Hessischer Bildungsserver / Unterricht

Globales - Lernen - Info 3/2009

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 31. Dezember 2014 00:00

heute erhalten Sie Informationen zu: 

> Theaterseminar "Globaler Klimaschutz"

> Kampagne "Eine Welt fairstärken"

> Umweltwettbewerb: "Erlebter Frühling"

>  Eine Welt in der Schule: Fortbildungstagung

> KinderKulturKarawane 2009

> Exchange Programme  Go Africa...Go Germany 2009 - Call for Papers

> Ausgabe des EWIK  Newseletters 2/2009

 
 

3/2009                                              12.02.2009

GLOBALES LERNEN INFO
Hintergründe - Unterrichtsthemen - Veranstaltungen - Netzwerke

 


Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

heute erhalten Sie Informationen zu: 

> Theaterseminar "Globaler Klimaschutz"

> Kampagne "Eine Welt fairstärken"

> Umweltwettbewerb: "Erlebter Frühling"

>  Eine Welt in der Schule: Fortbildungstagung

> KinderKulturKarawane 2009

> Exchange Programme  Go Africa...Go Germany 2009 - Call for Papers

> Ausgabe des EWIK  Newseletters 2/2009

 

Mit freundlichen Grüßen
i.A.
Martin Geisz

 



> Theaterseminar "Globaler Klimaschutz"

Klimaschutz in Szene gesetzt - Einsatz von Theaterarbeit für Aktionen und Kampagnen
17.-19. April 2009, Kassel


Die Weltläden und die BUNDjugend Hessen bieten in dem Theaterseminar "Globaler Klimaschutz" am Wochenende vom 17.-19. April 2009 die Möglichkeit, wichtige politische
Themen theatralisch ins Spiel zu bringen und sie fantsievoll und kreativ in die persönliche Arbeit und Gesellschaft zu tragen. Arbeitsformen sind: unterschiedliche theatrale Ausdrucksformen, Körperarbeit,
Schauspieltraining, Improvisation, Inszenierung, Schminken, Umgang mit Requisiten, Übungen aus dem Theater der Unterdrückten (Augusto Boal) sowie Theaterarbeit im Teamprozess.
Infos und Kontakt: www.global-handeln.eu, info@weltlaeden-hessen.de ,  Tel:06421/ 620 127 Kosten: 60 (ermäßigt 40) Euro

> Kampagne "Eine Welt fairstärken"

Mit der Kampagne "Eine Welt fairstärken" will das Bistum Limburg ein Zeichen für den Fairen Handel und eine gerechte Weltwirtschaft setzen. Als Alternative zur herkömmlichen Wirtschaft setzt der Faire Handel besonders auf Partnerschaftlichkeit und Gleichberechtigung. Dadurch werden benachteiligten Produzenten auf dem Weltmarkt soziale Rechte gesichert und Beiträge zu nachhaltiger Entwicklung geleistet. "Im Mittelpunkt des Fairen Handels steht nicht der billigste Preis. Entscheidend ist vielmehr, ob die Erzeugerinnen und Erzeuger Ihre Herstellungskosten und Ihren Lebensunterhalt durch den Handel decken können", erklären die Initiatoren der Kampagne. Weitere Informationen zu "Eine Welt fairstärken" im Internet unter www.eine-welt-fairstaerken.de.


> Umweltwettbewerb: "Erlebter Frühling"

Die Naturschutzjugend (NAJU) lädt alle Forscher und Forscherinnen bis 13 Jahre ein, am bundesweiten Wettbewerb "Erlebter Frühling" teilzunehmen. Wettbewerbsbeiträge können bis zum 30. Juni 2009 bei der NAJU Bundesgeschäftsstelle eingereicht werden. Auf die Sieger warten tolle Preise.
http://www.lehrer-online.de/744149.php

>  Eine Welt in der Schule: Fortbildungstagung

Vom 5. bis 7. März 2009 veranstaltet das Projekt "Eine Welt in der Schule" eine überregionale Fortbildungstagung für Lehrkräfte der Grundschule und der Sekundarstufe I.
http://www.lehrer-online.de/744772.php


  Quelle: Lehrer-Online Newsletter 06/2009

 


> KinderKulturKarawane 2009

 
es ist die 10. KinderKulturKarawane, die in diesem Jahr stattfinden wird. Und wieder haben wir ein interessantes und buntes Programm zusammen gestellt. Es sind "alte Bekannte" dabei mit neuen Programmen, Projekte die wir schon einmal eingeladen hatten, bei denen die Teilnahme dann aber nicht geklappt hat, und ganz neue Gruppen. Aus Bolivien, Brasilien, Indien, Kenia, Südafrika und Uruguay stammen in diesem Jahr die jungen KünstlerInnen und Künstler unserer Wahl. Neben ihren Bühnenpräsentationen bieten alle Gruppen natürlich auch wieder Workshops unterschiedlicher Art an
 
Einen kleinen Wermutstropfen gibt es im Jubiläumsjahr dennoch: wir müssen die Aufwandsentschädigungen leicht erhöhen: statt EUR 950,00 kostet die erste Veranstaltung jetzt EUR 1.000,00. Und statt EUR 500,00 kostet jetzt jede weitere Veranstaltung EUR 550,00. Die ersten Informationen zu den Gruppen und ihren Bühnenprogramm finden Sie jetzt im Internet unter www.kinderkulturkarawane.de .
 
>  Welternährung
--------------------------------------------------------------
Eine Milliarde Menschen hungert weltweit. Dieser Hunger ist die
Folge eines Verteilungsproblems, denn Nahrung ist ausreichend
vorhanden. Angesichts des prognostizierten Bevölkerungswachstums
bedarf es eines Kurswechsels in der Agrar- und Handelspolitik.
Welche neuen Wege gibt es, um die landwirtschaftliche Produktion
zu steigern?
http://www.bpb.de/publikationen/NX43M9

> Exchange Programme  Go Africa...Go Germany 2009 - Call for Papers
--------------------------------------------------------------
The Federal Agency for Civic Education (Bundeszentrale für
politische Bildung/bpb) is granting fellowships to students and
young graduates enabling them to take part in a four-week seminar
to be held in August 2009 and in February 2010, with one two-week
seminar being held in Germany/Belgium and the other two-week
seminar being held in Ghana/Nigeria. Closing date for applications
is 1 March 2009.
http://www.bpb.de/veranstaltungen/5BXEYH

 
> Ausgabe des EWIK  Newseletters 2/2009
 
Newsletter Eine Welt Internet Konferenz -Newsletters 2/2009   "Frauen bewegen die Welt: Empowerment von Frauen als Motor für Entwicklung"
| 10. März 2009 15:06