Hessischer Bildungsserver / Unterricht

Global und lokal denken und handeln - Die Welt beginnt vor deiner Tür!

Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik geht in Runde 6

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 31. Dezember 2014 00:00

Der Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik "Alle für Eine Welt - Eine Welt für Alle" steht in diesem Schuljahr unter dem Motto "Global und lokal denken und handeln - ,Die Welt beginnt vor deiner Tür!'".

Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 13 sind aufgerufen, die Welt in ihrem Alltag in den Blick zu nehmen und sich kreativ mit globalem und lokalem Denken und Handeln zu beschäftigen: Wie sieht ihre Welt aus und wie sieht die Welt auf der anderen Seite der Erdkugel aus? Wie beeinflusst unser Lebensstil das Leben der Menschen in anderen Ländern? Und wie können wir etwas zur Verbesserung der Situation benachteiligter Menschen beitragen?

Texte, Fotos, bewegte Bilder, Malereien, Musik- und Theaterstücke, ein Blog oder eine ganze Website - der Wettbewerbsbeitrag kann in jeder denkbaren Form eingereicht werden. Wichtig ist, dass ein gemeinsamer Lernprozess der Schüler ersichtlich wird. Beteiligen können sich zudem ganze Schulen, die im Lernbereich Globale Entwicklung aktiv sind.

Der Einsendeschluss ist der 15. März 2014.

Zu gewinnen gibt es in fünf Kategorien mehr als einhundert Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von über 50.000 Euro. Alle Teilnehmenden erhalten eine namentliche Urkunde des Bundespräsidenten. Außerdem lädt er Delegationen der Gewinnerteams zur Preisverleihung ins Schloss Bellevue ein, um ihnen ihren Preis gemeinsam mit dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung persönlich zu überreichen.

Darüber hinaus verleihen die zivilgesellschaftlichen Partner Kreativworkshops als Sonderpreis an vier Schülerteams. Unter dem Titel "Hoffnungsträger" zeichnen sie Beiträge aus, die in besonderer Weise zeigen, wie Kinder und Jugendliche in Entwicklungsländern lokal und global denken und handeln.

Der Wettbewerb wird von kostenfreien Unterrichtsmaterialien für die Klassen 1 bis 6 sowie für die Klassen 7 bis 13 begleitet. Darin finden Lehrerinnen und Lehrer Anregungen für ihren Wettbewerbsbeitrag und zur Einbindung des Themas in den Unterricht. Unter www.eineweltfueralle.de steht Lehrkräften eine umfangreiche Materialsammlung zur Verfügung.

Der Schulwettbewerb wird im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung von Engagement Global durchgeführt. Kooperationspartner sind der Grundschulverband und der Cornelsen Verlag. Als Partner aus der Zivilgesellschaft unterstützen die Kindernothilfe, CARE Deutschland-Luxemburg, Plan International Deutschland und die Deutsche Welthungerhilfe den Wettbewerb. Wirtschaftspartner ist Boehringer Ingelheim. Medienpartner sind Spiesser - die Jugendzeitschrift und die Frankfurter Allgemeine Zeitung.  

Informationen zur Teilnahme, Bewertungskriterien sowie alle weiteren Details zum Wettbewerb finden Sie unter http://www.eineweltfueralle.de

| 28. Oktober 2013 07:20