Hessischer Bildungsserver / Unterricht

Aktuelles

.. für den Unterricht

Deutsch-französischer Geschichtswettbewerb für Schülerinnen und Schüler 2017/18

auch in diesem Schuljahr lobt die Föderation Deutsch-Französischer Häuser mit verschiedenen Partnern im europäischen EUSTORY-Netzwerk der Körber-Stiftung einen deutsch-französischen Geschichtswettbewerb für Schülerinnen und Schüler in allen Schulformen ab der Klassenstufe 8 und bis zum Abitur aus.

Der Wettbewerb zum Thema „Krieg und Frieden im Kontext des Ersten Weltkriegs. Vom Schützengraben hin zu einem vereinten Europa“ beginnt jetzt im September und läuft bis zum 25.03.2018.

2017 jährt sich die Oktoberrevolution zum 100. Mal. Aus diesem Anlass wird die Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ den Aufstieg und Niedergang der kommunistischen Bewegungen beschreiben.
Herausgeber der Ausstellung sind die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und das Deutsche Historische Museum Berlin.

Ausschreibung für 2016 veröffentlicht

Das Interesse am Lesen nimmt bei Jungen im Alter von 10 bis 14 Jahren rapide ab. Viele Jungen liegen in der der Lesekompetenz gegenüber Mädchen oft ein ganzes Schuljahr zurück.
Jungen beschäftigen sich jedoch durchaus mit Literatur und Lesen im Allgemeinen. Sie lesen aber anderes und anders als Mädchen und brauchen deshalb eine Förderung, die das berücksichtigt. Hier setzt das Projekt kicken & lesen der hessenstiftung - familie hat zukunft in Kooperation mit dem FSV Frankfurt 1899 an. Über die Begeisterung der Jungen für Fußball und Wettbewerb, durch motivierende Angebote und eine besondere Atmosphäre soll die Lesefreude gesteigert werden.

 

Dienstag, 16. Juni 2015, 18-20 Uhr

Christine Kranz, Referentin für Leseförderung bei der Stiftung Lesen, thematisiert, wie Kinder spielerisch und kreativ an Bücher herangeführt und wie neue Medien in diesem Zusammenhang sinnvoll genutzt werden können. Zudem wird für Eltern und Lehrer von Betroffenen die Sprach- und Leseförderung anhand interessanter Neuerscheinungen aber auch bewährter Klassiker, erläutert. Anmeldungen werden bis zum 9. Juni  2015 unter 069 / 269 108 770 oder lerntherapie@entwicklungs-werk.de erbeten.

Ein Projekt für Schüler der Klassen 3. bis 6.

In dem Projekt geht es darum, die Kompetenz des Zuhörens bei Schülerinnen und Schülern spielerisch  zu stärken. 

Literatur erwandern, erfahren und erspüren – vor Ort, am Originalschauplatz und gemeinsam mit dem Autor! Wer Literatur einmal nicht vom heimischen Sofa aus erleben, sondern eine literarische Entdeckungsreise unternehmen will, hat dazu am Sonntag, den 31. Mai 2015, Gelegenheit.

Tagung am Literaturhaus Frankfurt

Das Angebot richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Fächer, Stufen und Schulformen.

Anlässlich des Todes des Schriftstellers haben wir das Lernarchiv "Günter Grass" überarbeitet. Sie finden hier neben den Nachrufen zu Leben und Werk des Nobelpreisträgers ein neues Lernarchiv zu der Novelle "Im Krebsgang".

 

 

 

 

Anlässlich des Todes des Schriftstellers haben wir das Lernarchiv "Günter Grass" überarbeitet. Sie finden hier neben den Nachrufen zu Leben und Werk des Nobelpreisträgers ein neues Lernarchiv zu der Novelle "Im Krebsgang".

Schüler begegnen Schriftstellerinnen und Schriftstellern

Ausschreibung eines Education-Projektes

Das Projekt
Fünf Autoren, fünf Schulklassen, fünf Orte: Schülerinnen und Schüler entdecken das Junge Literaturland Hessen mit eigenen Texten, Soundcollagen und Interviews.

Das „Junges Literaturland Hessen“ möchte Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit geben, Schriftstellerinnen und Schriftsteller und ihre Arbeitsweisen kennenzulernen. Sie arbeiten gemeinsam in Museen, in denen Literatur und Sprache eine Rolle spielt. Aus den Texten, die in den Schreibworkshops entstehen, sollen akustische Hörstücke für das Radio  werden. Hilfe erfahren die Schüler dabei von zwei Mediencoaches – mit ihnen lernen sie, ihre Texte selbst aufzunehmen und zu bearbeiten. Daraus entsteht eine Sendung, die in hr2-kultur ausgestrahlt wird.

Wer kann sich beteiligen?
Lerngruppen der 5. bis 10. Jahrgangsstufe können sich für ein Projekt bis zum 31. Mai 2015 bewerben. Unter den Bewerbern werden fünf Gruppen ausgewählt.

Auf der eigenen Webseite www.junges-literaturland.hr.de präsentieren die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse in eigenen Texten, Soundcollagen, Interviews und Fotos. Die Hörbeiträge werden zudem in einer Sendung in hr2-kultur gesendet.

Am 27. Januar jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zum 70. Mal. Anlässlich dieses Ereignisses geht das Schauspiel Frankfurt vom 6. bis 15. Februar mit internationalen Gastspielen, eigenen Theaterproduktionen, Diskussionen und Gesprächen den Ursachen und Folgen des Zivilisationsbruches auf den Grund.

Aufruf zum 8. Internationalen Schülerwettbewerb

„Aladin, der Dschinn aus der Wunderlampe und ich“

Deutschsprachige Schüler der 4., 5. und 6. Klassen rund um den Globus sind eingeladen ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und Balladen über ihre Wünsche an den Dschinn aus Aladins Wunderlampe zu dichten.

Der Bundesweite Vorlesetag setzt ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.

2014 möchten wir gemeinsam mit Ihnen endgültig die magische 100.000er-Marke knacken. Machen Sie mit und melden Sie sich gleich hier an.

Termin und Buch zum Lesefest "Frankfurt liest ein Buch" stehen fest: vom 13. bis zum 26. April 2015 liest Frankfurt Mirjam Presslers Buch "Grüße und Küsse an alle - Die Geschichte der Familie von Anne Frank".

 

Im Amtsblatt 12/13 S. 779 - 836 sind die Ausführungsbestimmungen für den sportpraktischen Teil der Abiturprüfung im Fach Sport veröffentlicht. Diese sind Grundlage für die Abiturprüfungen beim Landesabitur 2015.

Link:

http://www.hessisches-amtsblatt.de/download/pdf_2013/alle_user/12_2013.pdf

Lieblingsort für Literatur

Was ist Ihr liebster Ort im Literaturland Hessen? Der Ort, an dem Sie lesen - oder der Ort, an dem Sie schreiben? Fotografieren Sie das Literaturland Hessen und gewinnen Sie einen Preis bei unserem Wettbewerb! An dem Wettbewerb, der von hr2-kultur / Literaturland Hessen, hr-online.de und der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" ausgeschrieben wird, kann jeder teilnehmen, der das 18. Lebensjahr vollendet hat, sowie Schulklassen oder Projektgruppe. Einsendeschluss ist der 30. November.

 

Viel Zeit für die Zeit!

Die Zeit macht Sprünge, steht still, rast dahin und vergeht nicht: Mit der Zeit "zu spielen" hat Schriftsteller schon immer fasziniert. Deshalb steht der "LiteraTurm" unter dem Motto "Literatur und Zeit". Schauplatz sind die Frankfurter Hochhäuser und das Rhein-Main Gebiet. Lesungen u.a. mit Hanns-Josef Ortheil.

Ausstellung vom 8. Mai bis 22. Juni 2014

Rainer Maria Rilke (1875-1926) hat Marburg in den Jahren 1905 und 1906 nur kurz besucht, aber die Stadt hat viele Spuren im Werk des Dichters hinterlassen. Die Ausstellung geht diesen nach, erinnert auch an Freunde des Dichters vor Ort und folgt ihm auf seinem Weg durch die Stadt und ihr Umland.

 

Große Gefühle, tragisches Scheitern, Weltruhm: 1774 erschien Goethes "Die Leiden des jungen Werthers" - maßgeblich beeinflusst von den Erlebnissen, die er während eines Aufenthalts in Wetzlar gemacht hatte. Jetzt feiert die Stadt "ihren" Werther.

Hier das Programm >

William Shakespeare würde jetzt 450 Jahre alt. Seine Dramen sind im Unterricht Pflicht-Lektüre. Für alle, die "ihren Shakespeare" nicht mehr so parat haben, erklärt hr1 die wichtigsten Stücke in der Ein-Minuten-Fassung.

Seit 1995 gibt es den "Welttag des Buches und des Urheberrechts", den die Bildungs- und Kulturorganisation der Vereinten Nationen
(UNESCO) ausgerufen hatte. Heute wird er in mehr als 100 Ländern begangen, in Deutschland seit 1996. Der 23. April wurde ausgewählt, weil in Katalonien zu Ehren des Schutzheiligen St. Georg an diesem Tag nicht nur Rosen, sondern auch Bücher.

hr2 kultur

Ein neuer Blick!

Nach etwa 45 Jahren und aus Anlass der aktuellen Nolde-Retrospektive im Frankfurter Städel lohnt sich ein erneuter Blick auf die Hintergründe des Romans Die Deutschstunde von Siegfried Lenz. Lag Siggi Jepsen falsch? Wie sehr braucht der Roman den "echten" Maler Emil Nolde für die Diskussion des Themas Pflicht? Wie wirken sich die Brüche in Noldes politischer Gesinnung und künstlerischen Haltung auf die Kernaussagen des Romans aus? Wir haben dazu ein Sonderlernarchiv eingerichtet.

Ein Medienkompetenzprojekt für 3. bis 6. Klassen in Hessen und Thüringen

Wie lässt sich die Kompetenz des Zuhörens bei Schülerinnen und Schülern stärken? Vor allem dadurch, dass Kinder mit dem Hören spielen und dabei viel bei sich und in der Welt um sie herum entdecken. Deshalb bietet die Stiftung Zuhören in Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen das Projekt „Earsinnig hören!“ an. Schüler werden mit den Grundregeln des Zuhörens spielerisch vertraut gemacht, erhalten Einblick in Radioproduktionen und gestalten schließlich kurze Hörstücke selbst. Lehrerinnen und Lehrer erhalten vorab Informationsmaterial für die Vorbereitung im Unterricht.

Bewerben Sie sich bis zum 16. Mai 2014  mit Ihrer Klasse für die Teilnahme im Schuljahr 2014/2015!

Die ganze Stadt liest Eckhard Henscheids »Die Vollidioten«.
Es gibt Lesungen, Podiumsdiskussionen, geführte Spaziergänge durchs Nordend, aber auch Kneipen- und Spielabende, auf Museums- und Kinobesuche, Ausstellungen und viele persönliche Begegnungen mit Autor Eckhard Henscheid! Das Veranstaltungsprogramm finden Sie ab Ende Februar 2014 über diesen Link.

Neben Autor/innen gehören auch Journalistinnen, Illustrator/innen und Poetry Slammer/innen regelmäßig zu den Gästen des Lesefestes. Die Themen und Genres sind hochaktuell und die Autor/innen ”zum Anfassen”; sie stehen den Kindern und Jugendlichen Rede und Antwort und bringen eine hohe Belastbarkeit bei drei bis vier Veranstaltungen pro Tag mit. Sie beweisen, dass Lesen, Schreiben und Dichten weder peinlich noch 'Mädchenkram' oder 'uncool' ist, sondern einfach Spass macht, Horizonte erweitert, Spannung erzeugt und den Alltag bunter macht.

Für die schulische Leseförderung sind die Aktionen rund um den Welttag des Buches von besonderer Bedeutung. Über teilnehmende Buchhandlungen können alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 und 5 gegen Vorlage eines Buch-Gutscheins kostenlos ein Exemplar des Welttagsbuchs "Ich schenk dir eine Geschichte" erhalten.

Unterrichtsmaterial zum Welttag des Buches bei Lehrer-Online.

Der 10. Bundesweite Vorlesetag sagt DANKE! Hier die offizielle Homepage.

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels geht in eine neue Runde. Bald wird in den sechsten Klassen in ganz Deutschland wieder um die Wette gelesen. Bundesweiter Meldeschluss für Schulsieger ist der 15. Dezember 2013.

Büchner200

Festival: 29. Juni bis 31. August an verschiedenen Orten in Darmstadt

Wer war Georg Büchner? Und was würde der Querdenker in der heutigen Gesellschaft tun? Wo wäre er zu suchen im Zeitalter von "Empört Euch!"-Rufen, Occupy-Bewegung und Arabischem Frühling? Worauf wäre sein Forscherblick gerichtet? Diesen Fragen hat sich Darmstadt zum 200. Geburtstag des Schriftstellers angenommen und das Festival "Büchner200" auf die Beine gestellt.

Siehe auch: hr-online

In einer Julinacht 1834 brachten Carl Georg Büchner und Jacob Friedrich Schütz das Manuskript der Flugschrift „Der Hessische Landbote“, ein achtseitiges Pamphlet gegen die sozialen Missstände der Zeit, von Butzbach in die Druckerpresse Preller nach Offenbach. Dort wurde die Flugschrift illegal in einer kleinen Auflage gedruckt. Die jungen Revolutionäre mussten bei ihrer Wanderung mehrere Landesgrenzen passieren und aufpassen, nicht von den Ordnungsorganen ergriffen zu werden.

Am 6. Juli 2013 soll dieser Lauf nachempfunden werden.

Literatur erwandern, erfahren und erspüren - vor Ort, am Originalschauplatz und gemeinsam mit dem Autor? Wer Literatur einmal nicht vom heimischen Sofa aus erleben, sondern eine literarische Entdeckungsreise unternehmen will, hat dazu am Sonntag, den 26. Mai 2013, Gelegenheit.

Darmstadt macht seinem Namen als Literaturstadt alle Ehre: Einen Tag nach dem "Tag der Poesie" beginnt dort der "Literarische März", der zeigt, was sich in der deutschen Lyrik der Gegenwart tut.

Bereits im sechsten Jahr sucht der Schülerwettbewerb »lyrix« junge Lyrik-Talente und Nachwuchsdichter. Wie bereits im Vorjahr ist »lyrix« auch 2013 in Kooperation mit dem Deutschen Museumsbund jeden Monat zu Gast in einem anderen Museum. Als Inspirationsquelle und thematische Vorgabe für die einzelnen Wettbewerbsmonate dienen ausgewählte Museumsexponate und thematisch korrespondierende, ausschließlich zeitgenössische Lyrik. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 13 können ihre selbst verfassten Gedichte jeden Monat zu wechselnden Themen per E-Mail an lyrix@dradio.de einsenden. Jeweils im Folgemonat werden die fünf gelungensten Gedichte auf www.dradio.de/lyrix veröffentlicht. Eine prominente Jury aus Literaturwissenschaftlern, Autoren und Literaturredakteuren ermittelt Anfang 2014 aus den Gewinnern der Leitmotivrunden zwölf Preisträger des Jahres 2013. Der Preis: Ein Wochenende in Berlin und die Teilnahme an einer Lyrikwerkstatt.

Der Wettbewerb "Chancen und Risiken von Gentests" richtet sich an Schülerredakteure und junge Journalisten und soll dazu motivieren, sich mit Gentests in der jungen Generation zu befassen. Denn zunehmend werden junge Menschen persönlich mit den Risiken und Chancen genetischer Untersuchungen konfrontiert. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und läuft bis zum 5. April 2013.

In den Wassern unserer Erde

Märchenland - Deutsches Zentrum für Märchenkultur veranstaltet seit 2008 einen Internationalen Schülerwettbewerb, der sich an deutschsprachige Schüler der 4. - 6. Klassen richtet. Im Rahmen der Berliner Märchentage sollen die SchülerInnen nach einem vorgegebenen Thema eigene Märchen erfinden, sich in andere Welten versetzen und dabei verschiedene literarische Ausdrucksformen kennen lernen.

Mit großer Freude rufen wir in diesem Jahr zum 6. Internationalen Schülerwettbewerb auf, der anlässlich des 100. Geburtstags des Zoo-Aquariums Berlin am 18.08. 2013 stattfindet, in Zusammenarbeit mit der Zoologische Garten Berlin AG. Deutschsprachige Schüler der 4. - 6. Klassen sind eingeladen, sich unter dem Motto „In den Wassern unserer Erde“, in selbst geschriebenen Fabeln und Tiergeschichten, oder gezeichneten Bildern auszumalen, was sie als Wasserbewohner erleben könnten.

Einsendeschluss ist der 15. Mai 2013

Das große Lesefest »Frankfurt liest ein Buch«geht in die nächste Runde. Zum mittlerweile vierten Mal werden Frankfurts Bürgerinnen und Bürger zwei Wochen lang an vielen verschiedenen Orten in der Stadt lesen, diesmal aus Siegfried Kracauers Roman »Ginster«.  Nach nur drei Jahren hat sich die Leseaktion fest im kulturellen Leben Frankfurts etabliert. Mit insgesamt 40.000 Besuchern und rund 330 Veranstaltungen waren die ersten drei Reihen ein großer Erfolg.  Vom 15. bis 28. April 2013 liest Frankfurt »Ginster« von Siegfried Kracauer.
»Ein Buch, das zu den besten deutscher Sprache gehört.« 
Richard David Precht
Quelle: http://www.frankfurt-liest-ein-buch.de/2013/  
Zum Buch: http://www.frankfurt-liest-ein-buch.de/2013/buch/buch.html
Den Veranstaltungskalender zum Lesefest (auch als Download) finden Sie hier.

Im März trifft sich die Buch- und Medienbranche zum Bücherfrühling in Leipzig. Ein umfangreiches und breitgefächertes Rahmenprogramm mit Lesungen, Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen, Fortbildungsveranstaltungen und Preisverleihungen erwartet die Besucherinnen und Besucher. Ein besonderes Anliegen der Leipziger Buchmesse ist die Leseförderung. Seit 1991 wird das Lesefest "Leipzig liest" während der Buchmesse in der ganzen Stadt gefeiert.

Zum fünften Mal wird es im Rahmen von „lesen.hören“ dann auch das 2009 erfolgreich eingeführte Literaturprogramm mit 19 Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Familien geben. Das Programm für Kinder- und Jugendliche zum Download.

Botschaften unter der Schulbank

Liebesbriefe, Lästereien, kleine Weisheiten: Was jeden Tag tausende Schüler sich heimlich auf Zettelchen zuschieben, ist Thema einer Ausstellung im Frankfurter Museum für Kommunikation. Und die ist so erfolgreich, dass sie in die Verlängerung geht. Bis 7. April zu sehen!

Am Sonntag, den 26. Mai 2013, findet der vierte "Tag für die Literatur" statt. Bei dem großen Literaturfest wird die reiche literarische Tradition Hessens mit einem umfangreichen Programm präsentiert. Stadtspaziergänge, Ausstellungen, Lesungen und vieles mehr laden zur literarischen Schatzsuche ein. Wir werden Sie über die Veranstaltungen informieren!

Die interessantesten aktuellen Veranstaltungen zeigt Ihnen dieser Überblick: Von Handschriften der Romantik - neu gelesen - bis zum Blick auf das Jahrhundertwerk von Georg Büchner, Sie finden über persönliche Vorlieben hinaus bestimmt auch eine Veranstaltung, die Sie Ihren Schülerinnen und Schülern empfehlen können.

Eine Wanderausstellung des Stadtarchivs Darmstadt und des Hessischen Staatsarchivs Darmstadt zum 175. Todestag des großen Revolutionärs, Dichters und Wissenschaftlers.

"Poesie verbindet! Mit Deiner Begeisterung für Poesie, für ein Gedicht kannst Du viele Menschen mitreißen - in ganz Europa. Die Literaturwerkstatt Berlin und die Evens-Stiftung interessieren sich für Deine Geschichte und Dein Lieblingsgedicht."
Mitmachen können Kinder und Jugendliche im Alter von 8-19 Jahren. Der Jury gehören Michael Krüger (Dichter und Verleger), Christel Hartmann-Fritsch (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung Genshagen), Ulf Stolterfoht (Dichter), sowie Thomas Wohlfahrt (Leiter der Literaturwerkstatt Berlin) an.

Auch 2013 wird der Welttag des Buches gefeiert und  Lehrkräfte aller vierten und fünften Klassen sind eingeladen, mit Ihren Schülerinnen und Schülern an der Buch-Gutschein-Aktion teilzunehmen: Gegen Vorlage des Buch-Gutscheins schenken teilnehmende Buchhandlungen Viert- und Fünftklässlern ein Exemplar des Welttags-Buches.

Das Welttags-Buch ist diesmal ein Abenteuer-Roman des Autors Jürgen Banscherus. „Der Wald der Abenteuer“ wurde eigens für diesen Anlass verfasst. Der Autor gewährt hier schon mal einen ersten Einblick in das Buch:

„Die 5b einer Großstadt-Realschule fährt bald nach Beginn des Schuljahrs in ein Schullandheim. Höhepunkt der Fahrt soll die Nachtwanderung werden. Das wird sie auch - allerdings ganz anders, als es sich Lehrer und Schüler vorgestellt haben. Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände gehen zwei Kinder im Wald verloren …
Die Geschichte erzählt von Ausgrenzung und Solidarität, von Angst und Mut, vom Gewinnen und Verlieren, von Dunkelheit und Licht. Sie lädt die Leserinnen und Leser ein, sich mit den Protagonisten auf eine abenteuerliche Reise in die Nacht zu begeben.“

Mitmachen ist denkbar einfach - so funktioniert die Buch-Gutschein-Aktion:

Bestellung: Die gewünschte Anzahl Buch-Gutscheine können Sie ab sofort unter http://www.welttag-des-buches.de/de/552830 bestellen. Bitte beachten Sie: Sammelbestellungen sind nicht möglich! Jede Klasse muss einzeln angemeldet werden. Die Bestellung ist nur online möglich.

Bestellschluss ist der 11. Januar 2013

Wunschbuchhandlung: Bei der Bestellung wählen Sie eine der vorgeschlagenen und teilnehmenden Wunschbuchhandlungen aus. Der Wechsel der Wunschbuchhandlung ist im Nachgang nicht möglich.

Schon 21778 Vorleserinnen und Vorleser machen mit!

Am 20. Dezember 1812 erschien die Erstausgabe der "Kinder- und Hausmärchen". Inzwischen sind Grimms Märchen weltweit bekannt; sie wurden in rund 160 Sprachen übersetzt - Ausdruck grenzenloser Grimm-Verehrung. Von 2012 - 2014 werden mehrere Jahrestage rund um die Brüder Grimm zelebriert, ein Anlass die Bedeutung des Grimmschen Wirkens auch im Unterricht verstärkt zu thematisieren.

Herbstzeit ist Buchmessenzeit ist Lesezeit, das war in Hessen schon immer so, aber in diesem Jahr hat es der Herbst literarisch ganz besonders in sich. Viel zu lesen, viel zu hören...im Kulturradio für Hessen!

Von Goethe über Georg Büchner bis zur ARD- Radionacht der Bücher.

Bundesweiter Wettbewerb der F.A.Z

Von September 2012 bis März 2013 bietet die FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG den Wettbewerb „Jugend recherchiert“ an. Bei der halbjährigen medienpädagogischen Initiative - mit kostenloser Lieferung der F.A.Z. für jeden Teilnehmer - steht das Thema „Biodiversität - Biologische Vielfalt im Kontext wirtschaftliche Handelns“ im Fokus der Schülerrecherchen. Kompetent unterstützt werden sie dabei vom Projektpartner Fraport AG. Angesprochen sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 12 aller Schulformen.

Anmeldeschluss ist der 27.08.2012

"Bevor es bei Euch hell wird" - mit diesem charmanten Slogan will sich Neuseeland, Ehrengast 2012, auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren.

Wir haben dazu ein neues Lernarchiv Deutsch eingerichtet.

Große Literatur wie "Katzentisch" von Michael Ondaatje, prominente Vorleser wie Christian Brückner - im Wohnzimmer, auf der Terrasse oder im Ruderklub: Wiesbaden hat ein neues Literaturfestival, zu dem private Gastgeber einladen.

Veranstaltungsreihe: Juni bis Dezember 2012

Der eine versetzte die Jugend Europas ins Fieber, die anderen verzaubern bis heute Kinder von Kassel bis Tokio. Ob es sich um die berauschend-bunte Welt des 17. Jahrhunderts handelt, den romantischen Moment um 1800 oder das Aufblitzen der Moderne mitten im Biedermeier - aus Hessen kommt wirklich große Literatur.

Freuen Sie sich auf hervorragende Schauspieler und interessante Experten, die Ihnen die "Weltliteratur aus Hessen" am Ort des Geschehens präsentieren.

Die Centralstation Darmstadt lädt zum zweiten Jugend- und Kinderliteraturfest "Huch, ein Buch!" ein. Autoren aus ganz Deutschland lesen aus ihren Märchen, Comic-, und Abenteuer-Romanen. Auch witzige Sachbücher werden vorgestellt.

Die literarisch-romantische Entdeckungsreise führt vom Rheingau nach Frankfurt am Main und weiter nach Hanau, Freigericht und Steinau an der Straße bis nach Aschaffenburg. Die "Via Brentano - Route der Romantik" folgt den Lebenswegen der Romantiker und spürte dem Lebensgefühl dieser Zeit nach.

Für die Ausstellung verantwortlich sind das Staatsarchiv und Stadtarchiv Darmstadt. Eröffnet wurde die Büchnerschau in Darmstadt; sie ist als Wanderausstellung konzipiert und wird in verschiedenen hessischen Städten gezeigt. Sie ist Teil der Bücher-Biennale, die mit dem 200. Geburtstag am 17. Oktober 2013 endet.

Die nächsten Termine:

02.05 - 23.05.2012 Kassel, Uni Kassel
01.06. - 10.06. 2012 Wetzlar, Hessentag
10. 1. - 13.2.2013 Friedberg, Wetterau-Museum
15.02. - 14.04.2013 Butzbach, Stadtmuseum
Okt./Nov. 2013 Staatsarchiv Darmstadt

Die Aktionsseite der Stiftung Lesen zum diesjährigen Welttag des Buches!

Materialien zu dem Verschenkbuch 2012 "Ich schenk dir eine Geschichte - Wir vom Brunnenplatz" sowie zusätzliche Lesetipps und Unterrichtsimpulse stehen zum Download zur Verfügung.

Aktion zum Welttag des Buches in Bussen und Bahnen im RMV-Gebiet: "Das Labyrinth der Gnome" - ein interaktives Fantasy-Abenteuer.

Dass Kinder und Jugendliche sich oft  lieber dem Computer zuwenden, als ein Buch in die Hand zu nehmen, ist allgemein bekannt. Schon deshalb scheinen Internet und Literatur ein Widerspruch in sich zu sein. Dabei ist das Thema «Medien» bereits in der Kinder- und Jugendliteratur angekommen.

Im Zuge der Medienbildung an Schulen ist Kinder- und Jugendliteratur, die sich mit neuen Medien beschäftigt, durchaus geeignet, im Deutschunterricht behandelt zu werden. Sie bietet eine abwechslungsreiche Möglichkeit, um mit den Schülerinnen und Schülern ein für sie interessantes und aktuelles Thema zu behandeln, das sie zudem noch aus ihrem Alltag kennen. Warum also nicht den fächerintegrativen Ansatz der Medienbildung auf diesem Wege im Deutschunterricht Wirklichkeit werden lassen?

Quelle: Mediaculture online ->

Am 15. März wird die diesjährige Leipziger Buchmesse eröffnet. Unser Lernarchiv informiert darüber.

Die 39. Jahrestagung 2012 des FaDaF unter dem Motto "Zur Sprache.kɔm. Deutsch als Fremd- und Zweitsprache" findet vom 31.05. bis 02.06.2012 an der Universität Hildesheim statt.

Das ist eine der wichtigsten und größten Tagungen für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache in Deutschland; unter Besuchern sind Sprach- und KulturvermittlerInnen für Deutsch als Fremd- bzw. Zweitsprache aus Deutschland und aus dem Ausland, d.h. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von öffentlichen DaF-/DaZ-Institutionen, privatwirtschaftlichen Sprachinstituten, Lehr- und Forschungsgebieten, Sprachzentren an Hochschulen u.v.a.m.

Weitere Informationen sind unter http://www.fadaf.de/de/jahrestagung_2012/ zu finden.

Veranstalter: Fachverband Deutsch als Fremdsprache (FaDaF e.V.)

Veranstaltungsort: Universität Hildesheim

Egal ob frei erfunden, geträumt oder tatsächlich erlebt, ob gruselig, traurig oder zum Schwärmen schön - die Fantasie macht alles möglich! Das bewies schon Karl May in seinen zahlreichen Abenteuer-Geschichten.

In dem Wettbewerb können Schülerinnen und Schüler Kreativität beweisen und eigene Abenteuergeschichten schreiben.

Beachten Sie auch unser Lernarchiv Karl May, das zum Jubiläumsjahr 2012 eingerichtet wurde.

„Mit Georg Büchner beginnt die moderne deutsche Literatur. Seine Werke führen zum Realismus, zum Naturalismus und zum Expressionismus ebenso wie zum epischen Theater.“ (Marcel Reich-Ranicki)

Hessen ehrt den Dichter mit einem umfangreichen Programm.

Wir haben alle relevanten Links zu den Veranstaltungen in unserem Lernarchiv Deutsch zusammengestellt.

Leitfäden zu den Bildungsstandards/Kerncurricula

Dichterinnen und Dichter aufgepasst: Die Deutsche Haiku-Gesellschaft e. V. (DHG) ruft zum Wettbewerb auf. Gesucht werden die besten deutschsprachigen Haiku.

Christian Wirmer spricht und spielt Büchner: "Lenz". Der freie Schauspieler Christian Wirmer, der bereits in Trier, Hannover, Basel und Darmstadt spielte, bietet jetzt auch hessischen Schulen seine Präsentation der Novelle von Georg Büchner an

Zuhören – Sprechen – Medien – Kultur

Wie Radio funktioniert: das lernen Schülerinnen und Schüler aus ganz Hessen durch das Medienprojekt der Stiftung Zuhören und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. 

Zielgruppe: 3. - 6. Klasse

Bewerbungsschluss: 23. Dezember 2011

Innerhalb des Projekts werden Schülerinnen und Schüler mit den Grundregeln des Zuhörens spielerisch vertraut gemacht, erhalten Einblick in Radioproduktionen und gestalten schließlich kurze Hörstücke selbst.

Bereits zum vierten Mal starten Bibliotheken in ganz Deutschland in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) eine einwöchige bundesweite Aktionswoche unter dem Motto "Treffpunkt Bibliothek - Information hat viele Gesichter".

Siehe auch besonders: Prominente Aktionspaten

Die Promis der Frankfurter Buchmesse vorab live erleben, beim "Leseland Hessen" ist das möglich. Hessenweit präsentieren mehr als 90 Autoren ihre Bücher, darunter Joachim Gauck, Peter Kurzeck und Zsuzsa Bánk. Neben traditionellen stehen auch ungewöhnliche Lesungen auf dem Programm. 

"Literateens" geht in die fünfte Runde

Bereits zum fünften Mal hat die hr online-Redaktion Schülerinnen und Schüler aus hessischen Schulen eingeladen, in dem Kritikerwettbewerb "Literateens" Jugendbücher kritisch unter die Lupe zu nehmen. Wieder haben viele Lesefans zwischen 10 und 18 Jahren mitgemacht. Denn wie man weiß: "Lesen gefährdet die Dummheit"!



Unbekannter Zwischentitel

Im „Sagenhaften Island“-Jahr 2011, in dem Island Ehrengast der Frankfurter Buchmesse war, ist viel passiert , damit die Sagas, Islands wichtigster Beitrag zur Weltliteratur, über die Kreise von Islandfreunden und Skandinavistik-Seminaren hinaus bekannt werden!

Bewerbungen noch bis zum 31. August 2011 möglich!

Auch in diesem Jahr hat das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst wieder den Hessischen Leseförderpreis ausgelobt. Der Preis ist mit insgesamt EURO 15.000 dotiert - EURO 10.000 werden an ausgezeichnete Projekte hauptamtlich geleiteter Bibliotheken vergeben, EURO 5.000 stehen für die herausragenden Projekte ehrenamtlich geführter Institutionen zur Verfügung. Zu ehrenamtlichen Institutionen zählen neben ehrenamtlich geführten Bibliotheken auch Fördervereine, Stiftungen und weitere Initiativen. 

Kompetenzorientierter Deutschunterricht verlangt auch veränderte Aufgabenformate, insbesondere für das Verständnis von Sachtexten. Das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg hat dazu sehr hilfreiche Leseaufgaben entwickelt, die wir für Sie in unserem Lernarchiv "Kompetenzorientierter Deutschunterricht" zusammengestellt haben.

Lernarchiv: http://lernarchiv.bildung.hessen.de/sek_i/deutsch/themen/kompetenzen/index.html

 

Zeit seines Lebens widmete sich Konrad Duden Fragen der deutschen Sprache. Mit seinem „Orthographischen Wörterbuch“ schuf er die Grundlage für eine einheitliche deutsche Rechtschreibung. Als Mensch war Duden jedoch kein trockener Stubengelehrter, sondern eine interessante Persönlichkeit, die sich auch im gesellschaftlichen Leben und für seine Schüler stark engagierte.

Geschichtenwettbewerb: Einsendeschluss 15.05.2011

das Projekt iCHANCE vom Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. hat mit prominenten Sprechern das Hörspiel "Mit einem blauen Auge!" produziert. Das Hörspiel handelt von einem jungen Boxer, der durch seine Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben immer wieder vor große Herausforderungen im Alltag gestellt wird.

100 Euro für den besten Schülertext

Im Bücher-Wiki, dem Internet-Buchportal von Jokers, geht der Schreibwettbewerb für Schülerinnen und Schüler in eine neue Runde. Bis zum 31. Juli können jetzt Beiträge für das Bücher-Wiki eingereicht werden. Das Thema ist freigestellt. Buchrezensionen sind ebenso willkommen wie Autorenporträts oder Texte über literarische Themen oder die aktuelle Klassenlektüre. Ziel ist es, Schüler und Schülerinnen zu ermutigen, Literaturwissen, das sie im Unterricht erworben haben, einer breiten Öffentlichkeit weiterzugeben.

Die Ausstellung über die Dichterin wird nach Stockholm und Berlin vom 16.3. bis Ende Juli im Jüdischen Museum in Frankfurt gezeigt.

Sehen Sie dazu auch das Lernarchiv "Nelly Sachs".

Sklaverei und Freiheit
Die Kulturzeit-Kinderbuchtipps im Februar 2011

hr2-kultur lädt wieder zur literarischen Schatzsuche ein! Auch Schulen können sich beteiligen und das „Märchenland“ der Brüder Grimm in Nordhessen erkunden, die „Heimat der Romantik“ im Rheingau entdecken oder mit den Nibelungen durch den Odenwald streifen. „Literatur zum Anfassen“ soll dabei überall das Motto sein. Ob die Ergebnisse der literarischen Spurensuche beim „Tag für die Literatur“ präsentiert werden oder nicht - die Geschäftsstelle der Initiative „Literaturland Hessen“ bietet Lehrern und Schülern Unterstützung an. Den Schulen stehen alle Präsentationsformen offen. Für Schulen gilt die Sonderregelung, dass öffentliche Veranstaltungen auch am Freitag, 27. Mai, oder Samstag, 28. Mai, stattfinden können. Anmeldeschluss ist der 31. Dezember 2010. Alle Informationen unter:   http://www.literaturland.hr-online.de

Ausstellung: "Anne Frank - Eine Geschichte für heute"

Ein umfassende Rahmenprogramm wird bis zum 27.1.2011 geboten!

Infos: http://www.annefrank-darmstadt.de/

Der 52. Vorlesewettbewerb 2010/11 startet im Oktober 2010!

Infos: http://www.vorlesewettbewerb.de/

Vorlesen ist eine wunderbare Sache: Für alle, die vorgelesen bekommen - aber auch für diejenigen, die vorlesen.

Die Initiative der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Stiftung Lesen will die Vorlesekultur in Deutschland durch zahlreiche (Vor)Leseaktionen an den unterschiedlichsten Orten bundesweit stärken und wird von vielen prominenten Vorleserinnen und Vorlesern unterstützt.

Infos: http://www.vorlesetag.de/

Prominente Sprecher engagieren sich und leihen den Hauptfiguren des Hörspiels „Mit einem blauen Auge!“ ihre Stimmen. Veröffentlicht wird der erste Teil des Hörspiels zum UN-Weltalphabetisierungstag am 8. September 2010 auf www.iCHANCE.de Weitere Episoden werden in regelmäßigen Abständen bis Ende 2010 veröffentlicht und stehen als Download bereit.

Das Hörspiel "Mit einem blauen Auge!" handelt von einem jungen Boxer, der durch seine Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben immer wieder vor große Herausforderungen im Alltag gestellt wird.

Hörspiel: Mit einem blauen Auge! ->

„Karl May junior“ für Kids zwischen 10 und 15 Jahren

Schirmherrin: Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales

m September 2010 startet der Karl-May-Verlag seine größte Aktion zur Leseförderung mit dem meistgelesenen Schriftsteller deutscher Sprache! Es werden Leseproben, zusammen mit Unterrichtsmaterialien und einem Plakat, an ca. 7.000 Schulen verschickt.

Alles steht unter  www.winnetou.de zum Download bereit. Zeitgleich werden die Leseproben über den Buchhandel verteilt.

Die Auftaktveranstaltung der Reihe "Leseland Hessen" findet am 27. September 2010 in der Alten Oper in Frankfurt statt: Cornelia Funke, eine der bekanntesten deutschen Autorinnen von Kinder- und Jugendliteratur, präsentiert dort gemeinsam mit dem Schauspieler Rainer Strecker ihr neues Buch Reckless. Steinernes Fleisch“. Die Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Eva Kühne-Hörmann, wird den Abend um 18.30 Uhr eröffnen.

In diesem Lernarchiv finden Sie Links zu den aktuellen Entwürfen der Bildungsstandards in Hessen für das Fach Deutsch, zu Fortbildungsmaterialien für die Fachkonfenzen und zu entsprechendem Unterrichtsmaterial.

Die aktuellen Entwürfe der Bildungsstandards für Hessen (Stand: 10. Mai 2010) stehen zum Download bereit:

Deutsch: Hauptschule

Deutsch: Realschule

Deutsch: Gymnasium - Sek. I

Auf folgender Seite des IQ können Rückmeldungen zu den Entwürfen gegeben werden: Entwürfe und Rückmeldungen

Der große Schreibwettbewerb von LizzyNet und Beltz & Gelberg

Viele Jugendliche schreiben Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Oder würden es gerne, wenn sie nur wüssten, wie sie ihre Ideen und Gefühle, Gedanken, Beobachtungen und Fantasien ausdrücken könnten. Für sie alle haben die beiden erfolgreichen, vielfach ausgezeichneten Autoren Christa Hein und Henning Boëtius mit  "Die ganz Welt in einem Satz" eine ebenso hilfreiche wie anregende "Sprach- und Schreibwerkstatt für junge Dichter"geschrieben.

Gemeinsam mit den beiden Schriftstellern und ihrem Verlag Beltz & Gelberg lädt das Onlineportal " LizzyNet" vom 1. Mai bis zum 15. Juni 2010 Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren zu einem Schreibwettbewerb ein:

Die FIS Bildung Literaturdatenbank bietet umfassende Informationen zu allen Teilbereichen des Bildungswesens und enthält zur Zeit 713.924 Literaturnachweise. Für die meisten Zeitschriftennachweise ist ein Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB) mit den dort eingetragenen bibliothekarischen Bestandsinformationen vorhanden. Die Datenbank wird vierteljährlich aktualisiert.

Die Nutzung der Datenbank ist ab sofort lizenzfrei möglich!

Weitere Ordner

Aus-/Einfalten


Zusätzliche Nachrichtenquelle(n)