Hessischer Bildungsserver / Unterricht

-- "Mädchen müssen, Jungen können - Geschlechterrollen und -perspektiven in der Einen Welt"

Bundesweite Lehrerfortbildungsveranstaltung des Projekt "Eine "Welt in der Schule"

 "Mädchen müssen, Jungen können - Geschlechterrollen und -perspektiven in der Einen Welt"

Unter dem Titel "Mädchen müssen, Jungen können - Geschlechterrollen und -perspektiven in der Einen Welt" führen wir vom 11. bis 12. Mai 2017 in Wuppertal die nächste überregionale Lehrerfortbildungstagung unseres Projekts durch. Die Tagung eignet sich für Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule und der Sekundarstufe I. Lehrkräfte aus dem gesamten Bundesgebiet können sich dazu anmelden.

Nähere Informationen können Sie unserer Einladung entnehmen. Die Tagungseinladung (69 KB), ein Anmeldeformular (57 KB) sowie ein Formular für Ihren Schulrat (60 KB) können Sie als pdf-Datei herunterladen.

Wir würden uns sehr freuen, Ihre Anmeldung zur Tagung entgegenzunehmen!

 

 

Es sind noch Plätze frei ...
für unsere Lehrerfortbildungstagung zum Thema "Mädchen müssen, Jungen können - Geschlechterrollen und -perspektiven in der Einen Welt"

Unter dem Titel "Mädchen müssen, Jungen können - Geschlechterrollen und -perspektiven in der Einen Welt" führen wir vom 11. bis 12. Mai 2017 in Wuppertal die nächste überregionale Lehrerfortbildungstagung unseres Projekts durch. Die Tagung eignet sich für Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule und der Sekundarstufe I. Lehrkräfte aus dem gesamten Bundesgebiet können sich dazu anmelden.

Zu dieser Tagung möchten wir Sie hiermit herzlichst einladen!

Laut einer aktuellen Studie des Kinderhilfswerks UNICEF verbringen Mädchen im Alter von fünf bis 14 Jahren weltweit im Schnitt 40 Prozent mehr Zeit mit unbezahlter Hausarbeit als Jungen. Weitere Studien belegen, dass in zahlreichen Ländern die Gefahr, nie eine Schule zu besuchen, bei Mädchen größer ist als bei Jungen. Gewerkschaftler/-innen weisen regelmäßig auf die Lohnungerechtigkeit zwischen den Geschlechtern hin.
Mädchen und Frauen auf dem Land tragen in Afrika und weiten Teilen Asiens die Hauptverantwortung für die Versorgung ihrer Familie, stellen den größten Teil kleinbäuerlicher Subsistenzarbeit und treiben z. B. wirtschaftlich wichtige Entwicklungen an.

Man sieht bereits an dieser kleinen Auflistung, welchen Einfluss das Geschlecht auf die Rolle in der jeweiligen Gesellschaft hat und wie sehr die ganze Lebensperspektive daran ausgerichtet ist.
Bereits der Januar-Newsletter der Eine Welt Internet Konferenz (EWIK) beschäftigte sich mit Geschlechterrollen und – perspektiven. Wir greifen dieses Thema ebenfalls auf, weil Geschlechtergerechtigkeit und die Stärkung von Frauen und Mädchen ein zentrales Anliegen bei der Verwirklichung der Menschenrechte ist und so auch in der 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung beschlossen wurde. Dabei handelt es sich um eine globale Agenda, die sowohl für die sogenannten Entwicklungsländer als auch für die Industrienationen Gültigkeit besitzt.

Auf der Tagung werden wir uns also mit den Geschlechterrollen und –perspektiven sowohl bei uns als auch in anderen Ländern und Regionen auseinandersetzen und nach positiven Veränderungen und Beispielen suchen.
Anschließend soll mit Hilfe vorhandener Materialien ein möglichst schülerorientierter Unterrichtsentwurf für die Grundschule und die Sekundarstufe I entwickelt und eine Unterrichtserprobung vorbereitet werden.

 

Nähere Informationen können Sie unserer Einladung entnehmen. Die Tagungseinladung (69 KB), ein Anmeldeformular (57 KB) sowie ein Formular für Ihren Schulrat (60 KB) können Sie als pdf-Datei herunterladen.

Wir würden uns sehr freuen, Ihre Anmeldung zur Tagung entgegenzunehmen!

 

| 21.3.2017