Hessischer Bildungsserver / Unterricht

Die NaSch-Community: Neues Netzwerk für Nachhaltige Schülerfirmen

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 31. Dezember 2014 00:00

 Die Freie Universität Berlin startet in Zusammenarbeit mit der LO Lehrer-Online GmbH die Online-Plattform „NaSch-Community“ - das erste und einzige bundesweite Netzwerk für Nachhaltige Schülerfirmen.

Einkauf, Beschaffung, Vertrieb, Buchführung - für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Nachhaltigen Schülerfirma AJANTHA keine Fremdwörter. Sie wissen, wie man ein Unternehmen führt - und das nicht nur wirtschaftlich erfolgreich, sondern auch in ökologischer, ökonomischer und sozialer Verantwortung. So verkaufen die Schülerinnen und Schüler Handarbeitsprodukte aus Sri Lanka, bieten dabei den Frauen und ihren Großfamilien eine sozialverantwortliche Einnahmequelle und spenden den Gewinn an Bedürftige. Die Produkte und Produktionsverfahren wählen sie so aus, dass die Umwelt möglichst wenig belastet wird. Einen Teil des Gewinns erhalten die Produzenten in den Entwicklungsländern außerdem zur Optimierung neuer umweltverträglicher Produktionsverfahren. Mit der NaSch-Community haben die Schülerinnen und Schüler nun die Möglichkeit, ihre Arbeit einem breiten Publikum zu präsentieren, sich mit anderen Nachhaltigen Schülerfirmen auszutauschen und bei Fragen die richtigen Ansprechpartner zu finden.

Die NaSch-Community ist ein Online-Angebot der Freien Universität Berlin in Zusammenarbeit mit der LO Lehrer-Online GmbH und wird durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) finanziell unterstützt. Ziel des Projekts ist es, die Kommunikation aller Akteure in Nachhaltigen Schülerfirmen zu fördern und den Kreis der an Nachhaltigen Schülerfirmen Interessierten zu erweitern.

Nachhaltige Schülerfirmen können ein Schülerfirmenprofil und eine eigene Homepage erstellen und beides anderen Usern über den Schaukasten der NaSch-Community zugänglich machen. Mithilfe von Foren, einem Wiki, Chats und einer Materialbörse treten sie unkompliziert in Austausch mit anderen Schülerfirmen, nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen, Experten und Multiplikatoren. Ergänzend bietet die Plattform vielfältige Infos, Hilfestellungen und Materialien rund um Nachhaltige Schülerfirmen, einen Arbeitsbereich für die eigene Schülerfirma und vieles mehr.

Das Netzwerk NaSch-Community kann also wesentlich dazu beitragen, dass die Idee des nachhaltigen Wirtschaftens bundesweit verbreitet wird. Die Schülerinnen und Schüler machen das von ihnen Geleistete unter Einbezug digitaler Medien öffentlich, tauschen sich mit anderen darüber aus und werden so dauerhaft motiviert, sich mit dem Thema nachhaltiges Wirtschaften auseinanderzusetzen.

Direkt zur NaSch-Community gelangen Sie über diesen Link: http://www.nasch-community.de

| 24. März 2014 08:46