Hessischer Bildungsserver / Unterricht

Ausstellung: Asmara. Afrikas heimliche Hauptstadt der Moderne (09.02.07 - 15.04.07 )

Deutsches Architekturmuseum Frankfurt

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 31. Dezember 2014 00:00

09.02.07 - 15.04.07 Asmara. Afrikas heimliche Hauptstadt der Moderne

Architektur der Moderne in Eritrea. Eröffnung am 8. Februar 2007 19:00

Asmara, die Hauptstadt Eritreas, beherbergt in ihrem Kern eines der größten erhaltenen Ensembles moderner europäischer Architektur. Nur Miami South Beach, Tel Aviv und Napier (Neuseeland) bieten ähnliche Ensembles dieser Epoche.

Rahmenprogramm zur Ausstellung

Das Rahmenprogramm entsteht in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Frankfurt und der Asmara-Projekt Gruppe.

Vortrag, 13. Februar 2007, 19 Uhr

Genesi di un’idea di urbanizzazione, Riccardo Mariani, Genf / Florenz

Vortrag wird ins Deutsche übersetzt

Vorträge, 22. März 2007, 19 Uhr

"Imperio Romano" und "Mare Nostro". Allmachtsphantasien in der faschistischen Architektur, Arne Winkelmann, DAM

"Indietro no si torna" - "Es gibt kein zurück". Kontinuitätslinien des Razionalismo, Hans-Jürgen Breuning, Stuttgart

Asmara-Abend, 30. März 2007, 18 Uhr

Hommage an meine Geburtstadt, Bahlbi Kubrom, Darmstadt

Bücher zur Ausstellung

Asmara. Africa’s Secret Modernist City

Edward Denison, Guang Yu Ren, Naigzy Gebremedhin, Merrell Publisher, Paperback, 240 Seiten, 490 Abb., 400 farbig, englisch, 28 x 24 cm, 38 Euro

Asmara - The Frozen City

herausgegeben von Jochen Visscher, mit Fotografien von Stefan Boness, Jovis Verlag, Hardcover, 96 Seiten, mit ca. 94 farbigen Abb. , deutsch / englisch / ital., 16 x 16 cm, 16 Euro

| 7. November 2007 05:58