Hessischer Bildungsserver / Unterricht

Globales Lernen Info 4/2008

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 31. Dezember 2014 00:00

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe 4/2008 des Infodienstes.

4/2008 16.4.2008

GLOBALES LERNEN INFO
Hintergründe - Unterrichtsthemen - Veranstaltungen - Netzwerke

 


Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

hier ist die neue Ausgabe des Globales - Lernen - Info.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Geisz

 



> Veranstaltungen

> 23.04.2008: Globale Bildungskampagne 2008 -

Ein Bündnis entwicklungspolitischer Organisationen (darunter Oxfam und GEW) ruft zur Teilnahme an einer spektakulären Aktion auf. Die Kampagne appelliert weltweit an die Politik, gleiche Bildungschancen für alle durchzusetzen. Höhepunkt ist am 23. April, 10 Uhr, die sog. Größte Unterrichtsstunde der Welt, an der Menschen aus über 150 Ländern teilnehmen werden.

 

>> Frankfurt | 40 Jahre medico international | Veranstaltungsreihe | 17.4.-31.5.08

Hilfe im Handgemenge. 1968 > 2008 >> Kritik und Solidarität

Krankheit macht arm, Armut macht krank! So lässt sich der Teufelskreis beschreiben, dem die Menschen in den arm gehaltenen Regionen der Welt ausgeliefert sind. Mit einer Reihe von Veranstaltungen will medico im Jubiläumsjahr die Möglichkeit und Notwendigkeit von Solidarität und Kritik heute erörtern. Jeweils in Kooperation mit Frankfurter Institutionen laden wir ein zu Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Filmvorführungen, die sich mit den unterschiedlichen Regionen und Themen beschäftigen, mit denen medico zu tun hat. Einen Höhepunkt bildet die internationale Solidaritätskonferenz Ende Mai, auf der es um die Neubestimmung einer kritischen Politik des Sozialen unter globalisierten Verhältnissen gehen soll.

Alle Infos rund um das Jubiläum: www.medico-international.de/40jahre/

_______________

>> Frankfurt | "Entwicklungszusammenarbeit - mit wie vielen Ländern?" | Streitgespräch| 26.4.08

Das Dritte Welt JorunalistInnen Netz (DWJN) lädt ein zum Streitgespräch zwischen Prof. Dr. Michael Bohnet, BMZ-Ministerialdirektor a.D. und Rupert Neudeck über den Reformbedarf der Entwicklungszusammenarbeit.

"Rupert Neudeck hat im November 2007 den Vorschlag gemacht, die Entwicklungszusammenarbeit der Bundesregierung auf zwei Länder zu beschränken (vgl. Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 11.11.2007). Michael Bohnet war im BMZ federführend bei der Reduzierung der "Länderliste" auf 70 Länder und jeweils ein bis drei Sektoren für die EZ mit einzelnen Ländern. Inzwischen soll die Länderliste weiter auf etwa 50 Länder verkürzt werden.
Was sind die Vor- und Nachteile solcher Konzentration der Entwicklungszusammenarbeit? Wie prioritär sind sie im Verhältnis zur Organisationsreform der EZ (insbesondere KfW und GTZ) und zur Harmonisierung mit den Prioritäten der Partnerländer und der anderen multilateralen und bilateralen Geber (Paris Erklärung)?"

Moderation: Konrad Melchers
Beginn: 15 Uhr
Ort: im Eritrea Zentrum, Neue Mainzerstr. 24, 2. Stock, 60311 Frankfurt / M, 50 m vom U-Bahnhof Willy-Brandt-Platz

__________________________________________

>> Go 4 BioDiv: Internationaler Jugendgipfel 2008
Im Vorfeld der UN-Vertragsstaatenkonferenz über die Biologische Vielfalt (CBD) erarbeiteten 50 junge Erwachsene aus aller Welt im internationalen Wildniscamp im Nationalpark Bayerischer Wald Beiträge, die neben den biologischen auch die kulturellen Aspekte von Biodiversität hervorheben. Am Konferenzort Bonn präsentieren sie ihre Ergebnisse.
Wann: 26. bis 30. April 2008
Wo: Bonn
Weitere Informationen über die Veranstaltung

 


> Projekte

>> Frankfurt | "Frauen-Projekte" | Studientage der CIL | 16./17.5. und 13./14.6.08

Die Christliche Initiative Internationales Lernen lädt ein:

"An den Studientagen geht es uns um Frauen in der Vielfalt ihrer Beziehungen in und außerhalb der Familie und ihrer Aktivitäten in den Bereichen Gesundheit, Ernährung, organischer Anbau und Kleinunternehmen.

Wir laden Sie und Euch sehr herzlich ein, sich zu einem oder gerne auch allen Studientagen anzumelden, um Ihre/Eure Erfahrungen mit Frauen und ihren Projekten in Nord und Süd mit ins Gespräch zu bringen. Wir selbst, das Vorbereitungsteam der CIL, kommen gerade von einer internationalen Frauenwerkstatt in Costa Rica zurück und hatten die Chance eine ganze Reihe von Frauen und ihre Projekte kennenzulernen. Das genaue Programm der Studientage findet sich in der Anlage.

Kontakt, Anmeldung & weitere Info´s:

Christliche Initiative Internationales Lernen e.V., Vilbelerstraße 36, 60313 Frankfurt, Tel. 069 - 28 49 24

Fax: 069 - 29 51 04, info@cil-frankfurt.de, www.cil-frankfurt.de

 

 


> Materialien

>> Medienkiste: Welthandel am Beispiel der EU-Zuckermarktreform | VEN

Am Beispiel des Zuckerhandels können die Strukturen des Welthandels gut verdeutlicht werden und die Interdependenzen zwischen der globalen wirtschaftlichen, politischen und sozialen Ebene. Die Zusammenhänge zwischen unserem alltäglichen Konsumverhalten und der Situation in Ländern des Südens, kann ebenso veranschaulicht werden. Der VEN Niedersachsen bietet eine Medienkiste zur Ausleihe an, die im Rahmen des Zuckerprojektes erstellt wurde. Zielgruppe sind SchülerInnen der SEK I, SEK II aber auch Studierende und MultiplikatorInnen. Die Kiste enthält Bücher, Broschüren, Zeitschriften, Reader, Filme und Unterrichtseinheiten, mit denen das Thema von vielen Seiten aus beleuchtet werden kann.

Kontakt: VEN, Frau Beckedorf, Tel.: 0511/39088980, fair@ven-nds.de,


>> Entwicklungspolitischer Aktionsplan für Menschenrechte 2008-2010
BMZ Konzepte 155, März 2008, 22 Seiten

Download: http://www.bmz.de/de/service/infothek/fach/konzepte/konzept155.pdf?nl=true

>> Entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit
BMZ Konzepte 159, Januar 2008, 12 Seiten

 

>> Interaktive Präsentation zum System der Vereinten Nationen | DGVN

Das System der Vereinten Nationen ist komplex und gilt als unübersichtlich. Ursache dessen sind die Veränderungen, mit denen sich die Vereinten Nationen seit ihrer Gründung im Jahr 1945 an neue Herausforderungen angepasst haben. Neben dem Zuwachs von 51 auf 192 Mitglieder hat die Ausweitung der Aufgabenfelder, denen sich die Weltgemeinschaft widmen muss, zu neuen Institutionen, Gremien, Missionen geführt - zusätzlich zu den existierenden

UN-Hauptorganen, UN-Nebenorganen und UN-Sonderorganisationen. Als Handreichung für alle, die die Komplexität des UN-Systems in seiner ganzen Breite erfassen und die Zusammenhänge verstehen wollen ohne den Überblick zu verlieren, hat die DGVN ein interaktives Schaubild entwickelt und auf ihre Internetseite gestellt. MUN-Initiativen, Schulklassen, Studierenden und UN-Forschern stellen wir die Präsentation auf Anfrage gerne auch im Powerpoint-Format für eigene Ergänzungen und Präzisierungen zur Verfügung.

Im PDF-Format findet sich die Präsentation hier:

www.dgvn.de/fileadmin/user_upload/PUBLIKATIONEN/Sonstiges/UN-System_final.pdf

 

>> Online-Lernarchiv Die Olympischen Spielen 2008 in China

Auf dem Hessischen Bildungsserver wurde ein Lernarchiv zum Thema China 2008 -
Olympische Spiele
eingerichtet. Dort finden sich Hinweise auf Arbeitsmaterialien und
Hintergrundinformationen sowie Links zu zentralen Institutionen. Ergänzungen sind
willkommen. Die Olympischen Sommerspiele werden vom 8. August bis zum 24. August 2008 in der chinesischen Hauptstadt Peking ausgetragen.

>> Dossier zu Lateinamerika
Lateinamerika befindet sich mitten im Umbruch. Demokratische Strukturen
haben sich etabliert, doch die soziale Anspannung ist geblieben. Das Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung schildert die jüngsten politischen Entwicklungen in 19 Staaten - von A wie Argentinien bis V wie Venezuela. Im Mittelpunkt stehen zudem die sozialen Bewegungen, aber auch Themen wie Bildung, Emanzipation und
Menschenrechte.

http://www.bpb.de/lateinamerika

(Quellen: EPN Hessen . newsletter #03/08; bmz Newsletter April 2008, Newsletter: Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd Nr. 12 / April 2008-2, u.a.)

 



"Globales Lernen" Online-Lernarchiv, Hessischer Bildungsserver ( globlern@web.de ; m.geisz@afl.hessen.de)
Wenn Sie dieses Info von uns direkt erhalten und nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie uns eine Mail ( globlern@web.de).
Für die Inhalte externer Links übernehmen wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Verantwortung.

| 30. Oktober 2009 16:56