weshalb es immer wichtiger wird, Daten lesen zu können“ mit Jan Eggers vom hr-Datenteam beschäftigt sich damit, wie die Analyse von Daten in den journalistischen Alltag eingezogen ist, erklärt, warum es gut ist, wenn Journalist*innen programmieren lernen und er zeigt auf, warum Datenjournalist*innen sich in Zukunft verstärkt mit Text beschäftigen werden anstatt mit Zahlen. Eine kleine Übung zur eigenen “data literacy” regt dazu an, mit Schüler*innen Daten selbst zu erkunden und zu erschließen. Anmeldung direkt über die Webseite des hr.

Die Fortbildung „Das Portfolio „Medienbildungskompetenz“ – Einführung und Beispiele“ ist daran ausgerichtet, dass Lehramtsstudierende, Livs und Lehrer*innen per Erlass aufgefordert sind, ihre Medienbildungskompetenzen im sogenannten „phasenübergreifenden Portfolio Medienbildungskompetenz“ zu dokumentieren. Dieser Kurzvortrag bietet eine Einführung in die fünf Kompetenzfelder des Portfolios und zeigt die mögliche Umsetzung mit dem ePortfolio SchulMahara anhand von Beispielen.

Grund- und Förderschule

Die Fortbildung „Das Internet im Unterricht nutzen – die Methode „WebQuest“ zeigt Ihnen Möglichkeiten von WebQuests zur Kompetenzförderung und gibt Anregungen zum unterrichtlichen Einsatz. Das Internet bietet unzählige Quellen und Möglichkeiten, sich zu informieren. In dieser Fülle an Informationen kann man das eigentliche Rechercheziel leicht aus den Augen verlieren. Die Methode „WebQuest“ bietet die Möglichkeit, dass Lernende zunächst Übung darin erlangen, dem Internet tragfähige Informationen zu entnehmen – ohne, dass sie selbst nach passenden Internetquellen suchen müssen. Zudem werden Pools an nützlichen WebQuests und Wege der eigenen Erstellung aufgezeigt.

Juliane Spatz und Maria Bonifer von hr2-kultur befassen sich in Ihrer Online-Veranstaltung mit derSpielerischen Zuhörbildung in Zeiten von Corona“. Denn gerade in den Zeiten von “Social Distancing” ist es wichtig, einander mit offenen Ohren zu begegnen – egal ob im realen oder im virtuellen Klassenzimmer. Anmeldung direkt über die Webseite des hr. Es gibt nur noch wenig freie Plätze.

 

 

Schulportal Hessen 10/2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie angekündigt haben wir unser Fortbildungsangebot deutlich erweitert. Sie finden zahlreiche neue Angebote rund um unsere Klassiker Schulportal und SchulMoodle, Sie können sich aber auch mit dem 3D-Druck vertraut machen, die Methode des Design Thinking für Ihre Arbeit mit Schüler*innen kennen lernen, neue Anregungen zum Einsatz digitaler Medien im Deutsch-, Englisch und Kunstunterricht erhalten oder sich über weitere Wege in eine neue Lernkultur kundig machen - unser Fortbildungsteam begleitet Sie gern! Für Lehrende im Grund-und Förderschulbereich bieten wir jetzt regelmäßig unsere Online-Sprechstunde zu Fragen des Einsatzes digitaler Medien im Unterricht an, nutzen Sie außerdem gern unsere Einführung zum Einsatz der Selbstlernplattform „Mauswiesel" im Unterricht von Grund- und Förderschule.

Aktuelle Themen finden Sie wie immer in unseren Lernarchiven - z.B. im Lernarchiv Politik und Wirtschaft mit dem neuen Archiv zur „Zukunft der Arbeit“ und im Lernarchiv Ethik mit dem neuen Archiv zur Vergabe des Friedensnobelpreises. Mit unserem Lernpfad zur Ableitung von Exponentialfunktionen und zur Eulerschen Zahl unterstützen Sie Ihre Schüler*innen beim selbstgesteuerten Lernen im Fach Mathematik.

Interessante Anregungen bietet Ihnen sicher auch die auf den Herbst verschobene Spring School des Deutschen Filminstituts und Filmmuseums.

Zudem laden wir Sie ein, den vom Hesssischen Kultusministerium ausgerufenen Monat der Nachhaltigkeit im November, der von zahlreichen virtuellen Workshops und einem Kreativwettbewerb des Ministeriums begleitet wird, mit Ihren Schüler*innen oder der ganzen Schulgemeinde wahrzunehmen.

 

Neue Themen - Neue Formate - Neue Lernkultur

Sie finden in unserem Fortbildungsterminkalender zahlreiche neue Angebote rund um SchulMoodle. Schulische-Administratoren können beispielsweise mehr über das Rollenkonzept der Moodle-Plattform erfahren. Für Lehrkräfte gibt es zudem Fortbildungen für Einsteiger und Fortgeschrittene. Das neue Format Moodle-Snacks bietet halbstündige Einführungen zu einzelnen Funktionen wie dem Glossar oder zum Anlegen von Teilnehmer*innen. Auch das E-Portfolio-System SchulMahara können Sie in unseren Online-Fortbildungen näher kennenlernen und Sie können auch ganz konkret erfahren, wie man sowohl SchulMoodle als auch SchulMahara im Fachunterricht einsetzt. Ab November bieten wir für Sie auch wieder regelmäßig Online-Fortbildungen zur Nutzung des Videokonferenztools Big Blue Button (BBB) an. Hier lernen Sie ganz praxisnah, wie Sie Unterricht online anbieten und interaktiv gestalten können.

In unserer regelmäßig stattfindenden Fortbildung zur Selbstlernplattform Mauswiesel für die Primarstufe erfahren Sie, wie Sie die Selbstlernplattform sinnvoll im Unterricht einbinden. Sie lernen zudem einzelne Webquests und Lernpfade kennen.

Der Bereich pädagogischen Organisation des Schulportals Hessen bietet für Administrator*innen Fortbildungen zu den Themen „Dateien im Schulportal organisieren“, „Online-Vertretungsplan“ und zur „Digitalen Oberstufenkurswahl“. Außerdem können sich Organisator*innen von Projektwochen und Wahlkursangeboten mit dem praktischen „Wahltool" vertraut machen.

„Flipped Quiz – Lernende erstellen ein eigenes Quiz“ stellt Ihnen verschiedene Quizsysteme vor und reflektiert deren Einsatz im Unterricht. Es wird aufgezeigt, wie man Unterricht begleiten kann, indem Lernende ein eigenes Quiz als Lernprodukt erstellen und damit ihr vorhandenes Wissen in Quizform transformieren.

In der Fortbildung „Deutsch kreativ – Das Spiel mit der eigenen Biografie“ erzählen Sie mittels eines Fotos, das autobiografischen Inhalt zeigt, die Geschichte des Fotos. In einem zweiten Schritt kann eine weitere Person Ihre Geschichte neu erzählen. Sie werden feststellen, wie viel dabei passiert. Die Fortbildung richtet sich an Deutschlehrer*innen, die mit digitalen Möglichkeiten zum kreativen Schreiben ermuntern wollen. Dieses Angebot gibt es unter dem Titel „Englisch kreativ – the story behind“ auch für den Englisch-Unterricht.

Neben den digitalen Medien, die vorrangig von uns und unseren Schüler*innen wahrgenommen werden, gibt es viele andere Systeme, die auf digitaler Technik beruhen, z.B. das sogenannte "Smart Home". In der Veranstaltungsreihe „Mikrocontroller und IoT im Fachunterricht“ lernen Sie verschiedene Sensoren, etwa zur Messung der Temperatur oder der Luft- und Wasserqualität, mit dem Arduino Uno kennen und erfahren, wie Sie dies in einem handlungs- und produktionsorientierten Fachunterricht nutzen.

Wenn Sie über Themen wie Industrie 4.0 und moderne Fertigungsverfahren mit Ihren Schüler*innen nicht nur reden möchten, dann ist der 3D-Druck eine gute Möglichkeit, diese Themen im Unterricht zu erleben. In unserer neuen Fortbildung „3D-Druck im Fachunterricht – Einführung“ erfahren Sie, wie sich der 3D-Druck nicht nur in Fächern wie Arbeitslehre oder Technik nutzen lässt, sondern beispielsweise auch im Kunstunterricht oder in Erdkunde und vielen weiteren Fächern bei der Bereitstellung von Modellen und Anschauungsmaterialien hilft. In dieser Fortbildung lernen Sie, eigene 3D-Modelle mit den Programmen Tinkercad und Cura zu erstellen und Sie erhalten einen Überblick zu wichtigen Regeln für die Nutzung von FDM-Druckern in der Schule.

Berühmte Gemälde sind nicht nur im Kunstunterricht Gegenstand einer spannenden fachlichen Diskussion, sondern ebenso in allen anderen Fächern. Lernen Sie dazu in unserem Format „Galerie digital – Weltkunst ganz nah“ Apps verschiedener Museen kennen und entwickeln Sie Ideen zu ihrer Einbindung in den Unterricht.

Audio-Podcasts werden immer beliebter. Das Zuhören spielt dabei eine besondere Rolle. In der Fortbildung „Audioaufnahmen im Unterricht – Bedeutung, Nutzung und Erstellung“ wird den Teilnehmer*innen die Bedeutung des Zuhörens verdeutlicht und es werden Angebote vorgestellt, die den Einsatz von Audioaufnahmen und Audio-Podcasts ermöglichen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie mit Ihren Lernenden eigene Audioaufnahmen und Audio-Podcasts erstellen und dabei fachliche Inhalte vertiefen.

Das Angebot „Online Sprechstunde für Grund- und Förderschulen und Lehrkräfte im inklusiven Setting“ richtet sich an Lehrende, Schulleitungen, Integrationshelfer und Schulbegleiter*innen in Grund- und Förderschule und im inklusiven Setting, die sich gerade auf den Weg gemacht haben, um mit Tablet und Co. im Unterricht zu arbeiten. Die Online-Sprechstunde bietet einen geschützten Raum, in dem individuelle Fragestellungen der Teilnehmenden besprochen werden und gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten gesucht wird. Sollte es keine aktuellen Fragestellungen geben, stellt die Fortbildnerin Apps, Webangebote, Videokonferenztools oder Hardware vor, die im inklusiven Setting, in der Beratung und natürlich im Unterricht hilfreich sein können.

Unser Fortbildungsangebot wird ständig erweitert, es lohnt sich regelmäßig einen Blick auf unsere „Schulungen“-Seite zu werfen.

HINWEIS: Unsere Fortbildungsseite zieht bald um und erhält ein neues Gesicht! Über Ihre Schulleitungen oder über Ihre neue Mailadresse als Lehrkraft in Hessen werden Sie in Kürze über die neue Fortbildungsseite informiert!

Das Team Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) lädt Sie, Ihre Schülerinnen und Schüler und Ihre Schulgemeinde ein, am „Monat der Nachhaltigkeit" teilzunehmen.

Möchten Sie sich mit der gesamten Schulgemeinde auf den Weg machen und sich über einen gerechten, lebenswerten und nachhaltigen Lebensstil intensiv austauschen? Oder haben Sie vielleicht bereits auf dem virtuellen BNE Kongress Ideen und Impulse gesammelt, wie Sie Bildung für nachhaltige Entwicklung an Ihrer Schule umsetzen wollen? 

Das BNE-Team begleitet Sie über ein virtuelles Fortbildungsangebot gern auf diesem Weg. Es bietet Ihnen im November Online-Termine für ein Austausch- und Beratungsforum an und unterstützt Sie, wenn Sie sich bereits auf den Weg gemacht haben oder nun starten wollen, Bildung für nachhaltige Entwicklung an Ihrer Schule zu implementieren.

Sie erhalten Hilfe unter anderem bei:

  • Fragen der Schulentwicklung,
  • Fragen zur de Unterrichtsentwicklung,
  • dem Finden regionaler Kooperationspartner,
  • der Entwicklung schulischer Mobilitätskonzepte,
  • Fragen zur nachhaltigen Schulverpflegung.

Verschiedene virtuelle Workshops, die Sie und Ihre Schüler*innen zu Themen der Nachhaltigkeit wie „Ethic Fashion" oder „Klimabildung" besuchen können, sind im November im Angebot.

Bei Fragen zu den virtuellen Workshops wenden Sie sich bitte an Tina.Schauer@kultus.hessen.de

Kreativwettbewerb der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen im Rahmen des Monats der Nachhaltigkeit an hessischen Schulen

Was zeichnet eine nachhaltige Schule der Zukunft aus? Wie gelingt es, den Schulalltag nachhaltig(er) zu gestalten? Und welche Veränderungen braucht es dazu? Schüler*innen gestalten tagtäglich zusammen mit ihren Lehrer*innen, im Klassenverband, in Arbeitsgruppen und auch schulübergreifend ein zukunftsfähiges Lernumfeld. Auch Eltern machen sich Gedanken, wie sich Schule weiterentwickeln kann. Mit den aktuellen Herausforderungen der Corona-Pandemie stehen diese Fragen mehr denn je im Fokus. Genau hier knüpft der Schulwettbewerb zur Vision „Schule 2030“ an. Unter dem Motto „Unsere Schule 2030 – Aus Träumen wird Nachhaltigkeit“ startet die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen ab dem 2. November 2020 einen Kreativwettbewerb für Schulen im Rahmen des Monats der Nachhaltigkeit, den das Hessischen Kultusministerium für November 2020 ausgerufen hat. Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken je 4.000 Euro Preisgeld als Starthilfe für die Realisierung ihrer Vision. 

Mehr unter https://www.hessen-nachhaltig.de/schulwettbewerb.html

 

Neues Lernarchiv zum Thema "Zukunft der Arbeit"

Das neue Lernarchiv "Zukunft der Arbeit" regt an, den Wandel der Arbeitswelt im Unterricht der Sekundarstufe I aufzugreifen.  Stichworte sind Automatisierung, Digitalisierung, Gig- und Share-Economy oder Industrie 4.0.

Das Lernarchiv soll Schüler*innen für ihre persönliche Berufswahl am Ende der Mittelstufe Handlungskompetenzen vermitteln, wie sie auch das Kerncurriculum für Politik und Wirtschaft fordert.

 

Neues Lernarchiv zur Vergabe des Friedensnobelpreis 2020

In dem neuen Lernarchiv finden Sie Materialien zur Vergabe des Friedensnobelpreises 2020 an das Welternährungsprogramm (WFP) der Vereinten Nationen. Ausgezeichnet wird das WFP für den Kampf gegen Hunger und sein Friedensengagement in Konfliktgebieten.

Das Lernarchiv bietet  eine Übersicht über die Resonanz in der Presse zur Vergabe des Preises, informiert über die Aufgaben des WFP und darüber, wie bedingt durch Corona die Fortschritte im Kampf gegen Hunger und Armut in der Welt bedroht sind.

Bild:  © Nobel Media, Niklas Elmehed

 

Neuer Lernpfad- Ableitung von Exponentialfunktionen und die Eulersche Zahl

Ihre Schüler*innen haben Sie bestimmt schon gefragt, warum die Ableitung der Exponentialfunktion y=e x auch y'=ex ist, warum e=2,718 ist und warum „e“ Eulersche Zahl heißt. Ausführliche Antworten gibt der  Lernpfad über die Ableitung von Exponentialfunktionen und die Eulersche Zahl.

Viele Darstellungen, Excel-Dateien, eine interaktive Übung und ein Mathe-Song sollen anschaulich in das für die Oberstufen-Mathematik zentrale Thema einführen.

Noch freie Plätze - Neuer Termin: 12.–14. November 2020

Vom 12.–14. November 2020 findet unter dem Titel „Erzählen und Zeigen im Film" die erste Spring School für Lehrer*innen im DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum statt. Ursprünglich für das Frühjahr geplant und coronabedingt verschoben, wird das Format nun unter gleichem Namen im Herbst 2020 veranstaltet. Das Fortbildungsangebot führt Filmanalyse und -praxis zusammen, stellt Methoden für den Unterricht vor und bietet eine vertiefende Auseinandersetzung mit Formen filmischen Erzählens und Dokumentierens.

Referentinnen: Bettina Henzler, Stefanie Schlüter und Maria Mohr

Pädagogische Betreuung: Christian Dirksen

Infos & Ablauf: www.dff.film/fortbildungsangebote/

Kontakt und Anmeldung: schuette@dff.film
Die Teilnahme ist kostenfrei und die Fortbildung von der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert.

 

Corona-Spezial 09/2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch dieses Schuljahr wird ein besonderes werden und alle Beteiligten vor neue Herausforderungen stellen. Wir möchten Sie dabei unterstützen, diese Herausforderungen zu meistern. Dazu können Sie wieder auf unsere bewährten Fortbildungsangebote zu allen Funktionen des Schulportals zurückgreifen. Nach den Herbstferien werden wir unsere Fortbildungsangebote deutlich erweitern. Ganz aktuell können Sie im Rahmen des "Marburger Forum für Unterichts- und Schulentwicklung" in der Zeit vom 29.9.-1.10.2020 zahlreiche Workshops zur Gestaltung digitaler Bildungsprozesse besuchen. Auf dem Kongress zur „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) können Sie erfahren, wie die Schule der Zukunft aussehen kann. Zu dem Bereich BNE gehört auch das Planspiel zur nachhaltigen Mobilität der Messe "Hypermotion". Das Team „Kreative Unterrichtspraxis“ hat seine Workshop den veränderten Rahmenbedingungen angepasst und bietet zahlreiche neue Fortbildungsformate an. Der ARD-Jugendmedientag 2020 bietet in diesem Jahr die Möglichkeit direkt vom Klassenzimmer aus einen Blick hinter die Kulissen der Landesrundfunkanstalten zu werfen.

In den Lernarchiven finden Sie eine Reihe interessanter Angebote. Neu ist die Community of Practice, in der Kolleg*innen aus Ihrem Schulalltag unter Pandemie-Bedingungen berichten. Gerne können Sie sich hier aktiv mit eigenen Beiträgen beteiligen. Im Lernarchiv Förderschule finden Sie wertvolle Handreichungen zur Diagnostik und Förderplanerstellung. Das Lernarchiv Politik und Wirtschaft bietet neue Materialien der Deutschen Bundesbank rund um das Thema Geld. Interessante Impulse bieten sicher auch Umfrage und Fortbildungsangebote zur Situation von Kindern und Jugendlichen während der Corona-Pandemie. In den Lernarchiven Geschichte und Geografie finden Sie jetzt Clips aus naturwissenschaftlichen Sendungen des ZDF zur freien Nutzung.

Die Fortbildungen zum Schulportal Hessen sind nach den verschiedenen Angebotsbereichen des Schulportals gegliedert.

Unter PaedNet finden Sie Fortbildungen zur Software für die Einrichtung, Verwaltung und pädagogisch effektive Nutzung schulischer IT-Netzwerke – so genannter “Pädagogischer Netzwerke”. Hierzu bieten wir auch in diesem Monat wieder Administratoren-Fortbildungen an.

PaedOrg ist die Plattform für die pädagogische Organisation einer Schule – von Terminkalender, Stundenplan bis hin zu digitalen Kursmappen und modernen Kommunikationslösungen. Aktuell finden Administrator*innen Fortbildungen zu den Themen „Arbeiten und Klausuren digital planen und veröffentlichen“ und „Stundenpläne, Klassen- und Raumpläne“. Weiterhin können Sie die Funktionen des Nachrichten-Tools kennenlernen. Das Tool stellt eine Kombination aus Mail, Chat und Messenger dar.

Zu den an das Schulportal angeschlossen Lernmanagementsystemen – vor allem SchulMoodle und SchulMahara - können sich Einstieger und Administrator*innen fortbilden lassen.  In der Fortbildung „Ersteinrichtung SchulMoodle für Admins“ erfahren Sie, wie Sie das Layout von Moodle an das Schul-Layout anpassen, Kursbereiche anlegen und Rollen festlegen. Sie können in der Fortbildung direkt am Moodle Ihrer Schule arbeiten. Weiterhin bieten wir unsere Onlinesprechstunde zu Moodle an und den Kurs "Lernsettings in Moodle nachbauen".

In der Fortbildung „Lernen mit Smartphone und Co. aus Schüler*innensicht“ begleiten Sie einen Lernenden an einer beruflichen Schule, der Ihnen an seinem Smartphone virtuelle Klassenräume aus Sicht eines Schülers zeigt. Sie erhalten Einblick in Unterrichtssettings mit der Lernplattform Moodle und erfahren, wie das Smartphone von den Lernenden für das persönliche Lernen und die Erstellung von Lernprodukten genutzt wird.

Die Einführung in BigBlueButton vermittelt einen Überblick über grundlegende Funktionen und die Bedienung sowie zum Trouble-Shooting. Sie bietet Raum, auf Fragen zum Einsatz des Programms einzugehen. Weiterhin können Sie ihre Kenntnisse zu dem Videokonferenzsystem in den Aufbau-Kursen vertiefen.

In der Fortbildung „Das virtuelle Klassenzimmer“ geht es um den Einsatz einer digitalen Pinnwand im Onlineunterricht der Grundschule oder Förderschule. Am Beispiel der Software „Padlet“ wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie online Materialien und Übungen zur Verfügung stellen können und wie Ihre Schüler*innen ebenfalls ihre Produkte auf dieser digitalen Pinwand veröffentlichen können.

Bildungsprozesse in der digitalisierten Welt gestalten

Das Marburger Forum für Unterrichts- und Schulentwicklung will aufzeigen, wie Unterrichten und Lernen in Phasen ohne Präsenz oder mit wenig Präsenz sinnvoll und motivierend gestaltet werden kann. Das Forum bietet Ihnen konkrete Beispiele und Impulse für die Arbeit an Ihren Schulen. Möglichkeiten und Chancen bei der Nutzung digitaler Medien für den Lernprozess von Schülerinnen und Schülern stehen im Fokus der Tagung.

Bedingt durch die Pandemiemaßnahmen findet das Marbuger Forum in diesem Jahr als dreitägige, virtuelle Veranstaltung statt. Die 25 Workshops finden von Dienstag, 29.09.2020, bis Donnerstag, 01.10.2020, immer nachmittags statt.

In den Workshops werden die Möglichkeiten und Grenzen von Unterrichtskonzeptionen im digitalen Raum diskutiert und verschiedenste Einsatzmöglichkeiten von Moodle / Mahara, Kahoot, Tablets, Smartboards und Apps thematisiert und erprobt. So können Sie beispielsweise erfahren, wie man Textanalysetools im Literaturunterricht der Oberstufe anwendet oder wie die Lernenden im Englischunterricht ihre Sprachfertigkeiten in Video-Konferenzen  ausbauen. Die digitale Diagnose und Förderung des mathematischen Grundwissens in der Mittelstufe und im Übergang zur Oberstufe dürfte ein weiteres interessantes Thema sein. Ein Blick in das umfangreiche Programm lohnt sich.

„Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) - Schule der  Zukunft in Hessen 2030“

24.10.2020 von 9.30 Uhr -16.00 Uhr 

Schüler*innen stehen heute vor immensen Herausforderungen. Die Klimakrise wird auch in Deutschland spürbarer und eine globale Pandemie bestimmt seit dem Frühjahr unser Leben. Krisen sind jedoch auch Chancen und zeigen, dass es Zeit ist, über unsere Zukunft nachzudenken und angemessen zu handeln.

„Lernen für die Zukunft“ bedeutet, das eigene Sein und Handeln in der Welt zu hinterfragen: Wie kann ich Verantwortung für eine gerechte (Welt)Gesellschaft übernehmen? Wie wirkt sich mein Lebensstil auf die Natur, auf andere Teile der Welt und zukünftige Generationen aus? Welchen Einfluss hat unsere Wirtschaft auf Mensch und Natur? Sich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen und informierte, verantwortliche Entscheidungen zu treffen, dazu befähigt eine „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Der Kongress „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) - Schule der Zukunft in Hessen 2030“ bietet die Möglichkeit, sich in Web- Seminaren mit dem Bildungsauftrag BNE vertrauter zu machen, Inhalte, multimediale Tools und Methoden kennenzulernen, mit Expertinnen und Experten ins Gespräch zu kommen und sich untereinander auszutauschen, um gemeinsam neue Ideen zu entwickeln.

Vertreter*innen der Universität Kassel, der UNESCO Projektschulen, einer Gesamtschule und von Fridays for Future suchen in einer Podiumsdiskussion Antworten auf Fragen, wie wir in unseren Schulen Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Fächern und im Schulleben implementieren können. 

Für die Fortführung der Veranstaltung werden im Monat November, der als "Monat der Nachhaltigkeit" ausgerufen wird, vertiefende Veranstaltungen angeboten. Auch Beratungen für Schulen, die sich auf den Weg machen und schon aktiv BNE an ihrer Schule umsetzen und hierzu Ideen austauschen möchten, sind im Angebot.

Der Kongress richtet sich an alle schulischen Akteur*innen, Lehrkräfte und Schulleitungen aller Schulformen, Schülerinnen und Schüler der SEK I und II, Eltern, Multiplikator*innen sowie Studierende, Dozierende und Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst.

Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Programm finden Sie hier.

Die Messe Frankfurt veranstaltet vom 10. bis 12. November 2020 zum vierten Mal die Messe „Hypermotion“, auf der vernetzte Mobilitätskonzepte aus den Bereichen Verkehr, Logistik und Infrastruktur vorgestellt werden.

Die Messe möchte Ihre Schüler*innen einladen, an einem Planspiel zum Thema „nachhaltige Mobilität“ teilzunehmen, das im Rahmen der „Hypermotion“ auf dem Frankfurter Messegelände stattfinden wird. In sechs halbtägigen Veranstaltungen werden die Schüler*innen der 8.-13. Jahrgangsstufe aller Schulformen Mobilitätsfragen diskutieren und eine Mobilitätsresolution verabschieden. Hier können Sie sich zu einem der Termine anmelden.

Gerade die Corona-Krise mit ihren Herausforderungen hat gezeigt, wie wichtig die in den Künsten vermittelten Kernkompetenzen für unser Handeln sind. Ambiguitätstoleranz, divergentes Denken, kreatives Handeln, Improvisationsfähigkeit und Empathiefähigkeit sind Fähigkeiten, die helfen, in Zeiten schneller Veränderungen zu bestehen.

Das Workshop-Team „Kreative Unterrichtspraxis“ hat deshalb in Abgleich mit den neuesten Vorgaben des Kultusministers für dieses Schuljahr ein ganz besonderes Angebot zusammengestellt: Das Team bietet Ihnen Workshops an, die auf die aktuelle Situation an Ihren Schulen Bezug nehmen und nach individueller Absprache mit Ihnen an Ihrer Schule (außerhalb der Unterrichtszeiten) oder online stattfinden können.

Auf dem KulturPortal finden Sie ab sofort ausführliche Beschreibungen der angebotenen Workshops. Auch die meisten regulären Angebote, die Sie auf der Seite finden, können an die derzeitigen Bedingungen angepasst werden, d.h. sie finden nach Absprache an ein bis zwei Nachmittagen an Ihrer Schule oder online statt.

Für Grundschulen sind auch Formate denkbar, an denen die Fortbildner*innen am Vormittag mit einer Lehrkraft in den Unterricht gehen, ggf. selbst eine Einheit übernimmt und im
individuellen Gespräch reflektiert sowie im Weiteren am Nachmittag eine Fortbildungseinheit mit einer Gruppe von Kolleg*innen durchführt. Bitte zögern Sie nicht, das Workshop-Team anzufragen.

 

Der ARD-Jugendmedientag geht ins Netz! Von A wie Aluhut bis W wie Wissenschaftsjournalismus: Am Dienstag, 10. November, können Klassen ab der Jahrgangsstufe acht an Web-Workshops von Expert*innen aus der ganzen ARD teilnehmen und praktische Einblicke in die Welt der Medien erhalten. Die Anmeldung ist ab Montag, 14. September, über ard.de/jugendmedientag möglich. Neben den anmeldepflichtigen Web-Workshops können Klassen auch Web-Talks auf YouTube mit bekannten Moderator*innen und Gästen mitverfolgen. Themen sind hier unter anderem Hate Speech, Diversity, Nachhaltigkeit oder Investigativ-Journalismus. 

In unserer neuen Rubrik “Community of Practice” berichten Kolleg*innen von Ihren Erfahrungen, die sie während der Schulschließung, aber auch nach der Wiedereröffnung der Schulen mit verschiedenen Formen des Lernens auf Distanz gemacht haben.

Videokonferenzen mit BigBlueButton

Was ist BigBlueButton? Wer hat das System entwickelt? Wie kann ich Zugang bekommen? Mit diesen Fragen und vielen anderen Aspekten rund um das Videokonferenz-System befasst sich die Präsentation von Carsten Rauth, Lehrer an der Stadtschule in Schlüchtern.

Die Präsentation zeigt auf, welche Systemvoraussetzungen Sie benötigen und welche Browser geeignet sind. Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen Funktionen des Systems. Auch Datenschutzfragen werden thematisiert und durch Links zu verschiedenen Institutionen vertieft. Außerdem beinhaltet die Präsentation zahlreiche Links zu Tutorials, Erfahrungen einzelner Pilotschulen mit dem Konferenzsystem und Kostenaspekten. Die gesamte Präsentation finden Sie hier.

Padlets- eine ideale Möglichkeit für hybride Unterrichtsformen

Für Cordula Simon stellen digitale Pinwände, sogenannte Padlets eine ideale Möglichkeit dar, um hybride Unterrichtsformen in ihrer siebten Klasse einer Hauptschule zu gestalten.

Das Klassenpadlet bildet die Basis für den Unterricht, aber auch für den Austausch innerhalb der Klassengemeinschaft. Dort sind wichtige Informationen, Persönliches und Arbeitsaufträge und Materialien für die Fächer der Klassenlehrerin, Deutsch und Gesellschaftslehre, hinterlegt. Zudem kommen die Kinder hier über Links auf die Padlets der übrigen Fächer. Hier erfahren Sie mehr.

Das Lernarchiv Förderschule wurde um verschiedene Handreichungen des Landesnetzwerkes „Unterstütze Kommunikation“, Hessen ergänzt. Gerade im Prozess der Feststellungsdiagnostik bei vermutetem Förderschwerpunkt „geistige Entwicklung“ ist es oftmals schwierig, verifizierbare Ergebnisse bei nicht oder kaum sprechenden Kindern und Jugendlichen zu erheben. Hier kann die  Handreichung “Feststellungsdiagnostik geistige Entwicklung und Unterstützte Kommunikation“ Abhilfe schaffen.

Die „Arbeitshilfe zur förderdiagnostischen Stellungnahme bei nicht- oder kaum sprechenden Kindern“ unterstützt Sie dabei, die kommunikativen Kompetenzen von nicht oder kaum sprechenden Kinder einzuschätzen, die zur Einschulung anstehen und für die eine förderdiagnostische Stellungnahme geschrieben wird oder deren Lernausgangslage aus anderen Gründen in den Blick genommen werden soll.

Des Weiteren wurde der Bereich „Individuelle Bedarfe“ um „Hinweise zur Förderplanerstellung“ erweitert. Sie finden hier Literaturhinweise, Praxisbeispiele und Informationen zur digitalen Förderplanerstellung.

Das Lernarchiv Politik und Wirtschaft wurde durch zahlreiche neue Materialien ergänzt, die die Bundesbank für die ökonomische Bildung an Schulen zusammengestellt hat. Die Materialien eignen sich für den Einsatz im Präsenzunterricht und den Distanzunterricht. Hier finden Sie eine Auswahl der Angebote.

Das Schülerbuch Geld und Geldpolitik für die Sekundarstufe II erklärt grundlegende aktuelle Zusammenhänge und Entwicklungen rund um die Themen Geld, Währung und Zentralbank. Zu jedem Kapitel sind Unterrichtseinheiten verfügbar. Das Schülerbuch Geld verstehen für die Sekundarstufe I beantwortet Fragen wie „Was ist eigentlich Geld?“ oder „Wer ist für das Geld zuständig?“ Zu dem Schülerbuch gibt es ein Arbeitsheft und eine separate didaktische Handreichung für Lehrende.

Mit dem Rollenspiel zum Leitzins können Schüler*innen der Sekundarstufe II selbständig eine geldpolitische Entscheidung treffen und diese mit den vorliegenden Informationen begründen. Für die Lehrkraft wird eine entsprechende didaktische Handreichung angeboten.

Das Medienpaket „Preisstabilität“ zeigt auf, wie geldpolitische Maßnahmen des Eurosystems das Alltagsleben unmittelbar beeinflussen. Besonders geeignet ist das Medienpaket für die Klassen 9 bis 13 allgemeinbildender und berufsbildender Schulen. Das Medienpaket „Mit Geld umgehen“ hat das Ziel, Lernenden Grundkompetenzen im persönlichen Umgang mit Geld zu vermitteln.

Die Erklärfilme zum Thema Geld erläutern wichtige Themen leicht verständlich. Aktuell gibt es Filme zu folgenden Themen: „Preisstabilität“, „Wie entsteht Geld?“, „Die Aufgaben der Deutschen Bundesbank“, „Der Bargeldkreislauf“ und  „Was ist Geld?“.

Außerdem bietet die Bundesbank zahlreiche praktische Ressourcen für den Unterricht an. Statistische Grafiken zum Thema „Geldpolitik“ bieten im Drei-Monats-Rhythmus Übersichten zu wichtigen Wirtschaftsbereichen. In den FAQs zum Thema „Geldschöpfung“ hat die Bundesbank die häufigsten Fragen und Antworten zusammengestellt. Der Inflations- und Deflationsrechner zeigt, wie sich zukünftig unter Annahme einer bestimmten Preisänderungsrate die Kaufkraft des Geldes entwickelt. Die kurzen Quizze zu Geldpolitik und Bundesbank behandeln die Themen „Preisstabilität“, „Geldpolitik des Eurosystems“ und „Die Deutsche Bundesbank“. Im Glossar der Bundesbank werden rund 700 Begriffe und Abkürzungen aus dem Zentralbank- und Finanzbereich in deutscher und englischer Sprache erklärt.

Außerdem bietet die Deutsche Bundesbank Vortragsveranstaltungen und Lehrerfortbildungen zu verschiedenen Themengebieten an.

Bildmaterial: Geldmuseum, Bildarchiv, Fotos Uwe Nölke/ Nils Thies

Die Teilnahme an der gemeinsam vom Europarat und der UNESCO entwickelten Umfrage "Student voice during the COVID-19 pandemic" trägt nicht nur dazu bei, europaweit ein klareres Bild der Gesamtsituation zu bekommen, sondern bietet Ihnen auch die Möglichkeit, die Auswirkungen der COVID 19 – Pandemie auf die schulische Partizipation von Kindern und Jugendlichen besser zu verstehen und somit auch die aktuelle Situation an Ihrer eigenen Schule zu reflektieren. Gleichzeitig besteht mit der Mitwirkung an der Umfrage die Möglichkeit, vom 23. – 25. November 2020 an der internationalen online-Konferenz „From making student voice heard to active civic participation – the role of schools in the digital age“ teilzunehmen.

Die aktuellen Bildungsangebote und Stellungnahmen des Europarates fokussieren ebenfalls auf einen demokratiepädagogischen Umgang mit dieser schwierigen Situation. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des „Council of Europe“.

Eine Online-Fortbildungsreihe zum Thema „Die Corona-Krise als Herausforderung für Demokratie- und Menschenrechtsbildung“ bietet das HKM-Projekt „Gewaltprävention und Demokratielernen“ (GuD) in Kooperation mit „Zusammenleben neu gestalten“an, einem Projekt der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik. Eine online-Informationsveranstaltung dazu findet am 22. September 2020 von 14.30h – 16.00h statt.

Das ZDF stellt allen Interessierten Ausschnitte aus Terra X und anderen Wissenschaftssendungen zur freien Nutzung zur Verfügung. Die unter CC lizensierten Clips („CC BY“ bzw. „CC BY-SA“) können von Lehrer*innen im Unterricht gezeigt, von Schüler*innenn in Referate eingebaut oder von anderen weiter bearbeitet, gespeichert und öffentlich präsentiert werden. Voraussetzung dafür ist, dass die unter den Clips genannten Bedingungen eingehalten werden.

Aktuell finden Sie hier Clips zu naturwissenschaftlichen Themen, zu Geschichte und Geografie und zu den UNESCO Welterbestätten. Einige dieser kurzen Clips sind auch schon in den entsprechenden Lernarchiven des Bildungsservers Hessen zu finden und werden stetig ergänzt.

Weitere Ordner

Aus-/Einfalten