Hessischer Bildungsserver / Unterricht

Rundschreiben Hessischer Bildungsserver

07/2019

Die Hessische Lehrkräfteakademie und die Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung der Goethe-Universität Frankfurt laden zur 8. MedienBildungsMesse auf dem Campus Westend in Frankfurt ein.

Die landesweite Fachtagung richtet sich an Lehrkräfte und alle, die sich zu den Themen Medienbildung und Digitalisierung an Schulen informieren möchten. Die Tagung setzt Impulse für den Einsatz von Medien im Fachunterricht, informiert über Handlungsfelder der Strategie der Kultusministerkonferenz „Bildung in der digitalen Welt“ und über die Umsetzung des DigitalPakts Schule in Hessen.

Für den Messetag am 26. September 2019 gibt es noch freie Plätze. Das Programm wird um 9 Uhr eröffnet durch Prof. Dr. Roger Erb, Vizepräsident der Goethe-Universität und Wolf Schwarz, Abteilungsleiter Abteilung I des Hessischen Kultusministeriums.

Im Anschluss erfahren Sie im Impulsvortrag „Medienbildungskonzepte an Schulen“ von Andreas Hofmann, Medienberater, wie Medienbildung an Schulen aussehen kann. Denn laut Hofmann geht es nicht mehr um die Frage, ob die Digitalisierung an den Schulen Einzug halten soll, sondern nur noch um das „Wie“. Über dieses „Wie“ können Sie sich in über 100 Workshops informieren, die thematisch gegliedert sind. Zusätzlich können Sie sich in einem offenen MedienBildungsForum mit eigenen Anregungen und Erfahrungen aus der Praxis einbringen, Kontakte knüpfen und ihr eigenes Wissen teilen. Vielleicht entstehen dabei sogar ganz neue Ideen und Projekte.

Weitere Informationen zum Programm und zur Organisation erhalten Sie auf der Webseite der MBM19.

Das MedienBildungsForum ist ein offenes Veranstaltungsformat im Stile eines Barcamps und verläuft parallel zu den fest geplanten Workshops und Standangeboten. Hier haben Sie die Möglichkeit eigene Erfahrungen weiterzugeben und von dem Wissen der anderen Besucherinnen und Besucher zu profitieren. Der Wissensaustausch in Kleingruppen ermöglicht Diskussionen und die direkte Beantwortung aufkommender Fragen. Somit hat jede Messebesucherin und jeder Messebesucher die Möglichkeit als Teilgeberin oder Teilgeber aufzutreten. Dieses Format lebt von Ihrem Engagement!

Das MedienBildungsForum hat kein vorab festgelegtes Programm. Dieses erarbeiten wir gemeinsam zu Beginn des Forums. Weitere Informationen erhalten Sie auf der begleitenden MBM-Webseite.

Digitale Lernumgebung

Sie finden zahlreiche Angebote zur Digitalen Lernumgebung. Hier möchten wir Ihnen unter anderem die Möglichkeiten des neuen Schulportals Hessen vorstellen. Das Schulportal Hessen ist eine Informationsplattform, die verschiedene Tools für Schulen zur Verfügung stellt, die die Unterrichts- und Schulorganisation, aber auch den Unterricht und die pädagogischen Möglichkeiten vervielfachen. Es richtet sich an Lehrende, Lernende und deren Eltern oder Erziehungsberechtigte.

Im Labor der Medienzentren können Sie deren Angebote im Detail kennenlernen. In den einzelnen Workshops der Medienzentren können Sie beispielsweise gleich selbst aktiv werden und lernen wie man mit einfachen Mitteln Trick- und Erklärfilme produziert oder erfahren wie man Unterrichtsfilme und interaktive Übungen mit wenigen Klicks als Hausaufgabe, zur Vorbereitung auf Lernkontrollen und zum Selbststudium von der Onlineplattform der Hessischen Medienzentren bereitstellt.

IT-Infrastruktur

Unter dem Oberbegriff IT- Infrastruktur erfahren Sie, wie der Digitalpakt in Hessen umgesetzt werden soll. Sie können sich über Software- und Hardware-Angebote informieren. Interessant ist der Workshop zur Online-Durchführung der zentralen Lernstanderhebungen in Englisch, Deutsch und Französisch für die Jahrgangsstufe acht. Bei den Online-Tests entfällt nämlich die aufwendige Dateneingabe, was den Korrekturaufwand um die Hälfte reduziert.

Jugendmedienschutz

Auch der Jugendmedienschutz spielt eine wichtige Rolle auf der MBM19. Wir stellen Ihnen unter anderem das Projekt What's Web vor. Mit dem Projekt machen der Hessische Rundfunk und das Hessische Kultusministerium auf Chancen und Gefahren im Netz aufmerksam. In Zusammenarbeit mit der erfolgreichen YouTube-Videokünstlerin Coldmirror entstehen Kurzclips, die schülernah aufklären und zur Selbstreflektion anregen.

Kompetenzen in der digitalen Welt

Ein weiteres zentrales Thema sind die „Kompetenzen in der digitalen Welt“. Dazu stellt das Hessische Kultusministerium seinen neuen Praxisleitfaden mit Unterrichtsbeispielen vor, der Lehrkräfte dabei unterstützen soll, den von der Kultusminister Konferenz vorgegeben Kompetenzrahmen zur Bildung in der "Bildung in der digitalen Welt" umzusetzen. Der Workshop bietet einen Überblick über Aufbau und Einsatzmöglichkeiten des Leitfadens im Fachunterricht.

Lernen begleiten

Unter dem Stichwort „Lernen begleiten“ stellt sich die Frage, welche Rolle die Lernenden im Zusammenhang mit digitalen Medien und Lernangeboten einnehmen. Denn allein die Einführung von Smartboards oder Tablets im Klassenraum ändert nur wenig. In diesem Themenbereich können Sie erfahren, wie man mit den digitalen Medien Lernräume gestaltet und das Lernen individuell begleitet.

Medienbildungskonzept

Sie benötigen Unterstützung bei der Entwicklung eines „Medienbildungskonzepts“. Der Themenblock hierzu bietet zahlreiche Anregungen und konkrete Hilfestellung zur Entwicklung schulischer Konzepte, Beispiele aus der Praxis einzelner Schulen oder Tipps für die kompetenzorientierte Medienbildung im Fachunterricht.

Qualifizierung der Lehrkräfte

Eine erfolgreiche Umsetzung von Medienbildungskonzepten ist ohne die „Qualifizierung der Lehrkräfte“ nicht möglich. Sie können hier erfahren, wie man einen nachhaltigen pädagogischen Tag zur Medienbildung planen kann und wie in den Studienseminaren Medienbildung vermittelt wird.

Entschuldigen Sie bitte, wenn wir Änderungswünsche und Abmeldungen noch nicht berücksichtigt haben, urlaubsbedingt konnten wir noch nicht alle eingegangenen Mails bearbeiten.

Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie Mitglied der Community des Hessischen Bildungsservers sind.

Wenn Sie unsere Nachrichten nicht mehr empfangen möchten, müssen Sie Ihre Mitgliedschaft beenden. Senden Sie uns in diesem Fall eine E-Mail-Nachricht mit entsprechendem Inhalt an abmeldung@bildung.hessen.de.

Mit Ihrer Mitgliedschaft wird auch Ihr Zugang für den Bildungsserver mit allen Zugriffsberechtigungen für angeschlossene Dienste (Moodle, Mahara etc.) gelöscht.

Ihr Benutzerprofil auf dem Bildungsserver können Sie selbst ändern.

Ihr Bildungsserver-Team

06/2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zum Start in das neue Schuljahr möchten wir Sie auf einige interessante Angebote und Termine hinweisen.

IDeRBlog, die Abkürzung leitet sich von IndividuellDifferenziertRichtig schreiben ab, richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab acht Jahren. Die Lernenden werden von ihren Lehrkräften im Projekt angemeldet und können dann eigene Texte in Form eines Blogs verfassen und veröffentlichen. Die Texte werden mittels eines intelligenten Wörterbuchs korrigiert. Die Lernenden erfahren, was sie falsch gemacht haben und können auf Basis dieser Fehleranalyse speziell auf sie zugeschnittene Übungskurse am Computer absolvieren.

Die auf der Website veröffentlichten Texte können von allen anderen angemeldeten Kindern gelesen und kommentiert werden. Lehrkräfte erkennen durch die Fehleranalyse des intelligenten Wörterbuchs von IDeRBlog, welchen Übungsbedarf einzelne Kinder haben. Sie können auf eine nach Kategorien geordnete Datenbank von über 500 Arbeitsblättern zurückgreifen. Die Materialien gibt es online oder in Printform und werden durch individuelle Fördermaterialien ergänzt. Das heißt, dass das System lernfähig ist und Materialien generiert, die auf die individuellen Fehlerschwerpunkte der Lernden abgestimmt sind.

Schreiben ist eine der Schlüsselqualifikationen, die für den Schulerfolg und für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben unerlässlich sind. Dies ist die Ausgangsidee des IDeR-Projekts, das im Auftrag des saarländischen Bildungsministeriums mit Erasmus-Mitteln entstanden ist und Schulen kostenlos zur Verfügung steht.

Ansprechpartnerin: Bettina Ickstadt, Hessische Lehrkräfteakademie

Mail: Bettina.Ickstadt@kultus.hessen.de

Nach einem erfolgreichen ersten Jugendmedientag im Oktober 2018 mit Bewerbungen von über 150 Klassen mit insgesamt 3500 Schüler*innen geht COME ON in die zweite Runde. In diesem Jahr findet COME ON im Rahmen der ARD-Themenwoche Bildung statt. In dieser Woche sind in ganz Deutschland Schüler*innen dazu eingeladen, hinter die Kulissen der ARD-Studios zu blicken und mit Medienprofis in Kontakt zu kommen.

Am 12. November 2019 haben hessische Schülergruppen wieder die Möglichkeit, einen Tag lang in Workshops, Führungen, Vorträgen und Gesprächen exklusive Einblicke in den Arbeitsalltag des Hessischen Rundfunks zu erhalten. Von der Nachrichtenproduktion zum Faktencheck, vom YouTube-Videodreh zur Radiojingle-Aufnahme: Auch in 2019 wird ein breites Themenspektrum den Tag zu einem spannenden Erlebnis machen.

Schülergruppen ab der Jahrgangsstufe acht können sich nach den Sommerferien auf hr.de/comeon zur Teilnahme bewerben.

Bis zum 8. September 2019 bewerben!

Die Initiative „Meet and Code“ fördert europaweit Veranstaltungen rund um das Programmieren und bietet 2019 mit „Meet and Code an Schulen“ ein spezielles Programm für Schulen in Deutschland an. Coding-Events an Schulen, die während der EU Code Week vom 5. bis 20. Oktober 2019 stattfinden, werden mit 500 € Euro Startgeld pro Veranstaltung gefördert. 

Pro Schule können derzeit zwei Coding-Events gefördert werden. Die Veranstaltung kann auch im Rahmen existierender AGs stattfinden. Das Geld (bei zwei Veranstaltungen 1.000 Euro) ist frei einsetzbar, es muss allerdings mit dem Event im Zusammenhang stehen.

Bewerben können sich Schulen vom 3. Juni bis 8. September 2019 auf der Meet and Code-Webseite.

Hier finden Sie Informationen zu den Initiatoren von Meet and Code.

 

Bild©hr

Die Macht des Heiligen – im Dienst der Politik?

Die Kirchen sind sonntags ziemlich leer – Religion wird den Deutschen zunehmend fremd. Gleichzeitig suchen viele Menschen nach Sinn in einer unübersichtlichen Welt. Manche erden sich in Yogakursen, andere glauben an Erlösung durch die richtige Ernährung oder pilgern zum Fußballgott.

Religiöse Führungs-Persönlichkeiten wie Papst Franziskus oder der Dalai Lama begeistern die Menschen. Warum? Das Religiöse fasziniert – und löst doch auch Unbehagen aus. Weil im Namen der Religion auch Bomben gezündet werden. Weil religiöser Absolutheitsanspruch und männliches Herrschaftsgebaren Demokratie und Freiheit zu bedrohen scheinen. Weil Radikalisierung im Namen einer Religion zur Gefahr geworden ist – und damit Frömmigkeit suspekt.

Religion als Zündstoff für Extremismus?

Das hr-iNFO Funkkolleg 2018/2019 fragte: Darf Religion die politische Agenda bestimmen? Gehen Religion und Demokratie zusammen? Wie wird Religion zum Zündstoff für Extremismus? Es geht um das Verhältnis von Glauben und Politik, von Religion und Staat. Und immer geht es dabei: um Macht.

Die 24 halbstündigen Radiosendungen vermitteln Basiswissen, bilden Auseinandersetzungen ab und geben Denkanstöße. Gemeinsam mit dem Zusatzmaterial für den Unterricht, zusammengestellt vom Leibniz-Institut Hessische Stiftung - Friedens- und Konfliktforschung (HSFK), sind sie abzurufen unter funkkolleg-religionmachtpolitik.de.

05/2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das letzte Rundschreiben vor den Sommerferien ist recht umfangreich geworden und bietet Ihnen jetzt schon einige Anregungen für das kommende Schuljahr.

Wir laden Sie herzlich zur MedienBildungsMesse (MBM19) am 25. und 26. September ein. Die MBM19 ist eine pädagogische Fachtagung, die in Kooperation mit der Hessischen Lehrkräfteakademie und der Goethe-Universität Frankfurt stattfindet. Veranstaltungsort ist die Goethe-Universität Frankfurt. Die Tagung bietet vielfältige Informationen zum schulischen Medieneinsatz und wirft einen besonderen Blick auf gelingende Praxis an Schulen.

Die Messe startet am 25. September mit einem offenen MedienBildungsForum, das in einem Barcamp-Format insbesondere auf Impulse und Erfahrungen von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eingehen wird. Am 26. September werden Vorträge und Workshops zur medienpädagogischen Praxis in Schule und Unterricht angeboten.

Die MBM19 setzt den Schwerpunkt auf den Einsatz von Medien im Fachunterricht, informiert über Handlungsfelder der Strategie der Kultusministerkonferenz "Bildung in der digitalen Welt" und über die Umsetzung des Digitalpakts Schule in Hessen.

Wir freuen uns auf Ihre rege Teilnahme an der diesjährigen MedienBildungsMesse! Weitere Informationen und Anmeldung unter mbm.bildung.hessen.de

Französischunterricht heute - Herausforderungen und Perspektiven

Am 7.9.2019 findet das Fachforum Französisch in Weilburg statt. Im Fokus des Forums stehen die Herausforderung, mit denen sich das Fach aktuell konfrontiert sieht: Die technisierte Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler wird weitgehend von der englischen Sprache dominiert. Einer multikulturell geprägten Schülerschaft erscheint die Bedeutung des Französischen als Verkehrssprache nicht evident. Die zunehmende Heterogenität in den Klassenzimmern stellt die Französischlehrerinnen und -lehrer täglich vor die Frage, wie sie lernwirksame Unterrichtsprozesse gestalten und individuelle Lernerfolge ermöglichen können.

Der Französischunterricht hat also wieder einmal die Frage zu beantworten, warum es für Kinder und Jugendliche sinnvoll ist, sich mit der frankophonen Kultur und der französischen Sprache auseinanderzusetzen. Im Rahmen des Fachforums sollen zeitgemäße Antworten auf diese Fragen formuliert werden und dabei auch die Möglichkeiten des "Lernens 4.0" im Französischunterricht in den Blick genommen werden. Im Zentrum der 17 Ateliers stehen didaktische und methodische Impulse für einen zeitgemäßen Französischunterricht.

Hier geht es zur Anmeldung und zur Anwahl der einzelnen Ateliers.

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Das ist wohl der bekannteste Satz aus dem Grundgesetz, das am 23. Mai 1949 verkündet wurde.

Zum 70. Geburtstag unserer Verfassung haben wir im Bildungsserver ein Dossier zum Thema angelegt. Hier finden sich aktuelle Links sowie Materialien aus den Lernarchiven PoWi und Geschichte.

 

Die Zeit zwischen Sommer- und Herbstferien eignet sich in der politischen Bildung bestens für Exkursionen, Projekte und Studienfahrten zu alternativen Lernorten. Das Lernarchiv „Studienfahrten“ bietet Informationen zu den unterschiedlichsten Lernorten: von der Frankfurter Paulskirche als Wiege der Demokratie über Berlin mit Tipps dazu, wie man einen Bundestagsbesuch auf Einladung eines Abgeordneten organisieren kann, bis zum Europäischen Parlament in Straßburg.

What’s Web – Ein Videoprojekt zum präventiven Jugendmedienschutz

Soziale Netzwerke, Messaging-Dienste und Streaming-Angebote haben längst einen festen Platz im Alltag von Schüler*innen eingenommen. Sie chatten via WhatsApp, posten Fotos auf Facebook und Twitter oder veröffentlichen Videos auf YouTube. Jugendliche beginnen so schon früh mit der Gestaltung einer eigenen virtuellen Identität. Dieser offene Umgang mit neuen Medien bietet viele Möglichkeiten, birgt aber auch Risiken.

Mit dem Projekt What's Web möchten der Hessische Rundfunk und das Hessische Kultusministerium auf Chancen und Gefahren im Netz aufmerksam machen und einen verantwortungsvollen Umgang mit Medien fördern. In Zusammenarbeit mit der erfolgreichen YouTube-Videokünstlerin Coldmirror entstehen Kurzclips, die aufklären und zur Selbstreflektion anregen.

Mit ihrer authentischen Machart setzt sich Coldmirror jugendnah mit Themen wie Netikette, Cybermobbing, Gaming oder Datenschutz auseinander.

Themenspezifische Materialien begleiten den Einsatz der Kurzclips im Unterricht durch Anregungen für verschiedene Unterrichtsfächer, Jahrgangsstufen und Unterrichtssituationen.

Die Clips befassen sich mit folgenden Themen:

"Think before you post" - Hate Speech - Gaming- Always On- Datensicherheit - Influencer

Alle Clips sowie Materialien können hier abgerufen und heruntergeladen werden.

Das hr2-Kinderfunkkolleg Mathematik

Punkt, Komma, Strich: Unsere Welt ist voller Mathematik. Wir wachsen mit Zahlen, Formen, Mustern auf. Räume und geometrische Körper umgeben uns, wir trinken aus Zylindern, essen Eis aus einem Kegel und pusten neun Kerzen auf der Geburtstagstorte aus. Unser ganzes Leben lang wird gewogen, gemessen, geschätzt und das beeinflusst unser Denken und Handeln. Wir bewegen uns von einem Quader in einen anderen, kommunizieren im digitalen Bereich nur über 0 und 1 und lernen zählen – mit den Fingern, unserer ersten Rechenhilfe. Mathematisches Denken wird im Laufe unserer Kindheit Teil unseres Alltags und unserer Kultur.

In der Schule wird das mathematische Wissen oft abstrahiert und in Sätzen, Definitionen und Funktionen ausgedrückt. Manchmal verlernen wir dabei das Gefühl für die Zahlen und Formen, die Mathematik wird vom „Begreifen“ losgelöst und der Bezug zum Alltag und der eigenen Lebenswelt kann verloren gehen.

Im Sommer 2015 startete das „hr2-Kinderfunkkolleg Mathematik“ mit 12 Folgen die Erkundung spannender Geschichten der Mathematik und fand, zusammen mit Kindern, Antworten auf einige mathematische Fragen. In 2019 sind nun zehn neue Sendungen mit Zusatzmaterial, O-Tönen und Hintergrundinformationen entstanden, mit denen das "hr2-Kinderfunkkolleg Mathematik" den kleinen und großen Geheimnissen der Mathematik wieder ein Stück näher kommt.

Die Sendungen sowie viele ergänzende Materialien und O-Töne finden Sie hier.

Bild©hr

"Engel fragt …" - für den Unterricht

Was ist ein guter Freund? Sind Menschen mehr wert als Tiere? Tod! Und dann? Macht uns das Handy wahnsinnig? Falsch entschieden – und dann? Diese und ähnliche Fragen stellen sich Schüler*innen und stellvertretend für sie auch Moderator Philipp Engel im gleichnamigen Sendeformat.

Die eigens für den Unterricht aufbereiteten Sendungen des Hessischen Rundfunks bieten Anlässe für eine wichtige Diskussion, um Schüler*innen zu befähigen, für sich Antworten zu suchen und Orientierungsangebote zu erkennen. Ziel ist der Erwerb unterschiedlicher Kompetenzen durch die Schüler*innen: Analysieren, Reflektieren, Kommunizieren, Kooperieren, Produzieren und Präsentieren.

Engel fragt: "Sind Menschen mehr wert als Tiere?"

Was dürfen wir mit Tieren machen? Dürfen wir sie essen?  Dürfen wir Tierversuche mit ihnen machen? Wie gehen wir mit ihnen um: Wie mit Menschen oder doch wie mit Tieren? Also kurzum: Ist der Mensch mehr wert als das Tier? Das ist die Frage dieser Sendung. Zu Wort kommen ein Metzger, eine Hundebesitzerin, eine Biologin, ein Priester, ein Amtstierarzt und der Leiter eines Gnadenhofs für Tiere. Alle haben auf das Verhältnis Mensch-Tier ihre ganz eigene Perspektive – abhängig von ihren Erfahrungen und Lebenssituationen.

Für den Einsatz im Unterricht stehen Videos (die ganze Sendung sowie ausgewählte Videosequenzen) und Arbeitsmaterialien (Arbeitsblätter, Lehrerinformationen, Sprechertext mit Timecodeangaben, Linkliste) zur Verfügung.

Die Materialien können hier heruntergeladen werden.

Armut weltweit bekämpfen, Umwelt schützen, Nachhaltigkeit sichern: das sind die Ziele der UN, die dabei alle Staaten der Welt in den Blick nimmt. Die 17 von den UN verabschiedeten globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung - die Sustainable Development Goals (SDG) - bieten in den nächsten Jahren einen wichtigen Bezugsrahmen für die schulische Arbeit. Das Online-Lernarchiv zum Thema bietet Hinweise und Materialien zu den Nachhaltigkeitszielen für die Bildungsarbeit.

04/2019

Die Förderung der Medienkompetenz von Schülerinnen und Schülern ist ein wichtiger Bestandteil des Bildungsauftrages. Hierbei spielen Begriffe wie Lernplattform, ePortfolio, Flipped Classroom, individualisiertes Lernen oder Lernbegleitung eine wichtige Rolle. Zum Austausch zu diesen Themen lädt das IndieLearningFestival 2019 ein.

7.6.2019 Pre-Workshops von 14 bis 18 Uhr (Optional Get-Together um 19 Uhr)

8.6.2019 Bar-Camp ab 9 Uhr (Optional gemeinsames Frühstück ab 8 Uhr)

Veranstanstaltungsort ist die Ricarda-Huch-Schule in Dreieich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hier können Sie sich anmelden.

Die Pre-Workshops finden freitags von 14 bis 18 Uhr statt. Anmelden können Sie sich über die Plattform von moodleSchule e.V.

H5P

Hinter dieser kryptischen Abkürzung verbirgt sich ein kostenloses Online-Werkzeug, mit dem sich interaktive Lehr-Lern-Inhalte erstellen lassen. Das können einfache Lückentextaufgaben sein oder Bilder, die beim Anklicken auf bestimmte Stellen Informationen preisgeben.

Mit dem Begriff LEGO® verbindet man kreative Spielerlebnisse - meist aus der eigenen Kindheit. Dass die kleinen Bausteine viel Potenzial insbesondere für den Sachunterricht in der Grundschule bieten und es ausgearbeitete Unterrichtskonzepte für technisch-naturwissenschaftliche Themen gibt, ist oft nicht bekannt. Der Workshop gibt eine Einführung in das pädagogische Konzept von LEGO® Education.  

Lösungsorientierte digitale Schulorganisation

Mit dem System können die schulischen pädagogisch-organisatorischen Prozesse vereinfacht werden. Dafür stehen verschiedene Module zur Verfügung.

Das Modul "Mein Unterricht" bietet die Möglichkeit der Unterrichtsprotokollierung, Anwesenheitserfassung bis hin zur Leistungsberechnung.

Alle Teilnehmer können mit wenig Zeitaufwand kurze Moodle-Übungstests einrichten, die auf Schüler eigenen Mobilgeräten direkt im Unterricht bearbeitet werden können.

Die Frischluft-Box fördert Partizipation und eigeninitiative Problemlösung durch spielerische Vermittlung von Design-Thinking-Prozessen anhand eines frei zugänglichen Methoden-Baukastens.

Praktisches Unterrichtsbeispiel aus dem Bereich 3D-Druck. Ziel des Projekts ist es, dass Schülerinnen und Schüler Problemstellungen verschiedener Unterrichtsfächer und Projekte kreativ und kollaborativ bearbeiten und als Ergebnis eine 3D-Datei erzeugen.

Moodle wird häufig als reine „Dokumentenablage“ genutzt. Darüber hinaus bietet Moodle aber auch die Möglichkeit, im Rahmen der an beruflichen Schulen eingesetzten Lernfelddidaktik komplexe Lernsituationen in elektronischer Form abzubilden. Dies ermöglicht die Einbindung multimedialer sowie kooperativer Elemente und die Nutzung umfangreicher diagnostischer Instrumente.

Außerdem findet je ein Workshop zu Moodle und Mahara für Einsteiger statt.

03/2019

Bewerbung jetzt für das Schuljahr 2019/20

Die einjährige Fortbildungsreihe Leif Lernkompetenz entwickeln – individuell fördern startet im kommenden Schuljahr mit einer 7. Staffel. Schulleitungen können sich jetzt mit einem Team von 3-5 Kolleg*innen ihrer Schule bewerben.

Die Fortbildungsreihe, die im November 2019 startet und im Oktober 2020 endet, zielt auf die Stärkung des kompetenzorientierten und selbstgesteuerten Lernens in den Schulen und verbindet dazu die drei Aspekte

  • „Lernprozesse begleiten – Einführung Lerncoaching“
  • „Lernplattformen nutzen – Arbeit mit Lernmanagement und ePortfolio “
  • „Lerngelegenheiten entwickeln – digitale und kollaborative Lernaufträge“

Die teilnehmenden Schulteams erarbeiten sich im Rahmen von 5 Modulen Kompetenzen für eine ressourcenorientierte pädagogische Kommunikation. Sie entwickeln konkrete Lernsettings für ihre Schule und lernen die Lernplattform Moodle und mögliche Programme für die Gestaltung kompetenzorientierter Lernprozesse zu nutzen. Weitere Informationen zur Reihe finden Sie hier

Ab dem Schuljahr 2019/20 werden einzelne Module der Leif-Fortbildung auch als Abrufangebot bereitgestellt, die von Schulen z.B. zur Gestaltung Pädagogischer Tage oder interner Fortbildungen genutzt werden können.

Für Rückfragen steht Ihnen Katharina Schmackert zur Verfügung.
Tel. 069-38989-229
katharina.schmackert@kultus.hessen.de

Das Lernarchiv zum aktuellen Thema bietet Materialien zum Thema Klimaschutz für den Unterricht und informiert ausführlich über die Aktivitäten der „Fridays for Future“- Bewegung.

 

Der neue Lernpfad zur Zahl pi bereitet das Thema für Lernende verständlich und optisch ansprechend auf. Der Lernpfad will nicht nur umfassende Informationen über die Kreiszahl pi vermitteln, sondern zeigen, dass π eine der faszinierendsten Konstanten der Mathematik ist. Es gibt zudem zahlreiche Bezüge zu den Fächern Geschichte und Informatik sowie zu anderen Bereichen innerhalb der Mathematik, z.B. zur Wahrscheinlichkeitsrechnung. Der Lernpfad enthält Materialien für die Mittelstufe und die Oberstufe.

Die GeoGebra-Zeichnungen, die bewusst kleinschrittig durchgeführten Rechnungen und vor allem die Animation sollen die Schülerinnen und Schüler motivieren. Schließlich können die Lernenden mit Tests für die Mittel- und Oberstufe ihren Wissenszuwachs überprüfen.

Bildquelle: Gerd Altmann auf Pixabay

MrWissen2go, Mirko Drotschmann, setzt sich ausführlich mit dem aktuellen Rammstein-Video auseinander. Das Video hat mit seinem Erscheinen zu einer intensiven öffentlichen Diskussion geführt, besonders die Szenen, die die Bandmitglieder als KZ-Häftlinge zeigen, haben für Empörung gesorgt. Drotschmann fragt in seinem Beitrag, ob diese Empörung gerechtfertigt ist. 

 

Thema des Festivals ist, wie der Name schon sagt, das "Individuelle Lernen" mit verschiedenen Lernplattformen, Programmen und Methoden.Das IndieLearning Festival 2019 wird von der Ricarda-Huch-Schule in Form eines Barcamps organisiert.


Ort: Ricarda-Huch-Schule, Dreieich
Zeitpunkt: 08.06.2019 (07.06.19 Get together ab 18:30 Uhr)
Weitere Informationen finden Sie unter: Verein moodleSchule

Für die Grundlagen-Fortbildung, die am Montag, den 13.5.2019 in Frankfurt stattfindet, gibt es noch freie Plätze.

Die Fortbildung bietet eine Einführung in die grundlegenden Funktionen und Gestaltungselemente für Schul-Homepages auf dem Bildungsserver Hessen. Sie können während des Seminars bereits an Ihrer schuleigenen Homepage arbeiten oder sich an einer Dummy-Version ausprobieren.

Außerdem bieten wir noch einen weiteren Termin für Fortgeschrittene am 17.6.2019 an. Die Fortbildung richtet sich an Kolleginnen und Kollegen, die bereits das Grundlagenseminar besucht haben oder schon Erfahrung mit Schulhomepages auf dem Hessischen Bildungsserver sammeln konnten. 

Weitere Informationen zu den Fortbildung finden Sie hier.

02/2019

Durch das Schulradioprojekt school.fm wurden in den vergangenen drei Jahren bereits 17 Schulen erfolgreich beim Aufbau eines Schulradios unterstützt. Im kommenden Schuljahr 2019/20 startet das Projekt des Hessischen Rundfunks in Kooperation mit der Hessischen Lehrkräfteakademie nun in die 4. Staffel.

Das Projekt in wenigen Worten zusammengefasst:

  • Software und Hardware zum Schulradio-machen
  • Coaching und Netzwerktreffen der beteiligten Lehrkräfte
  • Projekttage an den Schulen
  • Wettbewerb aller beteiligten Schulradios mit öffentlicher Präsentation und Preisverleihung im Hessischen Rundfunk

Interessierte Wahlpflichtkurse und AGs der 8. bis 10. Jahrgangsstufe können sich bis zum 12. April 2019 bewerben. Nähere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie auf der Webseite des hr.

Beim Medientag im hr geben Redakteur*innen und Mediencoachs des Hessischen Rundfunks einmal im Jahr Einblicke in ihre Medienarbeit für Radio, Fernsehen, Internet und Social Media. Lehrkräfte ab der Sekundarstufe I aus ganz Hessen können sich an diesem Tag im Funkhaus in Frankfurt in Vorträgen und Workshops über das Thema Medien und deren Einsatz im Unterricht informieren. Der diesjährige Medientag im hr findet am 2. Mai statt, ein Schwerpunkt liegt auf den Themen „Framing, Fake und Quellencheck“.

Bis zum 15. April können sich interessierte Lehrkräfte über folgenden Link anmelden:

http://t1p.de/Medientag2019

Die Plätze sind begrenzt und die Vergabe richtet sich nach Eingang der Anmeldung.

Alle weiteren Informationen zum Medientag finden Sie auf der Webseite des hr.

 

In der Bilddatenbank E-Pics der ETH Zürich sind hunderttausende Online - Bilder archiviert, die mit Schlagworten durchsuchbar und zumeist unter der Creative Commons Lizenz nutzbar sind. Für die Biologie finden sich hier rund  50 000 Bilder.

Das umfangreiche Tierstimmenarchiv des Museum für Naturkunde in Berlin bietet rund 40 000 in der Datenbank auffindbare, frei zugängliche Tonaufnahmen.

 

Für die Biologie und für viele Fächer findet man auf den Seiten des Siena international
Photo Awards oftmals geniale Bilder, die allerdings dem Copyright unterliegen.

Das TIB AV-Portal ist eine webbasierte Plattform für qualitätsgeprüfte wissenschaftliche Videos aus Technik sowie Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik. Die Videos zeigen unter anderem Computervisualisierungen, Lernmaterialien, Simulationen, Experimente, Interviews.

TIB hat auch den Medienbestand des Instituts für den Wissenschaftlichen Film (IWF) übernommen. Dieser Bestand enthält u.a. folgender Fachrichtungen: Biologie, Geowissenschaften, Geschichte, Künste und Medien, Sport. Die Videos finden sich meist unter der Creative Commons Lizenz.

Bild: Entomologie/Botanik, ETH Zürich / Fotograf: Albert Krebs // http://biosys.e-pics.ethz.ch/link.jsp?id=19070// CC BY-SA 4.0

Das neue Lernarchiv zur Digitalisierung befasst sich mit vielen Facetten des Themas. Ein Schwerpunkt liegt auf der Smart-Phone-Nutzung Jugendlicher und einem nachhaltigen Umgang damit. Gleich mehrere Lernressourcen bieten einen spielerischen Zugang zum Thema. So können sich die Jugendlichen mit "Minehandy", das in das Computerspiel Minecraft integriert wird, mit den ökologischen und sozialen Herausforderungen in der Handyproduktion befassen.

 

 

 

 

EinkaufswagenEin neues Archiv befasst sich mit dem aktuellen Thema Lebensmittel-Verschwendung. Allein in Deutschland wandern jährlich elf Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll. Das Archiv bietet zahlreiche Fakten zum Thema und zeigt auf, was man gegen die Lebensmittel-Verschwendung tun kann. Es finden sich zudem Ideen für Projekte, die an der Schule zur Reduzierung des Lebensmittelmülls durchgeführt werden können.

01/2019

In ihrer „wilden“ 13. Ausgabe laden die SchulKinoWochen Hessen vom 25. März bis 5. April 2019 zum Unterricht in Hessens Kinosäle ein. Lehrkräfte und Pädagog/innen können sich jetzt mit ihren Schulklassen für mehr als 100 Kinofilme für alle Altersgruppen und Schulformen anmelden.

Beratung & Anmeldung: hessen@schulkinowochen.de 

Tel.: 069 961 220 681

Eintritt: 3,50€ // zwei Begleitpersonen pro Klasse frei

Die Schüler/innen haben die Möglichkeit, selten gezeigte, deutsche Kinderfilmklassiker der Bundesrepublik und der DDR auf großer Leinwand zu erleben: In MOMOFLUSSFAHRT MIT HUHN und UNTERNHEMEN GEIGENKASTEN erleben die Protagonisten allerlei Abenteuer und gelangen mit Mut und Zusammenhalt gemeinsam an ihr Ziel.

Neben aktuellen Literaturverfilmungen JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRERDIE KLEINE HEXE und PETTERSSON UND FINDUS – FINDUS ZIEHT UM, sind auch abwechslungsreiche Kurzfilme wie ZEITWECHSEL, altersgerechte Dokumentarfilme AUF DEM WEG ZUR SCHULE, DAS GRÜNE WUNDER UNSER WALDUNSERE ERDE 2  und Spielfilme verschiedener Genres im Programm.

Ein Highlight für Schüler/innen der 6.- 8. Klassenstufe ist ZUNGENSCHNEIDER. Sehen und hören Sie den Film in norwegischer Originalsprache mit deutscher live-Einsprache im Kinosaal – ein besonderes Erlebnis, dass es sonst nur bei Festival-Vorführungen gibt.

Stichwort digital: Zu dem Filmklassiker LOLA RENNT gibt es für den Unterricht interaktives digitales Begleitmaterial, in dem direkt an Filmausschnitten gearbeitet werden kann. Wer sich eher für das aktuelle Thema Datenschutz im Umgang mit sozialen Medien interessiert, sollte LOMO – THE LANGUAGE OF MANY OTHERS nicht verpassen.

Zum Schwerpunkt Natur, Umwelt und Technik stehen UNSER SAATGUTTHE TRUE COST – DER PREIS DER MODE und EX MACHINA zur Auswahl.  

Geschichtslehrkräfte aufgepasst: Zu den Themen Zweiter Weltkrieg und deutsche Geschichte sind DUNKIRK, SCHINDLERS LISTE , DIE DUNKELSTE STUNDE BALLON  (Gäste: Regisseur, Zeitzeuge), VORWÄRTS IMMER und REZO zu sehen.

Regionale, hessische Geschichte behandeln die Filme MORITZ DANIEL OPPENHEIM (Gast: Regisseurin) und TOKAT (Gast: Protagonist). Wussten sie eigentlich, dass in den 1980er Jahren eine atomare Wiederaufarbeitungsanlage im Landkreis Frankenberg gebaut werden sollte? Der Antrag wurde abgelehnt und so kam es zu dem umstrittenen Bauprojekt in WACKERSDORF.

Im Bereich Ethik, Soziales, Politik und Wirtschaft stehen VERSTÄNDNIS SCHAFFEN (Gast: Regisseure), TRUE WARRIORS (Gast: Protagonist) und UNZERTRENNLICH (Gast: Regisseurin) auf dem Programm. Ein besonderes Erlebnis wird das Filmgespräch zu HI, A.I.. Hier beantworten die Roboter Miki und Yuki persönlich die Fragen der Schüler*innen.

Für den Fremdsprachenunterricht können ausgewählte Filme in Originalsprache gebucht werden, u.a.: TITO, DER PROFESSOR UND DIE ALIENS (Italienisch), FRIDAS SOMMER (Spanisch), LA MÉLODIE – DER KLANG VON PARIS , FANNYS REISE und DIE BRILLIANTE MADEMOISELLE NEÏLA (Französisch), SHOPLIFTERS (Japanisch) sowie eine große Auswahl an englischen Originalfassungen für Jung und Alt.

Sich im Kinosaal austauschen und über Filme sprechen – das Gesehene direkt verarbeiten? Diese Möglichkeit bieten die Gespräche mit Filmpädagog/innen im Anschluss an die Filmvorstellung. Planen Sie für Filmgespräche ca. 30-45 Minuten zusätzlich ein. Außerdem können sich Klassen mit dem Angebot der Workshopreihe FILMmobil in 90 Minuten mit einem einzelnen Film in analytischen Filmübungen oder einem interaktiven Filmparcours auseinandersetzen.

06/2018

European Elections

Für den bilingualen Unterricht in englischer Sprache haben wir rechtzeitig vor den Wahlen zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 ein Lernarchiv eingerichtet, das alle wesentlichen Informationen bereitstellt.

Gender
Die meisten Menschen identifizieren sich ungefragt mit dem körperlichen und sozial zugewiesenen Geschlecht. Bei manchen ist es aber so, dass ihr Empfinden sie einem anderen Geschlecht zuweist. Auch in der Biologie wird daher das Thema Geschlechtsbestimmung und -identität behandelt. Neben Arbeitsmaterial zum biologischen Hintergrund finden Sie in diesem Lernarchiv zahlreiche Verweise etwa auf geeignete Videos, die einen Einblick ins Leben von non-binären (auch "queer", "genderqueer" oder nach der neuesten deutschen Gesetzgebung "divers" bezeichneten) Menschen gibt, die in irgendeiner Form ein Leben neben oder zwischen den üblichen beiden Geschlechtern führen. 

Männer- und Frauenbilder

Das Lernarchiv zum Landesabitur im Fach Deutsch wurde um das Archiv Frauen-und Männerbilder erweitert. Neben literarischen Impulsen finden Sie hier einige interessante Textsammlungen und Hinweise zu Filmen zur Gender-Thematik.

Das multimediale Dossier zur Novemberrevolution 1918 beleuchtet das Thema aus verschiedenen Perspektiven. Eng verknüpft mit der Novemberrevolution ist das aktualisierte Lernarchiv zur Weimarer Republik.


Ein weitere Dossier zu dieser Epoche befasst sich ausführlich mit 100 Jahre Frauenwahlrecht. Hier sei besonders auf die Ausstellung  "Damenwahl - 100 Jahre Frauenwahlrecht“ im Historischen Museum Frankfurt hingewiesen.

Erkrankungen des Knochen- und Bewegungsapparats
Im neuen Lernarchiv Erkrankungen des Knochen- und Bewegungsapparats finden sich für Auszubildende in Heilberufen konzipierte Selbstlernkurse rund um Arthrose, Osteoporose und andere Erkrankungen. Da circa 20 000 Kinder und Jugendliche von Rheumaerkrankungen betroffen sind, können sich alle Lehrkräfte in unserem Lernarchiv Umgang mit erkrankten Schüler*innen an der Schule informieren. Das Themenspektrum des im Bereich Gesundheitserziehung angesiedelten Lernarchivs umfasst u.a. Informationen zum Umgang mit von ADHS, Autismus oder Diabetes Betroffenen.

 

Hauterkrankungen
Die Schüler*innen sind regelmäßig schockiert, wenn das “Schönheitsideal“ ganzjähriger Bräune mit Bildern und Zahlen zu Hautkrebs kontrastiert wird: 2017 gab es rund 285.000 neue Hautkrebserkrankungen alleine in der BRD; rund 3000 Menschen sterben jährlich am besonders gefährlichen Malignen Melanom, wobei die Solarien daran einen erheblichen Anteil haben. Aus gutem Grund sind Solarien deshalb für unter Achtzehnjährige verboten. Nicht nur für Berufsschüler*innen sind die Verweise im Lernarchiv Hauterkrankungen  daher interessant. Weiterführende Unterrichtsmaterialien sind auch im Lernarchiv Sonnenschutz, Solarien im Bereich Gesundheitserziehung enthalten.

 

Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons - cc-by-sa-3.0 [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]Lernarchiv Friedensnobelpreis 2018

Den Friedensnobelpreis 2018 erhielten Nadia Murad und Denis Mukwege. In Kriegen und Konflikten wird sexuelle Gewalt als Mittel der Kriegsführung eingesetzt. Dagegen kämpfen Nadia Murad aus dem Irak und Denis Mukwege aus dem Kongo.


Lernarchiv - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Die Vereinten Nationen haben Entwicklungsziele für alle Staaten der Welt benannt. Es sind 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (engl. Sustainable Development Goals, kurz SDG). Sie sollen weltweit eine nachhaltige Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene ermöglichen und sichern. Das Online-Lernarchiv zu den SDGs bietet viele Zugänge zum Themenfeld und ist aktualisiert worden.


Netzwerk Medienbildung

Das Netzwerk Medienbildung für die Grund- und Förderschule ist nicht nur personell erweitert worden, auch der Internetauftritt wurde komplett überarbeitet und benutzerfreundlicher gestaltet. Sie finden hier unter anderem Informationen zum Internet ABC, zum mobilen Lernen und Medienbildungskonzepten.

Lernarchiv Geschichte des Grundgesetzes

Im kommenden Jahr steht ein besonderes Jubiläum an. Vor sieben Jahrzehnten, am 8. Mai 1949, wurde das Grundgesetz durch den Parlamentarischen Rat verabschiedet, kurz danach wurde die Bundesrepublik Deutschland gegründet. Unser Lernarchiv ermöglicht zahlreiche Zugänge zu diesem Thema für Sek I und II.


Rettet die Energiewende das Klima?

Seit Fukushima beherrscht das Thema Energiewende die umweltpolitische Debatte. Unsere aktualisierten Lernarchive "Klima" und  "Energiewende" unterstützen einen Unterricht, der die selbstständige Urteilsbildung fördert.


 

Bei der hr-iNFO Schultour kommt ein hr-iNFO Team in den Unterricht und diskutiert mit Schüler*innen eine ausgewählte Folge aus dem Funkkolleg 2018/19 "Religion Macht Politik".

Bewerben können sich allgemeinbildende und berufliche Schulen ab der Jahrgangsstufe 9.

Themen der hr-iNFO Schultour sind:

  1. Ersatzreligionen - Fußballgott und vegane Erlösung (Folge 06)
  2. Herrschaftsanspruch - Religionen und ihr Verhältnis zur Macht (Folge 07)
  3. Gott ist doch kein Mann (Folge 08)
  4. Töten im Namen Allahs - Radikalisierung muslimischer Jugendlicher (Folge 09)
  5. Fromme Scharfmacher - die US-Evangelikalen und die Politik (Folge 14)
  6. Der Mensch spielt Gott - neue Schöpfung durch Technik (Folge 21)
04/2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

für das Schuljahr 2018/19 finden Sie eine Reihe neuer Angebote für den Unterricht:

Das Lernarchiv Biologie bietet zahlreiche Verweise, die Sie bei der Umsetzung des neuen Kerncurriculums für die Oberstufe unterstützen.

Schülerinnen und Schüler können sich auf der Selbstlernplattform Select intensiv mit der Genetik befassen.

Im Lernarchiv Mathematik findet sich ein neuer Lernpfad zur Integralrechnung.

Im Bereich Politik und Wirtschaft gibt es ein neues Lernarchiv zur Landtagswahl im Herbst. Zudem bietet das Archiv zur Religionsfreiheit aktualisierte Materialien, darunter auch einen neuen Webquest.

Das Globale Lernen liefert eine Übersicht über die Welterbe Stätten in Hessen. Ein interessanter Termin dürfte hier auch die Global Education Week sein, die vom 19. - 25. November 2018 stattfindet.

Ein weiterer wichtiger Termin ist der Come On-Medientag für Schulgruppen beim hr in Frankfurt.

 

Kerncurricula - Schwerpunkte

Eine Auswahl aus den über 3000 thematischen Verweisen für das Fach Biologie ist exakt den einzelnen Schwerpunkten des Kerncurriculums Oberstufe zugeordnet, das in diesem Schuljahr erstmals auch die Themenbereiche Ökologie und Evolution umfasst. Über 450 für den Oberstufenunterricht geeignete Verweise sind somit noch leichter zugänglich. Wie die geeigneten Einträge für den bald in der Q1-Phase zu unterrichtenden Schwerpunkt Verhaltensbiologie (Q3.2) angeboten werden, zeigt der Auszug aus dem Lernarchiv.

 

Genetik - Selbstlernplattform Select

Ihre Schülerinnen und Schüler finden auf unserer Selbstlernplattform Select zahlreiche Lernressourcen zur Genetik. So gibt es für das Kurshalbjahr Q1 Genetik eigentlich keinen Bereich, der mit den über 90 Animationen, Selbstlernkursen oder Webseiten nicht abgedeckt wäre.

Selbstverständlich gibt es nicht für alle Themen ein so breites Angebot, aber insgesamt finden Sie in Select - Biologie über 650 thematisch und nach Jahrgangsstufen eingeordnete Verweise.

Lernpfad Integralrechnung

Der neuen Lernpfad zur Integralrechnung soll Schülerinnen und Schülern deutlich machen, dass es in der Mathematik um viel mehr geht als nur um die Anwendung von Formeln:

Es geht darum, wie man auf die Formel kommt und wie man sie letztendlich beweisen kann.


Lernarchiv zur Landtagswahl

Ein neues Lernarchiv zur Landtagswahl in Hessen im Oktober 2018 bietet unter anderem Informationen und Arbeitsblätter für Wahleinsteiger, es finden sich Lernressourcen zu aktuellen Themen der Landespolitik oder zu den einzelnen Parteiprogrammen.

Lernarchiv Religionsfreiheit

Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen wurde das Lernarchiv zum Thema Religionsfreiheit umfassend aktualisiert. In einem neuen Webquest können sich die Schülerinnen und Schüler in einem Rollenspiel gestützt durch umfangreiche Materialien mit der Frage  „Gehört das Kreuz in die Schule?“ befassen. Der Webquest richtet sich vor allen Dingen an Lerngruppen der Sekundarstufe I.
 

Global Education Week, 19. - 25. November 2018

Die diesjährige GLOBAL EDUCATION WEEK findet vom 19. bis zum 25. November 2018 statt und steht in Deutschland unter dem Motto „Die Welt ändert sich – und wir? Gemeinsames Globales Lernen als Chance“. Der World University Service (WUS) möchten Sie herzlich einladen, sich zu beteiligen: mit Workshops, Videoclips, Projekttagen, einer Unterrichtseinheit, Ausstellungen oder einer Projektpartnerschaft. Der WUS sucht etablierte und neue Initiativen, die zeigen, wie miteinander und voneinander zu globalen Themen gelernt werden kann.

UNESCO Welterbe Stätten in Hessen

Stadt Lorsch

Ein neues Lernarchiv stellt die UNESCO Welterbe Stätten in Hessen vor. Dazu gehören unter anderem als Weltkulturerbe der Limes, der Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel und das Kloster Lorsch. Als Weltnaturerbe finden sich hier die Grube Messel bei Darmstadt, das Obere Mittelrheintal oder der Nationalpark Kellerwald Edersee.

Bildquelle: Stadt Lorsch

03/2018

Das Lernarchiv Darstellendes Spiel wurde erweitert und neu strukturiert nach einzelnen Themenbereichen wie Übungen, Theaterkritiken oder Unterrichtseinheiten. Damit können Sie sich jetzt schneller orientieren bei Ihrer Unterrichtsvorbereitung.

02/2018

IndieLearning-Festival 2018

Ein Fortbildungstag zum individuellen Lernen mit digitalen Medien

„Bildung in der digitalen Welt“ (Strategie der Kultusministerkonferenz)

Die Förderung der Medienkompetenz von Schülerinnen und Schülern ist ein wichtiger Bestandteil des Bildungsauftrages von Schulen. Hierbei spielen Begriffe wie Lernplattform Moodle, ePortfolio Mahara, Flipped Classroom, individualisiertes Lernen, Lernbegleitung eine wichtige Rolle.

Zum gemeinsamen Austausch über diese Themen findet in Kooperation mit dem Dezernat Medien der Hessischen Lehrkräfteakademie das

IndieLearningFestival 2018

am 8.6.2018 (Pre-Workshops) und 9.6.2018 (Barcamp) an der Ricarda-Huch-Schule in Dreieich statt.

Das Programm

Am Freitag, den 8.6.2018 werden von 14 bis 18 Uhr Pre-Workshops für Einsteiger zu

  • Moodle (Lernmanagementsystem)
  • Mahara (ePortfolio)
  • immersives Lernen mit Virtual Reality
  • EduScrum (agile Methode für Schüler-Gruppenarbeiten)

angeboten. Allen hessischen Schulen steht auf Antrag ein kostenfreies Schul-Moodle und Schul-Mahara als Ergänzung zum Hessischen Bildungsserver zur Verfügung.

Am Samstag, dem 9.6.2018 wird das Festival als Barcamp organisiert.

Stichworte

  • "Individuelles Lernen" u.a. mit Hilfe der Lernplattform Moodle, dem ePortfolio-System Mahara,
  • selbstgesteuertes Lernen
  • Lernentwicklung
  • Lernbegleitung
  • KCGO
  • Kompetenzorientierung
  • Lernzyklus
  • Diagnoseinstrumente
  • Taxonomie
  • SinglePointRubric
  • Erstellung von eLearning-Kursen mit dem Autorentool Lernbar

Bei einem Barcamp werden von einigen Teilnehmer/innen (Teilgeber/innen) Workshops zum Themenschwerpunkt für Einsteiger und Fortgeschrittene angeboten.

Keynote

Die Keynote wird von Priska Fuchs zum Thema 

KISS digitale Lerntransformation - Wie die digitale Transformation im Unterricht gelingen kann: Keep It Simple and Smart!

gehalten.

 

Information und Anmeldung bis Sonntag 31.5.2018

Die Veranstaltung wird kostenfrei angeboten.
Die Teilnahme an nur einem der beiden Tage ist möglich.

Zur Anmeldung....

01/2018

Im Lernarchiv Geschichte und auf der Selbstlernplattform Select finden sich neue Materialien. Eine wichtige Quelle ist dabei segu „selbstgesteuert entwickelnder Geschichtsunterricht“. Die Online-Lernplattform segu stellt für alle gängigen Themen des Geschichtsunterrichts Materialien als Open Educational Resources (OER) bereit, die das Lernen mit digitalen Medien unterstützen.

Mit den Lernvideos von „musstewissen Geschichte“ können sich die Schülerinnen und Schüler über die Weltgeschichte auf einfache und anschauliche Weise informieren. Mirko Drotschmann betrachtet in seinen Videos unter anderem das Leben der Menschen im Mittelalter, erklärt, warum Ludwig XIV. Sonnenkönig heißt und welche Bedeutung Martin Luther als Urheber der Reformation hat.

Ein gutes Beispiel für das recht umfassende Angebot der beiden Portale findet sich im Lernarchiv "Industrialisierung und soziale Frage " und im dazugehörigen Select-Archiv "Industrielle Revolution"

Ab sofort finden Sie im Bereich Unterricht wieder die Rubrik Dossiers. Die Dossiers befassen sich aktuell mit den Jahrestagen 2018. Sie finden hier zurzeit Dossiers zur 68er Bewegung und zum Dreißigjährigen Krieg. Beide Dossiers bieten umfangreiche Materialsammlungen für den Einsatz im Unterricht.

Literaturepochen

Zur besseren Orientierung wurde das Selbstlernarchiv Literaturepochen komplett neu nach einzelnen Epochen gegliedert und um einige Lernressourcen ergänzt, darunter auch eine Reihe von Lernvideos, in denen die historischen Hintergründe, Stilmerkmale, Themen und Werte der einzelnen Epochen anschaulich erklärt werden.

KBy Gary Kramer [Public domain], via Wikimedia Commonsein Zweifel: Der Wolf kehrt zurück! Ob in Hessen, Baden - Württemberg oder Belgien - umherstreifende Wölfe werden längst wieder in Gebieten beobachtet, in denen sie jahrzehntelang nicht mehr lebten. Mithilfe des Lernarchivs entdecken Ihre SchülerInnen eine Tierart, die wie kaum eine andere die Menschen in Europa seit jeher fasziniert.
2018 sind hierzu Materialien neu oder in aktualisierter Form publiziert worden, sodass Sie im Lernarchiv Wolf neben diesen Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I zahlreiche bewährte Hintergrundmaterialien finden - etwa zum Verhalten bei Wolfsbegegnungen, zum Artenschutz beim Wolf oder zum prophylaktischen Herdenschutz bei Schafen und Ziegen. Auch "Rotkäppchen reloaded"- ein Kinderreporter - Video, Lernspiele und ein Audio - Podcast sind durch die Beschreibung im Lernarchiv schnell in ihre Unterrichtsgestaltung zu integrieren.
Reichern Sie Ihren Unterricht mit Daten aus den im Lernarchiv aufgeführten Wolfsverbreitungskarten an, die neben Einzelsichtungen etwa die etablierten Wolfsrudel in Ostdeutschland, Bayern oder Niedersachsen zeigen.

Backpacking durch Europa? Klassenfahrt oder Jugendreise in ein anderes EU-Land? Bei solchen Reisen ist diese speziell auf Jugendliche zugeschnittene App der ideale Begleiter.

Wer ein bestimmtes Alter erreicht hat, möchte gerne ohne Eltern verreisen. Um unangenehme Situationen zu vermeiden, sollte man sich aber gut vorbereiten. Wichtige Fragen: Wann brauche ich eine Einverständniserklärung meiner Eltern? Wie bekomme ich im Notfall medizinische Hilfe?

"APP ins EU-Ausland" des Europäischen Verbaucherzentrums setzt genau hier an. Für 15 EU-Länder stehen neun Themenkategorien zur Auswahl. Es wird aufgezeigt, welche Regeln im jeweiligen Land zu beachten sind (z.B. beim Alkoholkonsum), aber auch welche generellen Probleme auftreten können und wie diese anzugehen sind (z.B. bei Flugverspätung oder Gepäckverlust). Daneben werden Sehenswürdigkeiten und angesagte Festivals genannt. Da junge Leute wenig Geld haben, gibt es Tipps zum Geld sparen. Eine Checkliste zeigt an, woran vor der Reise gedacht werden muss. Die App ist kostenlos und funktioniert offline.  

02/2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

kurz vor Jahresende möchten wir Sie über einige Neuerungen auf dem Hessischen Bildungsserver informieren:

  • Neue Selbstlernbereiche in Deutsch zum Landesabitur und zum Thema Medien, außerdem viele neue Lernvideos in den verschiedenen Selbstlernbereichen.
  • Neue Selbstlernbereiche in Mathematik zum Funktionenscharen und zur Polynomdivision.
  • Moodle und Mahara auf dem Bildungsserver.
  • Workshop Filmanalyse "Woyzeck".
  • Immer noch aktuell, der Hessen-Atlas.
  • Ein interessanter Termin, den Sie sich jetzt schon notieren sollten, ist das IndieLearning Festival 2018.

 

Die Selbstlernplattform - Deutsch

Deutsch: Landesabitur
In den Select Selbstlernbereichen für das Landesabitur 2018 und das Landesabitur 2019 finden die Schülerinnen und Schüler hilfreiche Tipps und Informationen zu den abiturrelevanten Textsorten. Zu den einzelnen Lektüren gibt es Inhaltsangaben, Kurzinterpretationen und multimediale Materialien.

 

Deutsch: Medien
Im Bereich Medienkompetenz wurde ein neues Archiv zum Themenkomplex “Social Bots - Fake News- Hate Speech” eingerichtet. Ein Teil dieser Lernressourcen findet sich auch in Select unter dem Schlagwort “Medien” wieder.

Besonders empfehlenswert ist das Videoprojekt  "What's Web" des hr zum präventiven Jugendmedienschutz, das sich in kurzen Videoclips mit der Thematik befasst und Unterrichtsmaterialien zum Herunterladen anbietet.

Deutsch - Lernvideos

In den verschiedenen Bereichen von Select finden die Schülerinnen und Schüler eine Reihe neuer Lernvideos. So können sie sich im Lernbereich Rechtschreibung/Zeichensetzung über die wichtigsten Kommaregeln oder die korrekte Schreibung von „dass und das“ informieren. Die Literaturgeschichte wurde um einige anschauliche Videos erweitert. Einige Schullektüre-Klassiker, wie Schillers „Räuber“ oder Kellers „Kleider machen Leute“, aber auch aktuelle Lektüren wie Hernndorfs „Tschick“ werden durch kurze Lernvideos vorgestellt. Außerdem finden die Lernenden in den Bereichen Literatur rezipieren und Schreiben über Literatur Videos zu den Themen Zitieren, Erzählperspektive, Gedichtinterpretation und rhetorische Mittel.

Die Selbstlernplattform - Mathematik

Mathematik: Funktionenscharen
Funktionenscharen sind ein wichtiges Thema in der Oberstufe und abiturrelevant, sowohl im Grund- als auch im Leistungskurs. Der Selbstlernbereich Mathematik bietet den Schülerinnen und Schülern ein Lernarchiv zum Thema, das den Lernenden vielfältige Möglichkeiten aufzeigt, sich die Materie zu erschließen. So finden sie hier einen Lernpfad, außerdem Lernvideos, einen Song und Übungsaufgaben.

Polynomdivision

Im Selbstlernbereich "Polynomdivision" finden Ihre Schülerinnen und Schüler ein Lernvideo, einen Mathe-Song und eine Aufgabensammlung zur Polynomdivision, mit deren Hilfe viele Nullstellenaufgaben in der Analysis lösbar sind.

Woyzeck“ – eine Auseinandersetzung mit Film und Literatur am Beispiel von Büchners Drama und den Verfilmungen von Werner Herzog und Nuran David Calis

Im Zuge eines erweiterten Text- und Medienbegriffs wird Filmbildung mit dem neuen Kerncurriculum Deutsch in Hessen explizit ein Anliegen des Deutschunterrichts. Dies zeigt sich unter anderem darin, dass nicht nur Büchners Drama „Woyzeck“, sondern auch Werner Herzogs Verfilmung des Fragments von 1979 zu den verbindlichen Themen des Curriculums gehören. Wie man sich einer vergleichenden Auseinandersetzung mit Dramentext und filmischer Umsetzung besonders gut mit kreativen und praktisch-forschenden Methoden nähern kann, darum geht es in diesem Workshop.

Es ist von Vorteil, die Filme vor dem Workshop zu kennen, aber keine notwendige Voraussetzung. Die im Verlauf des Workshops praktizierten Methoden lassen sich problemlos auch auf die Behandlung anderer Filme im Unterricht übertragen.

Konkrete Lernchancen

  • Filmanalyse in Ausschnitten,
  • detaillierte Analyse ausgewählter Einstellungen,
  • Methoden der Filmanalyse,
  • Vergleich Literatur und Film,
  • filmpraktische Übungen zur szenischen Umsetzung und zur Filmsprache.

Fach: Deutsch

Zielgruppe: Deutschlehrkräfte der Sek II

Weitere Informationen finden Sie auf dem Kulturportal Schule Hessen

 

Auf dem Bildungsserver

Moodle: Lernplattform und Learning Management System
Moodle ist eine weltweit verbreitete Lernplattform. Der Hessische Bildungsserver bietet hessischen Schulen kostenlos ein Moodle an. Die Nutzerverwaltung erfolgt über den Bildungsserver.

 

Mahara: E-Portfolios - Personal Learning Environment
Mahara ist eine E-Portfolio-Software mit Community-Funktionen. Das System unterstützt die Dokumentation und Reflexion des Lernprozesses und der Lernergebnisse.

Wie erhalte ich Zugang?
Auf Antrag richten wir Schulen einen eigenen Moodle- oder Mahara-Schulbereich ein. Den Schulbereich verwalten Sie selbst, die technische Administration übernehmen wir. Es entstehen für die Schulen keine Lizenz- oder Betriebskosten. Die Anmeldung erfolgt mit den Zugangsdaten des Bildungsservers. Wir stellen einige Moodle-Erweiterungen zentral bereit. Individuelle Layouts werden nicht unterstützt.
Mahara ist fest mit dem SchulMoodle verknüpft und kann zur Zeit nicht eigenständig betrieben werden.

Support
Wir verstehen unser Angebot als technische Grundversorgung und als AddOn zum Hessischen Bildungsserver. Um die technische Administration kümmert sich das Bildungsserver-Team. So können die Schulen ein extern gepflegtes und auf die pädagogische Anforderungen hessischer Schulen abgestimmtes Moodle nutzen. Für den Umgang mit Moodle/Mahara können wir keinen Support leisten.

In den Fokus rücken möchten wir auch noch einmal den Hessen-Atlas. Hier finden Sie Tipps für Klassenfahrten und Ausflugsziele in Hessen, daneben auch Hinweise auf einzelne Museen und Gedenkstätten sowie Archive und Bibliotheken in unserem Bundesland. Auch über Landeskunde, -politik und -geschichte können Sie sich hier informieren.

Ausgabe 01/2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie Sie vielleicht gelesen haben, befindet sich der Bildungsserver zur Zeit in einer Phase des Umbaus. Mittlerweile hat sich dabei auch einiges getan, wie man bereits an der Startseite sehen kann, die Ihnen mit den neuen Icons einen schnelleren Einstieg in die Angebote des Bildungsservers ermöglichen soll.

Internetbibliothek Schulmathematik - 22.000 Seiten Materialien

Ab sofort steht auf dem Bildungsserver die Internetbibliothek “Schulmathematik” von Friedrich Buckel für hessische Lehrkräfte zur Verfügung. Die Bibliothek beinhaltet umfangreiche Materialien für den Mathematikunterricht an Gymnasien, Realschulen und berufsbildenden Schulen. Sie bietet eine gründliche Einführung in die Schulmathematik mit Theorie- und Trainingsheften, Aufgaben- und Beispielsammlungen mit ausführlichen Lösungswegen und eine umfassende Sammlung von Abituraufgaben. Zugang zu diesen Materialien haben hessische Lehrkräfte.

Online-Lernarchiv zum Jubiläum "500 Jahre Reformation 2017"

Sie finden hier Materialien zur Geschichte der Reformation und zu ihrer Auswirkung auf unsere Zeit, Biografisches zu Luther und natürlich eine ganze Reihe von Hinweisen auf neue Unterrichtsmaterialien, auf Lernorte und Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum. Einen weiteren großen Themenbereich stellt die Bedeutung Luthers für die Entwicklung der deutschen Sprache dar. Viele der vorgestellten Materialien sind zudem multimedial aufgearbeitet und eignen sich auch für jüngere Schülerinnen und Schüler. Sie sind zur Mitarbeit herzlich eingeladen. Mail an Martin Geisz genügt: gl2005@web.de).

Neue Lernressourcen im Lernarchiv Geografie

Die Regionalpark-ScienceTours sind ein Kooperationsprojekt des Regionalpark RheinMain und der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Die von Fachdidaktikern der Goethe-Universität konzipierten Forschertage zu den Themen Klima, Biodiversität und Mobilität richten sich an alle Schulklassen der Sekundarstufe I. Um die Anbindung an den Unterricht zu erleichtern, knüpfen die Touren inhaltlich an den Lehrplan an.

Angeboten werden zur Zeit drei Touren:

- Regionale Klimakunde im Wetterpark

- Gewässerökologie am Taunushang

- Infrastrukturen in Rhein-Main-Gebiet

Mobiles Schulplanetarium

Das Schulplanetarium bietet auf seiner Homepage eine Sammlung von Unterrichtsmaterialien für den Erdkunde-, Physik- und Astronomieunterricht. Die Materialien sind aus der Zusammenarbeit zwischen Schulen und dem Schulplanetarium entstanden und bieten vielfältige Arbeitsanregungen für alle Schulstufen.

Klimaschutz, Arktis, Energie

Zu den Themenbereichen Klimawandel und Klimaschutz, Arktis als Schutzgebiet und erneuerbare Energien finden Sie Unterrichtseinheiten für verschiedene Jahrgangsstufen.

Beim Digital Storytelling geht es zunächst einmal darum, eine Geschichte ganz traditionell zu erzählen, also linear. Die Besonderheit besteht in der Verwendung verschiedener medialer Komponenten: Bilder, Audios und Filme. Gelungene Beispiele aus der schulischen Praxis finden Sie auf den Seiten von HR-Online zum Thema “25 Jahre Mauerfall” unter dem Projektnamen “Grenzenlos-Freiheit und Einheit in Hessen”.

Ein hilfreiches Werkzeug für das digitale Storytelling ist Pageflow, das interessierten Lehrkräften über den Bildungsserver zur Verfügung gestellt werden kann. Das Tool wandelt alle gängigen Medien in die passenden Zielformate um und eignet sich dadurch besonders für den Einsatz in der Schule. Interessiert? Dann lassen Sie sich freischalten, formlose Mail an: leitung@bildung.hessen.de

Die Schuldatenbank bietet jetzt noch bessere Recherche-Ergebnisse. Selbst wenn Sie nicht den vollständigen Schulnamen kennen, liefert Ihnen die Datenbank jetzt Vorschläge zu einzelnen Schulen.

Weitere Ordner

Aus-/Einfalten