Hessischer Bildungsserver / Unterricht

GLOBALES LERNEN INFO SEPTEMBER 2011

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 31. Dezember 2014 00:00

Sie finden heute u.a. Hinweise auf Materialien

- zu ökologischen Kinderrechten,
- Informationen zur „Öffentlichen Beschaffung“ - ein Arbeitsfeld im Schnittpunkt von „Lokal und Global“ 

auf die Aktion

- Gegen den Strom: Aktion "Schiffe der Solidarität"

 



GLOBALES LERNEN INFO
 

September 2011



Hintergründe - Unterrichtsthemen - Veranstaltungen - Netzwerke
_____________________________________________________________________________

 

Sie finden heute u.a. Hinweise auf Materialien

- zu ökologischen Kinderrechten,
- Informationen zur „Öffentlichen Beschaffung“ - ein Arbeitsfeld im Schnittpunkt von „Lokal und Global“ 

auf die Aktion

- Gegen den Strom: Aktion "Schiffe der Solidarität"

 

Herzliche Grüße

Martin Geisz


 


 


> Was braucht es , um junge Menschen für das weite Themenfeld der Einen Welt zu begeistern? Vorträge, Teilnehmerbeiträge und
zahlreichen Praxisbeispiele einer Fachtagung, an der sich 50 VertreterInnen der deutschen Eine Welt-Landesnetzwerke und von
Jugendverbänden und Jugendinitiativen beteiligten. Ergebnisse der Tagung finden sich in einem Themenheft
"Macht abgeben, Zukunft gewinnen"

Download: http://www.agl-einewelt.de/publikationen/412-agl-themenheft-qmacht-abgeben-zukunft-gewinnenq


 

>Lehrermappe zu den ökologischen Kinderrechten


 

Eine Lehrermappe zu den ökologischen Kinderrechten stellt terre des hommes kostenlos zur Verfügung .
Sie enthält eine DVD mit umfassenden Medien und Materialien für einen kompetenzorientierten Unterricht,
eine Wandzeitung und verschiedene Infomaterialien. Vielleicht kann sie Anregungen für Ihre und Eure Arbeit geben.

Die Lehrermappe kann bei terre des hommes / Referat Logistik bestellt werden: logistik@tdh.de

> Öffentliche Beschaffung - Ausbeutung mit Steuergeldern?

 

Jahr für Jahr geben Bund, Länder und Kommunen in Deutschland ca. 360 Milliarden Euro für Güter, Dienstleistungen und Bauaufträge aus, um Ihre Verwaltungsaufgaben zu erfüllen und Serviceleistungen für Ihre Bürgerinnen und Bürger bereit zu stellen. Dabei wird viel zu selten gefragt, woher Einkäufe kommen und unter welchen Bedingungen sie produziert wurden. Auch die Fragen danach, wie sich ein Produkt oder die Dienstleistung auf die Umwelt auswirkt und was der Auftragnehmer zur Erreichung demokratisch verabschiedeter, sozialer und arbeitsmarktpolitischer Ziele beiträgt, bleiben häufig unberücksichtigt.

- Zitierten Text ausblenden -

 http://www.epn-hessen.de/cipp/epnh/custom/pub/content,lang,1/oid,291/ticket,g_a_s_t


 


 

> Gegen den Strom: Aktion "Schiffe der Solidarität"

"Schiffe der Solidarität - das Sterben in Mittelmeer stoppen" ist eine internationale Initiative, mit der Flüchtlinge und MigrantInnen
auf ihrem Weg nach Europa durch unmittelbares Eingreifen vor Ort unterstützt werden sollen. Am 15. Oktober werden mehrere
kleine Schiffe in Rom in See stechen, in entgegengesetzter Richtung zu den Fluchtrouten der Boatpeople: über Sizilien, Lampedusa
und Malta bis zu verschiedenen Häfen in Tunesien und gegebenenfalls auch in Libyen.
Über 2000 Menschen sind allein seit Beginn des Jahres in dieser Region des Mittelmeeres ertrunken oder verdurstet und Tausende
stecken weiterhin in Wüstenlagern wie dem tunesischen Choucha oder im Bürgerkriegsland Libyen fest. Diese skandalösen Vorgänge
auf dem Meer will das kleine, transnational organisierte Netzwerk Afrique-Europe-Interact dokumentieren und öffentlichkeitswirksam angeklagen.
"Schiffe der Solidarität" benötigen dafür eine schnelle, breite und prominente Unterstützung. Auch finanzielle Spenden, ideelle Unterstützung
durch Verbreitung der Informationen und Nachrichten sowie die Mitarbeit auf lokaler, bundesweiter oder auch internationaler Ebene werden begrüßt.

http://www.afrique-europe-interact.net/


 

Rio+20 - Nachhaltig vor Ort! & fünfter Netzwerk21Kongress

Vom 7. bis 9. Dezember 2011 wird in Hannover der Kongress "Rio+20 - Nachhaltig vor Ort! & fünfter Netzwerk21Kongress" ausgerichtet. Im 20. Jahr nach der Verabschiedung der Agenda 21 in Rio de Janeiro wird mit diesem Kongress eine erste Bilanz zu den Entwicklungen auf lokaler Ebene in Deutschland gezogen. Welche Prozesse verlaufen heute nachhaltiger als vor 20 Jahren? Welche neuen Herausforderungen haben sich entwickelt? Und wo stehen wir noch vor den gleichen Herausforderungen und müssen neue Lösungsansätze finden? Dabei thematisiert der Kongress die verschiedenen Rollen der Kommunen, der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft aus lokaler Perspektive. Die Koordinierungsstelle der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" bietet am 8. Dezember in der Kategorie "Nachhaltigkeit in der Bildung" die Arbeitsgruppe 11A "Ein Bewusstsein für Zukunftsfähigkeit schaffen" an.   


 

http://rioplus20kongress.de/


 

_______________________________________________________________________________

 * Das Lernarchiv "Globales Lernen" im Hessischen Bildungsserver finden Sie unter http://www.bildung.hessen.de/globales-lernen
* Termine zur entwicklungsbezogenen Bildung (www.wusgermany.de/index.php?id=kalender )

 * Das Archiv dieses Infodienstes seit 1/2008 finden Sie unter http://lernarchiv.bildung.hessen.de/globlern/news/index.html

Bildungsserver Hessen (Amt für Lehrerbildung) http://www.bildung.hessen.de/globales-lernen
Martin Geisz (globaleslerneninfo@web.de ; m.geisz@afl.hessen.de )
Wenn Sie dieses Info von uns direkt erhalten und nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie uns eine Mail (
globlern@web.de ). Für die Inhalte externer Links übernehmen wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Verantwortung.



| 4. Oktober 2011 11:20