Hessischer Bildungsserver / Unterricht

GLOBALES LERNEN INFO 12/2009

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 31. Dezember 2014 00:00

Themen des Newsletters:  Lehrerfortbildung des Projekts "Eine Welt in der Schule" - Partnerschule gesucht - Kampagne Steuer gegen die Armut - Materialien


GLOBALES LERNEN INFO 12/2009                    9.12.2009
Hintergründe - Unterrichtsthemen - Veranstaltungen - Netzwerke






Themen des Newsletters:  Lehrerfortbildung des Projekts "Eine Welt in der Schule" - Partnerschule gesucht - Kampagne Steuer gegen die Armut - Materialien

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen
für die Weihnachtsfeiertage und ein friedvolles Jahr 2010


Martin Geisz


___________________________________________________________________
> Lehrerfortbildung des Projekts "Eine Welt in der Schule"
Vom 25. bis 27. Februar 2010 führt das Projekt "Eine Welt in der Schule" für Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule und Sekundarstufe 1 eine Lehrerfortbildungstagung durch. Teilnehmen können Lehrkräfte aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Tagung findet in Dresden statt.
Auf der Tagung bieten wir zwei Arbeitsgruppen an. Eine Arbeitsgruppe wird sich mit dem Thema „E-Learning-Kurs 'Vorurteile gegenüber Fremden'" beschäftigen, die andere mit dem Thema „Wie leben Kinder in ...". Ziel beider Arbeitsgruppen ist es, Unterrichtsvorschläge zu entwickeln und eine Unterrichtserprobung vorzubereiten.
Projekt "Eine Welt in der Schule" / Grundschulverband e.V.
Universität Bremen - FB 12
Bibliothekstraße
28359 Bremen
Tel.: 0421/218-69775
E-Mail: einewelt@uni-bremen.de
Homepage: www.weltinderschule.uni-bremen.de

> Suche nach einer Grundschule als Partnerschule

Die Christliche Initiative Internationales Lernen e.V. (CIL) ist derzeit in einem Grundtvig Projekt engagiert, an dem u.a. auch die Schulbehörde der Region und der Stadt Konya beteiligt ist. In diesem Zusammenhang steht die Suche der Grundschule in Konya nach einem Partner für ein Comenius Projekt. Unsere Erfahrung in der Zusammenarbeit mit den KollegInnen in Konya ist ausgesprochen positiv. Wir könnten uns vorstellen, dass ein Projekt zwischen SchülerInnen aus dem Rhein-Main- Gebiet und SchülerInnen aus Konya eine große Erfahrung werden könnte, sowohl für das innereuropäisch Gemeinsame als auch für das Erleben von Ferne. Konya liegt bereits in Anatolien und ist eine der ältesten Städte der Erde am Rande Kappadokiens. Eine Reise dorthin ist bereits etwas Richtiges. Europa in seinem künftigen Ausmaß und seiner Vielfalt zu erfahren, dazu ist diese Kooperation geeignet.
(Ute Wannig, Internationale Koordinatorin der CIL)
ute.wannig@cil-frankfurt.de

Kampagne "Steuer gegen Armut"

Mehr als 50.000 Bürgerinnen und Bürger haben innerhalb von drei Wochen
die Online-Petition zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer
unterzeichnet - online, per Fax oder per Brief. Damit hat die Petition
des Bündnisses "Steuer gegen Armut" das erforderliche Quorum für eine
öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss des Bundestages erreicht.
"Das ist ein großartiger Erfolg unserer Kampagne und zeigt, welch
breite Unterstützung eine Besteuerung spekulativer
Finanzmarktgeschäfte in der Gesellschaft findet", sagte Jörg Alt von
der Jesuitenmission, der Initiator der Kampagne. Neben der
öffentlichen Anhörung habe die Kampagne mit der Online-Petition
erreicht, dass sich Menschen im ganzen Land mit den negativen
Auswirkungen deregulierter Finanzmärkte auseinandergesetzt haben.
Informationen zur Kampagne, den Kampagnenträgern, zur Petition sowie
Hilfestellungen zur Unterzeichnung der Petition:
www.steuer-gegen-armut.org

> SPIEL: Internetversion des erfolgreichen Brettspiels Keep Cool
Keep Cool  lädt die Mitspieler ein, sich in die globale Klimapolitik spielerisch einzumischen. Nun liegt das Spiel, das Bewusstsein für ökonomische und ökologische Zusammenhänge schärfen soll, auch in einer Online-Version vor. Das im Netz frei aufzurufende Spiel orientiert sich stark an den Regeln und Mechanismen des Brettspiels, es bietet darüber hinaus jedoch Zusatzfunktionen, die gerade in der Bildungsarbeit nützlich sind. Konzipiert ist das Spiel für die Nutzung im Unterricht. Typischerweise kann es von Lehrkräften zur Einführung in den Themenkomplex „Klimawandel“ dienen. Zum Spielen sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich, jedoch werden zahlreiche Themen eingespielt, die nachfolgend im Unterricht vertieft werden können. Einen didaktisch-methodischen Kommentar finden Sie unter www.lehrer-online.de/keep-cool-online.php. Das Spiel selbst unter:   
www.keep-cool-online.de

> MATERIAL: Menschen.Rechte.Möglichkeiten
Der VEN hat eine 32-seitige Broschüre zu den wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechten unter dem Titel Menschen.Rechte.Möglichkeiten herausgegeben. Sie erläutert, warum in der entwicklungspolitischen Diskussion ein menschenrechtsbasierter Ansatz sinnvoll ist und stellt einen Zusammenhang zwischen Armut und Menschenrechten her. Vertieft werden dabei die Rechte auf Bildung, Arbeit, Gesundheit und Ernährung. Die dort erwähnten Beispiele stellen Menschen dar, die sich für diese Rechte engagieren. Die Beispiele zeigen, dass es neben den vielen schlechten Nachrichten im Bereich Entwicklung auch Lichtblicke gibt und dass sich ein persönliches Engagement lohnt. Außerdem enthält die Handreichung weiterführende Informationen. Sie können die Broschüre beim Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen bestellen. Weitere Informationen finden Sie unter www.ven-nds.de.

Quelle: Newsletter Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd / Dezemberr 2009-2


__________________________________________________________________________
* Das Lernarchiv "Globales Lernen" im Hessischen Bildungsserver finden Sie unter http://www.bildung.hessen.de/globales-lernen
* Termine zur entwicklungsbezogenen Bildung (www.wusgermany.de/index.php?id=kalender )
* Das Archiv dieses Infodienstes mit den Ausgaben seit 1/2004 - 07/2007 finden Sie im Internet unter http://www.bildung.hessen.de/gl21/gl-info-archiv.html
* Das Archiv dieses Infodienstes seit 1/2008 finden Sie unter http://lernarchiv.bildung.hessen.de/globlern/news/index.html

Bildungsserver Hessen (Amt für Lehrerbildung) http://www.bildung.hessen.de/globales-lernen
Martin Geisz (globlern@web.de ; m.geisz@afl.hessen.de )
Wenn Sie dieses Info von uns direkt erhalten und nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie uns eine Mail (globlern@web.de ).
Für die Inhalte externer Links übernehmen wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Verantwortung.

| 9. Dezember 2009 10:14