Hessischer Bildungsserver / Unterricht

-- Lehrerfortbildung im November 2019

Dieser Beitrag ist abgelaufen: Sept. 14, 2019, midnight

Mit den beiden spannenden Themen „Nachhaltiges Bauen weltweit“ und „SlowFashion“ lädzt "Eine Welt in der Schule" zu einer überregionalen Lehrerfortbildung vom 15. bis 16. November 2019 nach Hagen (Westfalen) ein.

Nachhaltiges Bauen weltweit
Was ist Architektur und wozu ist sie eigentlich da? Wie bauen und leben Menschen weltweit? Wie werden Baustoffe gewonnen und hergestellt? Welche Materialeigenschaften lassen sich experimentell erforschen? Was können wir ganz praktisch im Unterricht konstruieren? Und wie wollen wir in Zukunft bauen und leben?
Diesen Fragen wollen wir während der Fortbildung auf den Grund gehen und dabei die vielfältigen Bezüge zu den Bildungsplänen der Fächer Mathematik, Naturwissenschaften, Technik, Sach-/Gesellschaftskunde und Kunst nutzen. Durch den Austausch von Erfahrungen und Ideen, praktischen Materialexperimenten und Bauversuchen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer inhaltliche und didaktische Impulse zur Architekturvermittlung im Unterricht.

SlowFashion
Postkarte zum Ausstellungsprojekt "FadenWERK"Im Frühjahr 2019 startete die Vorbereitung für ein Ausstellungsprojekt. Das Projekt "Eine Welt in der Schule" und das Hafenmuseum Speicher XI führen gegenwärtig gemeinsam ein Unterrichtsprojekt mit einer Ausstellung zum Thema Slow Fashion und nachhaltiger Konsum mit Schulklassen sowie Kinder- und Jugendgruppen zwischen 8 und 16 Jahren durch.

Die dort behandelten Themenbereiche wie fairer Handel, die Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie, durchdachtes Design oder abbaubare Materialien spielen auf der Fortbildung eine ebenso große Rolle wie der eigene Kleidungsstil oder Ideen zum Reparieren und Upcyceln von aussortierten Klamotten.

Erfahrungen und Materialien aus aktuell laufenden Projekten fließen in die Fortbildung mit ein. Ziel der zwei Tage ist es, aus dem vorhandenen Material und den gemachten Erfahrungen gemeinsam Konzepte zu den einzelnen Themenbereichen für den eigenen Unterricht zu entwickeln.

Für Unterkunft und Verpflegung während der Tagung erheben wir einen Unkostenbeitrag von 50,- Euro. Fahrtkosten bis zu 50,- Euro können wir nach der Tagung rückerstatten. 
Hier finden Sie die Einladung (205 KB), das Anmeldeformular 177 KB), ein Schreiben für Ihre(n) Schulrat/-rätin (161 KB) und einen vorläufigen Ablaufplan (84 KB).

Bei Fragen zur Tagung oder zur Anmeldung wenden Sie sich an Ulrike Oltmanns (u.oltmanns@uni-bremen.de) oder Wolfgang Brünjes (wbruen@uni-bremen.de). Gerne können Sie auch telefonisch Kontakt mit uns aufnehmen: 0421 – 21 86 97 75.

| 15.8.2019